Marco Antwerpen (02/2021 - 06/2022)

  • wird selbst noch nicht

    wissen,ob sein körper die belastungen in liga 2/1 überhaupt verkraftet.

    Wo ist denn die Belastung anders? Ich erinner gegen Lübeck wo mehrere Spieler mit Krämpfen zu tun hatten. In Liga 1 wird intelligenter gespielt als Liga 3. Die Laufleistungen dürften ähnlich sein.

  • Wir hätten zum ersten Mal seit Jahren einen Trainer der nicht angezählt in eine neue Saison geht. Er will im kommenden Jahr bestimmt nicht nochmal in den unteren Tabellengefilden rumkrebsen, daher können unsere Investoren zeigen wie ausgeprägt ihre FCK Gene sind! Es muss sich gewaltig was tun um eine Mannschaft auf die Beine zu stellen mit der man endlich einmal eine vernünftige Saison zu sehen bekommt

    Ich kenne dieses Gefühl gar nicht mehr und kann mich nicht mehr erinnern wann das gewesen sein soll?

    Es geht gar noch weiter. Marco Antwerpen geht nicht nur nicht angeschlagen in eine neue Spielzeit, sondern kommt extrem gestärkt hervor!

    Er weiß genau was in dieser Spielzeit schief gelaufen ist und weiß genau was ihn unter seiner Regie auf die Palme gebracht hat und er hat gezeigt dass er keine Maßnahmen scheut! Ich habe also mit Antwerpen eine Mega Vorfreude auf die nächste Spielzeit!


    wenn Hengen klug ist verlängert er als aller erstes mit Marco um 2 weitere Jahre.

    Desweiteren denke ich dass es gar nicht so viel Kohle braucht um einen guten Kader zu basteln..

    Es gibt so viele ablösefreie Spieler zu bekommen .


    Jetzt muss erstmal aussortiert werden. Röser, Winkler und Co müssen an den Mann gebracht werden und wir müssen schnell ein Gerüst zusammen bringen. Bei Zimmer und Ouahim dürften wir es selbst in der Hand haben..

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Guter Post Buggy,


    so ähnlich sehe ich es auch, es muss nicht immer Geld sein welches den Faktor für eine gute Mannschaft liefert.

    Gerade in der Vergangenheit des FCK hat sich das schon oft bewiesen.

    Ich denke jetzt mal an unsere Meistermannschaft von 91, da waren keine teuren Spieler, da waren auch keine Stars, bis auf Kuntz, was sich aber erst entwickelt hat. Damals hatte K. Feldkamp auch eine fast schon abgestiegene Mannschaft übernommen und ist mit fast der gleichen ein Jahr später Meister geworden.

    Was genauso zählt ist der Wille eines Spielers sich in eine Mannschaft einzufügen und sich als Teil dieser zu sehen. Es nützt nichts wenn man 11 gute Einzelspieler auf den Platz schickt.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Die Meistermannschaft von 1991? Das war in einem anderen Leben, wie Marcel Reif sagen würde. Das hat mit den heutigen Gegebenheiten im Fußball so gar nichts mehr zu tun.

    "Etappenziel erreicht - Chance verpasst."

    Kommentar von Frederik Paulus vom kicker nach der Investorenentscheidung.

  • Ich muss ehrlich sagen dass ich mir anfangs eher den Trares hier gewünscht habe. Nun bin aber froh dass es Antwerpen geworden ist. Seine Art und Weise, vor allem offen und ehrlich, gefällt mir richtig gut. Die Mischung aus sympathisch und harter Hund ist ideal. Er redet nicht um den heißen Brei sondern denkt und fühlt wie die meisten Fans hier auch. Bin mal gespannt wie sich das nächste Saison alles entwickelt.

  • Schönes Interview mit Marco Antwerpen. Kommt gut rüber und ist in der Lage auch mal nen Fehler zuzugeben (rote Karte im Zwickau Spiel). Wirkt auf mich sympathisch mit seinem Lausbubencharme.

    "Etappenziel erreicht - Chance verpasst."

    Kommentar von Frederik Paulus vom kicker nach der Investorenentscheidung.

  • Wir dürfen nie vergessen, dass einige Mitbewerber einfach keine Punkte mehr errangen. Hätten die einigermaßen normal ihre Saison beendet, wären wir weg !


    Deshalb schon den Ball etwas flach halten, es ist auch verdammt viel Glück für uns dabei gewesen !

  • Wir dürfen nie vergessen, dass einige Mitbewerber einfach keine Punkte mehr errangen. Hätten die einigermaßen normal ihre Saison beendet, wären wir weg !


    Deshalb schon den Ball etwas flach halten, es ist auch verdammt viel Glück für uns dabei gewesen !

    Das stimmt. Dafür hatte der FCK vorher weniger Punkte. Was zählt, ist die Punktzahl am Ende der Saison. Und die ist höher als bei mindestens 4 Konkurrenten!!!

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Betzemaster hat bei tm über Antwerpen folgenden sehr interessanten Beitrag geschrieben:


    Servus,



    ich möchte in aller Kürze etwas zu dieser Diskussion sagen. Vor allem, weil ich bei der Verpflichtung von Antwerpen mehr als skeptisch war. Aber er hat mich eines besseren belehrt! Und daher habe ich gegenüber Antwerpen aufgrund der bisherigen Performance definitiv Abbitte zu leisten.



