Giuseppe Nardi: "Begleiten den FCK in jede Liga!

  • Da ich den Eindruck habe, dass bei manchen Mitforisten hier über das ganze Thema Investorenentscheidung, und die Frage, was die beiden Angebote beinhalteten, gewisse "Wissenslücken" bestehen, hab ich hier nochmal den link zum damaligen Interview von Ken Kinscher und Johannes Remy mit Prof. Wilhelm, was hier erschienen ist, gepostet.


    Vielleicht kann ich den einen oder anderen ja doch dazu bringen, mal drüber nachzudenken, ob das Nachholen der damaligen Möglichkeit, also das Zusammenführen der beiden Angebote, nicht doch ein Modell für die Zukunft sein könnte, um diesen Verein - ganz unabhängig davon wie diese Saison zu Ende geht - in eine bessere Zukunft zu führen.

    Und nein, der Klassenerhalt ist nun mal nicht das einzige aktuelle Thema, denn eine weitere Saison wie wir sie gerade erleben, sollten wir unbedingt vermeiden.



    Im Gespräch mit Aufsichtsratsmitglied Jörg E. Wilhelm

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Wir müssen endlich mal davon weg kommen zu glauben das wir mit Geld alleine alles richten.

    Schon oft sind wir mit einem Etat gestartet von dem andere nur träumen konnten und meistens ( eigentlich immer wurde das angestrebte Saisonziel verfehlt)

    Wir müssen jetzt einfach erst einmal hoffen das wir die Klasse halten, den noch ist der Drops nicht gelutscht.

    Dann müssen wir auf Hengen, Marschall und vor allem unserm Trainergespann vertrauen, dass sie mit viel Geschick und etwas Glück eine gute Mannschaft zusammenstellen.

    Aktuell sieht man es doch sehr deutlich, viele Einzelspieler selbst mit höherklassiger Erfahrung, machen noch lange keine gute Mannschaft.

    Der Zusammenhalt und die Mentalität sind die Faktoren die eine Mannschaft eine Saison erfolgreich spielen lassen.

    Und zum ersten mal nach einer gefühlten Ewigkeit traue ich den sportlich Verantwortlichen zu, dass sie genau wissen wo der Hebel anzusetzen ist.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • etwas Glück

    Um diesen Faktor auszuschließen sollte man schon Geld in die Hand nehmen. Klar hast du Rohrkrepierer auch bei Bayern drin, aber generell kommen gute Spieler halt mal nur mit viel Geld. oder du arbeitest wie Frankfurt oder Freiburg seit Jahren solide. Und das müssten die oben genannten Herren auch erst mal beweisen.

  • @RonnieWendt

    "Dann müssen wir auf Hengen, Marschall und vor allem unserm Trainergespann vertrauen, dass sie mit viel Geschick und etwas Glück eine gute Mannschaft zusammenstellen."


    Du weißt aber schon, dass wir immer erfolgloser wurden, weil wir jedes Jahr die besten Spieler abgeben mussten wegen Geldmangel und fehlender Zukunftsvisionen, zuletzt Kühlwetter und Pick, und was dann so passiert kann man diese Saison sehen. Daran krankt der Verein seit gefühlt 20 Jahren.

    Du vertraust auf Hengen? Der Mann kommt aus Liga 4 und hats lt. dortiger Presse bei Aachen nicht geschafft eine schlagkräftige Truppe aufzubauen. Wo bitte genau nimmst Du Deine Hoffnung her, dass der bei seinem ersten 3.Ligajob eine aufstiegsfähige Mannschaft zusammenstellt. Marshall war vor ein paar Jahren schon mal Scout bei uns. Nach oben geführt hat uns das auch nicht.

    Und Aufstieg muss das Ziel sein, wie willst Du sonst das Stadion halten?

    Ich vertseh einfach diese Naivität nicht, sorry. Wir haben einen Investor in die Wüste geschickt, der bereit war, bei uns ca. 20 Mio. zu investieren plus Expertenteam plus Konzept und er war bereit die SPI als Co Investoren zu akzeptieren.

    Für mich ein Riesenfehler, sowas abzulehnen. Nichts wäre wichtiger gewesen, als sich endlich Unterstützung von "außen" zu holen. Die von uns gewählten bzw. eingesetzten Funktionäre haben in den letzten jahren durch Inkompetenz unseren Niedergang verursacht. Wir müssen dringendst weg von der "gallische Dorf" Mentalität.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

    Einmal editiert, zuletzt von bukowski ()

  • Lieber bokowski


    Was bleibt uns anderes übrig als der neu zusammengestellten sportlichen Leitung zu vertrauen?

