die Mannschaft muß sich schämen !

  • Eine Unverschämtheit, wofür wieder über 26 00 Personen zum Betzenberg gingen/fuhren ! Hier wurde verdammt viel Geld und Zeit geopfert, für nichts und wieder nichts ! Der Mindestanspruch ist doch "Kampf und Einsatz" das ist armselig, was diese Spieler bieten !

  • Zitat

    Original von Peewee
    Sie kann es nicht besser.


    Einige haben nach den Spielen gegen fürth u Offenbach wieder gedacht es war die auferstehung der Mannschaft!Man sieht mal wieder,das die anderen einfach zu schlecht waren in den Spielen!Wir sind nur Mittelmaß in der 2. Liga!Ich hab mich längst mit abgefunden und wart ab bis es mal besser wird. :(

    Fck Fan für immer ! Egal in welcher Liga ! Wir müssen zusammen halten!! :schild:

  • In dieser Mannschaft wird sich höchstens der Reinert, Bohl und der Ziemer (wohl auch Macho) geschämt haben. Den anderen wird es wohl ein paar Minuten nach dem Schlusspfiff so gegangen sein, aber danach werden sie schon wieder überlegt haben, wann sie ihren Berater anrufen können, wegen den anfragen von anderen Vereinen...

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

    Einmal editiert, zuletzt von Betzegeher ()

  • Naja, schämen vielleicht noch nicht! Was sollen erst Rostock, Fürth und Freiburg dann machen??? Im Gegensatz zu denen kamen wir noch mal glimpflig davon. Ich finde, die Mannschaft hat gar nicht soo miserabel gespielt. Wir hatten wesentlich mehr Spielanteile, nur stand Braunschweig die ganze Zeit hinten drin und wartete auf Konter. Aber die Kreativität ließ stark zu wünschen übrig!

  • Zitat

    Original von Peewee
    Sie kann es nicht besser.


    sieht fast so aus. Nur mit Einsatz und Kampf steigst Du nicht auf. Qualität sollte dann doch auch dabei sein und da fehlt es uns an vielen Ecken und Enden, wenn Ihr mich fragt.

    sàwàddee kráb

  • Rostock, Fürth und Freiburg muß sich nicht schämen, wenn sie am Ende aufsteigen. Und das können sie im Gegensatz zum FCK noch.


    Schämen muß sich nur einer. Nämlich der, der diesen Bezirksliga-Kader zusammengestellt hat und mit einer Spielweise ( fast jedes Spiel mit einem Stürmer ) auf diesen Tabellenplatz gebracht hat:


    WOLFGANG WOLF


    Sanogo weggemobbt ( der wollte nicht weg ). SECHS Stürmer gekauft = einer harmloser als der andere.


    Taktik ? Nichts zu sehen


    Nur weinerlich auf Verletzte verwiesen


    Wenn er ein wenig Gewissen hat, zahlt er sein Jahresgehalt zurück und Schmerzensgeld obendrauf.

  • ich seh das absolut genauso ! W.W. (die größte Enttäuschung seit Jahren), dürfte keinen Cent vom Verein nehmen, dafür dass er ihn wirklich sportlich in die drittklassigkeit führte ! Wenn ich denke, wie überzeugt er von sich war u. auch den Sportleiter (großzügig) mitmachte ! Genauso schlimm sind die, die ihn gewähren liessen.
    Wenn statt der verg. 50 Spielernnur 20 gute geholt worden wären, hätte der Verein deutlich weniger Geld ausgegeben, die Fans weniger Frust u. garantiert viel Freude !

  • Zitat

    Original von Peewee
    Sie kann es nicht besser.


