Rund um die 3. Liga

  • Ich bin wahrlich kein großer Freund von Rußland und von Putin erst recht nicht. Trotzdem gibt es einige Punkte die hier alle beachten sollten wenn mit Vökerrecht, Selbstbestimmungsrecht und Moral um sich gehauen wird.

    - seit knapp 4 Jahrzehnten besetzt die Türkei vökerrechtswidrig Nordzypern. Von den USA, der BRD, der EU und vor allem der NATO hört man genau was zu diesem Thema ? Genau, nichts oder so gut wie nichts.

    - Stellen wir uns einmal vor Mexiko würde sich mit China und/oder Rußland verbünden, es würden massiv Waffenlieferungen und militärisches Knowhow von den Bündnispartnern nach Mexiko fließen. Würde die USA dort auch die freie Bündniswahl eines freien Landes achten ? Jeder mit etwas Verstand kann sich die Antwort selbst geben.

    - Man kann selbstverständlich klare Kante gegen Putin zeigen, man braucht dazu nur etwas in der Hinterhand was ein solcher Despot ernst nimmt. Ich gebe zu Bedenken, wir haben momentan ca. 300 Kampfpanzer Leopard 2 und ca. 300 Schützenpanzer Puma und Marder. Die ganze Armee ist, sagen wir es vorsichtig, politsch gewollt in einem erbärmlichen Zustand. Will man mit diesem Trümmerhaufen und 600 Kettenfahrzeugen die Ostfront halten ?

    - Wenn man militärisch nichts drauf hat, wirken halt Sanktionen. Ok, Scheiße ist halt nur das Rußland sich in den letzten Jahren so gut wie entschuldet hat, riesige Vermögen an Gold und Devisen aufgebaut hat. Zudem beziehen wir über 50 Prozent von unserem Gas aus Rußland, Hafenanlagen und Systeme um stattdessen das Flüssig/frackinggas der USA zu ordern bestehen nicht. Und das zu diesem Zeitpunkt, in dem große Teile der Bevölkerung schon am Anschlag beim Thema Energiekosten sind.

    Ende vom Lied, Moral ist gut und schön - man muß sie sich halt nur leisten können. Nur ein kleiner Einwurf von Fakten, ohne Wertung der Großmannsucht Rußlands unter Stalinverehrer Putin.

  • Es gibt Zusagen aus den 90er Jahren (Bush, Kohl) gegenüber Russland, die allesamt gebrochen wurden.

    Gorbatschow bestreitet, dass gegen die damaligen Zusagen verstossen wurde. Auch gibt es sowas wie das Budapester Memorandum von 1994.


    Ich denke, soviel Klarstellung sollte erlaubt sein.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Ich möchte ja kein Spielverderber sein, aber ich denke man sollte das Thema anderswo als in einem Fußballforum diskutieren.

    Hier sollte es ausschließlich um Sport und nicht um Weltpolitik gehen. Einfach der falsche Platz.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Du tust so als wäre die Ukraine Atomwaffenstützpunkt der NATO dabei sind sie noch nicht mal in der NATO.


    Was sie sind ist ein unabhängiges demokratisch gewähltes Land. Und ein Autokrat wie Wichserchen Putin fürchtet nichts mehr als freie Gedanken. In der Ukraine als auch im eigenen Land. Deshalb jagd er seit Jahren Oppositionspolitiker aus dem eigenen Land oder lässt sie nach Scheinprozessen im Kerker verrotten. Wer den Gedanken glaubt dass dieser Angriff einzig und allein ein Verteidigungsfeldzug darstellt, ist bereits der russischen Propaganda erlegen. So läuft sie seit Wochen im russischen Staatsfernsehen. Und sogar Hitler hat den Polenfeldzug im Voraus mit den exakt gleichen Argumenten begründet. Danzig als historisch deutsches Gebiet, holt sie heim ins Reich, fingierter Angriff auf den Radiosender um eine Verteidigungsinvasion zu rechtfertigen. Dieses Wort schon, Invasion zur Verteidigung, das ist schon so absurd. Wer hier noch Partei ergreift für den Tyrannen aus Moskau, der sieht lieber zu dass er auch dorthin verschwindet.

  • Ich hoffe wirklich sämtlichen Immobilien und andere Werte von russischen Bürgern auf Boden der EU und USA werden sofort annektiert.

    Desweiteren forde ich eine symbolischen sofortigen Eintritt der Ukraine in die Nato.

    Russland muss sofort mit allen Konsequenzen vom internationalen Finanzmarkt ausgeschlossen werden.


