37. Spieltag - 11. Mai: Würzburger Kickers - 1. FC Kaiserslautern

  • Wenn ich als Spieler so eine Benotung über mich lesen würde,dann würde mich das schon nachdenklich machen.Vor allem,wenn mein Vertrag auslaufen würde.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Das muss jetzt kein Trainer mit großem Namen sein, aber man muss schon genau hinschauen was für ein Typ Mensch er ist.

    Jung und erfolgshungrig, muss er sein, kein Ableger der schon zig andere Mannschaften trainiert hat und mangels Erfolg entlassen wurde.

    Naja, der Friedhelm Funkel wurde auch schon ein paar Mal entlassen, aber was er in seinem Alter mit DüDo erreichte, zollt mir schon einigen Respekt ab! :thumbup:

    Ohje, der Reporter sagte, dass Timmy Thiele ein sehr gutes Spiel machte. Das ist also scheinbar wie immer im Sinne des Betrachters! ;)

  • das theater im verein lass ich nicht gelten,denn die burschen haben auch schon in der zeit

    als es ruhiger war,diesen stiefel zusammen gekickt.


    geht auch an unseren trainer,der dieses alibi noch stützt.

    Das Schmierentheater macht es aber nicht einfacher. Manchmal denke ich mir, es wäre besser, die Mannschaft zu behalten, dafür die komplette Führung plus den kompletten AR zu ersetzen.

    Ich weiß, letzteres geht nicht auf einmal. Aber wir es aussieht, soll - Lizenz vorausgesetzt - die jetzige Riege weitermachen. Davor hab ich schon etwas Angst.

    Auch die kolportierte Bedingung von Becca, Bader unbedingt zu halten, macht keinen Sinn. Toppi muss doch auch die Sportkompetenz dieses Herrn beurteilen können. Mittlerweile weiß ich auch nicht mehr, was ich von dem, das diese Woche zu lesen war, glauben kann.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • das theater im verein lass ich nicht gelten,denn die burschen haben auch schon in der zeit

    als es ruhiger war,diesen stiefel zusammen gekickt.


    geht auch an unseren trainer,der dieses alibi noch stützt.

    Genau der Trainer hat in der PK damit schon den Spielern vorab einen Freifahrtscheingegeben.

  • Genau der Trainer hat in der PK damit schon den Spielern vorab einen Freifahrtscheingegeben.

    So sieht es aus! Unabhängig davon was die Spieler tatsächlich können oder nicht! Im Voraus wurde der Persilschein ausgedruckt!


    Überall sind wirklich nur dritt- oder viertklassige Leute auf dem Berg am agieren. Und somit ist es eigentlich eine Zwangsläufigkeit, dass Chaos regiert und Nichtleistung die Regel ist!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Ich hätte an Hildmanns Stelle schon gegen Würzburg aussortiert und andere Spieler getestet. Ich möchte Spieler wie einen Hainault nächste Saison definitiv nicht mehr in der Startelf sehen. Ich verstehe einfach nicht wieso er nicht Gottwalt spielen lässt.


    Ergänzung: Insbesondere wenn Hainault solche Anfängerfehler wie vor dem 0:1 begeht. Er ist langsam und scheinbar hilft ihm selbst seine Erfahrung nicht mehr viel


    Nächste Wochen gegen Meppen würde ich mir im Übrigen wünschen, dass Flo Dick nochmal von Beginn ran darf, um dann in der 80. ausgewechselt zu werden.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

    Einmal editiert, zuletzt von diabolo666 ()

  • Diese Leistungen sind nie und nimmer mit dem Umfeld und dem Lizenztheater zu erklären. Da würde man verständlicherweise Nervenflattern in einzelnen Situationen sehen. Was wir hier sehen, ist größtenteils lustlose Arbeitsverweigerung ... und diese spielt doch niemand, der Angst um seine Zukunft hat! Da würde ich mich doch mit maximalem Einsatz für einen neuen Arbeitgeber empfehlen!

    Lautrer geben niemals auf - sie kämpfen!

