Offiziell: Verteidiger Max Hippe wechselt vom BVB zum FCK

  • Diskussionsthema zum Artikel: Offiziell: Verteidiger Max Hippe wechselt vom BVB zum FCK


    Offiziell: Verteidiger Max Hippe wechselt vom BVB zum FCK

    Kurz vor Transferende verstärken sich die Roten Teufel noch einmal im defensiven Bereich. Mit Maximilian Hippe wechselt ein Innenverteidiger zum FCK.


    Was gestern bereits fest stand, wurde heute durch den 1. FC Kaiserslautern offiziell bestätigt. Max Hippe wechselt vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund II zum Betzenberg. Die Pressemeldung des Vereins im Wortlaut:


    Der 1. FC Kaiserslautern kann kurz vor Ende der Transferfrist einen Neuzugang vorstellen. Innenverteidiger Maximilian Hippe wechselt von Borussia Dortmund II auf den Betzenberg.


    Der 23-Jährige wurde in Bielefeld geboren und begann dort beim VfL Theesen mit dem Fußballspielen, eher er im Jahr 2015 in die A-Jugend des ambitionierten Regionalligisten SV Rödinghausen wechselte. Dort schaffte er in der Folge den Sprung in die erste Mannschaft, für die er im April 2017 im Alter von 18 Jahren debütierte. Durch starke Leistungen in der Regionalliga wurde Borussia Dortmund auf den 1,94 Meter großen Defensivspezialisten aufmerksam und verpflichtete ihn im Sommer 2019. In der zweiten Mannschaft des BVB entwickelte sich Max Hippe zum Leistungsträger und absolvierte nach der aufgrund der Coronapandemie vorzeitig abgebrochenen Regionalligasaison 2019/20 im Sommer 2020 auch das Trainingslager der Dortmunder Profis unter Trainer Lucien Favre im schweizerischen Bad Ragaz.


    Auch in der zurückliegenden Regionalligasaison, die für den BVB II mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Dritte Liga endete, gehörte Hippe zu den absoluten Stammspielern, ehe er sich im März einen Bänderriss zuzog und den Rest der Saison verletzungsbedingt verpasste. In der aktuellen Saison kam der Innenverteidiger an den ersten sechs Spieltagen – auch bedingt durch die Tatsache, dass bei der Zweiten Mannschaft der Borussia nur drei Spieler über 23 gleichzeitig eingesetzt werden dürfen – einmal in der 3. Liga zum Einsatz. In der Regionalliga kam Maximilian Hippe zuvor für Rödinghausen und den BVB insgesamt 75-mal zum Einsatz (vier Tore).


    „Max überzeugt als Defensivspieler nicht nur mit seiner Körpergröße, sondern auch mit seinem Zweikampfverhalten. Er ist ein polyvalenter Spieler, der im Defensivverbund variabel einsetzbar ist und unseren Kader in der Tiefe nochmals verstärkt“, beschreibt FCK-Sportdirektor Thomas Hengen den Neuzugang.


    „Ich bin sehr glücklich, hier beim FCK zu sein, einem großen Verein mit viel Tradition. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Wenn ich auf dem Platz stehe, gebe ich immer Vollgas und alles für den Erfolg“, so Max Hippe zu seinem Wechsel an den Betzenberg.


    Spielerdaten


    Name: Maximilian Hippe

    Position: Abwehr

    Geboren: 06.05.1998 in Bielefeld

    Nationalität: Deutsch

    Größe: 1,94 m

    Beim FCK ab: 30. August 2021

    Frühere Vereine: Borussia Dortmund II, SV Rödinghausen, VfL Theesen


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Treffpunkt Betze Redaktion

  • Deswegen schießt man vorne trotzdem keine Tore,und hinten dauert es vielleicht 10 Minuten länger bis es klingelt.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Ich kann den Transfer auch nicht verstehen... Aber vielleicht überrascht er uns. Schließlich ist er als Stammspieler mit Dortmund aufgestiegen.


    Ein Ewerthon ist vereinslos. Das war unser letzter guter IV nach Torrejon. Das sind Führungsspieler die den Laden da hinten zusammen halten.


    Wann ist Hippe eigentlich einsetzbar? :Hippy:

  • Wie alt ist der? 23? Er soll mit Erfahrung die Defensive organisieren und verstärken?

    Nichts gegen den Jungen. Ich weiss nichts über ihn. Vielleicht ist er tatsächlich ein Guter. Ich befürchte nur, dass er selbst einer ist, dem etwas Erfahrung an seiner Seite guttun könnte.