    Zudem forde ich jeden russischen Bekannten auf sich gegen Putin zu stellen.

    Jedem - auch nicht Russen - der diese Attacke auch nur halbwegs als nachvollziehbar abtut, dem würde ich am liebsten aufs Maul hauen

    .

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    2 Mal editiert, zuletzt von Buggy ()

  • Desweiteren forde ich eine symbolischen sofortigen Eintritt der Ukraine in die Nato.

    Ein sofortiger Eintritt der Ukraine in Verbindung mit dem Angriff Russlands auf dann in diesem Fall Bündnisgebiet würde nichts anderes als einen sofortigen Bündnisfall auslösen, der - auch - militärische Verteidigung des Bündnispartners durch das Bündnis vorsieht; im Grunde also den Kriegseintritt der NATO und damit größtenteils Europas.

  • so ist es

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Ich sehe keine anderen Alternativen.

    Irgendwann muss es heißen: Stop, bis hierhin und nicht weiter.

    China schaut aktuell sehr interessiert zu und sieht das wohl als Testbeispiel.


    Es muss nun was passieren, dass der Kreml nicht schon längst eingepreist hat, sonst wird das kein Ende nehmen.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Der nukleare Fallout muss unter allen Umständen vermieden werden.


    Ich sehe keine Alternative zu dem was ich schon seit Jahren sage. Mach keine Geschäfte mit Verbrechern. Ein Eiserner Vorhang 2.0 , der Abbruch aller Handelsbeziehungen sowie die Reduktion diplomatischer Beziehungen auf ein absolut nötiges Minimum. Und klar, eine Kugel, ein schiefer Blick eines russischen Armeeangehörigen in Richtung NATO Gebiet würde sofort den Nuklearen Fallout auslösen.


    Sehr heikle Situation. Ich hab einen 1,5 Jahre alten Sohn und würde ihn gerne in Frieden aufwachsen sehen. Jetzt sehe ich mich auch schon mit dem Sturmgewehr im Schützengraben liegen. Nicht sehr angenehmes Gefühl. Ist derzeit natürlich noch weit entfernt und muss nicht so kommen. Aber seine Gedanken macht man sich da schon

  • Ich möchte ja kein Spielverderber sein, aber ich denke man sollte das Thema anderswo als in einem Fußballforum diskutieren.

    Ich bin mir nicht sicher, ob man das so umsetzen kann, gerade wenn man sich im Sport (hier speziell Fussball, da Fussballforum) das Sponsoring anschaut (z.B. Schalke 04 - Gazprom Deutschland, Uefa usw). Man kann das natürlich per Regel hier ausschliessen. Aber das ist nun mal Teil des Fussballs.


    Ich möchte hier keine Diskussion anstossen. Das sind nur meine 2 Cent zu dem Thema Sport und Politik. Das kann man glaube ich nicht immer trennen. Gerade in der aktuellen Situation.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Schalke nimmt den Schriftzug des Hauptsponsors vom Trikot + + + CL-Finale wird St. Petersburg entzogen + + + Vettel wird nicht in Sotschi starten + + + Bayern vs. Moskau (Basketball) wird nicht von magentaTV übertragen + + + Barcelona (Basketball) wird nicht nach St. Petersburg reisen


    Zudem sind/werden deutsche Ski-Teams aus Russland ausgeflogen bzw. nicht antreten.


    Der Sport und hier der Fussball sind sicher nicht politisch - aber haben eine enorme Reichweite und sollten sich dieser auch bewusst sein.

  • Du tust so als wäre die Ukraine Atomwaffenstützpunkt der NATO dabei sind sie noch nicht mal in der NA

    Du hast zum wiederholten male nichts, aber auch wirklich gar nichts von dem begriffen was ich geschrieben habe. Aber ich bin stolz auf dein gratismutiges Rumgeprolle in einem Forum bei dem du richtig schön Haltung zeigen konntest. Bringt halt nur nichts, weder uns und schon gar nicht den armen Menschen in der Ukraine.

    Und sogar Hitler hat den Polenfeldzug im Voraus mit den exakt gleichen Argumenten begründet. Danzig als historisch deutsches Gebiet, holt sie heim ins Reich,

    Im Gegensatz zur Ukraine war das unter Aufsicht des Völkerbundes verwalttete Gebiet der Stadt Danzig und Umgebung tatsächlich deutsches Gebiet. Das angeblich so hohe Gut des "Selbstbestimmungsrechts der Völker" wurde, vom Völkerbund mit Füßen getreten, eine Volksabstimmung über den Status des gebietes verhindert. Polen durfte sogar völlig entgegen aller geltenden Absprachen die Westerplatte mit schwerem militärischem Gerät aufrüsten, ohne das der Vökerbund als "Aufsicht" dagegen vorgegangen wäre. Und nein, dies ist keine Nazipropaganda um den Angriffskrieg der Verbrecher auf Polen zu rechtfertigen, sondern einfach nur Fakten. Schnapp dir ein Buch und lese.


