Umfrage zur Investorenwahl: Wen würdet ihr bevorzugen?

  • Es ist sicher eine schwierige Angelegenheit.

    Der Investor aus Dubai möchte ja, so wie ich es verstehe, mit seiner Investmentgruppe, der Alleinherrscher sein. Bei den Regionalen sieht es für mich so aus, dass man von den vielen Löschern eins oder zwei kurzfristig stopfen kann ohne zu wissen wie geht es in einem Jahr weiter.

    Beide Angebote sind für mich ein Tanz auf der Rasierklinge.

    Leider ist der Verein aber darauf angewiesen das Investoren Geld in das marode Gebilde reinpumpen, sonst explodiert die Bombe deren Zündschnur verdammt kurz geworden ist.

    Auch wenn ich keine Details kenne würde ich gefühlsmäßig Petersens Angebot vorziehen, ein weiteres rumdümpeln in mittleren bis unteren Tabellenregionen der Dritten Liga kann sich der FCK nicht leisten. Wir sind jetzt schon von vielen Vereinen weit abgehängt worden.

    In einem Pokerspiel setzt man manchmal alles auf ein Blatt um am Ende mit einem blauen Auge davon zukommen, ich vermute das der FCK an diesem Punkt angelangt ist, hopp oder topp, alles oder nichts. So wie es in den letzten Jahren gelaufen ist kann und darf es nicht weiter gehen.

    Die Fans die noch bessere Zeiten kennen werden immer weniger und mit solch einem Auftreten, dass der FCK schon seit ewigen Zeiten zelebriert gewinnt man auch kaum neue Fans.

    Wenn der FCK noch in einigen Jahren existieren möchte muss man nun Nägel mit Köpfen machen, muss das Risiko in Kauf nehmen, so weiter wie bisher geht nicht mehr.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • @Ronnie: lt Wilhelm wäre ein zusammenkommen beider Bieter möglich.

    pasted-from-clipboard.png

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • das wäre die Lösung mit beiden, aber das scheint nicht gewollt , weil " Dubai " seine Leute in allen Kategorien einsetzen möchte und alles auf den Prüfstein stellen würde. Was ich persönlich sehr gut fände.

  • Je mehr Zöpfe abgeschnitten werden, desto besser. Vor allem der saarländische Zopf

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Kurze Zusammenfassung:


    Der Gläubigerausschuss hat das Angebot von Petersen abgelehnt. Eine Vereinbarung, die mit den Regionalen noch erzielt werden soll, konnte aktuell nicht präsentiert werden. Der AR bekämpft sich in den letzten Tagen gegenseitig.


    Von 46 hier abgegebenen Stimmen haben sich 0% (0 Stimmen) dafür ausgesprochen, das "Angebot" (ein wirkliches Angebot gibt es noch nicht) der "Regionalen" anzunehmen. 17% der teilnehmenden User sprechen sich lieber für eine Insolvenz als für das "Angebot" der "Regionalen" aus.


    28% bevorzugen das Angebot von Petersen ohne Teilhabe der "Regionalen", die Mehrheit einen Kompromiss beider Angebot (54%).


    Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Interssant ist die Differenz zwischen der Entscheidung des Gläubigerausschusses (100%) und der hier teilnehmenden FCK-Fans (0%) in Hinblick auf das "Angebot" der "Regionalen".


    Danke an euch alle für eure Teilnahme!

  • Tradi Tionale Man hat halt an einen wirklichen Neuanfang mit dem Team Merk geglaubt, ich auch....bis dann diese Woche kam, und die Entscheidung mit den alten Drähten weiter zu machen statt Neues einzugehen.

    Nun können wir nur noch beten, dass diese "Regionalen" wirklich die kolportierte 8 Mio Summe (die wie wir wissen uns bis Juni 2021 über Wasser hält) und das Team sportlich Erfolg hat, nämlich den Aufstieg schafft.

    Ferner müssen wir beten, dass keiner der Saarpfalzconnection plötzlich, z.B. Coronabedingt, selbst in Zahlungsschwierigkeiten gerät...sind ja nicht gerade Weltkonzerne aus der krisensicheren IT Branche die den FCK nun unterstützen wollen..weiß nicht ob noch viele Latschenkiefersalben kaufen wenn einen privat durch Kurz-oder Arbeitslosigkeit das Hals bis zum Wasser steht..

  • es darf auch nicht vergessen werden, daß der schuldenschnitt noch immer ein zentrales thema ist. so wie es jetzt gelaufen ist bin ich mir nicht sicher, daß der wirklich so kommt wie angedacht. denn die interessen scheinen andere zu sein. aber jeder erntet das das er gesäät hat. und ich schaue mir ganz gelassen an was denn beim bauerntheater der letzte akt ist. geld bekommt der fck nicht mehr von mir. keine karte mehr und keine shopartikel mehr. nichts mehr.

  • Michael

    Hat das Thema geschlossen