Taktikbesprechung & Spielbericht: 1. FC Kaiserslautern - Eintracht Frankfurt (0:3)

  • Spielbericht 8. Spieltag der Saison 2010/2011

    1. FC Kaiserslautern - Eintracht Frankfurt 0:3 (0:1)
    Spielbericht von micoors


    FCK unterliegt auch im Südwest-Derby

    Trainerdiskussion verfrüht?

    Zurzeit macht es wirklich nicht besonders viel Freude Fußball zu sehen. Insbesondere dann, wenn man Fan vom FCK ist. Die verdiente Niederlage gegen die Gummiadler aus Frankfurt ist besonders bitter. Nicht wegen dem verbalen Schlagabtausch im Vorfeld der Partie. Sie ist besonders bitter, weil wieder einmal gute Chancen in der ersten Halbzeit vergeben wurden und ein geschickter Konter ausreichte, Lautern auf die Verliererstraße zu bringen. Wir sind mitten drin im Abstiegskampf. Die psychische Verfassung der Spieler spricht Bände. Und der Anschein dem Druck, ein Gegentor aufzuholen, nicht gewachsen zu sein manifestierte sich auch heute wieder auf dem Platz.

    Der Beginn des Spiels war aber durchaus verheißungsvoll. Beide Mannschaften zeigten großen Einsatz und viel Laufbereitschaft. Die Angriffsbemühungen beider Teams scheiterten jedoch an den gut stehenden Abwehrreihen. Die Roten Teufel wurden in den ersten Minuten jedoch zusehends bissiger und auch zielstrebiger. Daraus resultierte die erste gute Möglichkeit durch Rodnei, der nach einer Ecke aus fünf Metern knapp über das Tor köpfte (14.). Und weitere Chancen erkämpften sich die Lautrer: Walch verstolperte den Ball aber im gegnerischen Strafraum (19.). Sieben Minuten später stand Lakic im Blickpunkt: Bei einem Duell mit Tzavellas kam er im Sechzehner zu Fall, Schiedsrichter Felix Zwayer entschied auf Strafstoß. Lakic trat selbst an und scheiterte an Nikolov, der die Ecke geahnt hatte (26.). Von Frankfurt sah man offensiv bis dahin gar nichts. Bis auf Köhler, der von Amedick gestoppt wurde (31.), brachte die Eintracht in der ersten Hälfte kaum etwas zustande. Weil aber auch Lakics direkter Freistoß aus 19 Metern in der Mauer hängen blieb, stellte man sich schon auf ein 0:0 zur Pause ein. Tragisch für den FCK, dass dann nach einem Ballverlust von Ilicevic die Frankfurter schnell konterten und durch Gekas die überraschende 1:0-Führung mit in die Pause nahmen (45.). Damit war der FCK zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt schwer getroffen.



    mehr...

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Mann des Spiels? 56

    1. Sippel (42) 75%
    2. Tiffert (16) 29%
    3. Amedick (7) 13%
    4. Walch (4) 7%
    5. Lakic (4) 7%
    6. Rodnei (3) 5%
    7. Ilicevic (2) 4%
    8. Dick (1) 2%
    9. Jessen (1) 2%
    10. Bilek (1) 2%
    11. Kirch (1) 2%
    12. Moravek (0) 0%
    13. Hoffer (0) 0%
    fck frankfurt
























    Statistiken zum Spiel:


    FCK - Frankfurt | 0:3

    Aufstellung:
    Sippel - Dick - Amedick - Rodnei - Jessen - Bilek - Tiffert - Walch - Ilicevic - Lakic - Hoffer

    Auswechslungen:
    45. Kirch für Walch
    57. Moravek für Bilek
    79. Nemec für Hoffer

