Beiträge von Trekkie00

    Rénebetze

    Mit solchen Links muss man vorsichtig sein. Es gibt bestimmt Personen, die so eine Aussage ernst nehmen und den Humor dahinter nicht sehen. 😉

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich Herrn Spahn einen solchen Humor nicht zugetraut hätte. Da hab ich schon Schlechtere gehört/gelesen.

    Quo_vadis_FCK?

    Ironieschilder vergrössern leider nicht die Anzahl der Optionen. Sollte Saibene beurlaubt werden, wollen trotzdem nicht mehr oder bessere Trainer hierher oder man will/kann sich teurere leisten. Irgendjemand muss es machen. Ausserdem nimmt das wieder die Mannschaft zum Teil aus der Verantwortung. Ich bleibe dabei : Saibene sollte bleiben. Er ist meiner Meinung nach kein Schlechter. Bessere Optionen werden sich keine auftun.

    Langsam habe ich das Gefühl dass die Personalie Notzon mit Voigt verknüpft ist.

    Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, wollte er schon hinwerfen, als Herr Bader fertig hatte. Mir erscheint es fast so, als wäre seine Tätigkeit tatsächlich an diverse handelnde Personen geknüpft. Warum auch immer. Fachliche Kompetenz alleine kann es, meiner Meinung nach, nicht sein.

    wir brauchen aber unbedingt einen trainer mit rückgrat,der auch mal unpopuläre entscheidungen

    trifft

    Ich glaube, dass Saibene das, genau wie seine Vorgänger auch, durchaus kann. Das gehört eigentlich zur Arbeitsplatzbeschreibung eines Trainers. Ich habe keine Ahnung, was oder wer die da ausbremst. Irgendwas stimmt da aber gewaltig nicht.

    Vielleicht haben da diverse Kicker Einsatzgarantien im Vertrag.


    Wer soll den von dir geforderten Trainer denn finden und wer garantiert, dass der dann einschlägt?

    Wie ich oben schon schrieb, glaube ich auch nicht, dass Hildmann, Schommers und Saibene das nicht können. Von daher wird das mit einem neuen Trainer genauso weiterlaufen.

    Die Mannschaft muss liefern.

    Das ist pure Hilflosigkeit im Führungsteam, sollte der Trainer beurlaubt werden. Reiner Aktionismus, der die Dinge verschlimmbessern wird. Ich halte davon nichts, aber auch wirklich gar nichts. Saibene muss bleiben. Jetzt muss die Mannschaft in die Verantwortung genommen werden. Es kann nicht sein, dass die so einen Müll kicken und der Trainer jedesmal unter die Guillotine muss.

    Die sitzen Zuhause nach der Entlassung noch zusammen und sagen : "Läuft doch". Die Reaktion von Rieder kann ich mir direkt bildlich vorstellen.

    Saarteufel

    Schlechter als aktuell würden wir mit dem Dubai Kompetenzteam bestimmt nicht dastehen. Der Spruch schlimmer geht immer greift hier nicht. Während der Saison ist selten eine Mannschaft abgestiegen. Finanziell wären da wohl auch andere Möglichkeiten gegeben. Wenn ich das richtig im Kopf habe, müsste nächste Saison spätestens der Aufstieg in die 2. Bundesliga her, da ansonsten bei den Regionalen auch die Luft dünn wird.

    Natürlich ist das theoretisch,aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir besser dastünden (auch perspektivisch) sehe ich nahezu bei 1.

    Eine sehr aussagekräftige Pressekonferenz von Saibene (zumindest, wenn man aussagekräftig nicht nur auf seine Worte reduziert). Er hätte sehr gerne die Rote Karte für den Ausgang verantwortlich gemacht. Zum Glück hat er diesen Unfug unterlassen. Die Aussage, dass er die Situation nicht gesehen hat, stimmt nicht, wenn man sich seine Körpersprache bei der Beantwortung der Frage anschaut.

    Die Bestimmtheit und das Selbstbewusstsein in seiner Stimme fallen während der Beantwortung von 3 einfachen Fragen von 100% auf fast 0%.

    Ich habe keine Ahnung, ob diese Ratlosigkeit nur temporär ist, oder ob vielleicht sogar intern ein Ultimatum gesetzt wurde. Er ist jetzt gefordert. Diesen Durchhänger kann er sich jetzt nicht leisten.

    Er hat korrekt angemerkt, dass es Teil seines Jobs ist die Mannschaft in die Spur zu bringen. Er MUSS JETZT Lösungen finden.

    Du weißt, dass der Zug abgefahren ist! Du glaubst nicht ernsthaft, dass die Investoren eine Tür aufmachen?

    Falls ich mich nicht irre, haben die nie ausgeschlossen, dass man noch andere Investoren involviert. Aber davon abgesehen, ist eine Zusammenarbeit zwischen Dubai und lokal tatsächlich eher unwahscheinlich. Man kann aber nachfragen, ob man die als Team engagieren kann. Müssen dann eben die Lokalen zahlen. Die wollten den Job. Nun haben sie ihn. Kostet dann eben auch richtig Kohle. Dass man mit 10-15 Mio nicht sonderlich weit kommt, war klar und Kompetenz kostet nun mal Geld.

    Die sollten schon mal einen Plan machen, wo sie die nächten 20 Mio herholen.

    Ich verstehe gar nicht, warum diese Entwicklung eigentlich irgendjemanden überrascht. Das was in dieser Saison bis jetzt passiert ist und was wahrscheinlich (ich hoffe, dass ich mich irre) noch folgen wird, war doch mit Ansage und auch von grossen Teilen der Basis so gewollt. Man hat mal wieder auf Lokalcolorit gesetzt, obwohl man sehr wohl wusste, dass die lokalen Investoren nicht wirklich einen langen Atem haben und dass dies schon in der Vergangenheit auffallend uneffektiv war. Die sportliche Kompetenz im "Team Merk" war auch nur ansatzweise vorhanden. Nicht jeder Fussballer, der in einem Verein gut funktioniert hat, ist auch automatisch für höhere Aufgaben berufen.

    Herr Merk hätte sicher als Gesicht des Vereins funktionieren können. Hat er aber aus diversen Gründen nicht. Die oft gelobte Transparenz ist mir bis jetzt auch nicht sonderlich aufgefallen.

    Ich könnte jetzt einen berühmten Menschen zitieren, der mal was gesagt hat, was mit "immer das Gleiche" und "hoffen auf ein anderes Ergebnis" zu tun hat. Das spare ich mir aber jetzt.

    All das zusammengenommen und noch ein paar Kleinigkeiten mehr, führt nun dazu, dass man weiterhin durch die Exkremente stapfen darf.