Beiträge von DeBetze

    Alle Jahre wieder: Mitgliederversammlung von Mainz 05. Oftmals ein wenig spektakulärer Termin, da unser Verein – im Gegensatz zu anderen in diesem Bundesland – glücklicherweise solide geführt ist :thumbdown:
    Na da weiss doch JEDER , wen die damit meinen in diesem Satz..

    Na, den wirklich wichtigen Verein in Rheinland-Pfalz, den man auch in ganz Europa kennt und nicht nur im rumänischen Medias.
    Und der Verein, der nicht ständig Sticheleien nötig hat, um Aufmerksamkeit zu bekommen.


    Mainz 04 ist das "Mitten im Leben" der Vereinslandschaft. :thumbsup:

    Wie man mit solch einem Einkaufsmonster eine Innenstadt tot machen kann, sieht man in Worms und Ludwigshafen. Da sind die Geschäfte ganzer Straßen verschwunden. Entweder sind sie Pleite oder sie sind in der Mall. Warum müssen wir eigentlich jeden Amischeiß nachahmen. Unsere Städte haben gewachsene Einkaufsstrukturen. Was den meisten fehlt, ist lediglich günstiger Parkraum für die Kunden.

    Ich verrat dir eins, in Lautern reiht sich in der Fußgängerzone ein Ein-Euro-Laden an den anderen. Also wenn das die gewachsene Einkaufsstruktur sein soll... :thumbsup:
    Dazu möchte ich mal die Frage stellen, wer denn von Auswärts jemals extra in die Innenstadt von Ludwigshafen (auch Worms) zum Einkaufen fuhr/fährt ?


    Hingegen waren sicher schon viele Auswärtige (auch ich) und auch Mannheimer in der neuen Ludwigshafener Mall. Vorher wäre ein Mannheimer nie auf die Idee gekommen nach LU zum Einkaufen zu fahren.

    Also wie eine seriöse Zeitung vier verirrte Senioren, welche wirklich demonstrativ alles anzweifeln, auf seine Titelseite bringen kann, ist mir einfach schleierhaft.


    Diese Personen zweifeln ja wirklich an allen Fakten.


    -wird einfach behauptet das es keine 800 Arbeitsplätze gäbe, obwohl das ECE sicher garantieren kann.
    -wird behauptet man will ein kleineres Einkaufszentrum entstehen lassen. Wie denn, wenn ECE im Besitz vom Karstadt Gebäude ist und sicher nicht verkauft ?


    Und der Seitenhieb zum FCK kann ja auch nur von so einer alten Dame kommen.


    Propaganda vom Feinsten, liebe Rheinpfalz Stadtnachrichten !!!

    So, zurück zum Thema,


    die Stadtausgabe KL von der Rheinpfalz bringt heute mal wieder einen einseitigen ANTI-ECE Mall Bericht auf der Titelseite und bestätigt somit seinen Ruf als Progagandablatt.
    Normalerweise sollte eine Regionalzeitung objektiv zu der Sache stehen, und auch mal Informationen und keine wirren Behauptungen über das ganze Thema bringen.
    Das alles lässt diese Pfälzische Volkszeitung schon seit Jahren vermissen.


    Bis jetzt gab es noch keinen einzigen Artikel mit Informationen über die Mall. Die einzigen objetkiven Medien die darüber informieren ist ein kleines Stadtmagazin und eine Infobroschüre.


    Einzige Konsequenz, abbestellen und zwar sofort auch wenn es mangels Alternativen in KL nicht leichtfällt. In Pirmasens z.B. hat man ja immer noch die PZ.

    Die momentane Frage, ob man Griechenland helfen soll ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.


    Wenn man das Land nicht unterstützt, dann leidet darunter auch unsere Wirtschaft.
    Wenn man Griechenland unterstützt ist das Geld praktisch rausgeschmissen, da es Griechenland so gut wie sicher nie zurückbezahlen wird.

    Kollias :


    Respekt, könnte von mir sein.


