Rund um die 3. Liga

  • Um ehrlich zu sein, mir ist Wurst ob sie es schaffen oder nicht.

    Wenn wir nach oben gehen, können sie gerne mit.

    Wäre in L2 ohne Corona auch ein Zuschauerfest.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Oh Wunder, bei der miserablen Impfquote und dennoch rennen jetzt alle herum wie glücklich ahnungslose Hindukühe und glauben die Pandemie ist vorbei. Dass über 40 Prozent noch nicht geimpft sind, und ein Großteil davon Impfverweigerer glaubt wohl schon die Pandemie ohne Impfen überstanden zu haben.


    PFEIFFEDEGGELE

  • Rein die Inzidenz ist m.E. nicht DAS Kriterium, an das man Maßnahmen knüpfen sollte.


    Und unter Einhaltung von "3 G" könnten es theoretisch auch mehr wie 15.000 sein ...

  • Dass über 40 Prozent noch nicht geimpft sind, und ein Großteil davon Impfverweigerer glaubt wohl schon die Pandemie ohne Impfen überstanden zu haben.

    Das hört sich ja schon an wie ein Vorwurf an Leute die der Impfung gegenüber skeptisch sind.

    Ich bezeichne mich jetzt nicht als Impfverweigerer aber ich bin mir auch noch nicht zu 100 % sicher ob ich mich überhaupt impfen lasse.

    Wenn doch an einem Tag X alle Impfwilligen geimpft sind, laufen doch diejenigen die sich nicht impfen lassen wollen auf eigenes Risiko, geimpfte genießen ja schließlich ihren Impfschutz. Wo ist also dann das Problem?

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Natürlich ist das ein Vorwurf an alle Impfmuffel und -zweifler. Der Punkt ist:


    Jeder nicht Geimpfte erhöht die Wahrscheinlichkeit einer neuen Mutation und damit das Fortbestehen einer niemals endenden Pandemie.


    Das so Freiheitsgrundprinzipien wie Meinungsfreiheit und das Abhandensein einer Impfpflicht dem nicht förderlich sind, dürfte klar sein. Aber eben genau darin besteht die Aufgabe einer Pandemiebewältigung, sofern man diese überhaupt bewältigen will. Nur wenn hinterher die Luken wieder geschlossen werden, und wir sehen heute schon wie die Zahlen wieder steigen, dann wird wieder groß getönt „Scheiss Regierung“. Dann darf sich aber auch jeder gerne an die eigene Nase fassen denn jeder nicht Geimpfte wird am wirtschaftlichen Niedergang seine Aktie haben. Und der nächste Shutdown, sofern er sich nicht doch noch vermeiden lässt, dürfte massive Auswirkungen auf die Arbeitsplätze haben. Vielleicht erübrigt sich dann so manche Diskussion wenn die Pandemie mal anfängt so richtig weh zu tun - nämlich im Geldbeutel jedes Einzelnen. Ich freu mich schon 🤦‍♂️

  • Das hört sich ja schon an wie ein Vorwurf an Leute die der Impfung gegenüber skeptisch sind.

    Ich bezeichne mich jetzt nicht als Impfverweigerer aber ich bin mir auch noch nicht zu 100 % sicher ob ich mich überhaupt impfen lasse.

    Wenn doch an einem Tag X alle Impfwilligen geimpft sind, laufen doch diejenigen die sich nicht impfen lassen wollen auf eigenes Risiko, geimpfte genießen ja schließlich ihren Impfschutz. Wo ist also dann das Problem?

    Das ist mit dem Risiko: "Ansteckung, wo ist das Problem" - da hast du recht. Bei denen die sich impfen lassen konnten / wollten.

    Aber dadurch besteht auch das Risiko weiter für Menschen, die sich nicht impfen lassen dürfen - Kinder, bestimmte chronisch Kranke.

    Zum anderen ergeben die aktuell 40% nicht geimpften weiter eine große Fläche für Ansteckungen der nicht geimpften und dann wieder Maßnahmen, die die Freiheit aller, auch die Berufsfreiheit einschränken und das ist ja das Problem, .....


    Man kommt am Ende immer zu Frage: wie ist die Taktik für den Herbst und Winter.... nur Hoffnung oder gezielte Maßnahmen statt Gießkanne. Betrifft ja nicht nur den Sport mit den Zuschauern, auch viele andere Bereiche.