    Karlo auch nicht

  • ja ich hatte gestern auf meiner rückfahrt nach thüringen (3,5 stunden) auch genug zeit mir darüber gedanken zu machen und ich kann es irgendwie nicht verstehen wie man mit solch einer ausgangslage (die ergebnisse der anderen mitstreiter um den aufstieg) und 26000 super-fans im rücken so etwas abliefert. um ein tor zu schießen muss man halt auch mal etwas riskieren und nicht nur den ball über drei meter zum nebenmann spielen oder gleich wieder hinten herum. klar lässt es sich gegen so eine mannschaft die nur hinten drin steht schwer spielen, aber etwas mehr wille muss im aufstiegskampf schon dabei sein. so leicht wie es in dieser saison gewesen wäre, wird es wohl nicht wieder.
    ich denke, wenn man ein tor unbedingt will dann erzielt man das auch irgendwann, aber der wille war für mich gestern nicht erkennbar. in solchen spielen muss man den gegner einfach niederkämpfen, da können die nichts mehr entgegen setzen, da es für sie eh um nix geht.


    bleibt nun also nur zu hoffen, dass hier in der nächsten saison eine truppe aufgebaut, die wieder einsatz und kampfgeist bis zur 94. minute zeigt und nach jedem spiel (auch wenn es mal verloren geht) mit erhobenem haupt vom platz gehen kann und sich sagen kann: "wir haben für unsere fans alles gegeben..." erst dann werden wir auch wieder ein wörtchen mitreden können.


    so aber ich habe die 3,5 stunden fahrt auf mich genommen, da werde ich auch die halbe stunde von mir aus bis nach jena auf mich nehmen um den fck zu unterstützen (obwohl ich da fast schon schwarz sehe für uns). denn ich will mir im gegensatz zu manch einem spieler nicht nach der saison vorwerfen müssen, nicht alles gegeben zu haben.

  • hab ja immer gesagt dass der kader ein sauhaufen ist und dass wolf seinen eigenen mist nicht kontrollieren konnte. aber funkel wird mit dem pack da auch nicht fertig. alle in einen sack und mem knüppel drauf, da trifft man 100% immer den richtigen.

  • Zitat

    Original von betzemichl
    !Wir sind nur Mittelmaß in der 2. Liga!


    wir sind ein Traditonsverein und spielen nur 2. liga mittelmaß. ist schon ein wenig erschreckend. wenn wir mal zurück denken wo wir mal gespielt haben.


    hoffen wir auf gute zeiten

  • Zitat

    Original von Tinus
    alle in einen sack und mem knüppel drauf, da trifft man 100% immer den richtigen.




    Ausnahme Silvio Meißner !

  • Zitat

    Original von FCK Fotopage




    Ausnahme Silvio Meißner !


    ohne ausnahme trifft man immer denn richtigen.




    was ich mir wünsche für die nächste saison, wären spieler die sich mit dem verein verbunden fühlen und sich jede sekunde die sie spielen sich denn arsch aufreißen und für denn verein und die fans leben. so wie Harry Koch.

  • Unsere Mannschaft muß sich nicht nur schämen, sie ist die dümmste und dämlichste in der 2. Liga.


    Wenn man während dem Spiel sieht, daß die Konkurrenten verliern, muß ich alles geben um zu gewinnen.


    Und was war das dennoch wieder ein lahmer, ideenloser, kampfloser Fußball.


    Unsere Mannschaft hat keine Moral und nichts drauf. Opara als Mittelstürmer ist eine Lachplatte; beim Tor fiel Macho wie eine Bahnschranke, genauso eine arme Leistung wie alle.


    Und jetzt hat Duisburg noch verloren; wir könnten und müßten am Sonntag 53 Punkte haben.


    Hoffentlich greift unser Aufsichtsratsvorsitzende so durch, wie er es im VIP-Bereich angekündigt hat.

  • alles schall und (zigarren)rauch was buchholz von sich gibt. der verein ist seit jahren miserabel geführt. und deswegen haben wir zum jetzigen zeitpunkt noch keinen trainer und erst einen durchschnittlichen zweitligaspieler an der angel. deshalb: vorstand raus!