    Ich finde es im Gegenzug naiv zu glauben das käme ein Investor und wirft nur so mit Geld um sich weil er so viel vom 1. FC Kaiserslautern hält.

    Und wie es sich mit sogenannten Alleinherrschenden Investoren verhält kannst du dich mal bei den 60igern erkundigen oder bei der direkten Konkurrenz Uerdingen.

    Natürlich ist es einfacher wenn genug Kohle zur Verfügung stehen entsprechende Spieler zu verpflichten oder zu halten. Aber das ist leider nicht so.

    Wir müssen leider mit kleineren Brötchen auskommen.


    Zu dem Thema Hengen


    Ich weiß nicht ob er es schafft mit den gegebenen Mitteln und seiner Erfahrung eine Aufstiegsmannschaft zusammen zu basteln.

    Aber hatten wir nicht schon sogenannte Profis mit Bundesligaerfahrung, wie z. B. Herr Bader? Ok, man kann jetzt sagen das Notzon die Mannschaft zusammengestellt hat, aber meinst du nicht, dass Herr Bader alles absegnen musste?

    Und noch was von wegen Unerfahrenheit, wer kannte z.B. Julian Nagelsmann vor seinem Engagement in Hoffenheim?

    Denke mal an die Karriere von Kloppo der in größter Mainzer Not damals zum Trainer gemacht wurde.


    Ok, das sind Ausnahmen, aber die hatten wir auch schon, denke mal an R. Geye seinerzeit.

    Fußball ist ein Mannschaftssport und da ist es wichtig ein Kollektiv zusammen zustellen das funktioniert.

    Und hierfür ist Geld zwar ein Faktor aber nicht der Faktor.

    Wir spielen dritte Liga und wollen nicht um die deutsche Meisterschaft.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Lieber Ronnie W.

    "Was bleibt uns anderes übrig als der neu zusammengestellten sportlichen Leitung zu vertrauen?"


    ..gute Frage. Mein Wunsch wäre, dass die SPI sich einsichtig zeigen und zustimmen, dass wir uns einen großen Ankerinvestor an Bord holen. Vielleicht lesen die SPI hier ja mit.


    "Ich finde es im Gegenzug naiv zu glauben das käme ein Investor und wirft nur so mit Geld um sich weil er so viel vom 1. FC Kaiserslautern hält."


    Kennst Du den Teufelsplausch vom 8.März mit dem Interview von Prof. Wilhelm auf youtube? Falls nicht, Wilhelm lässt dort mal ganz beiläufig den Satz fallen, dass Petersen wohl immer noch Interesse hat bei uns einzusteigen und zwar nicht nur mit Geld sondern auch mit Konzept und Experten. Wir reden hier nicht nur von Geld.


    "Und wie es sich mit sogenannten Alleinherrschenden Investoren verhält kannst du dich mal bei den 60igern erkundigen oder bei der direkten Konkurrenz Uerdingen".

    Als Ponomarew beim KFC 2016 einstieg, spielten die in Liga 5. Mit ihm und seinem Geld sind die 2x aufgestiegen.

    1860 wäre ohne die Kohle ihres Investors schlicht und ergreifend pleite.

    Im Übrigen haben wir aktuell alleinherrschende Investoren auf dem Berg, oder was glaubst Du, wer aktuell beim FCK das Sagen hat? Die einzigen "Investoren" in Liga 3, die es so gar nicht bringen sind die, die wir aktuell haben. Und nicht nur, dass sie es nicht bringen, sie haben die Zusammenarbeit mit Petersen boykottiert.


    "Wir müssen leider mit kleineren Brötchen auskommen."


    Wenn das so ist, dann erklär mir bitte mal genau, warum wir eigentlich die Ausgliederung der Profimannschaft in eine KG vorgenommen haben?Und da bin ich jetzt äußerst gespannt auf deine Antwort.


    Nagelsmann und Klopp mit Antwerpen zu vergleichen möcht ich nicht kommentieren.


    "Wir spielen dritte Liga und wollen nicht um die deutsche Meisterschaft."


    Selbst wenn man anscheinend diesen Betriebsunfall 3. Liga als unsere neue Heimstatt akzeptiert hat ( ich hab das nicht akzeptiert), musst Du die Frage beantworten, wie wir das Stadion halten sollen, ohne die Einnahmen aus mindestens Liga 2.