    Von seiner Statur her ist er bestimmt einer, der einiges an hohen Bällen klären kann oder auch mal einen Kopfball nach eigenem Standard gewinnen kann. Ich sehe nur leider nicht, wie ein so junger Spieler helfen kann das Eröffnungsspiel merklich zu verbessern oder auch die Zuordnungen im Defensivverbund mit organisieren kann. Mir fehlt in der Verteidigung einfach ein Leitwolf.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

    Einmal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

  • Grundsätzlich erhält jeder neue Spieler bei mir erst einmal eine faire Chance - deshalb, Herzlich Willkommen und viel Erfolg auf dem Betze!


    Pikant finde ich allerdings, dass man a.G. der Verpflichtung von Hippe und (wie dbb heute Abend vermeldet) auch durch die Verbleibe von Ciftci, Winkler & Co. nun keine weiteren Kaderplätze mehr zur Verfügung hat um noch weitere Neuzugänge zu ermöglichen - Heißt im Klartext dann wohl dass wir auf einen Ziel-/Wandspieler im Sturm mindestens bis zur Winterpause verzichten müssen. Das gefällt mir persönlich absolut nicht.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Willkommen!

    Ich hoffe er entpuppt sich als Glücksfall für die IV - ich kenne ihn gar nicht


    Das nun natürlich keine Abgänge mehr kommen und somit auch vorne nix mehr geht, habe ich befürchtet

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das nun natürlich keine Abgänge mehr kommen und somit auch vorne nix mehr geht, habe ich befürchtet

    Die einzigen Abgänge die ich mir vorstellen könnte wären Huth, Winkler und Wunderlich zu ihren Ex-Vereinen zum Nulltarif. Vorausgesetzt diese Clubs haben überhaupt Interesse. Dann hätte man diese Spieler zumindest weg von der Gehaltsliste

  • Bei Huth und Winkler bin ich bei dir...


    Wunderlich kann Fußball spielen... Bei ihm habe ich die Hoffnung noch nicht aufgeben. Zudem kommt seine große Erfahrung dazu.

  • Abwehrspieler mit Gardemass 194 cm! 23 Jahre alt! Mitglied der Aufstiegsmannschaft in die 3. Liga! Dass er jetzt länger verletzt war übersehe ich einfach.


    Willkommen auf dem Betze!

    Deine Erfahrung ist gefragt!


    Respekt Herr Hengen (?) oder wer sonst für diesen Transfer verantwortlich zeichnet! Echt top - endlich Sicherheit in der Abwehr!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Dass er jetzt länger verletzt war

    Ich habe nur was gelesen, dass er die letzten Spieltage verletzt war. Hört sich nicht nach längerer Verletzung an.

    Viel Zeit zum Finden seiner Form nach langer Verletzung hätte er momentan bei uns nämlich nicht. Er muss eigentlich direkt zünden. Ob ihm das auch so mitgeteilt wurde oder ob er sich dessen selbst bewusst ist?

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Im Endeffekt kannst du von keinem neuen Spieler verlangen, dass er sofort zündet. Ok, es ist nur Fußball... Aber in der realen Welt wird man bei seinem neuen Arbeitgeber auch erstmal eingearbeitet.

  • Im Endeffekt kannst du von keinem neuen Spieler verlangen, dass er sofort zündet. Ok, es ist nur Fußball... Aber in der realen Welt wird man bei seinem neuen Arbeitgeber auch erstmal eingearbeitet.

    Das ist mir schon klar. Wenn das mit den Leistungen aber noch 10 Spieltage so weitergeht, wird die Nummer richtig schwer. Man nimmt mit einer Leistung wie am letzten Spiel nicht regelmässig noch einen Punkt mit. Eigentlich fast nie. Da gibt es eher regelmässig Niederlagen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • der auf insgesamt 75 Regionalliga-Partien zurückblickt,

    Mehr muss man nicht wissen. Bin einigermaßen ratlos bei dem Transfer. Wir bereiten uns tatsächlich wohl schon für die nächste Saison eine Etage tiefer vor.

    Drecksladen. Seit 20 Jahren wird hier nur noch gelabert und nicht geliefert.

  • 75 Partien in der Regionalliga also.

    Na,da besteht ja noch Hoffnung.Man denke nur an Miroslav Klose.Der hat noch ein oder zwei Etagen tiefer gekickt.Und wurde ein Weltstar.Und da der FCK ja immer so ein gewaltiges Glück mit seinen Transfers hat, wird das auch dieses mal eintreffen.