    Er hat einen Haufen guter Einzelspieler vorgefunden, die kein Team und vor allem zu weiten Teilen schon damit beschäftigt war, die nächste Saison woanders zu planen. Dieser (Sau-) Haufen war im Prinzip mausetot, gefangen in einer Losermentalität gepaart mit einer insgesamt vereinsseitigen, desolaten Außenwirkung, die im Profifußball seinesgleichen sucht.



    Man muss es erstmal hinbekommen, a) dieses Theater von der Truppe wegzuhalten und b) die Stimmung zu drehen und aufzuzeigen, dass hier was zu erreichen ist und c) einen Teamspirit und Lust aufs gewinnen einzuimpfen.



    Ich weiß folgendes:



    - Ja, Antwerpen führt mit eiserner Hand - wenn einer nicht mitzieht, kracht es richtig (Pourie). Aber die Tür steht jedem offen, der sich wieder anbietet. Das war bei Pourie so, selbst bei Hlousek. Und wer alles gibt, hat Antwerpens uneingeschränkte Rückendeckung.



    - Wenn nicht umgesetzt wird, was er vorgibt, steht man lieber nicht im Weg. Ja, er ist ein Vulkan und flippt auch mal ordentlich aus.



    Ja, es gab Vorfälle, wo er auch mal über das Ziel hinausschoss und es in der Kabine richtig gekracht hat. Ich sag zur Vermeidung von Spekulationen jetzt nicht mit wem, aber da ging die Post ab.



    Ja, nicht jeder in unserem Kader kommt super darauf klar.



    ABER: er hat den vollen Respekt der Truppe und nahezu alle ziehen mit. In jedem Kader gibt es Spieler, die außen vor sind. Übrigens waren alle Spieler, die mit Antwerpen aneinandergeraten sind, unter ihm regelmäßig auf dem Platz. Weil man sich wechselseitig respektiert.



    Wir haben zu lange Kuschelkurs gehabt. Diese Zeiten sind vorbei. Und ja, mit dieser Art von Führung haben manche ein Problem. Diese Spieler haben aber auch nicht verstanden, worauf es bei uns ankommt. Und können dann auch gerne gehen. Betze ist halt kein Kuschelkurs und Kopftätscheln. Ich will nur noch Spieler hier haben, die genauso brennen wie dieser Trainer. Und wenn die sich intern mal die Köppe einhauen, NUR ZU!



    Das heißt nämlich , hier ist endlich wieder Leben drin. Voraussetzung ist nur, diese Emotionen entsprechend zu kanalisieren und auf den Platz zu bringen.

  • Klasse Beitrag von Betzemaster. MA ist genau der Trainer, den wir brauchten. Ein Trainer dem Namen egal sind und bei mangelhafter Einstellung einzelner Spieler konsequent handelt, aber auch den Spielern bei entsprechender Verbesserung ihrer Einstellung die Tür wieder öffnet. Jemand der auch jederzeit dazu bereit ist unpopuläre Entscheidungen zu treffen, wenn er von diesen überzeugt ist. Ich freue mich bereits auf einen möglichst vollen Betzenberg und eine Mannschaft die sich zerreißt und mutig nach vorne powert. Betzefußball wie früher einmal... seit MA bei uns ist, glaube ich wieder daran.


    Das Interview von ihm zeigt, dass er auch eine sehr sympathische Seite hat und sich nicht zu stolz ist sich zu entschuldigen, wenn er mal über das Ziel hinausschießt (Kritik gegen Zwickauer Spielweise). Finde es auch super, dass er sich nicht einlullen lässt und bei seiner Meinung, was die Benachteiligung in einigen Spielen angeht, bleibt.

  • Wenn die Mannschaft nächste Saison aus den ersten 5 Spielen 3 Punkte holt, wird dieser Bonus dahinschmelzen wie ne Kugel Eis bei 40 Grad. Es wird nicht nur an Antwerpen liegen, sondern auch an der Bereitschaft vieler Seiten, dass Tränental möglicherweise auch nächste Saison noch nicht durchschritten zu haben.

    Es muss doch eine Sportart geben, wo man noch konkurrenzfähig ist. Einfach mal Synchronschwimmen oder Ausdruckstanz probieren.

  • tja-heinz

    Korrekt

    Aber auch dann tickt die Wirtschaftliche Uhr unausweichlich weiter und schwups ist das frische Kapital dann auch dahin wie Eis in der Sonne

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Taktisch vielleicht nicht der allerbeste Couch, aber er hat Feuer unterm Hintern, weg vom Schlafwagenfussball seines Vorgängers und er hat der Mannschaft wieder leben eingehaucht. Und er nennt die Fehler/Mängel beim Namen. Da wird nicht rumgeiert

  • Wenn auch nicht alle Auftritte der Mannschaft zu begeistern wussten, so scheint eine Tatsache eindeutig: Unter Antwerpen und Döpper wurde endlich Fußball gespielt. Da kamen Pässe an, da sah man Spielzüge. Auch konditionell befand sich die Elf in einer prima Verfassung. Alle diese Faktoren lassen sich nicht nur auf die Winterausleihen zurückführen (wie in den Foren häufig betont wird), nein, da sieht man eine Handschrift des Trainerteams, wie wir es lange vermisst haben. Wenn jetzt auch noch das Defensivverhalten in Ordnung gebracht wird, können wir uns auf die neue Saison freuen.