  • Die Verantwortlichen Akteuere des Vereins sind um keine Ausrede verlegen, gepaart mit Realitätsverlust, Selbstüberschätzung und Duckmäuserei. Dazu noch das permanente Starkreden des Gegners (brutal schwer, brutale Qualität......bla bla bla....ich kann es nicht mehr hören). Der ganze Schwachsinn mit dem Vorbauen einer Ausrede/Erklärung vor dem Spiel bei einer eventuellen Niederlage geht auf den Sportkameraden Kurz zurück.

    Davon sollte man endlich wegkommen. Man braucht sich nicht wundern das der FCK da ist wo er ist, wenn man den Spielern vor dem Spiel ein Alibi gibt.


    Da wir sowieso mehr oder weniger am Arsch sind gibts 2 Möglichkeiten: entweder macht der FCK so weiter wie bisher, dann sehen wir weiterhin übelstes Gebolze, Null-Bock-Einstellung auf dem Platz, Hilflos-Planlos-Kuschelkurs-Trainer an der Seitenlinie, ein immer leerer werdendes Stadion und ein Ankommen irgendwann in den Niederungen der Amateurligen.


    Oder


    Man entfernt umgehend Bader, Notzon und Hildmann. Dieses Dreigestirn sind die finalen Totengräber des FCK.

    Legt Lustlos und talentfreien Spielern nahe (ist mir jetzt zu mühsig eine Liste aufzustellen wen ich alles meine, sind einfach zuviele) den Verein zu verlassen. Auf junge Spieler setzen aus der Region (RLP, Saarland, Elsass, Lothringen, Baden) die Bock haben. Einen jungen motivierten Trainer installieren der einen Plan und Vorstellungen eines Systems hat, und sich nicht von den Spielern auf der Nase herumtanzen lässt und nicht scheintot ist wie Fünfstück.

    Ob es besser wird weiss ich auch nicht. Aber bei Szenario 1 ist das definitiv der Untergang.


    Was die Führungsriege betrifft, AR und VV: da taugt kein einziger was. Egal ob sie Banff Klatt Littig oder wie auch immer heißen. Da sollte man sich auch mal ernsthaft überlegen ob diese Konstellation so wie sie ist gesund für den Verein ist.

  • Wenn man die letzten Wochen und Monate ganz genau verfolgt hat wird dann schnell merken dass das alles nichts mehr als faule Ausreden sind. Hildmanns Aussagen haben mir anfangs sehr gut gefallen da habe ich gedacht der weiß was hier gefragt ist.Als es jedoch nicht besser wurde eher schlimmer dann hat bei ihm auch nur noch der Ausredenmodus stattgefunden.Mal ist es der Druck von außen, jetzt wo man mehr oder weniger frei aufspielen kann ist es das Theater.Vorher wurde noch gesagt wir sind Profis, müssen das ausblenden und damit umgehen können, dazu noch die Aussagen die Mannschaft kann es nicht besser, man müsse das anerkennen, um kurze später wieder zu sagen sie ist besser er möchte das wahre Gesicht sehen.Was denn nun?!?

  • da scheint unsere u19 ja über ein viel besseres nervenkostüm zu verfügen,bei denen gings gestern nämlich um alles

    Ist doch schön. Da haben wir nervenstarken Nachwuchs der diese ganzen Pussies verdrängen kann in Zukunft.


    Man hätte ja jetzt auch mal weiter testen können, wie sich Nachwuchskicker in Liga 3 schlagen (bei Würzburg zumindest U21 Spieler ) aber stattdessen stehen wieder dieselben Loser im Kader.


    Ich hoffe Hildmann setzt jetzt nochmal ein Zeichen und setzt gegen Meppen in Startelf und Kader nochmal auf die Jugend

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Die Leistung hat mal überhaupt nichts mit der ggw. Situation zu tun.

    Diese dient lediglich als Alibi.

    Die Mannschaft hätte auch nicht besser gespielt, wenn im Laufe der Woche die endgültige Rettung verkündet worden wäre.

    Ich habe echt lange nach Ausreden gesucht. Bin es (wie viele andere auch) inzwischen leid, nicht die Augen auf zu machen. Habe die Scheuklappen und Vereinsbrille abgelegt. Das ist mit Abstand die schlechteste "Elf", die jemals das Trikot des FCK getragen hat.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!