Stefan Kuntz (07.04.2008 - 04.04.2016 als Vorstandsvorsitzender / 07/1989 - 06/1995 als Spieler)

  • kann sein, kann aber auch in eine andere Richtung ausschlagen. Man wird sehen.

  • Man wird demnächst hören, was Masse ist, wenn Klatt in vier Wochen übernimmt.
    Dann kam er, wird gesehen haben, und seinen Augen nicht trauen, schätze ich.

  • Ich urteile erst, wenn ich gesicherte Ergebnisse habe. Falls es keine gibt, behalte ich mein Urteil für mich.

  • Dann kam er, wird gesehen haben, und seinen Augen nicht trauen, schätze ich.


    Ich gehe davon aus - falls er wirklich ein Guter ist - dass er sich bereits vor der Unterzeichnung des Vertrages ein genaues Bild von der finanziellen Situation gemacht hat.
    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Riesenkampf ihn angelogen hat.
    Also denke ich, dass er weiß, was auf ihn zukommt und dass er es nicht für aussichtslos ansieht.

  • "Aussichtslos" Wen jemand vor diesem Wort kapituliert .... Manche reizt auch eine solche Situation - da trennt sich die Streu vom Weizen.

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Hat er.
    Er will trotzdem, und es ist vermutlich nicht mal finanziell ein Plus für ihn.
    Aber im Leben hat er noch nicht alles gesehen.

  • Ich habe gerade eben bemerkt das ich nicht lesen kann,bzw. nicht verstehe was da geschrieben steht!
    11freunde.de/interview/stefan-…d-beim-1-fc-kaiserlautern
    Hier wurden, mal angenommen,50 Zeilen geschrieben..aber daraus wurden 1000 die etwas anderes
    wiedergeben!
    Also egal was eine Person von sich gibt, es wird alles nieder gemacht!
    Aber der Hammer..SK provoziert seinen Rauswurf!

  • Ist das wirklich der Hammer angesichts dessen was er da sagt? Der Rundumschlag gegen Fans und Umfeld - ich empfinde das als verletzend.


    Wir, die Fans, die schon seit Jahren mitleiden, dürfen also nichts sagen?


    Das was Stefan da will, das bekommt er hier nicht. Das ist der Betze. Für manche ist dieser Verein ihr Leben.


    Nein, das ist mir zu einfach. Und wenn die Rechnung kommt werden wir vermutlich noch einmal böse wach.


    Und ich habe mir die Pressekonferenz eben nochmal angesehen. Riesenkampf sagt eindeutig das es das Geld ist. Im Interview heisst es von Stefan wieder ganz anders. Da sind wir es, die die über die "angebrannte Stadionwurst" und das "warme Bier" motzen... Und auch sonst keine Ahnung haben und am besten zu allem ja und Amen sagen. Findest du das in Ordnung? Ich finds für den Arsch.

    Einmal editiert, zuletzt von RedShark ()

  • "Alles" kann er ja garnicht gesehen haben, da gibts ja irgendwo auch noch Grenzen wie Datenschutz etc., sodass nicht jeder Außenstehende alles sehen kann. Das wird ja insbesondere dann interessant, wenn es um die Details von bestimmten Verträgen geht. Kann mir nicht vorstellen, dass er schon alle Verträge gesehen hat, die er später betreuen wird.


  • Ohne Worte...
    Im Osten hat man zu solchen Leuten Wendehälse gesagt!
    Redshark, du hast einigemal gegenwind bekommen und schon drehst du dich wie die Fahne
    im wind..Saarland?

  • Mein ganz persönliches Fazit:


    Kuntz ist, außer an seiner Persönlichkeit, auch gescheitert weil er kein Stratege ist. (Ich gehe davon aus, dass er, wenn er Schach spielt, er das auch nur in einigen Grudzügen beherrscht.) Klar, er hatte ein Ziel - den FCK wieder in der Bundesliga zu etablieren. Aber das war es auch schon gewesen.


    Wie hat er das versucht? Seine "Pläne" waren allesamt immer nur kurzfristiger Natur. Was hat er nicht alles versucht - eine Saison lang mit altgedienten (ich benutze kein anderes Wort, das mag jeder für sich interpretieren) Profis. In einer anderen Saison mit jungen Spielern. Dann waren es einmal anderswo aussortierte Profis.


