Alexander Ring (07/2013 - 01/2017)


  • Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/n…ird-ein-roter-teufel.html

    Moderator a.D. - Nervt die Anderen :)


    Ihr seid laut, doch wir sind Lautrer !

  • schön, dass er unterschrieb !


    Als gelungen können wir nur die Verpflichtung sehen, wieweit er uns weiterhilft, werden wir sehen !


    Nurmela war auch mal ein gelungener transfer, den niemand brauchte !

    koha

  • Ein 4-Jahresvertrag...Na toll, wieder so eine ewig lange Laufzeit. Hätten zunächst mal 2 Jahre nicht gereicht?? Ich versteh diese Vertragspolitik langsam überhaupt nicht mehr. Es sollte doch so langsam bei Kuntz angekommen sein, dass derartige Verträge Spieler nicht motivieren, sondern meistens genau das gegenteilige bewirken.


    Bleibt nur zu hoffen das dieser Schuss nicht wieder nach hinten los geht, wie schon so oft in letzter Zeit... :beten:

    +++ Klopapier legalisieren – Emotionen respektieren +++ WUNDERKERZEN sind kein Verbrechen +++


  • dito


    der Junge ist 22 und wenn er die Leistungen über lange Zeit bringt wie anfangs in Gladbach, werden bald einige die Fühler nach ihm ausstrecken!


    Dann kann man für ihn ne gute Ablöse kassieren (sollte man ihn verkaufen wollen).


    ABER


    Hauptsache mal gemeckert.....

    Zitat Kloppo zu Prince Boateng in Verbindung mit dessen Wechsel zu S04


    "Er war mir eigentlich sehr sympathisch,,,,,bis eben"


    *******************

  • 4 Jahre, langsam macht man Verträge mit Sinn. Bei Ring kann man davon ausgehen, dass er sich entsprechend entwickelt. Aber manche meckern halt über alles.

  • 3-4 jahre bei einem 22 jährigen ist schon in ordnung. bei 2 jahren vertrag ist er dann evtl. wieder ablösefrei woanders :nana: und er steht ja nicht kurz vor der rente

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Wenn es hier mal vorkommt, daß nicht gemeckert wird. Laufzeit zu lang, zu kurz, zu eng zu breit zu ach was weiß ich! :ironie:
    Herzlich willkommen! Viele Spaß, Glück und Erfolg!

    "Ich bin mit großer Euphorie an die Aufgabe herangegangen. Aber wenn ich alle Details gewusst hätte, weiß ich gar nicht, ob ich es wirklich gemacht hätte."

  • 4jahre finde ich klasse.so haben wir zeit uns frühzeitig nach ersatz umzusehen falls er super einschlägt und nicht zu halten ist.bin jetzt nur gespannt auf welcher position er eingesetzt werden soll.

    :schild: :teufel: "OLE OLE,OLE OLA der FCK ist wieder da,OLE OLE;OLE OLA Die roten Teufel sind ganz Wunderbar" :teufel: :schild:

  • bei gladbach schwankte er zwischen DM und RM. seine scorerpunkte in der CL-Quali machte er auf der RM Position. Da wir genug spieler für das DM haben, sollte er nach logischem Menschenverstand auf RM eingesetzt werden, jedoch muss man bei foda abwarten welche position er für ihn findet um ihm möglichst viele seiner stärken zu rauben :rofl:

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Itay hatte doch die Chance zu zeigen, was er wirklich "drauf"hat.
    Das 1. Jahr in einen Katastrophentruppe - "Scheissspielsystem" mit hohen weiten Bällen - dann schon wieder ausgeliehen, dort, wo der gleiche
    "Bolzfußball" gespielt wird.


    Nee, auch die 4 Jahre waren bei ihm o.k.


    aber . . . .

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Bei so einem jungen Mann machen nur lange Vertragslaufzeiten Sinn.
    Wenn er richtig gut wird, dann hat man entweder einen guten Spieler an sich gebunden oder man erzielt eine hohe Ablöse.


    Die 4 Jahre finde ich deshalb richtig.
    Wenn man nicht von ihm überzeugt ist, hätte man ihn gar nicht holen sollen.


    Ob es ein guter Transfer ist, kann ich nicht beurteilen.
    In Gladbach hat er ja sehr wenig gespielt...
    Wenigstens braucht er keine Eingewöhnung für Deutschland - aber sonst?
    Keine Ahnung, ob der uns weiterhilft.


    Für Shechter gilt bzgl. Vertragslaufzeit das gleiche, auch wenn er nicht mehr so jung war...
    Hätte man einen 2 oder 3-Jahresvertrag abgeschlossen, dann hätten wir jetzt keine oder noch weniger Ablöse bekommen. Also selbst bei diesem schlechten Verlauf eher ein Vorteil.


    Gefährlich sind solche Verträge vor allem bei älteren Spielern und entsprechend hohen Fixgehältern...
    Wir hatten ja in der Vergangenheit den einen oder anderen, der sich dann hängen ließ...


    Und dass jede Verpflichtung ein finanzielles Risiko beinhaltet - ist ja logisch. Das ist jedem bewusst.

    ----------------------------------------------------
    KEINE PFIFFE GEGEN UNSERE MANNSCHAFT IN DER WEST


    :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von Walz aus der Pfalz ()

  • RIng hat doch selbst gesagt, dass er am liebsten im ZM spielt und nicht im RM....vor diesen Hintergrund und in Anberacht der Vielzahlö an Spielern, die wir für die Zentrale haben, kann ich die Kaderplanung nicht nachvollziehen, auch wenn ich ihm zutraue, sich gut zu entwickeln...

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • wen haben wir denn für das zentrale offensive Mittelfeld?
    Da drückt doch unser Schuh...


    Azouagh und de Witt fallen mir da ein und mit den beiden wird doch angeblich nicht mehr geplant...


    Ich stelle mir die Frage, ob wir mit lauter jungen Hüpfern im offensiven Mittelfeld bestehen können...

    ----------------------------------------------------
    KEINE PFIFFE GEGEN UNSERE MANNSCHAFT IN DER WEST


    :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild:

  • Natürlich birgt jede Verpflichtung auf 4 Jahre ein gewisses Risiko:


    - Was ist, wenn der Spieler nicht einschlägt, auf der Reservebank sitzt und jeden Monat gut bezahlt werden muss?
    - was ist, wenn er eine langwierige Verletzung erleidet und kaum einsatzfähig ist ( siehe de Wit, Simunek )?


    Aber es spricht auch viel dafür:
    - seine bisherigen Leistungen lassen darauf schließen, dass er eine echte Verstärkung für den FCK werden kann
    - Kuntz ist anscheinend von seinen charakterlichen Stärken überzeugt
    - er ist erst 22 Jahre und hat seine besten Jahre noch vor sich
    - wenn man wirklich langfristig plant und auf mannschaftliche Geschlossenheit setzt, ist ein langfristiger Vertrag sinnvoll.


    Ich halte den 4-Jahresvertrag für gut - aber man kann nicht in die Zukunft schauen.

  • 4 Jahre, langsam macht man Verträge mit Sinn. Bei Ring kann man davon ausgehen, dass er sich entsprechend entwickelt. Aber manche meckern halt über alles.


    Unter Foda? Glaubst du dran?

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)