    Generell würde ich mir wieder etwas mehr Verständnis füreinander wünschen - es sind nicht alles Impfverweigerer oder Gegner (Gegner im Sinne von Märchenerzählern). Nach meinen Reaktionen nach der zweiten Dosis Moderna kann ich einige der "Unsicheren" gut verstehen, meine Frau hatte aber nach 2 Dosen Biontech gar keine Reaktionen....

    aber off topic....


    back to topic:

    ich sehe das für das Wochenende so wie Sebastian. 15k in einem Stadion mit >40k Volumen, da kann man auch mit Regeln arbeiten ohne nun von 15k auf x zu reduzieren. Und es ist jetzt ja nicht überraschend, das dies geschieht, die Entwicklung geht ja auf niedrigem Niveau seit einigen Tagen. Das wird ja in den nächsten Wochen noch weitere Standorte von L3 Teams betreffen. Und darüber hinaus natürlich auch L2 und L3.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • miserablen Impfquote


    Dass über 40 Prozent noch nicht geimpft sind


    ein Großteil davon Impfverweigerer

    Da wird mal wieder mit lautem Krakele absoluter Schwachsinn als "Fakten" verkauft. Stand 21.7.21 sind 47,3 % der Bevölkerung vollständig geimpft, 60,2 % haben zumindest die 1. Dosis bekommen. Pro Tag kommen über 538 000 Inpfungen dazu. Quelle ? "Impfdashboard.de" von "Zusammen gegen Corana" des Bundesministeriums für Gesundheit.

    Aber vergrabt euch gerne weiter in euren Wohnungen und hetzt und krakelt weiter. Ist sehr unterhaltsam, diese mittlerweile Umkehrung des Begriffes "Covidioten". Man merkt immer mehr, viele in unserem Volk können mit Freiheit und Selbstverantwortung einfach nichts Anfangen.

    Und das nach mittlerweile 76 Jahren Übung in Demokratie. Wahnsin ....

  • Es nervt! 80 Prozent werden doch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erreicht. Man muss damit leben. Obwohl bisher 60% die erste Impfung hinter sich haben. So schlecht hört sich das nicht an.


    weschkurv ist ein zeigendes Beispiel unserer teilweisen grünen Gesellschaft. Aus Angst entsteht Hetze. Da wird gegen alles gefeuert. Der Ton wird rau... Aber ich mache ihm keinen Vorwurf. Es ist der Druck, die Angst weiter verzichten zu müssen. Vielleicht auch mit Maske an Luftversagen zu sterben.


    Die Grippe ist nahezu ausgelöscht. Lasst uns jetzt mit Corna leben. Es bleibt einem doch eh nichts anderes übrig.

  • @apo: Der Oberkrakeler bist doch du selbst. Mal wieder nur Anfeindungen von dir und Behauptungen zu Falschmeldungen. Aktuelle Zahlen gibt's vom RKI, guggst du hier:


    Impfquotenmonitoring_BL.png (1600×1164) (rki.de)


    Vollständig Geimpfte sind weniger als 50 Prozent. Einmalig Geimpfte sind etwas über 60 Prozent, abhängig vom Bundesland. Ich weiß nicht was du hier als Schwachsinn bezeichnen willst. Ich kenne die Zahlen! Und täglich kommen 538k dazu. Es könnten aber auch weit mehr dazukommen. Der Impfstoff ist da. Ich habe die leeren Plätze im Impfzentrum meines Landkreises gesehen. Eine Geisterstadt...

    Im Übrigen muss ich mich auch nicht vergraben. Ich habe meine erste Dosis Moderna und bekomme die Zweite in 4 Wochen. Und ich lasse mich in erster Linie impfen für meinen kleinen Sohn und andere Kinder. Es geht hier nicht um mich. Aber was versuche ich das überhaupt solchen besserwisserischen Egoisten wie dir zu erklären? Wahrscheinlich hast du selbst keinen Job, den du verlieren könntest. Auf Leute wie dich kann man halt bauen...


    :ironie: (smiley habe ich ausschießlich für dich beigefügt)


    Nebenbei: Um einen einigermaßen glimpflichen Inzidenzwerteverlauf im Winter haben zu können, muss die Quote vollständig Geimpfter auf über 75 Prozent steigen. Zieht man davon die Kinder und Kranke ab, die eine Impfung vielleicht nicht so gut vertragen, bleibt nicht mehr viel für die Verweigerer und Zweifler.