    Tore:
    0:1, 45. Minute Gekas
    0:2, 67. Minute Gekas
    0:3, 83. Minute Meier

    gelbe Karten:
    Lakic

    besonderes Ereignis:
    26. Minute: Lakic verschießt Elfmeter

    Statistiken:
    Kaiserslautern:
    Fouls: 18
    Abseits: 2
    Ecken: 4
    Ballbesitz: 42,9 %
    Torschüsse: 10
    Zweikämpfe gewonnen: 75 % (in der Luft: 63 % | am Boden: 37 %)
    Pässe: 348 - erfolgreiche Pässe: 75 %
    Flanken: 24, davon erfolgreich 25 %

    Frankfurt:
    Fouls: 16
    Abseits: 6
    Ecken: 2
    Ballbesitz: 57,1 %
    Torschüsse: 9
    Zweikämpfe gewonnen: 59 % (in der Luft: 38 % | am Boden: 63 %)
    Pässe: 463 - erfolgreiche Pässe: 80 %
    Flanken: 17, davon erfolgreich 18 %

    Und ganz interessant, die Spiel-Matrix: http://www.bundesliga.de/de/li…omi=330023&reiter=b&tag=8

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Okay machen wir ein Haken hinters Spiel und lassen das ganze analyiseren mal sein.


    Wir waren vor der Saison klarer Abstiegskandidat. Wir haben den womöglich schlecht besetztesten Kader der Liga mit Pauli. Dann haben wir ein furiosen Start und jeder denkt an ein Tabellenplatz im Mittelfeld.



    Jetzt hat uns die Realität eingeholt. Nicht, dass man nicht die Klasse hätte die Liga zu halten oder die spielerischen Mittel nicht gegeben sind - es ist einfach die Cleverness und die Erfahrung die fehlt - und das Quäntchen Glück. Wenn der Elfmeter drinne ist, gewinnt man zu Hause 3:0. Und das wäre nach Halbzeitstand der Statistiken sogar "verdient" gewesen. Es ist einfach das Herzblut, dass zur Sasic-Zeit gefordert war und kam, nicht mehr vorhanden.


    Gegen Frankfurt sind auf dem Betze immer 3 Punkte auf dem Zettel, ob sie dann geholt werden oder nicht ist eine andere Frage. Jede Anlaufstelle hat Kaiserslautern als Favoriten gesehen und machen wir uns nichts vor: Jeder von uns hat doch insgeheim auch gedacht, dass das hier ein 2:0 für uns wird, nach den letzten Auftritten.


    Aber nützt ja alles nichts, "Haste Scheiße am Schuh, haste Scheiße am Schuh" - Da muss man durch, da muss man raus und die nächste Chance haben wir bereits gegen Freiburg. Holt man da die 3 Punkte und kommt gegen Bielefeld in die 3. Runde, dann sieht alles doch wieder anders aus als nach diesem düsteren Tag.


    Es wird schon, ich denk immernoch dass der Klassenerhalt möglich ist und SK+MK ist die perfekte Besetzung. Gemeinsam kommen wir da schon irgendwie wieder raus. Der Gegner kann ja nicht immer Gustav Gans in seinen Reihen haben.

    http://www.myspace.com/dekztar



    Eine Abwehr aus Granit, so wie einst Real Madrid,
    und so ziehen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein...
    Oh FCK, Oh FCK...!

    Einmal editiert, zuletzt von dekztar ()

  • Es wird immer klarer:
    Dieser Mannschaft fehlt die Qualität, die spielerische Klasse. Passgenauigkeit ist ein Fremdwort.
    Das Spiel in die Spitze gelingt sehr selten, wenn, dann wird die Chance verstolpert ( Walch)
    Allein Tiffert genügt den Ansprüchen, Ilicevic hat sich in der 2. Halbzeit verabschiedet.
    Das ist nicht böse gemeint, aber allein durch Kampf und Laufbereitschaft kann man in der Bundesliga nicht mithalten.
    Leute wie Kirch, Jessen, auch Bilek und Dick sind den Ansprüchen nicht gewachsen.
    Leider, leider wird der fck zum Abstiegsanwärter Nummer ein.
    Man konnte es fast erwarten, aber die ersten beiden Siege hatte andere Hoffnungen geweckt.