  • Die Mannschaft muss sich keineswegs dafür schämen, wie sie gestern gegen Braunschweig aufgetreten ist. Sicherlich, man muss mehr erwarten können, gerade wenn es noch um den Aufstieg geht, aber man sollte immer auch den Gegner beachten, denn der steht auch noch auf dem Platz! Und die Braunschweiger machten es recht geschickt gestern, verteidigten mit 9 Mann hinten und fuhren bei Ballverlust unsererseits schnelle Konter. Da wir in spielerischer Hinsicht beschränkt sind, fanden wir einfach kein Mittel, die Abwehr der Braunschweiger zu knacken. So ein Spiel kann immer mal passieren. Zumal wir mit Hajnal gestern genau so spielten, wie man gegen zwei massive Abwehrketten nicht spielen darf: durch die Mitte. Wir hätten so spielen müssen wie die Spiele zuvor, da ist man automatisch für den Gegner nicht so leicht ausrechenbar, und kann über die Flügel solche Abwehrreihen knacken.
    Nein, also schämen muss sich diese Mannschaft wahrlich nicht, vielmehr sollte die Schuld wirklich einmal ganz oben gesucht werden. Die Herren haben mit Wolf nicht gerade die beste Wahl für uns getroffen, und haben ihm zu viel freie Hand gelassen. Seine Einkäufe kosteten uns viel Geld und brachten uns eher zurück als nach vorne.
    Dennoch finde ich reißt sich die Mannschaft nach Wolf enorm zusammen, was die letzten Spiele gezeigt hatten. Nur kann Funkel eben nicht mal gerade schnell wieder alle Fehler ausräumen, die die ganze Saison über schon gemacht wurden. Deshalb ist es ungerecht, die Mannschaft nach den Spielen gegen Fürth und Offenbach in den Himmel zu heben, um sie jetzt nach nur einem schwächeren Spiel wieder so tief fallen zu lassen. Ich bin der festen Überzeugung, dass sie das beste aus sich herauszuholen versucht, dies aber nicht immer zum Erfolg führt, wie eben gegen Braunschweig. Da fehlen einfach spielerische Mittel.
    Da sollte man sich aber eher Gedanken in der Vorstandsetage machen, inwiefern man am Kader für die neue Saison basteln muss, auf welchen Trainer sie zukünftig setzen wollen (dieses lange Hinhalten nervt so langsam sicherlich nicht nur uns Fans, sondern auch die Spieler), und ob es vielleicht nicht mal nötig wäre, ein gewisses Risiko zu gehen und auch mal "gewagte" Transfers tätigen.
    Es wird ein langer Weg werden, zurück zu unserem alten FCK, aber die Weichen müssen jetzt schon gestellt werden.

  • Wenn man als Aufstiegskandidat gelten will, muss man sich die Kritik gefallen lassen, dass man zum wiederholten Mal nicht in der Lage war, zuhause wichtige Punkte zu machen. Und wenn das dann noch gegen einen schon abgestiegenen Verein passiert, macht es das noch umso schwieriger. Natürlich können solche Spiele immer wieder mal passieren, mir macht nur die Summe dieser Spiele zu schaffen.
    Wir haben einfach zu viele Punkte daheim nicht gemacht, ansonsten würden wir ganz oben mitspielen. Jetzt stehen wir genau da, wo wir hingehören.
    Sobald wir gegen eine Mannschaft spielen, die sich defensiv mit allen Mann hinten reinstellt und nur auf Konter lauert, haben wir, wie fast jede andere Mannschaft auch, Probleme. Jeder, der selbst mal auf dem Platz gestanden ist, weiss wie schwer das ist. Nur dann mit immer den gleichen Mitteln vesuchen, zum Torerfolg zu kommen, ist sinnlos. Und wenn wir dieses Jahr nicht aufsteigen sollten, was ich inzwischen wirklich nicht mehr glaube, werden wir es mit Sicherheit im nächsten Jahr auch nicht einfacher haben.