Mittelstürmer Benjamin Girth zum FCK?

  • 16 Einsätze, Null Tore...würde mit der Gurke Röser einen Aufstiegssturm bilden...

    so pauschal wie unnötig, mal unabhängig vom Spieler.


    Er hat ein Spiel von Beginn an gemacht und war sonst nur Ergänzungsspieler, insgesamt nicht mehr als 208 Minuten. Seine Werte in der 3. Liga lesen sich hingegen ganz anders:


    Saison Wettbewerb Verein Spiele PPS Tore Vorlagen Einsatzminuten
    18/19 3. Liga VfL Osnabrück 16 1,81 9 - 1.288'
    17/18 3. Liga SV Meppen 36 1,53 19 2 2.981'
    Insgesamt : 52 1,62 28 2 4.269'

    Ob er deswegen jetzt die Verstärkung ist, sei dahin gestellt. Osnabrück hochgerechnet käme er auf eine ähnliche Quote wie in Meppen, also scheint er in Liga 3 durchaus für 15+ Tore gut zu sein, funktionierende Mannschaft vorausgesetzt. Klar, Statistik schießt keine Tore, aber es gab schon schlechtere Argumente für eine Verpflichtung.

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Laut dieser Statistik hat er in Liga 3 alle 152 Minuten ein Tor gemacht, hochgerechnet kommt er damit sogar auf über 20 Tore pro Saison (das ist gewiss ein Wert eines Aufstiegsaspiranten). In dem Video sieht man zudem seine Stärke im 16er Raum. Und ein solcher Spieler macht unter Antwerpen durchaus Sinn. Denn: Antwerpen hat am Saisonende selbst gesagt, dass unter ihm die meisten Tore aus dem Spiel heraus fallen, also aus Kombinationen und daraus entstandenen Spielzügen oder Flanken. Und wenn du dann im 16er einen Spieler hast, der das richtige Tempo und die richtigen Laufwege hat und sich dazu noch körperlich durchsetzen kann, dann hast du vorne drin auf jeden Fall jemanden, der Spiele entscheiden kann.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • wenn M.A. diesen Mann möchte, wird er ihn auch so einsetzen, dass er bei uns seine Fähigkeiten zeigen kann.

    Dass Huth von Zwickau kam und dort 14 Tore machte, lies hoffen, dass er bei uns ähnlich erfolgreich trifft, aber, leider nicht.

    Wie bereits gesagt, ist entscheidend, dass gerade 1 Stürmer von seinen Mitspielern "bedient" wird, sei es mit Flanken von rechts/links,

    oder per Steilpässen oder "ordentlichen Eckbällen" oder, was er braucht um erfolgreich abschließen zu können.

    Oft macht es Sinn, wenn der "Traum-Mitspieler" mit wechselt ! (Siehe auch Nationalmannschaft).

    koha

  • Meistens wird halt nur der Vollstrecker gefeiert. Der Vorbereiter eher weniger. Wenn ein Stürmer bei Verein X einen zu ihm passenden Vorbereiter hat, hat er es durchaus leichter Tore zu erzielen. Wenn er dann zu Verein Y wechselt, und dort keinen zu ihm passenden Vorbereiter findet, hat er es deutlich schwerer, seine Buden zu machen.


    Ich wünsche mir eine Mannschaft, die aus einer stabilen Abwehr offensiv spielen kann. Das schien mir sehr unausgegoren. Man steigt weder mit 0:0 und 0:1 auf noch mit 3:3 oder 3:4 und wenn man Glück hat 4:3. Solche Unkonzentriertheiten wie in Köln zu sehen, müssen aufhören.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • so pauschal wie unnötig, mal unabhängig vom Spieler.


    Er hat ein Spiel von Beginn an gemacht und war sonst nur Ergänzungsspieler, insgesamt nicht mehr als 208 Minuten. Seine Werte in der 3. Liga lesen sich hingegen ganz anders:


    Saison Wettbewerb Verein Spiele PPS Tore Vorlagen Einsatzminuten
    18/19 3. Liga VfL Osnabrück 16 1,81 9 - 1.288'
    17/18 3. Liga SV Meppen 36 1,53 19 2 2.981'
    Insgesamt : 52 1,62 28 2 4.269'

    Ob er deswegen jetzt die Verstärkung ist, sei dahin gestellt. Osnabrück hochgerechnet käme er auf eine ähnliche Quote wie in Meppen, also scheint er in Liga 3 durchaus für 15+ Tore gut zu sein, funktionierende Mannschaft vorausgesetzt. Klar, Statistik schießt keine Tore, aber es gab schon schlechtere Argumente für eine Verpflichtung.

    erinnert mich irgendwie an Röser, der in Großaspach mal eine Saison lang regelmäßig Tore schoss, danach niemals wieder....bis wir ihn von der Dresdner Tribüne für sehr sehr viel Geld verpflichteten...auf solche Statistiken und you tube Videos gebe ich nichts mehr, da hat auch Opara , Runström und wie sie alle heißen wie ein Wunderstürmer gewirkt....warten wir ab, beeinflussen können wir es ohnehin nicht.......ich glaube Hengen wird große Schwierigkeiten haben, Röser von der Payroll zu bekommen, damit ein wirklicher Stürmer verpflichtet werden kann der uns wirklich weiterhilft

  • 16 Einsätze, Null Tore


    auf solche Statistiken und you tube Videos gebe ich nichts mehr

    finde den Fehler ?

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Ich kann mir über die Personalie Girth kein abschließendes Urteil erlauben weil ich ihn zu wenig kenne bzw. zu wenige Spiele von ihm gesehen habe, gerade in jüngster Zeit beim KSV. Generell versuche ich aber jedem gehandelten FCK-Neuzugang erst einmal neutral gegenüberzustehen.


