Teufelszahlen

  • Ganz so schwarz sehe ich noch nicht: Gewinnen wir am 12.2. gg. Magdeburg, beträgt die Differenz 8 Pkt. ( vorausgesetzt wir marschieren im Gleichklang mit). Bei einem Sieg bei gleichzeitiger Niederlage des FCM im Anschluss sind es plötzlich nur 5 Pkt, Vorsprung- was dann passieren könnte, wage ich mal zu träumen.

  • Magdeburg müsste mindesten 4 Spiele verlieren, selbst das würde nicht langen, da wir ja auch noch Punkte abgeben werden.

    Volle Konzentration um Platz 2 zu halten und dann passt das auch. Scheiß dir auf die Meisterschaft... die können wir dann im nächsten jahr in Liga 2 holen 🤪

  • Man ist sehr gut beraten einfach nur auf sich selbst zu schauen und die Konzentration in jedem Spiel hoch zu halten, nur ein paar schlechte Spiele und es sieht gleich ganz anders aus. Für mich bleibt es dabei, in Liga 3 kann jeder jeden schlagen und so muss man jeden vorher eingeplanten Sieg in vermeintlich einfachen Spielen erst einmal einfahren.
    Das hat für mich nun wenig mit Demut, vielmehr mit der richtigen Einstellung zu tun, schafft man es selbstbewusst aber ohne Arroganz aufzutreten ist mir nicht bang, das Team hat die Qualität es diese Saison zu packen! Ich denke es wäre am Ende jedem völlig egal ob man als 1. ,2. oder 3. aufsteigt.

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Beim FCK geht es wohl nicht ohne Bibbern und Zittern. Dachten wir zu Beginn noch, dass es gegen den Anstieg geht, müssen wir jetzt um den Aufstieg zittern. In dieses Schema würde ein Relegationsspiel gut passen :(

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Wenn man mir vorher garantieren würde,daß wir die beiden Relegationsspiele gewinnen,würde ich mir gerne zwei Extraspiele anschauen. ;)

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!