  • wenigstens spart Kuntz die Siegprämien, vielleicht reichts bis zur Winterpause dann für Klose haha

    Dieser Beitrag wurde bereits 653 mal editiert, zuletzt von »MiniME« (Heute, 22:22)

  • Boar ich könnte echt kotzen...


    Schon wieder ist der Wochenstart versaut...


    Irgendwie war die erste Halbzeit ja gar nicht schlecht, aber in der zweiten Halbzeit ist die Mannschaft komplett zusammengebrochen... 0 Selbstvertrauen.

  • 1. Halbzeit spielerisch OK, Chancen nicht genutzt (mal wieder),
    2. Halbzeit war es eine beleidigender Grottenkick von uns. Moraveks Chance bezeichnend für das ganze Spiel.


    Unabhängig vom Spiel ist es mir unerklärlich, dass unserer Jungs nicht in der Lage sind, mal eine vernünftige Flanke in den Strafraum zu bekommen.
    Sowas hat nichts mit Pech zu tun, das lernt man in der Jugend. Flanken und Kopfballtore waren immer unserer Stärke.


    Nee, das ist zu wenig. Kämpfen und stürmen kann jeder........
    Leider gehört zur Liga 1 mehr als das.


    Aber es ist noch genügend Zeit.


    Wir haben jede Menge Probleme und Baustellen, sind aber noch lange nicht abgestiegen.


    Klassenerhalt ist alles was zählt und das ist alles machbar!
    .

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

    Einmal editiert, zuletzt von Currywurst ()

  • nicht zu fassen, nach 90 min als Abstiegskandidat nur eine Gelbe! Das war gar nix, das muss einfach mehr Biss kommen.


    der Sieg gegen München war leider nicht gut für die Mannschaft und fürs Umfeld - da hatte das Team irgendwie die Realität in einen Traum verwandelt. Ab nächster Woche stehen wir auf nem' Abstiegsplatz - dann sind alle Träume endgültig zerplatzt!

  • Ok wir sind Abstiegskandidat aber schau doch mal an wie unsere niederlage zustande kommen, soll man da nicht Düster in die Zukunft schauen? Mich stört besonders das sich während der Länderspielpause sich nichts geändert hat.

  • Unfassbar,
    alle 3Tore über die linke Seite.....
    Wie blind ist eigentlich Marco Kurz,
    um an den desolaten Jessen fest zuhalten.....

  • Zuerst gut gespielt und gewonnen und ab heute werden wir verlieren und schlecht spielen. Das Spiel heute war eine Offenbarung. Unsere Abwehr ist ein Schwimmverein geworden. Jessen und Dick nicht bundesligatauglich. Amedick und Rodnei bedingt. Tiffert ist im Mittelfeld überfordert, was die Kreativität nach vorne angeht. Ivo ist der einzige Lichtblick. Im rechten Mittelfeld haben wir keinen der Ansatzweise bundeslogatauglich ist. Für was wurde Moravek geholt???


    Lakic trifft vorne auch nicht mehr. Unsere anderen STürmer kannste in der Pfeife rauchen.



    Das schlimme ist, der Verein kann nichts tun. Marco Kurz macht eine gute Arbeit und holt das beste aus der Mannschaft raus. WIr haben einfach nicht die Qualität für die Liga. Selbst St. Pauli ist deutlich besser besetzt als wir..... Wir machen zu viele individuelle Fehler......



    Wir werden absteigen. das ist sicher wie das Amen in der Kirche.....also genießt die Zeiten...nächste saison kicken wir wieder mittags gegen Paderborn....

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • so ist es! das spiel zeigt mal wieder deutlich die limitierten fähigkeiten des vorhandenen spielermaterials - vorallem bei einem rückstand! damit muss man halt jetzt versuchen die klasse zu halten!


    steinis einwechslung ist ja noch mal eine schöne provokation! so hätte ich es auch gemacht, einen am boden liegenden gegner noch mal schön treten! :rofl:

    Zitat

    von »Sando79«


    ...wirklich das einzigste Mango war heute die Chancenauswertung.