    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

    2 Mal editiert, zuletzt von bukowski ()

  • Und wie es sich mit sogenannten Alleinherrschenden Investoren verhält

    Die haben wir momentan. Wahrscheinlich würden die sogar weitere kleinere Investoren neben sich dulden. Entscheidungshoheit würden sie wohl eher nicht abgeben.

    Dubai hatte von Anfang an klar kommuniziert, dass man kein Problem mit weiteren Investoren hat. Nur auf das Kompetenzteam hätte man wohl (nachvollziehbar) bestanden. Aufgrund der Erkenntnisse und Vorschläge dieses Teams hätte man dann im Investorenkreis diskutieren und Lösungen finden können. Alleinherrschaft sieht anders aus.

    Das Argument externer Ankerinvestor = Alleinherrscher erinnert mich jedes Mal aufs Neue an die Verteidiger des Brexit, die nicht eingestehen wollen, dass das Alles für die Tonne war. Fremder Ankerinvestor = Project Fear

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Trekkie00

    "Fremder Ankerinvestor = Project Fear"


    ...oder anders ausgedrückt: Was der Pfälzer Bauer nicht kennt, das isst er nicht!


    @Ronnie und Carlos

    Ihr fabuliert hier ständig über die Gefahr, dass irgendwelche anonymen, dubiosen "Millionäre" den Verein übernehmen und beherschen könnten. Dabei ist genau das aktueller Sachstand aufm Berg, und zwar mit unseren Latschenkiefer-Millionären, die jeden Einfluss weiterer Investoren von außen verhindern und sich gegen den Mitgliederwillen einen 2.Beiratsplatz erpresst haben über Kreditgabe an den e.v. (zu welchem Zinssatz eigentlich? Warum wird das verschwiegen?)

    Ergebnis? Siehe Tabelle! Aufwachen!

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

    2 Mal editiert, zuletzt von bukowski ()

  • @ Carlos

    anonyme, dubiose Millionäre ???


    Moin, für mich ist der Dubai-Man, einer der Prototypen für genau diese Spezies: " anonyme, dubiose Millionäre ??".


    Wohingegen ich die Herren Nardi & Co. für seriös ansehe, auch Herrn Layenberger, der ist vielleicht etwas zu emotional,

    aber er hat das "FCK-Herz" auf dem "rechten Fleck".


    Herr Petersen hätte meiner Überzeugung nach sein geplantes Invest total anders angehen müssen.

    Offene Karten und klare Aussagen, vor allem auf Fragen. Kein vernünftiger Mensch kauft eine Katze im Sack, schon gar nicht für einen hohen Preis.


    bukowski - Du kannst mir weder beweisen, noch ausreden, dass die Herren Dr. Merk, Weimer, Fuchs, Voigt sich schädlich zum 1.FCK verhalten hatten !

    koha

  • carlos


    "bukowski - Du kannst mir weder beweisen, noch ausreden, dass die Herren Dr. Merk, Weimer, Fuchs, Voigt sich schädlich zum 1.FCK verhalten hatten !"


    Ich will dir doch gar nicht ausreden, dass die "Herren Dr. Merk, Weimer, Fuchs, Voigt sich schädlich zum 1.FCK verhalten hatten !"

    Denn genau das haben sie (Fuchs nehm ich da mal raus), nicht mal aus bösem Willen (außer Voigt, der wusste, dass sein Job im Falle des Einstiegs von Petersen futsch gewesen wäre), sondern aus reiner Inkompetenz und Selbstüberschätzung.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Offene Karten und klare Aussagen, vor allem auf Fragen

    Das ist doch Quark. Die Chance hatte er doch gar nicht. Die hohen Herren wollten doch erst gar nicht verhandeln (unverhandelbar) und somit gab es erst gar keine Fragen, zu denen er hätte Stellung beziehen können. Hätte er das im Zuge von Transparenz in der Öffentlichkeit machen sollen (wäre wahrscheinlich meine Strategie gewesen um den Herren mal etwas Feuer zu machen und um Unwahrheiten vorzubeugen). Dann wäre aber von Seiten der Lokalenverfechter wiederum gemeckert worden, warum Interna an die Öffentlichkeit kommen. Mit so jemandem kann man nicht kooperieren.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • ... Du kannst mir weder beweisen, noch ausreden, dass ..... Personen ..... sich schädlich zum 1.FCK verhalten hatten