  • Wenn doch an einem Tag X alle Impfwilligen geimpft sind, laufen doch diejenigen die sich nicht impfen lassen wollen auf eigenes Risiko, geimpfte genießen ja schließlich ihren Impfschutz. Wo ist also dann das Problem?

    Das Problem ist ganz einfach :

    Auch Geimpfte können weiterhin mit dem Virus infiziert werden, nur ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich geringer. Auch der Verlauf im Falle einer Infektion wird wahrscheinlich mit wesentlich weniger/milderen Symptomen ablaufen. Jeder nicht Geimpfte erhöht das Infektionsrisiko für die "vollständig" Geimpften, Da das Virus ungebremst unter den nicht Geimpften wandeln kann, wird es unmöglich sein, das Virus dort auszutrocknen. Das Wort vollständig ist aber in diesem Zusammenhang falsch, da nur ein Schutz von ca. 95% besteht. Da nicht Geimpfte dem Virus aber einen Rückzugsort bieten, der ihm erlaubt weiter zu mutieren und zu "testen", erhöht sich die Wahrscheinlichkeit enorm, dass eine Mutation entsteht, die immun gegen die Impfstoffe ist. Die Frage ist dann nicht, ob wir, sondern wann wir an einem Punkt sind, bei dem wir wieder bei Null anfangen, da dann auch die Geimpften wieder zu 100% anfällig sind.

    Das genau ist das Risiko dem uns die Engländer gerade aussetzen und das alle Experten mit Horror beäugen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Maßnahmen, die die Freiheit aller, auch die Berufsfreiheit einschränken und das ist ja das Problem, .....

    Diese Einschränkungen seitens der Politik sind für mich reine Willkür. Beispiel: Ein kleiner Einzelhändler musste seinen Laden schließen obwohl er viel eher in der Lage gewesen wäre seine Kunden zu kontrollieren als Ketten wie z.B. ALDI und co. Ohne Rücksicht auf Verluste und ohne fundierte Grundlagen wurden Schließungen veranlasst. Bei dieser unsäglichen EM jedoch waren in manchen Ländern die Stadien brechend voll so als ob der Virus nie existiert hätte. Da wird und wurde mit Zweierlei Maß gemessen. Wie das jeder einzelne nun sieht muss er mit sich selbst ausmachen. Für mich gilt, wenn ich mich impfen lassen sollte dann muss ich davon überzeugt sein und sonst aus keinem anderen Grund. Wer gesundheitlich zur Risikogruppe gehört muss sich eben selbst einschränken, auch wenn das jetzt egoistisch klingt. Wenn ich heute Probleme mit dem Magen habe kann ich auch nicht essen was mir in den Sinn kommt.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Es nervt! 80 Prozent werden doch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erreicht. Man muss damit leben. Obwohl bisher 60% die erste Impfung hinter sich haben. So schlecht hört sich das nicht an.


    weschkurv ist ein zeigendes Beispiel unserer teilweisen grünen Gesellschaft. Aus Angst entsteht Hetze. Da wird gegen alles gefeuert. Der Ton wird rau... Aber ich mache ihm keinen Vorwurf. Es ist der Druck, die Angst weiter verzichten zu müssen. Vielleicht auch mit Maske an Luftversagen zu sterben.


    Die Grippe ist nahezu ausgelöscht. Lasst uns jetzt mit Corna leben. Es bleibt einem doch eh nichts anderes übrig.

    Wie ich gerade sagte: Ich bin Geimpft. Ich muss mich nicht vergraben. Wenn ich Massenveranstaltungen vermeide oder meine Impftermine wahrnehme, dann mache ich das für andere. Soviel Weitersicht ist aber leider nicht jedem gegeben. Jeder, der eine Impfung gesundheitlich vertragen kann und dennoch nicht geht, den kann und den will ich auch nicht verstehen. Das ist schlichtweg verantwortungslos und hat mit Freiheit einen Dreck zu tun.

  • Wer gesundheitlich zur Risikogruppe gehört muss sich eben selbst einschränken, auch wenn das jetzt egoistisch klingt. Wenn ich heute Probleme mit dem Magen habe kann ich auch nicht essen was mir in den Sinn kommt.

    Kannst du das bitte meinem Einjährigen Sohn mal erklären warum du um deiner selbst Willen seine Gesundheit mit Füßen trittst?