    Jedem - auch nicht Russen - der diese Attacke auch nur halbwegs als nachvollziehbar abtut, dem würde ich am liebsten aufs Maul hauen

    Buggy, ich habe dich als Foristen immer geschätzt. Deine Analysen zum Thema Fußball haben immer Hand und Fuß. Deshalb bitte ich dich zu diesem Thema, auch wenns schwer fällt deine Emotion rauszulassen. In solchen Fällen gilt nur eins, eiskalte Berechnung der Chancen die man hat.

    Oder um bei deinem Beispiel zu bleiben, was bringt es jemandem aufs Maul zu hauen, wenn danach sicher ist von demjenigen ins Krankenhaus gedroschen zu werden.

    Um es auf unseren Punkt zu bringen, wir haben uns politisch gewollt in die Lage bringen lassen, von Rußland abhängig zu sein und militärisch auf dem Zahnfleisch zu gehen. Sogar der Generalinspekteur schätzt die Kampfkraft seiner, unserer, Truppe als katastrophal ein.

    Wir müssen massiv aufrüsten, die Wehrpflicht wieder einführen, unsere Abhängigkeit von Rußland lngsam lösen und dann, können wir im übertragenem Sinne jemandem "aufs Maul" hauen. Vorher ist das leider nicht möglich.

    Und wenn diese Krise für eins gut ist. Viele sind jetzt aus ihrem Regenbogentraum der bunten Hippiewelt aufgewacht, eine "feministische Außenpolitik" was immer das sein sollte, ist der Lächerlichkeit preisgegeben worden. Willkommen in der Realität !

  • vielleicht kommen nun die grünen Ideologen mal zur Vernunft und erkennen an dass diesem Irren nur mit militärischer Abschreckung begegnet werden kann. Ohne US-amerikanische oder französische Atomwaffen hätten wir dem Despoten nichts entgegen zu setzen, er hätte frei Bahn und ich traue es ihm zu nach der Ukraine das Baltikum zu überrennen, wären diese nicht NATO Mitglied.


    Jegliche Diplomatie ist gescheitert, und unser Annalenachen regt sich auf dass sie belogen wurde, Scholz weigert sich Russland aus Swift auszuschließen...ganz schwaches Bild was diese Führung abgibt, reine Hilflosigkeit gepaart mit Naivität


    Dem Irren ist nur beizukommen durch Einfrieren aller Gelder, Exportstopp, Importstopp , Einreisestopp, Ausweisen der Botschafter ,Swiift-Abkommen beenden..dann trocknet er früher oder später aus..


    Mehr möchte ich zu dem Thema nicht mehr schreiben...

  • @NRW: sorry sowas kannst du echt nicht vom Stapel hauen. Die Ukrainer dürfen schon alleine entscheiden was sie machen. Angeblich nicht eingehaltene Politische Übereinkünfte soll eine Rechtfertigung dafür sein, dass Russland ein demokratisches Land überfällt? Sowas kannst du doch wohl hoffentlich nicht ernst nehmen? Hier gehts nicht um gebrochene Zusagen, sondern lediglich darum dass der Kreml Angst hat dass sich frei lebende und frei entscheidende Menschen in der Ukraine, in direkter Nachbarschaft zu Russland mehr und mehr Russen inspierieren das auch so leben zu wollen. Um Nichts anderes geht es hier! Der Rest der Welt hat das mit zugelassen, in dem sie scheibenweise immer mehr Zugeständnisse diesen Verbrechern gemacht haben - bis hin zum großen Test der Anexion der Krim, bei dem man n ur halbherzig reagiert hat.

    Es muss jetzt Schluss damit sein, einfach nur zuzuschauen.

    Die Angst davor, dass die Russen leben wollen wie im Westen wird sonst noch ganz andere Ausmaße einnehmen. Oder denkst du Putin stoppt in Ukraine? wenn wir da nicht eingreifen, dann sind die Letten die nächsten.

    @NRW: Ich bin wirklich geschockt über so verharmlosenden Kommentare wie das von dir. Ich kenne viele Ukrainer von der Arbeit her persönblich und die wünschen sich einfach nur ein ganz normales selbstentscheidendes Leben in einer Demokratie und genau das ist es was Putin unter allen Umständen verhindern wil. Das ist der Kern und nicht solche unsinnigen Nato Verzichte!

    100 % Fullquote!


    Mir tut dieses Land mit sämtlichen Bürgern unendlich leid, dass derart widerwärtig und ohne nachvollziehbaren Grund angegriffen wird. Sie sind völlig verzweifelt und fühlen sich verständlicherweise im Stich gelassen. Die Bilder, Berichte und Videos, die im Internet die Runde machen sind absolut verstörend. Nichts rechtfertigt die Verursachung von derart viel Leid. Die Sanktionen gehen nicht weit genug. Warum dauert es so lange bis Russland von den Finanzmärkten ausgeschlossen wird? Worauf wartet man noch? Einfach Menschenverachtend was da abgeht und ja es gab in der Geschichte und auch in anderen Orten auf der Welt viele Menschenverachtende Dinge, aber das Macht diesen ganzen Schwachsinn für mich keinen Stück verständlicher.

  • Dem Irren ist nur beizukommen

    Du sagst,daß wäre ein Irrer.Sehe ich auch so,aber Irren kann man alles zutrauen,Was,wenn er sich in die Enge getrieben fühlt,er einfach aufs berühmte rote Knöpfchen drückt? :gruebel: :schock:

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Das, was gerade in der Ukraine passiert ist schrecklich. So etwas kann man nicht schön reden.

    Jedoch sollte man aus der Vergangenheit gelernt haben, dass man vorsichtig sein muß bei dem, was einem in den Medien und sozialen Netzwerken präsentiert wird.


    Und was sich die westlichen Regierungen wirklich ankreiden müssen ist die Tatsache, dass man die jetzige Situation mit begünstigt hat. Wie lange wusste man schon, dass Putin ein potientiell gefährliches Spiel spielt? Hat nicht spätestens die Aktion in der Krim gezeigt, wozu Putin fähig ist? Ganz abgesehen davon, dass in Westeuropa abgerüstet wurde, während Russland sich auch da einen Dreck drum geschert hat. Wobei die Deutschen da natürlich wirklich den Vogel abgeschossen haben. Was haben wir denn noch zur Verteidigung zur Verfügung? Klar, wir haben gendergerechte Toiletten, gendergerechte Arbeitsplätze geschaffen. Aber sind jetzt völlig wehrlos.

    Zumal man sich anschauen sollte, was die Abrüstung bringen sollte. Hat irgendjemand wirklich geglaubt, auf der Erde herrscht irgendwann global Frieden? Das Wettrüsten war sich nicht Friedensfördernd. Aber zu glauben, man braucht eigentlich keine Armee mehr, ist mit naiv schon harmlos bezeichnet. Es geht auf der Welt um Macht und Geld. Und daher ist ein dauerhafter Frieden schlicht niemals möglich.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • Das hast du Recht. Das sehe ich auch so. Er hat vor Jahren bereits versucht die USA, Frankreich und auch Groß-Britannien bei ihren Wahlen zu beeinflussen um so die NATO zu schwächen. Wäre Trump noch Präsident, ich möchte nicht wissen wie die Welt heute aussehen würde. Der wollte bekanntlich aus der NATO raus und dann wäre Putin längst versucht ins Baltikum einzumarschieren.


    Das bringt mich zu dem Punkt den ich schon seit über 10 Jahren vertrete und bis heute nicht verstehe dass es noch nicht umgesetzt wurde. Wir brauchen eine starke europäische Armee! Naja, vielleicht haben wir es jetzt begriffen.

  • Du hast zum wiederholten male nichts, aber auch wirklich gar nichts von dem begriffen was ich geschrieben habe. Aber ich bin stolz auf dein gratismutiges Rumgeprolle in einem Forum bei dem du richtig schön Haltung zeigen konntest.

    ich habe das komische Gefühl dass wir auf der gleichen Seite stehen und dennoch schaffst du es durch deine beleidigende Art und deine überhebliche allwissende Haltung die eigenen Leute gegen dich aufzubringen. Du glaubst alles zu wissen und sprichst anderen die Fähigkeit ab etwas zu begreifen. Nur leider gibt es bei dir nicht viel zu begreifen. Du wirst mir Rumgeprole vor nur weil ich eine scheiß Wut im Bauch habe wenn ich die Bilder aus der Ukraine sehe und bist doch selber der größte Prolet hier im Forum.