    Soll ich ein Ironie-Schild setzen?

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Auf Transfermarkt.de hat sich ein BVB-Fan nochmal etwas genauer zu Hippes Rolle in Dortmund u. seinem aktuellen Fitnesszustand geäußert:

    Zitat

    Fit ist er. Er ist halt Ü23 und in der IV hat man Dams als deutlich älteren Spieler. Und hinten lauern die Talente bzw. jüngeren Spieler.


    Spielerisch ist er gut, war 2 Jahre lang Stammspieler bei uns. Für die 2. Mannschaft bei euch ist er definitiv nicht. Sehr sympathisch und bodenständig.


    Ihr werdet vermutlich keinen 2. Mainka bekommen, aber er dürfte ein guter und solider Verteidiger für die 3. Liga sein ähnlich wie Bünning.


    Quelle: transfermarkt.de

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Diskussionsthema zum Artikel: Offiziell: Verteidiger Max Hippe wechselt vom BVB zum FCK


    Offiziell: Verteidiger Max Hippe wechselt vom BVB zum FCK

    Kurz vor Transferende verstärken sich die Roten Teufel noch einmal im defensiven Bereich. Mit Maximilian Hippe wechselt ein Innenverteidiger zum FCK.


    Was gestern bereits fest stand, wurde heute durch den 1. FC Kaiserslautern offiziell bestätigt. Max Hippe wechselt vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund II zum Betzenberg. Die Pressemeldung des Vereins im Wortlaut:


    Der 1. FC Kaiserslautern kann kurz vor Ende der Transferfrist einen Neuzugang vorstellen. Innenverteidiger Maximilian Hippe wechselt von Borussia Dortmund II auf den Betzenberg.


    Der 23-Jährige wurde in Bielefeld geboren und begann dort beim VfL Theesen mit dem Fußballspielen, eher er im Jahr 2015 in die A-Jugend des ambitionierten Regionalligisten SV Rödinghausen wechselte. Dort schaffte er in der Folge den Sprung in die erste Mannschaft, für die er im April 2017 im Alter von 18 Jahren debütierte. Durch starke Leistungen in der Regionalliga wurde Borussia Dortmund auf den 1,94 Meter großen Defensivspezialisten aufmerksam und verpflichtete ihn im Sommer 2019. In der zweiten Mannschaft des BVB entwickelte sich Max Hippe zum Leistungsträger und absolvierte nach der aufgrund der Coronapandemie vorzeitig abgebrochenen Regionalligasaison 2019/20 im Sommer 2020 auch das Trainingslager der Dortmunder Profis unter Trainer Lucien Favre im schweizerischen Bad Ragaz.


    Auch in der zurückliegenden Regionalligasaison, die für den BVB II mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Dritte Liga endete, gehörte Hippe zu den absoluten Stammspielern, ehe er sich im März einen Bänderriss zuzog und den Rest der Saison verletzungsbedingt verpasste. In der aktuellen Saison kam der Innenverteidiger an den ersten sechs Spieltagen – auch bedingt durch die Tatsache, dass bei der Zweiten Mannschaft der Borussia nur drei Spieler über 23 gleichzeitig eingesetzt werden dürfen – einmal in der 3. Liga zum Einsatz. In der Regionalliga kam Maximilian Hippe zuvor für Rödinghausen und den BVB insgesamt 75-mal zum Einsatz (vier Tore).


    „Max überzeugt als Defensivspieler nicht nur mit seiner Körpergröße, sondern auch mit seinem Zweikampfverhalten. Er ist ein polyvalenter Spieler, der im Defensivverbund variabel einsetzbar ist und unseren Kader in der Tiefe nochmals verstärkt“, beschreibt FCK-Sportdirektor Thomas Hengen den Neuzugang.


    „Ich bin sehr glücklich, hier beim FCK zu sein, einem großen Verein mit viel Tradition. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Wenn ich auf dem Platz stehe, gebe ich immer Vollgas und alles für den Erfolg“, so Max Hippe zu seinem Wechsel an den Betzenberg.


    Spielerdaten


    Name: Maximilian Hippe

    Position: Abwehr

    Geboren: 06.05.1998 in Bielefeld

    Nationalität: Deutsch

    Größe: 1,94 m

    Beim FCK ab: 30. August 2021

    Frühere Vereine: Borussia Dortmund II, SV Rödinghausen, VfL Theesen


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Meine Befürchtung ist,daß er sich nahtlos an das Niveau der anderen Spieler anpassen wird. Der Fluch des Berges wird auch ihn erfassen.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!