    Ach ja, stimmt, ist ja jedem sein eigenes Problem. Top Einstellung! :rotwein:

  • Wie ich gerade sagte: Ich bin Geimpft. Ich muss mich nicht vergraben. Wenn ich Massenveranstaltungen vermeide oder meine Impftermine wahrnehme, dann mache ich das für andere. Soviel Weitersicht ist aber leider nicht jedem gegeben. Jeder, der eine Impfung gesundheitlich vertragen kann und dennoch nicht geht, den kann und den will ich auch nicht verstehen. Das ist schlichtweg verantwortungslos und hat mit Freiheit einen Dreck zu tun.

    Ja ich auch. Aber jetzt ist z. B. Dieses Spiel mit 15.000 Zuschauern in Gefahr. Zum Nachteil der Geimpften z. B. Dir. Deswegen wird der Ton jetzt rauer. Die Hetzerei beginnt.


    Du kannst niemanden dazu zwingen sich zu impfen. Wir leben schließlich in einer Demokratie.


    Verantwortung? Seit wann denken Menschen an ihren Mitmenschen? Schlimme Frage... Aber glaub mir. Es geht nicht um Verantwortung, sondern zum Großteil um die Bedürfnisse jedes einzelnen, Macht und Geld.

  • ich denke.... hier sollten wir nicht wieder in die schon mal geführte Diskussion zu sehr abtauchen und auch das persönliche in der Ansprache wieder zurückfahren. Meine Erkenntnis: virtuell ist die Diskussion nicht führbar.


    Daher: ich bin gespannt wie der Saisonstart in den verschiedenen Standorten vollzogen wird. Wir die teams in der Vorbereitung mit Einschränkungen umgegangen sind, etc.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das ist schlichtweg verantwortungslos und hat mit Freiheit einen Dreck zu tun.

    Sorry aber das ist Bullshit.

    Es hat sehr wohl mit Freiheit zu tun, wenn man es einigen nicht zumuten kann sich den Handknochen, wegen körperlicher Unversehrtheit , röntgen zu lassen, kann man von anderen nicht verlangen das sie sich trotz Skepsis ein Serum injizieren lassen welches erst seit ein paar Monaten auf dem Markt ist und nie irgendwelche Langzeitstudien erfahren hat. Außerdem ist man gerade dabei ein Medikament zu entwickeln das im Winter wahrscheinlich schon zugelassen wird. Solange muss man eben mit Corona leben. Es ist ja nicht so das jeder der sich infiziert gleich zu Tode verurteilt ist.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Kannst du das bitte meinem Einjährigen Sohn mal erklären warum du um deiner selbst Willen seine Gesundheit mit Füßen trittst?

    Ach ja, stimmt, ist ja jedem sein eigenes Problem.

    Genauso ein schwaches Argument. Erstens muss ich eh Maske aufsetzen und Abstand halten. Zweitens habe ich selbst Kinder die, weil sie zur Schule gehen, viel eher das Risiko tragen als ein Kleinkind von einem Jahr. Aber lassen wir das. Ich möchte dich ja nicht überzeugen und du kannst mich auch nicht überzeugen.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Die Argumente sind nicht schwach. Es geht einfach nur um Rücksicht gegenüber anderen Mitmenschen. Wenn dir das Argument zu schwach ist, fehlen mir hier echt die Worte. Wie ich schon geschrieben habe:


    Jeder, der gesundheitlich fit genug ist für eine Impfung und dennoch ablehnt, kann und will ich auch nicht verstehen.

  • Sorry aber das ist Bullshit.

    Es hat sehr wohl mit Freiheit zu tun, wenn man es einigen nicht zumuten kann sich den Handknochen, wegen körperlicher Unversehrtheit , röntgen zu lassen, kann man von anderen nicht verlangen das sie sich trotz Skepsis ein Serum injizieren lassen welches erst seit ein paar Monaten auf dem Markt ist und nie irgendwelche Langzeitstudien erfahren hat. Außerdem ist man gerade dabei ein Medikament zu entwickeln das im Winter wahrscheinlich schon zugelassen wird. Solange muss man eben mit Corona leben. Es ist ja nicht so das jeder der sich infiziert gleich zu Tode verurteilt ist.

    Ich kenne einige, die einen schweren Krankheitsverlauf hinter sich haben. Deren gesundheitliche Einschränken nach der Erkrankung sind erwiesen und die möchte ich niemandem wünschen. Die hätten gerne eine Impfung zur Vorbeugung genommen.