Enis Hajri (07/2012 - 08/2014)

  • laut aussage eines ehemaligen mannschaftskollegen vom fsv oggersheim,war
    er damals in der regionalliga,als iv eher unauffällig.solide,aber keine ausnahme.


    er bestätigt aber den ehrgeiz und den willen ,zweikämpfe zu gewinnen.langsam
    scheint er auch nicht zu sein.


    ist aber auch schon 3 jahre her und in dieser zeit,kann er sich auch weiter entwickelt
    haben.

  • Samsonite
    Tut mir wirklich leid, wenn eine kritische Betrachtung eines nicht nur von mir mit Fragezeichen versehenen Transfers Dich zu solchen qualifizierten Emotionsstürmen veranlasst, weil auf die Entscheidung des von Dir so hoch verehrten SKs ein kleiner Schatten fällt.
    Eigentlich kannst Du Dir Deine Antworten selbst geben, denn Sk hat ihn als Integrationsfigur und Haber als Organisator (auf Basis der Eindrücke damals in Oggersheim) verpflichtet, so wurde es dargestellt, dazu muss man weder im Vorstand sein, sondern nur lesen können. Überzeugende Kriterien wohlwahr, aber sicher hat man genauso sorgfältig ausgewählt wie bisher auch...

    „Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“ Thomas Morus

    3 Mal editiert, zuletzt von traveller ()

  • komisch ist nur das über den junge hier gemeckert wird ohne zu wissen zu welcher leistung er fähig ist.ein azouagh kahm bisher auch nicht über das "ewige talent" hinaus und gilt als schwieriger charakter...da wird nicht gemeckert da wird nur gesehen das er ja immerhin 2 liga erfahrung hat...er ist aber im gleichen alter.
    gebt hairj eine fähre chance...klar sind wir geprägt von dem transfer richys aber wir alle sind menschen und haben fehler und kanten.jeder hat eine chance verdient.warten wir die vorbereitung ab dann sehen wir weiter.

    :schild: :teufel: "OLE OLE,OLE OLA der FCK ist wieder da,OLE OLE;OLE OLA Die roten Teufel sind ganz Wunderbar" :teufel: :schild:

  • ich freu mich darauf ihn spielen zu sehen.


    wir können entweder auf wenige teure spieler setzen oder versuchen unter vielen schnäppchen eine granate zu finden. mir persönlich sind ablösefreie spieler die scheinbar menschlich okay sind und sich für den fck den arsch aufreißen wollen lieber als einer der das zeug hätte bei dortmund zu spielen aber nicht bereit ist auch mal zu ackern.


    bei den neuverpflichtungen lief nicht immer alles optimal. das ist sicherlich auch ein grund warum das letztjährige ziel verpasst wurde und wir nun in der zweiten liga sind. aber ich glaube fest daran, dass aus den fehlern gelernt wurde und wir den neuen spielern so viel vertrauen schenken sollten dass sie sich erst mal beweißen können. zorc (um bei den bienen zu bleiben) hat beispielsweise auch am anfang lauter krücken gekauft und lässt sich nun für sein feines näschen feiern.


    sollte sich enis hajri nicht als die gewünschte verstärkung erweisen können wir ihn immer noch in einem oder zwei jahren an einen anderen club verkaufen und haben durch die ablösesumme vielleicht gar nicht so viel verloren. ein teurer spieler kommt vielleicht auf die idee den vertrag auszusitzen oder geht ablösefrei und belastet uns dann wesentlich mehr.

  • @Born In KL: Ich glaube Harakiri :grins:

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Bei aller Sympathie für Kuntz:
    Diesen Transfer kann ich nicht nachvollziehen.
    Etliche Jahre spielte er in Deutschland bei unterklassigen Vereinen, praktisch auf dem Präsentierteller für die Beobachter der Zweitligisten - und keiner wollte ihn..
    Jetzt - mit 29 - soll er plötzlich eine Verstärkung für einen Aufstiegskandidaten sein?
    Ich will ihn - und unsere Scouts - wirklich nicht vorverurteilen.
    Allein mir fehlt der Glaube an den Sinn dieser Verpflichtung.

  • Jetzt - mit 29 - soll er plötzlich eine Verstärkung für einen Aufstiegskandidaten sein?

    Wo steht denn etwas von Verstärkung? Schon mal darüber nachgedacht, dass man keine 10 Verstärkungen verpflichten kann? Man braucht auch Spieler für die zweite Reihe und als so einer ist er wohl erst mal eingeplant. Was dann nach der Vorbereitung rauskommt ist dann wieder ne andere Sache. Ein Swierczok ist auch keine Verstärkung und da hat keiner gejammert obwohl wir für den noch über 400.000 Euro ablöse bezahlt haben (ja ich weiß, dass der zehn Jahre jünger ist).

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • schon mal darüber nachgedacht, dass man keine 10 Verstärkungen verpflichten kann?


    aber 10 Backups für diese Position ist dann ok?
    Oder waren die Profiverträge für die jungen Burschen doch sowas wie QuotenFang..

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • (ja ich weiß, dass der zehn Jahre jünger ist).


