Umfrage zur Investorenwahl: Wen würdet ihr bevorzugen?

  • Welches Angebot würdet ihr annehmen, wenn ihr entscheiden könntet? 46

    1. Ich will beides: Also einen Kompromiss, bei dem Petersen Ankerinvestor und die Regionalen weitere Investoren gemäß dem 4-Säulen-Modell werden. (25) 54%
    2. Das Angebot von Petersen und seinen Mitstreitern (13) 28%
    3. Ich habe genug: Insolvenz und Schluss mit dem ganzen Blödsinn. Danke für 120 tolle Jahre! (8) 17%
    4. Das Angebot von den Regionalen (0) 0%
    5. Keines dieser Angebote, sondern ein anderes (0) 0%

    Ja, Frage steht oben. Nun also die Umfrage und Diskussion.


    Achtung, das ganze ist als kleines Experiment aufgebaut: Das Ergebnis wird erst nach Ablauf des Angebotes aus Dubai veröffentlicht, mit User-Namen.


    Mal kucken, ob unser Ergebnis dann vom tatsächlichen Ergebnis abweicht. Eure Meinungen würden mich natürlich trotzdem schon vorab interessieren. Und: Ihr könnt eure Stimmen auch bis zum Ende der Abstimmung noch ändern - wer weiß, was bis dahin noch alles veröffentlicht werden wird.

  • Wäre durchaus spannend zu wissen, warum wer welche Position vertritt? Auch abseits der bisher bekannten Fakten - vielleicht ist eure Stimmabgabe auch einfach emotionsbasiert.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • ich präferiere das angebot von petersen.

    ganz einfach aus dem einzigen grund,weil die alten zöpfe endlich abgeschnitten werden müssen.


    es muss der alte stallgeruch entfernt werden,denn der hat seit 20 jahren nicht zum erfolg geführt.

    neue ideen,seien sie noch so abstrackt,neue verantwortliche die den alten mief noch nicht kennen.


    darum keine macht ins saarland und damit den weg für eine bessere zukunft frei machen

  • Um das eine oder das andere "Angebot" zu präferieren, muss man erst mal (Grundvoraussetzung!) deren Inhalte im Detail kennen.


    Und im Moment kennen wir nur ein Angebot, und auch dieses nur grob. Von dem anderen Angebot(?), so es denn wirklich eines ist, kennen wir im Prinzip gar nix. Und das, so wie es aussieht, momentan noch nicht mal Satzung, Recht und Gesetz entspricht. Und damit von vornherein nicht mal annahmefähig ist. Aber ich bin sicher, das wird sich bis zur Präsentation "ändern". ;)


    Wobei auch ich sage, dass die alten Seilschaften abgeschnitten werden müssen. Ob der neue Investor dann der besagte HPP mit seiner Gruppe wird, muss sich am Inhalt zeigen. Gerne weitere echte Alternativen auf den Tisch!

  • Ohne Kenntnis der Angebote und der Konkreten Bieter bin ich schlichtweg außer Stande etwas anzukreuzen.


    Bis jetzt sind es nur Aussagen über Dritte oder über Medien, was wer fordert, will gibt, etc.


    Wenn beides für mich ok wäre - dann wäre ich im Sinne des 4-S-Modells für eine Kombi. Jeder springe über den Schatten, geht einen Schritt auf einander zu und dann packt man gemeinsam an.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ganz klar pro Petersen

    Warum....

    A-

    der Mann weiß was er will , hat ganz klare Vorstellungen und weiß anscheinend wie man Geld macht. Geld machen kann man nur mit Erfolg, das spricht für ihn und das will glaub ich jeder hier.


    B-

    er redet nicht drum rum und das macht Hoffnung das auf dem Berg endlich mal aufgeräumt wird und gesäubert wird.


    C-

    Er ist bereit viel Geld zu investieren.


    D-

    Die regionalen kommen jetzt um die Ecke, jetzt wo es eigentlich zu spät ist , warum nicht früher mal auf die glorreiche Idee kommen. Sorry für den Ausdruck, aber das hat was von in den arsch kriechen damit man hilft zu tun.


    Deshalb ganz klar pro Petersen.

    Im übrigen hat der FCK eh keine Chance mehr , warum also Petersen, der mit großer Wahrscheinlichkeit sein Geld nicht in einem Fass ohne Boden investiert , die Chance geben.

