Spalvis: Vorerst keine Aussicht auf Rückkehr

  • Diskussionsthema zum Artikel: Spalvis: Vorerst keine Aussicht auf Rückkehr


    Spalvis: Vorerst keine Aussicht auf Rückkehr

    Stürmer Lukas Spalvis (25) fehlt den Roten Teufeln verletzungsbedingt seit rund zwei Jahren. Eine positive Aussicht auf seine Rückkehr gibt es indes noch nicht.


    Lukas Spalvis laboriert bereits seit dem 05. Spieltag der Saison 2018-19 an einem Knorpelschaden im Knie. Seitdem befindet sich der litauische Stürmer im Reha- und Aufbautraining. Im Frühjahr 2019 sah Spalvis' Prognose dabei noch recht gut aus. Zu diesem Zeitpunkt trainierte er sogar vorsichtig mit dem Ball. Doch neben solchen kleineren Fortschritten folgten dann aber auch wieder deutliche Rückschritte. Spalvis' Vertrag beim FCK hat noch eine Gültigkeit bis Juni 2022.

    Erneute OP bremst Spalvis aus

    Planen wird FCK-Cheftrainer Boris Schommers mit Lukas Spalvis dennoch nicht. Spalvis unterzog sich vom Mannschaftsarzt des litauischen Nationalteams noch einmal einer OP und absolviert derzeit eine weitere Rehamaßnahme. Ob und wann Lukas Spalvis nochmal im Trikot der Roten Teufel auflaufen wird, ist offen.


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Auch wenn ich es persönlich sehr gerne erlebt hätte dass er in unserem Trikot noch einmal ein Comeback gefeiert hätte, sollte man das sportliche vom privaten differenzieren können. Deshalb wünsche ich ihm alles Gute (v.a. gesundheitlich) und hoffe dass seine lange Leidenszeit bald ihr Ende findet.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Mir tut der Kerl leid.

    Ist im Besten Fußballalter hätte es drauf und wird durch solch eine scheiß Verletzung ins Abseits gestellt.

    Uns bringt er leider nicht weiter, ich hoffe aber als Mensch für ihn, das er seinen Leidensweg bald verlassen kann.

    Wir kommen wieder!
    :schild: