Beiträge von Krähberjer

    Jeder freie Trainer muss sich doch die Finger lecken nach nem Job hier.
    Für 2 Jahre unterschreiben ,10 Monate arbeiten und den Rest der Laufzeit hat man schön bezahlten Urlaub :)


    Aber mal im Ernst ,ich hoffe SK holt nicht irgendeinen von denen die immer irgendwie grade frei sind weil sie noch nie was gerissen haben (Lienen usw..)
    Beim Loddar bin ich hin und hergerissen ,auf der einen Seite hat der Mann bis 40 oder noch länger selbst gespielt ,meist auf hohem Niveau ,der muss sich eigentlich im Fußball auskennen und er hat ja auch schon unter schlechten Bedingungen gearbeitet (Israel ,Ungarn und irgendwo in Mexico glaub ich),auf der anderen Seite glaube ich nicht das er hier die volle Unterstützung der Fans hätte ,und spätstens nach 2 sieglosen Spielen wäre wieder Feuer unterm Dach.


    Vom Ehrgeiz würde der Sforza gut passen ,und der is bestimmt bezahlbar.Aber ein freier Trainer dem ich den Aufstieg im nächsten Jahr zutrauen würde (wenns dieses Jahr net klappt) fällt mir im mom echt nicht ein.
    Hoffen wir mal das der SK den richtigen aus dem Hut zaubert.




    PS: Eben fällt mir doch einer ein der mir gefallen würde....Marcel Koller vom VFL Bochum

    Ob dem Waldhof das Geld aus den "Freundschaftsspielen" nützt mag bezweifelt werden,es ist ja jetzt glaub ich das 3. oder 4. mal das der Verein auf der Kippe steht.


    Vom Grundsatz finde ich solche Ideen gut wenn sich die Vereine untereinander unterstützen,aber da gerade bei solch brisanten Derbys einige "Fans" (beider Seiten) den Sinn einer solchen Veranstaltung nicht ganz verstehen, bin ich auch der Meinung das der Polizeieinsatz und die envtl. Sachbeschädigungen die Einnahmen vielleicht noch übersteigen könnten.


    Ich wohne in MA und hab mitbekommen das sich da einge schon die Hände reiben wenn wir kommen sollten.

    So ,ich hab jetzt mal eine Nacht drüber geschlafen und dachte danach is nimmer so schlimm,aber weit gefehlt.
    Das Spiel gestern hat erneut die taktikische Inkompetenz unseres Trainers schonungslos offengelegt.Bugera hatte von beginn an probleme auf der linken Seite und was macht man da?...Klar man wechselt den rechten Mittelfeldspieler aus.
    Ein Stürmer ist verletzt,wen bringt man dafür?...Klar,auf keinen Fall den Stürmer der noch auf der Bank sitzt sondern einen Mittelfeldspieler der im Sturm ran muss.
    Man hat spielerische Defizite erkannt und was macht man da?...Klar ,man bringt 2 Zerstörer im Mittelfeld und lässt den technisch besten auf der Bank.
    Fest steht das ich seit gestern die Schnauze gestrichen voll habe.
    Man sollte MS und SK so langsam den Heiligenschein wegnehmen und mal hinterfragen was die da oben eigentlich machen.
    Spieler die sich für den Verein zerreißen (Sippel ,Bello ,Ziemer,Lampe)werden abgeschoben oder demontiert.Dafür holt man neue Spieler die entweder Trainingsrückstand haben,verletzt sind oder sie wollten gar nicht zum FCK.Seit Jahren haben wir probleme auf den Aussenverteidigerpos. und holt dann im Winter Leute fürs Mittelfeld,da haben wir ja auch nicht schon genug von.
    SK sollte so langsam mal die Augen aufmachen was MS da treibt,irgendwann kommt man auch mit freundlichkeit nicht mehr weiter,dann muss man seinem Angestellten mal klar die Richtung vorgeben.Ich hatte vor der Saison bestimmt keine überzogenen Erwartungen(habe auf einen Platz zwischen 7und 10 gehofft),aber wenn man auf einem Aufstiegsplatz überwintert,sollte man wenigstens die Chance versuchen zu nutzen.
    Nicht falsch verstehen,ich bin den beiden dankbar das sie letztes Jahr in einer sehr schwierigen Lage zu uns gekommen sind,aber das ist jetzt Vergangenheit und die zählt jetzt nicht mehr.
    Sonst müsste König Otto noch Trainer aufm Berg sein.

    Das die Presse noch still hält liegt wohl daran das man immer darauf verweist ,das man im letzten Jahr fast abgestiegen wäre ,und das ganze jetzt so ein bisschen als Wunder dargestellt wird ,mit dem Aufstiegsplatz.
    Ich denk man sollte aber mal das letzte schlechte Jahr vergessen ,und sich vor Augen halten das man dieses Jahr die große Möglichkeit hat aufzusteigen.
    SK und MS haben in der Winterpause Spieler geholt (vorallem Bilik) die ,wenn auch vielleicht unbewusst vom Marktwert zeigen ,das man die Chance auch nutzen möchte,da kann mir der Trainer noch 10 mal erzählen das man das Wort Aufstieg nicht in den Mund nehmen will oder darf.
    Wenn man dann aber die ständigen Systemänderungen und "Rotationen" bei der Aufstellung sieht könnte man fast meinen der Trainer kommt mit dem Druck hier nicht zurecht.
    Das geht im alles viel zu schnell.
    Vielleicht sollte man mal überlegen ob MS die Spieler ausbremst mit seinen ständigen Änderungen.

    Hallo zusammen,


    Ich habe bis jetzt immer sehr interressiert die Beiträge und Meinungen hier im Forum verfolgt ,und dachte mir jetzt mir ,jetzt muss ich mich mal anmelden und auch mal meinen Senf abgeben.


    Es hat so langsam den Anschein das die Euphorie über den Nichtabstieg und die momentane Tabellensituation sich ins Gegenteil verkehrt.Das liegt meiner Meinung nach am Trainer.
    Das Spiel gestern zeigt (mal wieder) das es MS offensichtlich sehr an taktischem Verständnis oder an Einsicht fehlt.
    Die Spieler rennen und kämpfen ,das will ich nicht bestreiten ,aber wenn ich sehe das ein Herr Dick ,der sich zwar bemüht ,immer wieder in der Startelf steht ,obwohl er seit Wochen oder Monaten seiner Form nachläuft ,die beiden Aussenverteidiger sich überhaupt nicht ins Offensivspiel einschalten ,der TW den Ball immer wieder blind nach vorne schlägt ,beide Innenverteidiger (die gut gegen den Mann stehen) sich nicht am Spielaufbau beteiligen sind nur einige Dinge die mir schon seit längerem auffallen.
    Und mit einer so ängstliche Aufstellung wie gestern setzt man auch nicht gerade ein Zeichen das man ein Auswärtsspiel mal wieder gewinnen will ,sondern erweckt den Anschein :blos nicht verlieren.