    Ich frage mich allerdings auch immer, warum Verschwörungstheoretiker immer wieder mit den selben hirnrissigen "Fakten" kommen, die jeder normale Mensch
    innerhalb von ein paar Minuten erklären kann.
    Ich habe mir in den Tagen um den 11. Sep soviele Sachen im Fernsehen und Internet angeschaut, auch von den Verschwörungstheorien z.B. "Loose Change" und habe
    dort nur ein paar Dinge gesehen, die ich mir nicht sofort erklären konnte.


    Verschwörungstheorien werden ja meistens gar nicht aufgestellt um die Wahrheit zu finden, sondern um Menschen mit bestimmten Ansichten zu ködern.
    Das Traurige ist dabei, das diese Propagandamethode bei den meisten Menschen funktioniert.

    Naja also da hab ich auch andere Stimmen gehört, die sich eindeutig gegen eine Mall entschieden haben und darüber hinaus ist es - wie überall auch - ein Politikum. Und die Angst derer, die momentan ihre Läden verpachtet haben oder selbst dank Eigentum günstig einen Laden unterhalten können, kann ich nachvollziehen. Übrigens wird das in PS auch diskutiert, denn es gibt nicht wenige, die sich fragen, was die Region mit solchen Einkaufsbunkern in SB, KL, PS .... möchte. Das nimmt sich gegenseitig die Luft zum atmen und der Verlierer ist jeweils die Stadt, denn ich gebe der Stadtgalerie in PS keine großen Überlebenschancen. Die Menschen von hier fahren i.d.R. lieber mal nach SB, LU oder KA, damit sie mal was anderes sehen und kaufen dort gerne ein. Ich wüßte nicht, wie sich plötzlich das Konsumverhalten derart ändern sollte, dass solche Stadtgalerien hier zum Erfolg kommen. Die Chancen sehe ich in KL dabei wesentlich höher als in PS, weil KL insoweit größer ist.

    Ja, stimmt es gibt auch Leute in KL welche gegen die "große" Mall sind. Aber viele davon sind einfach schlecht informiert oder wurden durch die starke Werbeaktion und Falschinformationen der "Unternehmer"-Initiative geformt.
    Es gab auch lange Zeit keine richtige Pro-Mall Initiative in Lautern, die es leider immer noch versäumt Aufmerksamkeit zu erreichen. Dagegen wirbt diese BI (Betrügerinitiative) Anti-Mall an jeder Ecke und wird auch ständig in der Rheinpfalz erwähnt.


    Dieses Argument "Ja, aber was ist dann mit den Läden in der Fußgängerzone ?" was man sehr oft hört, finde ich einfach total lächerlich. Ich meine, laufe mal durch die Fußgänerzone in KL, da ist ein Billigladen neben dem anderen.
    Wo soll man da denn einkaufen ? Kein Wunder, wenn Leute IMMER woanders hinfahren.


    In Pirmasens hat man eigentlich überhaupt nichts mehr zu verlieren, da finde ich die Idee mit der Galerie (18.000 qm) eigentlich vernünftig. Nur mal zum Vergleich, in Lautern diskutiert man über knapp 21.000 qm. :pinch:

    Die ECE ist insoweit auch ein Wirtschaftsunternehmen, jedoch ist das Projekt Stadtgalerie ein sehr umstrittenes und in der Bevölkerung längst nicht unbedingt gern gesehen. Nun ergreift der FCK insoweit also Partei für eine Sache, die ggf. realisiert wird aber deren Erfolg eher zweifelhaft ist, wenn überhaupt gegeben.

    Das stimmt gar nicht, denn die schweigende Mehrheit ist dafür. (Wie auch bei S21)
    Wir haben in Lautern nur eine "Bürger"-initiative, bestehend aus Geschäftsinhabern und Immobilienbesitzern aus der Fußgängerzone und Innenstadt, die darum fürchten ihre Immobilen dann nicht mehr so rentabel vermieten zu können bzw. einen großen Kundenstamm verlieren würden. (Monopolstellung)
    Außerdem haben diese beim Unterschriftensammeln gegen die Mall, die Leute betrogen und getäuscht, indem sie bewusst andere Fragen gestellt haben. Z.b. "Wollen sie das dieser Brunnen nicht abgerissen wird ?, dann Unterschreiben sie hier !"
    Das ist einfach Verarsche, wenn man bedenkt das ein Brunnenabriss nie zu Debatte stand.
    Zudem gibt es gewisse Propagandablätter wie die Rheinpfalz (leider einziges Medium), welche ständig Subjektiv gegen die Mall argumentieren.


