37. Spieltag - 11. Mai: Würzburger Kickers - 1. FC Kaiserslautern

  • Ich würde mir am kommenden Samstag wünschen, dass alle Zuschauer mal daheim bleiben. Dass jeder der Beteiligten auf und um den Platz erkennt, wer eigentlich den Verein trägt und bislang immer getragen hat.


    Ein Spiel vor leerer Westkurve wäre mal ein Zeichen.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Wenn man den Trainer zur Disposition stellt muss dass sofort zum Saisonende erfolgen. Beginnt man und stellt dann nach einem 1/3 der Spiele fest, dass klappt nicht sind wir wieder an der gleichen Stelle wie in dieser Saison.

  • Ich würde mir am kommenden Samstag wünschen, dass alle Zuschauer mal daheim bleiben. Dass jeder der Beteiligten auf und um den Platz erkennt, wer eigentlich den Verein trägt und bislang immer getragen hat.


    Ein Spiel vor leerer Westkurve wäre mal ein Zeichen.

    Glaub mir den Spielern würde das eh am A... vorbeigehen.

  • Es gibt bei Magenta Sport übrigens eine KOnferenz. Die schaue ich seit dem 2:0. Keinen Bock mehr auf den ehrlosen Haufen

    Ich von Anfang an.

    Nee, stimmt nicht. Bin hab erst um 14:00 Uhr eingeschaltet, da ich verpennt habe, dass die Spiele schon um 13:30 Uhr beginnen.

    Sowas wäre mir "früher" nie passiert.

    :(

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Ich würde mir am kommenden Samstag wünschen, dass alle Zuschauer mal daheim bleiben. Dass jeder der Beteiligten auf und um den Platz erkennt, wer eigentlich den Verein trägt und bislang immer getragen hat.


    Ein Spiel vor leerer Westkurve wäre mal ein Zeichen.

    Na ja, nachdem aktuellen Spielverlauf und der gezeigten Leistung werden mit Sicherheit sehr wenige kommen. Wenn man das von Vereinsseite nicht erkennt, ist man mehr als blind.

  • wenn ich diese Gurken nebst hilf- und planlosem Übungsleiter sehe frage ich mich, wie man auf die Abwertung von 120 Mio -> 30 Mio gekommen ist? 120 Mio auf EUR 9,95 wäre hier wohl eher angemessen :ironie:

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • Man kann wieder mal nur neidig nach Mainz blicken. Wie die es immer wieder schaffen aus dem nichts Trainer quasi fast selbst auszubilden (Klopp, Tuchel, Schmidt, Schwarz) die im Anschluss nen richtig geilen Job machen (ja ich weiß Kloppo hat die Erste sofort übernommen ohne die Zweite trainiert zu haben) und wir einen überforderten Übungsleiter nach dem anderen an der Seitenlinie parken. Und zu blöd sind mal einen Trainer zu verpflichten, der in der NAHEN Vergangenheit nachweislich gute und erfolgreiche Arbeit gemacht hat (z. B. Härtel). Die zweite Mannschaft trainiert jetzt - bei allem Respekt - ein Mitte Fünfziger ohne große Ambitionen. Was verspricht man sich dadurch? Es ist zum Mäuse melken.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Moser geht doch auch jetzt am Saisonende oder habe ich das falsch im Kopf?

    Davon habe ich noch nichts gehört. Moser ist sicherlich auch kein schlechter Trainer für eine 2. Mannschaft, aber ich stelle mir die Frage, ob es nicht mehr Sinn macht einen jungen, ambitionierten, motivierten Trainer für die Zweite zu verpflichten, der bei unserem Trainerverschleiß vielleicht irgendwann in Zukunft auch mal die Erste übernehmen kann. Trainertalente gibt es mit Sicherheit genug. Falls man sich jedoch dagegen entscheidet muss man einfach bessere Arbeit bei der Trainersuche/Verpflichtung tätigen. Jede Saison derselbe Müll, ein Trainer der die Mannschaft nicht in den Griff bekommt, nicht in der Lage ist ein brauchbares System zu integrieren und/oder Fußball spielen lässt der die Zuschauer in Scharen aus dem Stadion treibt, so kann und darf es nicht weiter gehen. Ich kann es nicht mehr ertragen.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Ich würde mir am kommenden Samstag wünschen, dass alle Zuschauer mal daheim bleiben. Dass jeder der Beteiligten auf und um den Platz erkennt, wer eigentlich den Verein trägt und bislang immer getragen hat.


    Ein Spiel vor leerer Westkurve wäre mal ein Zeichen.

    Ich werde einer davon sein, der nicht hoch fährt, denn für solch ein lustloses Gekicke ist mir meine Zeit zu schade, da trinke ich lieber einen, bei meiner Tochter auf der Geburtstagsfeier! :bier:

  • das beste am heutigen tag ,die u19 hat die klasse gehalten


    in würzburg habe ich nix anderes erwartet,als ich die aufstellung gesehen habe.

    hildmann hat fertig,sonst haben wir lizenz vorausgesetzt,das selbe in der nächsten runde wieder.


    er kann vielleicht einen abstiegskandidaten übernehmen und mit seinem sicherheitsdenken,diesen

    vielleicht auch retten,aber für mehr fehlt ihm einfach das know how.


    wie geschrieben,primär zählt jetzt erst mal die lizenz,aber wenn ich in diesen verein investiere,dann

    erwarte ich mich wenigstens die chance aufsteigen zu können.

  • Da ist einfach die Luft draußen bei Hildmann..

    Symathie ist leider nicht Alles.

    Unter einem Banf und Bader die Kontinuität über Allem stellen, kann ich mir leider nicht vorstellen, dass man mal mit nem neuen Trainer in die Spielzeit geht

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Es wird spannend, was im Falle einer Lizenzerteilung und einem brauchbaren Budget passiert. Falls Bader weiter rumstümpern darf (wonach es ja aussieht): wie will man die ganzen Versager nebst gescheitertem Übungsleiter durch Personal ersetzen, welches in der kommenden Saison oben mitspielen soll? Als Investor hätte ich hier schlaflose Nächte, was meine Investition angeht. Oder ich suche ein Abschreibungsobjekt: dafür ist dieser Slapstick-Laden bestens geeignet.

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • Desolat neben dem Platz, ganz schwach auf dem Platz

    Hildmann ist durch, leider der nächste Trainer, der nicht passt.

    Es wäre auch in L3 nicht klug mit ihm weiterzumachen. Er entwickelt die Spieler nicht weiter noch das Kollektiv. Ich habe Sorge, dass aus diesem Grund ein Sickinger oder Schad sich was anderes suchen.

    Leider sprach die Aufstellung schon wieder .... nunja. Ich lass es.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Es ist genau so gekommen wie ich es mir gedacht habe.

    Du kannst das mit einer solchen Truppe nie im Leben über „Eigenverantwortung“ regeln, da ist nicht ein Spieler dabei der Verantwortung übernimmt

    Alleine die blosse Annahme, dass dies funktionieren könnte muss zwingend zur Entlassung von SH führen...

    Man hört von SH zudem Sätze wie „hätten wir uns mit Toren bei unsren Chancen belohnt, dann...“ da hätte er von mit wieder seine Papiere in der Hand.

    Die Leistungen waren größtenteils eine absolute Frechheit, da hat grösstenteils gar nichts gestimmt .....

    Analyse der Gesamtsituation machen, Plan machen wie man spielen will, diesen nach festgelegten Zeitfenstern mit dem Ist Zustand abgleichen... alles Fehlanzeige, null Bock.

    Wenn man diese extrem unfähigen Leute nicht austauscht werden wir nächste Saison in jedem Fall gegen den Abstieg spielen...

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."