  • Bislang kennt doch niemand hier im Forum Details zu den beiden Angeboten. Würdet ihr denn alle auch ein Haus kaufen ohne eine Begehung? Würdet ihr Kreditverträge abschließen ohne die Konditionen wie Zins, Laufzeit oder Tilgungsraten zu kennen?


    Ich schließe mich hier der Meinung an dass es derzeit noch überhaupt keinen Sinn macht darüber abzustimmen.

  • natürlich kennen wir noch keine einzelheiten,aber es gibt schon aussagen zum volumen des invests

    und deren oberflächliche planung.


    bis zur entscheidung haben wir noch knapp 2 wochen und bis dahin werden wir sicher auch keine details

    erfahren.aber jetzt schon darüber zu diskutieren,halte ich nicht für falsch.

  • Ob der Mann aus Dubai der Richtige ist kann ich nicht beurteilen. Aber ich weiß zwei Dinge:


    - Das Geld der "Regionalen" hilft nur kurzfristig und dieser Bexbach-Clan ist Gift für den FCK.


    - Der FCK braucht fremdes Geld, schnell und viel.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Alles andere als ein sauberer Cut wäre kontraproduktiv!

    Ich kenne keinen der potentiellen Geldgeber persönlich. Kann also nur „aus dem Bauch heraus“ argumentieren.

    1. Becca - ganz klar „nein“!

    2. Buchholz - ebenso

    3. die „Regionalen“ - ja, aber Angebot zu gering!

    4. „Dubai-Man“: bevor der FCK gänzlich abschmiert, sollte er klare Kante zeigen, und dann mit den „Regionalen“ im Sinne des FCK (und nur darum geht es m.E.), einen Pakt schließen, der einen wirtschaftlichen und sportlichen Aufschwung zur Folge haben muss!

    5. Einem solchen Pakt dürfen sich gerne noch mehr anschließen. Auch hier gilt wie für alle: „Selbstdarsteller bitte draußen bleiben!“

  • grundsächlich hätte ich gerne die Regionalen und den Dubai-Mann, hoffentlich sind es "ehrliche, seriöse Geschäftsleute" !

    Wir wollen nicht wieder Zeit und Energie mit Leuten, die wie "Mafiosis" aussehen und sich so benehmen, sinnlos verschwenden !

    Das haben wir nicht verdient !

    koha

  • Bislang kennt doch niemand hier im Forum Details zu den beiden Angeboten. Würdet ihr denn alle auch ein Haus kaufen ohne eine Begehung? Würdet ihr Kreditverträge abschließen ohne die Konditionen wie Zins, Laufzeit oder Tilgungsraten zu kennen?


    Ich schließe mich hier der Meinung an dass es derzeit noch überhaupt keinen Sinn macht darüber abzustimmen.

    Mein Haus habe ich aus einer Zwangsversteigerung und das war wie ein 6er. Warum also nichts riskieren.

  • Punkt 1!


    Alles andere blockiert und hat uns bisher nicht weitergebracht. Ganz im Gegenteil......


    Ich bin mir sicher (habs ja schonmal geschrieben): Wir werden auch bis zur 2. Frist am 31.07. keine Einigung erzielen. Wenn man Punkt 1 verhindern will, muss man sich querstellen. Das wird passieren.

  • Es muss doch möglich sein, dass ALLE Investoren zusammen an einem Strick ziehen, um meinem Verein zu helfen.

    Warum muss es immer ein entweder oder sein?

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • herrmann

    Genau das an einem Strang ziehen ist nicht möglich, da es um Einflussnahme und Mandate geht, nicht darum den FCK dorthin zu bringen wo er hingehört, nämlich nächste Saison zumindest raus aus dieser Pleiteliga

  • Mein Haus habe ich aus einer Zwangsversteigerung und das war wie ein 6er. Warum also nichts riskieren.

    Wenn du Roulette spielen willst, musst du dich auch mit dem Gedanken befassen eventuell alles zu verlieren. Ich persönlich halte unkalkulierbare Risiken einzugehen für dumm bzw. fahrlässig.

  • Ich finde das Angebot von Petersen gut

    Vielleicht findet man einen Weg die beiden Angebote zu kombinieren

    Auf jeden Fall sind die 2 Investorengruppen besser wie ein Flavio Becca der nur reden geschwungen hat und nix außer den 2,5 Millionen