Beiträge von ursuppe

    Vor allem stellt er das ganze System so um das Hemlein und Hercher alleinige Außen sind, wohl da er das Sternberg nicht zutraut.

    Im Spiel vergisst er das plötzlich und das mit 10 Mann.. Die Fechner Variante in einem 441 oder so wäre da wahrscheinlich sicherer gewesen.

    Die Rückgabe ist richtig gedacht, aber in so einer Situation sollte man die riskanten Dinge einfach in Gänze sein lassen. Das ist natürlich ein bisschen sein Spiel, so kaschiert er uA seine fußballerischen Defizite. Dass dann im Anschluss direkt zu widerholen ist schon peinlich. Da sind ihm die Nerven durch gegangen würde ich mal sagen, der weiß auch was da passieren kann und will irgendwas beweisen.

    Kann mit der Einstellung gerne im Winter zurück zum FV Nußloch.

    Sickinger ist zu langsam zum umschalten, achso und Sickinger hat auch nicht den Elfer per Hacke aufgelegt.

    Genau das war uA Hemleins Stärke bis eh zum FCK kam.. vorm Tor ist er durchaus zu was gebrauchen, als Passgeber ist er wiederum wie Pick nicht so ideal.

    Ich hab die Formation so vorgeschlagen, weil sie imo die Stärken des Kaders am ehesten heraushebt ohne zu offen zu sein. So zu spielen ist aber eher ne Sache für eine Winter/Sommervorbereitung.


    Realistisch betrachtet wird man die Saison eher keine spielerisch ansehnlichen FCK Spiele mehr verfolgen können wenn nicht in der Winterpause was passiert.

    Wollte nur mal aufzeigen, dass die Zusammenstellung des Kaders zwar schwierig ist, aber durchaus so aufgestellt ist, dass man in Liga 3 dominant spielen kann.

    Spielt man mit 4er Kette sind entweder IV oder ZDM zu schlecht. Stellt man einen kreativen neben Bachmann auf fehlt der Vorne, das hat bisher nur in 1-2 Spielen gepasst.

    Gleichzeitig kann man nicht die ganze Zeit Pick und Sternberg die Defensive überlassen die brauchen einen harten Zweikämpfer der ihnen zur Seite steht und auch mal Kommandos gibt. So wie Pick beim 1:0 verteidigt sollte der sich eine fangen und nicht als erfolgreichster Offensivspieler gefeiert werden.

    Der einzige der das grob kann ist Bachmann, der wiederum nicht mit Sickinger und Fechner harmoniert.

    Und wackelige IV + unkreative ZDM = gewinnst nix

    ------------------------Grill-------------------------

    ------Sickinger----Kraus----Fechner-------- (Hainault für Kraus)

    -------------------Bachmann--------------------

    --------Schad------------------Sternberg---- (Hercher für Sternberg)

    Hemlein----------Starke-------------------Pick

    -----------------------Röser------------------------


    Hemlein und Pick müssen hier statt Thiele in die Tiefe gehn, Schad und Sternberg auf zweite Bälle und Anspielstation im MF, Fechner Sickinger rücken beim Spielaufbau vor, gerne mit Ball. Starke als Verbindungsspieler.

    Nix Konter natürlich, eher spielerischer Aufbau mit Diagonalbällen auf Pick/Hemlein die dann einrücken und Sternberg/Schad sichern deren Rückraum.

    Wahlweise Sickinger oder Fechner rücken ins MF vor mit Starke/Röser als Anspielstation oder mit dem langen Ball. (keine Ahnung wer das gut kann)



    Thiele, Kühlwetter und Skarlatidis als Joker.


    Ist aber eher was für Auswärtsspiele und vermutlich viel zu kompliziert.

    Wenn er auf der richtigen Position spielt und man ihm nicht seiner Stärken beraubt, wird er wieder seine Leistung bringen.

    Man kann nicht erwarten, dass er immer trifft. Dass er nach hinten arbeitet muss man aber erwarten, hat er zt auch schon gut gemacht. Umso unverständlicher warum er dann so schwarze Tage erwischt.

    War der Verbleib von Bader nicht ein Kriterium für den "Einstieg" von Becca? Da kann ich mir nicht vorstellen, dass man den Vorschlag einfach durchgewunken hat mit dem Hintergedanken, dass im Winter eh der nächste kommt.

    Nicht direkt. Er wollte lediglich mit den gleichen Leuten verhandeln. Ob die dann langfristig im Verein bleiben ist eine andere Geschichte.

    Becca hat angedeutet dass er Baders Arbeit kritisch sieht, von Anfang an deutlich gemacht, dass er erstmal nur das nötigste machen möchte.


    Antwerpen holen mag sportlich Sinn machen, ob es langfristig funktioniert ist eine andere Frage.

    Baders Nachfolger wird ohnehin neu bewerten wie die Mannschaft samt Trainer auszurichten sind, vllt kommt Antwerpen ja noch.

    Den richtigen Trainer findet man leider kaum in der laufenden Saison. Antwerpen wäre sicher um einiges teurer gewesen. Gut vorstellbar dass man/Becca die Hinrunde schon abgehakt hat und einfach so wenig Geld wie möglich in Baders misslungene Pläne pumpen will. Schommers kann durchaus funktionieren, tut er es nicht ist der Schaden minimal.

    Abgsteigen wird man schon nicht.

    lol sickinger ist doch viel fehleranfälliger als fechner. sickinger zeigt vielversprechendere anlagen, lässt sich aber vom fehlerteufel anstecken und verliert gerne mal den ball vorm eigenen 16er und kommt eher über stellungsspiel als zweikampfhärte, kopfbälle sind auch nicht so seins.

    käme sickinger von rb würdest du auch anders über ihn sprechen.