    Der 1.FC Chaos-Lautern hat sich seinen Platz durch jahrelange Arbeit von Menschen, denen ihr Ego wichtiger ist als der 1.FCK, erarbeitet! Da liegt das Wort "schädlich" doch um einiges näher, als der Begriff "zum Wohl"!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Es kann ja wohl auch nicht darum gehen, Personen zu finden, die sich gegenüber dem Verein nicht "schädlich" verhalten. Diese Zielsetzung wäre ja wohl völlig daneben. Selbst das scheint aber nicht mal zu funktionieren (ob gewollt oder nicht schädlich lassen wir mal dahingestellt). Es muss doch darum gehen eine Besetzung zu finden, die aus dem Strauss an Möglichkeiten (vorhandene und Entdeckung und Entwicklung neuer) das Maximum herausholt. Unter Entdeckung neuer Möglichkeiten ordne ich z. B. auch Dubai ein.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Das letzte Wort, welches ich in dieser Sache sage, ist:

    Bei uns wird öffentlich aufgerufen, wer sich, als Kandidat für den Aufsichtsrat aufstellen lässt. Die Mitgliederversammlung entscheidet, nachdem die Kandidaten sich vorgestellt haben, wer in das Gremium kommt (Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder) = demokratisch, gem .Vereinsrecht !

    Diese Leute führen dann, für die vorgegebene Zeit ihres Mandates, die Vereinsgeschicke, nach bestem Wissen und Gewissen (normalerweise).

    Wenn Neuwahlen stattfinden, werden sie entlastet oder auch nicht und es wird neu gewählt (wieder oder neue Kadidaten).

    Selbstverständlich dürfen die Posteninhaber kritisiert werden, aber, das geschieht doch meistens aus Launen heraus und ganz selten, aufgrund von Tatsachen !

    Ich unsterstelle, dass die Dubai-Geschichte nicht koscher war und unannehmbar für unseren Aufsichtsrat !

    So doof kann doch niemand sein, dass er dem Verein Millionen vorenthält, wenn er sicher ist, dass Petersen "sehr gut" für uns ist !!!!!!!!!!

    koha

  • "So doof kann doch niemand sein, dass er dem Verein Millionen vorenthält, wenn er sicher ist, dass Petersen "sehr gut" für uns ist !!!!!!!!!!"


    Doch, bei uns schon, es soll ja sogar Leute geben, die den Maggus im Februar bei der AR-Wahl wiedergewählt haben, obwohl da schon klar war, wo die Reise tabellarisch und auch sonst hingeht.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Maggus hat unseren "Dream-Coach" verpflichtet, fast im Alleingang und geht mit ihm und uns in Richtung 2. Liga ! Ich habe ihn gerne gewählt und sähe keinen Grund ihn nicht mehr zu wählen. Ich sehe mir im Vorfeld die einzelnen Kandidaten an und entscheide mich für die "Besten 5" !

    Wir können nur wählen, wer zur Wahl steht, keine Phantome, welche im Nachhinein alles Getane verdammen und alles besser wissen !

    (Gerne würde ich mal deren Vita lesen um ihre eigenen Erfolge beurteilen zu können, familiär und geschäftlich) !

  • "So doof kann doch niemand sein, dass er dem Verein Millionen vorenthält, wenn er sicher ist, dass Petersen "sehr gut" für uns ist !!!!!!!!!!"

    Doch, bei uns schon, es soll ja sogar Leute geben, die den Maggus im Februar bei der AR-Wahl wiedergewählt haben, obwohl da schon klar war, wo die Reise tabellarisch und auch sonst hingeht.

    Zum Glück dürfen die Mitglieder aus eigener Überzeugung wählen und sind nicht an Bukowski'sche Vorgaben gebunden

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Richtig

    Zum Glück dürfen die Mitglieder aus eigener Überzeugung wählen und sind nicht an Bukowski'sche Vorgaben gebunden

    Solange du aus deiner Entscheidung lernst..........solls mir recht sein! Wir diskutieren darüber am Ende dieser Saison, in der das Ziel Aufstieg in die 2.Liga hieß!

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Richtig

    Solange du aus deiner Entscheidung lernst..........solls mir recht sein! Wir diskutieren darüber am Ende dieser Saison, in der das Ziel Aufstieg in die 2.Liga hieß!

    Sag du mir bitte nicht, was ich lernen soll. Glaube mir, ich weiß das schon selbst.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)