    Finanzielle Löcher wurden dadurch gestopft, dass ein anderes Loch, das erst später bedient werden mußte, aufgerissen wurde. Der Gipfel an Inovation war dann die "Fananleihe", die für so vieles herhalten musste. Allerdings scheint das nach außen verkaufte Ziel der Fananleihe - nämlich das Leistungszentrum - dabei hinten runter gefallen zu sein. Warum sonst wurde der Baubeginn wieder nach hinten geschoben?


    In jedem halbwegs ordentlich geführten Unternehmen gibt es drei Pläne zur Unternehmensentwicklung: Den Kurzfristigen, der 1 bis 2 Jahre umfasst, den Mittelfristigen, der je nach dem die nächsten ca. 10 Jahre umfasst und den Langfristigen, der die Unternehmensentwicklung für den Zeitraum darüber umfasst. Die Erstgenannten werden periodisch an die Marktentwicklung angepasst.


    Da wird nicht im vollen Galopp der Gaul gewechselt, da wird an ein paar Schrauben gedreht - mehr nicht! Kuntz hat von Jahr zu Jahr alles über den Haufen geworfen. Was gestern gut war, war ein Jahr später falsch. So hat er den Verein von Jahr zu Jahr weiter herunter gewirtschaftet.


    Und jetzt, da langsam, aber immer offenkundiger sein Versagen - sprich die wirtschaftliche Situation - ans Licht kommt, ist es ihm ein Bedürfnis schnell Land zu gewinnen. Nicht mehr, nicht weniger!


    Stefan Kuntz wird in jeder vergleichbaren Situation wieder scheitern - nicht weil er ein schlechter Kerl ist, nein - weil er es nicht kann! Er ist eben kein Stratege ....

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Weil hier ein paar mal erwähnt wurde Kuntz hätte im Interview seinen Vorgesetzten einen Lügner genannt um seinen Rauswurf zu provozieren.
    Ganz ehrlich?
    Wenn ich einen Rauswurf provozieren wollte dann sicher nicht bei einem relativ kleinen Magazin wie 11 Freunde.
    Dann geh ich gleich zur Bild oder zum Kicker...


    Ansonsten muss ich sagen ob an schon mal nachgedacht hat das man nicht das eine vom anderen ausschließen muss?
    Beim Spieler Pogatetz(oder wie er heisst) kann es doch auch sein das man nicht das finanzielle Risiko gehen wollte im Verhältnis zum sportlichen Wert.
    Somit hätten im Endeffekt beide Recht.
    Außerdem wenn es bisher noch kein Statement vom FCK zu diesem Interview gab dann kann man davon ausgehen das die Verantwortlichen es nicht so dramatisch sehen wie einige wenige hier...

    Si tacuisses philosophus mansisses!!!

  • Moderationshinweis: Versucht man "Diskussionsforum" zu definieren, dann kommt am Ende ganz sicherlich nicht raus, dass man ständig auf Beiträgen anderer rumreitet oder sich ständig persönlich auf die Füße tritt. Gott, ist das wirklich so schwierig?

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Moderationshinweis: Versucht man "Diskussionsforum" zu definieren, dann kommt am Ende ganz sicherlich nicht raus, dass man ständig auf Beiträgen anderer rumreitet oder sich ständig persönlich auf die Füße tritt. Gott, ist das wirklich so schwierig?


    Da gebe ich dir Recht!
    Aber dazu sollte man aber auch jede Art von: Falscher Wiedergabe/Interpretation..zählen!

  • neues von bertikoks von tm auf die frage, wer für unsere misere verantwortlich ist


  • Das liest sich nicht als wärs von nem inkompetenten Esel geschrieben. Der letzte Beitrag von dem der hier erschien war auch schon recht fundiert wies scheint.


    Nur eins würde mich jucken: Woher kommt die Info das die potentiellen Sponsoren allergisch auf Kuntz reagiert haben und wieder zu einer Zusammenarbeit bereit sind wenn er fort ist? Wer hat da in wessen Auftrag potentielle Sponsoren gefragt und einfach so eine ehrliche Antwort bekommen und welche Firmen waren das?

  • Ganz krass damals bei der DVAG. Leider werden die wohl eher weniger retour kommen.