    Das ist aber doch das entscheidende.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

  • vom dem was wir über ihn wissen, drängt sich der Transfer ganz offensichtlich nicht gerade auf...


    Jetzt lasst doch mal hoffen, dass unsere Vereinsführung etwas mehr weiß als wir - sonst könnte ich mir die Sache auch nicht erklären (und so superviel in China gescoutet wird man ja wohl auch nicht haben...).

    ----------------------------------------------------
    KEINE PFIFFE GEGEN UNSERE MANNSCHAFT IN DER WEST


    :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild:

  • Oder waren die Profiverträge für die jungen Burschen doch sowas wie QuotenFang..

    Das befürchte ich leider bei jeden der Jugendspieler die einen Profivertrag bei uns bekommen. Wer hat den seit Reinert, Schönheim, Ziemer & Co. einen Profivertrag bekommen und es dann in den nächsten ein oder zwei Jahren zur festen Größe beim FCK geschafft? Die Einsätze von Derstroff sind da schon überdurchschnittlich viel und auch nur aus der Not heraus, weil es kein anderer Spieler auf der Position besser konnte als er.

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • dem fehlte für Dortmund eine Kleinigkeit, aber er hatte vor seiner Verpflichtung Klasse, er bewährte sich in der BULI, aber der Enis ??????????
    da würde Schönheim mehr Sinn machen !!!!!!!!!!!!!

    koha

  • Oder waren die Profiverträge für die jungen Burschen doch sowas wie QuotenFang..

    Mal unabhängig von der Qualität unserer Nachwuchskicker sind wir doch dazu verpflichtet, eine gewisse Anzahl an vom Verein bzw. im DFB-Gebiet ausgebildete Spieler in unseren Reihen zu haben. Ich zitiere:


    Zitat

    Im Januar 2006 einigte man sich schließlich auf eine großzügige Neuregelung hinsichtlich der Ausländerbeschäftigung ab der Saison 2006/07:

    • weiterhin muss jeder Klub zwölf deutsche Lizenzspieler unter Vertrag haben
    • Die Beschränkung von Nicht-UEFA-Ausländern entfällt ganz
    • Jeder Verein muss mindestens vier bei einem deutschen Klub ausgebildete Spieler (Local Player) beschäftigen. Ab der Saison 2007/08 steigt die Zahl auf sechs, ab der Saison 2008/09 auf acht. Als Ausbildung zählt die Spielberechtigung für mindestens drei Spielzeiten im Alter zwischen 15 und 21, auch in den Jugendmannschaften.
    • Von diesen Local Playern müssen wiederum mindestens zwei (analog drei beziehungsweise vier in den Folge-Saisons) vom eigenen Klub ausgebildet worden sein (Ausbildungsdefinition wie oben).

    Quelle: Wikipedia.de

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • dem fehlte für Dortmund eine Kleinigkeit, aber er hatte vor seiner Verpflichtung Klasse, er bewährte sich in der BULI, aber der Enis ??????????
    da würde Schönheim mehr Sinn machen !!!!!!!!!!!!!

    Schönheim ?, nein danke der kriegt ja schon Magenbeschwerden wenn es in ein entscheidendes Spiel geht......, kennst du Enis-hast du ihn kürzlich spielen gesehen, hast du seine Zeit in Bulgarien aufmerksam verfolgt oder jetzt in China........?

  • betzebuwe : Du scheinst ihn aber gesehen und intensiv beobachtet zu haben und ihn daher für weit stärker als Schönheim zu halten.... gewagte These.....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Ich finde einige "negative" Beiträge einiger User hier durchaus nachvollziehbar. Die letzte Saison wurden soviele Einäugige verpflichtet. Und wenn jetzt ein 29jähriger, der es in Deutschland noch zu keinen 3. Ligaspiel geschafft hat und zudem von einem chinesischen Abstiegsverein kommt, darf man sich schon wundern. Da sollte man Realist sein.
    Das betzebuwe wieder Fragen stellt, die den Transfer nicht so arg schlimm aussehen lassen, war doch schon im vornerein klar.
    Da wäre mir ein Mijatovic lieber gewesen. Da hätte man wieder einen Spieler der nach Ecken zumindesten den Kopf hinhält.

  • Danke Canelon!
    Das wusste ich nicht.
    Somit macht es ja sogar Sinn manchen Jungs einen niedrig dotierten Profivertrag zu geben, selbst wenn diese nicht die Qualität haben sich im Profifußball durchzusetzen.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Wenn ich heute im Kicker lese. dass Hajri ein Stammplatz in der Innenverteidigung zugetraut wird ( Kuntz) , man gleichzeitig aber Rodnei gern abgeben würde,
    dann kann ich mich nur noch wundern.
    Rodnei war im Aufstiegsjahr nach Kicker der stärkste Innenverteidiger der 2. Liga,
    während Hajri irgendwo in der 4. Liga und dann in schwachen Ligen im Ausland unbemerkt spielte.
    Diesen Wechsel, falls es einer werden sollte, kann ich nicht nachvollziehen.
    Da bin ich mal gespannt.