    Was meiner Meinung nach aber ebenfalls nicht unterschätzt werden darf, ist gerade bei uns die immer wiederkehrende Tatsache dass die wenigsten Spieler auf dem Betze gleich von Anfang an "funktionieren". Hanslik ist dafür ein gutes Beispiel, da auch er erst nach einem 3/4-Jahr (bzw. dann auf seiner angelernten Position als Stürmer) so wirklich in Tritt gekommen ist. Auch ein Philipp Hercher fällt mir hierzu noch ein. Ich sehe darin durchaus schon eine Gefahr, gerade wenn uns noch mehr Stamm-Offensivkräfte verlassen sollten, auch weil wir alle im letzten Jahr durch den Abgang der kompletten "Marschkapelle" um Pick, Kühlewetter und Thiele bereits miterleben mussten, was es heißt wenn man plötzlich seine gesamte Sturmreihe verliert und wieder bei Null anfangen muss. Ich würde mir einfach nur einmal wieder wünschen dass uns Spieler, die jetzt nachweislich bewiesen haben dass sie eine gewisse Torgefahr ausstrahlen auch mal wieder länger zur Verfügung stehen als nur eine Saison.


    Abgesehen davon glaube ich persönlich nicht zwingend dass sich Girth bei einem Wechsel tatsächlich für den 1. FCK entscheiden wird, da im Pool der Interessenten einige Clubs genannt werden die für mich als Spieler von der sportlichen wie auch höchstwahrscheinlich von der finanziellen Seite deutlich attraktiver wären.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • finde den Fehler ?

    Ja, klingt widersprüchlich auf den ersten Blick...Ich gebe nichts mehr auf Statistiken, in denen jemand mal eine gute Saison hatte, und dann nicht mehr daran anschließen konnte, Siehe Röser.

    Sollte dieser Spieler wirklich verpflichtet, dann ist es so und ich freue mich wenn er einschlägt.


    Kann mich Cantona7 nur anschließen...wir haben keine Zeit für nochmalige Experimente. Ich halte Hanslik/Pourie für ausbaufähig, und mit verstärkter Abwehr könnte das was werden...

  • Aber Pourie wird eben nicht verlängert. Das ist ein Fakt. Also?

    Meine Hoffnung ist dass es sich um einen Bluff handelt und wir dem KSC suggerieren wollen dass wir auch nicht mehr mit ihm planen um dort den Vertrag mit ihm aufzulösen. Sehr unrealistisch ist dieser Plan für mich nicht, angesichts unserer finanziellen Situation. Es könnte uns natürlich aber (bei unserem Glück...) auch passieren dass der KSC den Vertrag mit ihm verlängert und an ihm festhält, gerade vor dem Hintergrund dass er vor kurzem noch einmal Vater geworden ist und seine Frau wohl noch immer in Karlsruhe wohnt. Äußerst spannende Konstellation, hoffentlich mit einem guten Ende für den 1. FCK.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Mit Verlaub - da bastelst Du Dir aber mit großer Phantasie etwas zusammen.


    Ob Pourie das "gute Ende" für den FCK wäre, das bezweifle ich. Der Mann ist schwierig - das hat er nicht erst beim FCK gezeigt, das zieht sich durch seine Vita wie ein roter Faden.


    Ein erkennbares Problem muss sich niemand wissentlich ins Haus holen. Ich würde es nicht tun!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • NRW_Teufel

    Und ich würde es tun, Pourie und Hanslik.

    Mir ist ein Stürmer mit schwierigem Charakter welcher trifft lieber als ein erneutes Experiment..Ich hatte nicht den Eindruck dass Pourie nicht ins Spiel integriert war, wenn er aufgestellt wurde, Im Gegenteil

    Leisetreter und Mitläufer hatten wir genug in diesem Team.

  • Fakt ist, dass wir einen Direktor Sport sowie einen Trainer haben (mit dem wir sehr zufrieden sind) und diese Fachleute haben sich entschieden

    (sowohl gegen Pourie, sowie für Girth !). Wir dürfen zwar darüber reden, aber nicht entscheiden und das ist gut so !

    Selbstverständlich werden wir in einem Jahr alle klüger sein und unser Statement abgeben,

    hoffentlich, dass alles gut & richtig war !

    Abwarten und Tee (oder Schorle) trinken.

    koha

  • (sowohl gegen Pourie, sowie für Girth !)

    Ist das so? Ich habe weder den endgültigen Abgang Pourie noch die Verpflichtung von Girth vernommen...

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • ...lach. Ich finde solche Aussagen wie : " .....ich kann mir kein Urteil erlauben ich kenne den Spieler nicht gut genug!" echt witzig. Jeder der nur Zuschauer ist, und nicht annähernd sich mit Qualitätsmerkmalen von Spielern - gesundheitlich- technisch- konditionell- ins Konzept des Trainers passend usw. auskennt, kann zwar eine Meinung äussern aber ein Urteil fällen, wäre so als würde ein Zuschauer in einem Gerichtsprozess ohne jegliches Gesetzeswissen und Kenntniss der Beweislage sich erlauben ein Urteil über einen Angeklagte zu fällen.


    Wir hatten hier schon Spieler, die waren auf Grund von Vorleistungen hochgelobt und dann Rohrkrepierer....und wir hatten Spieler die erst mal als unverständliche Verpflichtungen galten als wahre Glücksgriffe erwiesen. Deshalb einfach mal abwarten und hoffen, dass es keine Griffe ins Klo werden