    Gut, dass sich jetzt auch eine Pro-Mall Gruppierung bebildet hat und der FCK auch dabei ist.


    Wenn diese Betrüger von der Anti-Mall Bewegung die Umfrage gewinnen, wäre das ein weiterer Rückschritt Lauterns.


    PS: Eine Schande das sowas überhaupt in KL diskutiert wird. In Pirmasens ist das alles kein Problem !

    Also bei meinen langen einminütigen Streifzügen durch die Forenlandschaft des erfolgreichen Traditionsvereins Mainz 05, in spionarischer Tätigkeit,
    bin ich immer wieder von den sehr hochwertigen und überaus geistreichen Beiträgen angetan und begeistert.


    Immerhin etwas wie Intelligenz scheint in Mainz schon zu existieren, ob sich diese aber auf
    diese 05 Fans seit 05 im Forum verteilt, wage ich stark zu bezweifeln.

    Edit: Ich kann seit eben definitiv ausschließen, dass es im offiziellen Mainz 05-Forum soetwas wie intelligentes Leben gibt.
    Ein Trauerspiel, was sich dort abspielt.
    :rofl: :rofl: :thumbsup:
    Wo ist der Humor der Fastnachter geblieben ? Oder, ist alles nur gespielt ??? :ironie:

    Och jo.....die Intelligenzija aus Wiesbaden-West :boing:

    Also bei meinen langen einminütigen Streifzügen durch die Forenlandschaft des erfolgreichen Traditionsvereins Mainz 05, in spionarischer Tätigkeit,
    bin ich immer wieder von den sehr hochwertigen und überaus geistreichen Beiträgen angetan und begeistert.


    Immerhin etwas wie Intelligenz scheint in Mainz schon zu existieren, ob sich diese aber auf
    diese 05 Fans seit 05 im Forum verteilt, wage ich stark zu bezweifeln.

    Wobei ich mich ja jetzt weiterhin frage - wieso ist man durch die schlichte Anwesenheit von Mainzer Fans provoziert?

    Das ist einfach so ! :biggrin:


    Was haben die dort zu suchen, wo das Spiel von Mainz erst am Sonntag war ?
    Außerdem kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass die Mainzer "'Fans" sich da einfach hinstellen und nicht provozieren oder Gewalt anwenden.


    Ich war jetzt nicht dabei, aber unter gewissen Umständen ist Gewalt einfach nicht zu verhindern.

    DeBetze : Wiso 35 Mio und wieso 50%???
    Also wenn ich Strutz richtig verstanden habe sind dies: Land 12,5 Mio, Stadt 7,5 Mio und Grundst.verwaltung (Kommunalkredit!) 32,5 MIo- Macht in Summe 52,5 Mio durch öffentliche oder Quasi öffentliche Hand. Das sind dann so ca in etwa ungefähr beinahe 75%. Und kommt jetzt nicht die grundstücksverwaltung ist ne GmbH! Gewährsträger ist die Stadt mainz!!!


    Die Gesamtkosten sind 60 Mio. + 10. Mio für Extrawünsche (über deren Finanzierung mir keine Infos vorliegen)


    Auf den Steuerzahler entfallen:


    Stadion: Land 12.5 Mio. Euro + Stadt 7.5 Mio. Euro = 20 Mio. Euro
    Infrastruktur: Land + Stadt = 15 Mio. Euro


    ---------------------------
    = 35 Mio. Euro


    Dazu kommt noch der von dir erwähnte Kommunalkredit aus öffentlichen Geldern, der erst abbezahlt werden muss.
    Plus möglicherweise Zuschüsse für die Extrawünsche.


    Danke Kurt Beck !!! :pinch:

    Schaut euch mal diese Seite mit den Kommentaren an. Ohne Worte! :blabla:


    http://www.allgemeine-zeitung.…nz/meldungen/11065361.htm

    Oh mann, mir gehen diese Mainzer "Fans" mit ihrer dauernden Hetze so auf den Senkel.
    Ständig wird darüber gesprochen, dass wir ja sooviel Geld für den Ausbau eines WM-Stadions ! bekommen haben.


    Aber das man selber gerade eine nigelnagelneues "Stadion" (wohlgemerkt ohne WM, und 5 Jahre Bundesligazugehörigkeit) hingestellt bekommen hat, welches sage und schreibe zur Hälfte
    von Steuergeldern (35 Mio.) finanziert wird, lassen die Narren, die immer mit dem Finger auf andere zeigen, mal wieder außen vor.


    Das viele Mainzer und andere Personen über diese massive Steuerhilfen nicht bescheid wissen (wollen) , wundert mich bei den "kaschierten" Informationen bezüglich der Finanzierung der "Coface-Arena" ebenfalls nicht.


    Kein Wunder, dass mittlerweile selbst ältere Leute aus meinem Bekanntenkreis diesen Verein absolut nicht abhaben können.


    Größenwahn, Selbstherrlich und Überheblich 05 !!!

    es wurden zusätzlich noch etwa 6 Mio zu den 7,5 hinzu gelegt, für Dinge die nicht im Vertrag vereinbart waren.
    Weiterhin wird der Kredit des Landes, mit der jährl Stadionmiete (3,3Mio) getilgt und die Zinsen beglichen(so Gott, oder wer auch immer, will).
    Soweit von mir, als "nicht Bänker"

    Moment mal,


    12,5 Mio. Land (Steuergelder)
    7.5 Mio. Stadt (Steuergelder)
    15. Mio. Infrastruktur, Stadt (Steuergelder)


    =35 Mio. aus Steuergeldern


    Baukosten insgesamt 70 Mio.

    Wurde schon oft genug erwähnt, ist aber natürlich was GANZ anderes :gaehn:
    Deswegen darf man Kurt Beck bei der Stadioneröffnung auch ruhig auspfeifen, das Stadion hätte auch problemlos ohne Hilfe vom land gebaut werden können :ironie:

    Mein Problem ist nichtmal das die 05er diese Finanzhilfen aus Steuergeldern bekommen haben, sondern dass sich auch weiterhin Menschen hinstellen und so tun als bekäme nur
    der FCK diese Hilfen.


    Deswegen finde ich es wichtig auch hier im Forum darauf hinzuweisen, ohne jetzt eine Antiphatie Welle starten zu wollen.

    Cooles Stadion der Mainzer ! Glückwunsch ! Auf eine gute Rheinlandpfälzische Saison!


    Lieben Gruß an den Nachbarn aus Mainz!!

    Da es hier noch nicht geschrieben wurde bleibt mir nichts anderes übrig auch zu erwähnen,
    dass das neue Mainzer Stadion und die Infrasturktur etwa 35 Millionen an Steuergeldern in Anspruch genommen haben.


    Mir geht es nichtmal um eine Diskussion, aber ich finde es sollte fairerweise auch erwähnt werden, wenn
    man in den Medien jeden Cent der "Hilfen" die der FCK bekam vorrechnet.

    Das ist aber alles Ansichtssache. Wer sagt eigentlich was zu einer Tribüne gehört und was nicht.
    Wenn man im FWS die Ecke miteinbezieht, warum dann nicht in Dortmund auch.


    Die Bereiche in der Ebene 2 und 3 im FWS (außer ganz links) sind aber auch Stehplätze, die Sitze lässt man glaube ich, aber nur aus dem Grund drin, dass das oben das Verhätniss 1:1 zu Sitzplätzen gewahrt wird.
    Denn ohne diese Sitze hätte man überall das Verhalnis Sitz- zu Stehplätzen 1:1,5, wodurch die Kapazität zu hoch wäre.


    Die alte West hatte ja übrigens auch diese Klappsitze.


    http://www.aufwärtsmeenzer.de/resources/stehtribuene.jpg


    Hier sieht man die kleinen Ecken. Das sind soviel ich weiß Sitzplätze.


    Im Prinzip ist es Wurscht, wer den längsten hat, aber mir geht es darum das vieles von dem was in Statistiken behauptet wird, reine Auslegungssache ist und
    man so aber leider viele Menschen stark beeinflussen kann.