  • selbstvertrauen wo sollen es den unsere Jungs her haben. Selbst spiele wie in hamburg wo man gut spielt gehen verloren. das hängt in den Köpfen. Dann geht nach einem 0-1 bei uns garnix mehr. täglich grüßt das murmeltier. Knackpunkt des Spiels war der vergebene Elfer. Nach dem 0-1 kurz vor der HZ war das Spiel sozusagen gelaufen. Wir standen in der 1 Hz hinten total sicher - sicher wie die Bank von england. Für mich haben wir ein Sturmproblem. Soviele Chancen - da fehlt der Killerinstinkt. Die gegner machen es uns immer vor ...:sind gegen uns effektiv ohne ende nutzen immer gleich den ersten Fehler aus.
    Jetzt ist der Psychologe gefragt - es helfen nur Siege.
    Ich habe mit 18 Punkte gehofft in der Vorrunde. Jetzt bin ich froh wenn es 15 werden.


    In der Winterpause müssen wir auf dem Tm zuschlage und uns zum Klassenerhalt leihen. Nur so geht es ....
    Der Sieg gegen Bayern wäre für viele sehr wertvoll - für uns war es glaube ich das blödste was passieren konnte. Würde den Sieg lieber gegen 6 andere Punkte eintauschen.

  • Geht der Elfer rein..........


    Ach was solls! Alles hätte, wenn und aber zählt nicht.


    Kopf hoch und weiter nach vorne schauen!

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Zitat


    Ok wir sind Abstiegskandidat aber schau doch mal an wie unsere niederlage zustande kommen, soll man da nicht Düster in die Zukunft schauen? Mich stört besonders das sich während der Länderspielpause sich nichts geändert hat.

    Eben nicht.


    Wenn Du gut bist, ist es schwerer besser zu werden, als wenn Du Fehler machst ;) MK hat die Qualitäten als Trainer, das hinzubiegen und auch jeder Spieler im Kader ist tauglich für das untere Drittel der Bundesliga. Da machen derzeit einige viele Fehler aber das passiert halt. Das ist das Lehrgeld, dass man zahlen muss, wenn man auf eine solche Mannschaft setzt. Das macht Schalke derzeit, dass hat Dortmund die letzten Jahre gemacht und selbst der spanischen Nationalmannschaft erging es nicht anders. Das einzige was wir nur brauchen ist der Klassenerhalt - sitzt der, sind wir nächstes Jahr im abgesicherten Tabellenmittelfeld.


    Also, ich bin kein "Sche**"-Optimist, aber irgendwie wird das schon.

    http://www.myspace.com/dekztar



    Eine Abwehr aus Granit, so wie einst Real Madrid,
    und so ziehen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein...
    Oh FCK, Oh FCK...!

  • Ich meine, dass hier der beste Trainer nicht viel ändern kann.
    Wenn man sieht, dass bei den letzten beiden Toren die Spritzigkeit, die Reaktionsschnelligkeit bei den Abwehrspiern gefehlt hat, dann kann das auch ein Trainer nicht abstellen.

  • Kann ich nur bestätigen. Und sind wir mal ehrlich: Hätten die Kölner sich zu Saisonbeginn gegen uns nach 1:0 nicht so blöd angestellt und die Bayern vor dem Rückstand eine ihrer glasklaren Chancen genutzt, stünden wir jetzt mit einem Pünktchen da. Tatsächlich können wir derzeit keiner Mannschaft in Liga 1 spielerisch das Wasser reichen. Selbst St. Pauli ist uns überlegen. Ganz ehrlich: ich würde in den nächsten Spielen mehr auf Defensivsicherung bauen. Das hat uns im letzten Spieljahr stark gemacht. Lieber den Gegnern den Ball überlassen als die Punkte. Nur duch eine stabile Verteidigung können wir uns in der Bundesliga behaupten! :yes: