Lennart Grill wechselt zu Bayer Leverkusen

  • Diskussionsthema zum Artikel: Lennart Grill wechselt zu Bayer Leverkusen


    Lennart Grill wechselt zu Bayer Leverkusen

    Was sich lange Zeit angebahnt hatte, wurde nun vollzogen. Lennart Grill verlässt den FCK nach vier Jahren in Richtung Bundesliga.


    U21-Nationaltorhüter Lennart Grill verlässt den 1. FC Kaiserslautern ein Jahr vor Ende seines laufenden Vertrages und wechselt im Sommer zu Bayer 04 Leverkusen. Beim aktuellen Tabellenfünften der Bundesliga unterschreibt der 21-Jährige einen Vierjahresvertrag.


    Der gebürtige Idar-Obersteiner läuft seit vier Jahren für die Roten Teufel auf, nachdem er im Jahr 2016 vom 1. FSV Mainz 05 ins Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Kaiserslautern gewechselt war. Mit der U19 des FCK erreichte er im Jahr 2018 das Finale um den DFB-Junioren-Vereinspokal. Anschließend stieg er am Betzenberg zu den Profis auf, für die er in bisher 45 Drittliga-Partien zwischen den Pfosten stand. Für verschiedene DFB-Juniorennationalmannschaften hütete er bisher insgesamt 13-mal das Tor, zuletzt in der aktuellen Spielzeit zweimal für die U21-Nationalmannschaft.


    „Es muss unser Ziel sein, unsere Leistungsträger langfristig beim FCK zu halten. In diesem Fall haben wir aber in Abwägung der Vertragslaufzeit des Spielers und dem wirtschaftlichen Gesamtpaket entschieden, Lennart Grill die Freigabe zum Ende der laufenden Spielzeit zu erteilen“, erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

    Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich schon jetzt bei Lennart Grill für seinen Einsatz in den vergangenen vier Jahren und wünscht ihm für die nächsten Schritte seiner Karriere alles erdenklich Gute.


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Heißt für mich, daß jeder Spieler

    mit nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit, nicht zu den Leistungsträgern zählt, die gehalten werden sollen.

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • Heißt für mich, daß jeder Spieler

    mit nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit, nicht zu den Leistungsträgern zählt, die gehalten werden sollen.

    Für mich bedeutet es zunächst einmal, dass Grill nicht für unersetzlich gehalten wird.

    .

    Quo vadis FCK?

  • Vielleicht von Allem ein bisschen ^^

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Wenn es vordergründig um Geld ginge, dann wäre die Planinsolvenz wohl nicht so akut.


    Denn die wäre jetzt auch nur sinnvoll, wenn auch die Stadionfrage in diesem Zusammenhang geklärt wäre.


    Und dies scheint wohl überhaupt nicht der Fall zu sein.

    .

    Quo vadis FCK?

  • Rund um diesen Transfer ergeben sich (wohl nicht nur für mich) einige Fragen:

    - wann darf Grill gehen: zum Saisonende, wann immer das auch sein mag, oder zum 30.06. ?

    - im Falle einer Planinsolvenz: wird der Transfererlös dann unter den Gläubigern aufgeteilt oer gibt es eine Chance, diesen Betrag in die neue Saison/Saison 1 nach Planinsolvenz zu retten?


    Unterm Strich wäre der Transfer für uns natürlich ein super Deal, wäre da nicht das Saisondefizit und die ungewisse Zukunft. Sportlich sehe ich den Abgang nicht als Verlust, da gabs es zu viele Gegentore, bei denen Grill seine Aktien hatte.


    Spannend wir dann auch sein, wie es in Sachen Transfers der restlichen vermarktbaren Kandidaten (von Leistungsträgern möchte ich in Anbetracht der letzten Spiele nicht mehr sprechen) weiter geht. Das wären dann wohl Pick, Kühlwetter, Sickinger und Schad.

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • ...

    - im Falle einer Planinsolvenz: wird der Transfererlös dann unter den Gläubigern aufgeteilt oer gibt es eine Chance, diesen Betrag in die neue Saison/Saison 1 nach Planinsolvenz zu retten?

    ...

    Was in der Kasse ist gehört zur Konkursmasse. Und Erlöse aus abgeschlossenen, rechtsgültigen Verträgen - auch wenn die in der Zukunft liegen - ebenso.


    Deswegen vermute ich, dass die Planinsolvenz nicht akut zu sein scheint. Dann macht dieser Tranfer nämlich keinen Sinn.

    .

    Quo vadis FCK?

  • Für Grill schon. Für uns? Nein. Aber 2 Millionen Euro nimmt man dann eben mit in die Konkursmasse. Vielleicht kann so der ein oder andere wenigstens noch teilweise bedient werden. Oder man man macht es eben so weil man noch hofft aus der Geschichte heil rauszukommen.


    Das die Planinsolvenz nicht so akut ist fällt mir schwer das zu glauben nach dem was da kommuniziert wurde.

  • Gut-- viel Erfolg

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • heute steht in der Rhein-Zeitung "Öffentlicher Anzeiger", dass ca. 900 000 € Ablösesumme gezahlt würden ??? (ich fände diese Summe realistischer, als mehr als 2 Mio.????, aber komisch?


    Es kann natürlich auch irgend ein Geflecht vereinbart ist, mit ??????????????

    koha

  • Jeder der halbwegs überdurchschnittliches Talent oder Können hat wird verkauft werden, sollte man sich in dieser Situation keine anderen Hoffnungen machen


    Spahic wird ihn hoffentlich ersetzen, dahinter gibt es mit Otto ein weiterer Nachwuchsspieler der es nach oben packen kann