FCK-Vorstand Klatt: "3. Liga wäre Herausforderung"

  • daran hat sicher keiner ein interesse.


    du wirst aber doch verstehen dass es nicht einfach damit getan ist,hier gerüchte zu verbreiten.
    die leute wollen quellen und bestätigungen.bekommen sie diese nicht,sind diese gerüchte nur
    lügen für sie.die erfahrungen die ich hier gemacht habe reichen aus,um das ganze neu zu bewerten.


    Hallo @dirtdevil
    Vorweg: ich habe das von dir verkürzte Zitat ergänzt.
    Es geht mir nicht darum, dass Gerüchte verbreitet werden, sondern vielmehr um "Offenheit und Transparenz", damit ich (und somit viele andere auch) nachvollziehen können, was da oben auf dem Berg wirklich abgeht.
    Ebenso wenig interessiert mich, ob diese Beiträge von "Buchholz-Jüngern", "Kuntz-Verehrern", "Kuntz-Verachtern" oder weiß der Geier von wem eingestellt wurden.
    Mein normaler Menschenverstand erkennt "grob Fahrlässiges", "Lügen" und auch "Sachverstand" der jeweiligen Schreiberlinge. Vieles ist jedoch als mögliches "Insiderwissen" dargestellt, ohne dass man die Möglichkeit hat, es zu verifizieren.
    Ich habe nur (naiv?) einen "Wunschzettel" formuliert, der dazu beitragen sollte, diese Problematik zu entzerren, damit man sich ein möglichst objektives Bild von unserem Verein machen kann. Dazu gehört auch, dass man das Thema "Ausgliederung" so sach- und fachgerecht, sowie FCK-spezifisch von Seiten der Vereinsführung artikuliert. Es ist nicht damit getan zu sagen, "viele verstehen das eh nicht!", sondern man muss aufklären, damit, wenn es solide vorbereitet und auch nachhaltig begündet ist, auch eine ordentliche "Absegnung" von den Mitgliedern erfährt.
    Ich möchte nicht, dass die jahrzenhtelangen Verhaltensweisen im Umgang mit Mitgliedern und Fans ungehindert weitergehen.
    Dazu kann und muss ein jeder von uns beitragen, damit Offenheit und Transparenz nicht nur "Schlagworte" bleiben, sondern ein Teil der (neuen?) FCK-Philosophie.
    Und ich möchte auch nicht, dass ich (und auch alle anderen Interessierten) lapidar darauf hingewiesen werden, dass wir eine Informations-Holschuld haben, sondern dass mE die FCK-Vereinsspitze eine Bringschuld hat!
    Mit solchen Aussagen macht es sich @Hoschy zu leicht, weil dieses Verhalten sich mE kaum vom Verhalten des "Sonnengottes" unterscheidet.


    Du hast mir schon mehrfach geschrieben, dass du eigene Erfahrungen im Umgang mit all diesen Aspekten gemacht hast. Das glaube ich dir. Auch ich habe dir meine Erfahrungen in einer PN mitgeteilt. Das heißt aber nicht, dass man den Kopf in den Sand stecken muss, sondern den Finger in die Wunde legen muss. Und damit das ermöglicht werden kann, benötigt man umfassende Informationen. Die kann man sich nicht alle aus dem Internet ableiten. Allerdings möchte ich mich auch nicht wie ein Arschkriecher verhalten, nur um gegenüber anderen einen minimalen Informationsvorsprung zu erhaschen. Dafür bin ich mir zu schade und im Moment der FCK nicht wichtig genug!

  • Es geht mir nicht darum, dass Gerüchte verbreitet werden, sondern vielmehr um "Offenheit und Transparenz", damit ich (und somit viele andere auch) nachvollziehen können, was da oben auf dem Berg wirklich abgeht.


    zum besseren verständnis
    von wem erwartest du diese ?


    in der alten besetzung des aufsichtsrates,gabs mitglieder, die großes interesse
    daran hatten,die vergangenheit lückenlos aufzuklären.dann gabs leute, die wussten
    das zu verhindern.


    du verstehst was ich dir damit sagen will.

  • Offenheit und Transparenz erwarte ich im Grunde genommen von Jedem!
    Nur so kann man den Umgang mit anderen sinnvoll gestalten.
    In dem Moment, wo unterschiedliche Verhaltensmuster und Misstrauen vorkommen, "is die Beer gschält!".


    Und wenn tatsächlich von alten AR-Mitgliedern das angestrebt wurde, sollten sie sich über den neuen AR erneut auf den Weg machen!

    Einmal editiert, zuletzt von BoldSalad278 ()

  • Aber in welcher Form wird einem eine solche Bilanz vorgelegt? Doch sicher nur so ausgeprägt, wie es die Veröffentlichungsbestimmungen zulassen. Zum Beispiel mit dem Posten Verbindlichkeiten, gerade noch aufgeschlüselt in lang- und kurzfristige Verbindlichkeiten?
    Lächerlich!


    Perfektes Beispiel.
    Schau sie dir halt an.
    Oder glaub denen, die sie sich angesehen haben.
    Dort liegt die Bilanz vor, die der FCK vom Gesetz her zu machen hat.
    Die inhaltlich weit mehr zu bieten hat, als dass, was auf der JHV an Kennziffern vorgelesen wird.


    Noch einmal:
    Es wird dir keiner das Menü "All you want to know" maßgerecht servieren.
    Und noch einmal deutlich:


    Wer kein FCK Mitglied ist, der braucht auch keine Zahlen fernab dessen, was die Presseabteilung mitteilt.

    Einmal editiert, zuletzt von Hoschy ()


  • 1. Du beißt dich an der Bilanz fest, die ich überhaupt nicht in meinem ersten Beitrag erwähnt oder in Zweifel gesetzt habe!
    2. Ich will kein "All you can eate-Menü", sondern Offenheit und Transparenz
    3. Was soll das Fettgedruckte? Soll ich mich angesprochen fühlen?
    Wenn nein, dann war der Hinweis völlig falsch platziert!
    Wenn ja, informiere dich auf der Geschäftsstelle nach dem Mitglied-Nr. 13227.


    und ... du solltest ruhiger agieren.

  • Ich bin völlig ruhig.
    Ich kann aber dieses "Gerüchte und Lügen" Gerede nicht mehr hören.
    Kein Mensch, und es gibt nicht nur einen oder zwei, der etwas weiß, wird in Foren oder Zeitungen seine Quelle nennen.
    So blöd ist keiner.


    Und:
    Von Atze an mit den Midas-Geschichten hat man in den Foren lesen können, was hinterher Fakt war.
    Wer nur ein wenig interessiert war.
    Immer war der Verfasser des Beitrags zu Zeiten der Lügner, hinterher derjenige, der sich an "Insiderwissen" labte.
    Hätte man nur mal auf die gehört. Man kann ja mal auf dbb z.b. nachsehen, ab wann der erste sagte, dass anhand dieser oder jener Zahl man davon ausgehen muss, dass von der Fananleihe nichts mehr da ist. Was wurden die Leute beschimpft.
    Einer davon ist heute im Aufsichtsrat. Nein, eigentlich zwei.


    Nicht die sind schuld an unserer Misere, die warnen wollten.
    Sondern die, welche die Warnungen nicht hören wollten.
    Die diejenigen, welche warnten, auch noch beschimpften.
    Soviel hat sich nicht geändert über die Jahre.


    Als noch Zeit war.


    Wobei ich auch noch eine "gute Nachricht" habe.
    Die Stadt wird den FCK nicht fallen lassen, was die Stadionmiete angeht.
    Dessen bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher.
    Nur werden die Bürger und Firmen der Stadt Kaiserslautern die Zeche zahlen müssen.

    4 Mal editiert, zuletzt von Hoschy ()

  • ich sehe auch keine wirkliche Perspektive in Liga 3..falls Klatt die Kohle zusammenkratzen kann, dann für max. 1 Jahr...wo soll die Mannschaft herkommen, mit der wir wieder aufsteigen , laut JHV haben 2 Leute einen Vertag für Liga 3 ( wahrscheinlich sind 1,5 Invalide darunter ).


    Dann müsste ja bis Sommer , zum etwaigen 3 Ligastartstart, ein Geldgeber da sein, um eine Aufstiegsmannschaft formen zu können, die Ausgliederung durch sein..


    Wenn´s runter geht, dürfte ein Großteil der Mannschaft erstmal weg sein, das seh ich auch so. Allerdings kann das auch eine Chance sein, einen wirklichen Schnitt und einen wirklichen Neuanfang zu machen. EIn paar der jungen Spieler dürfte man für Liga 3 halten können, und wenn man fähige Leute im sportlichen Bereich hat, kann man auch eine Mannschaft für die dritte Liga zusammenbauen, die oben mitspielt, zumindest um Platz 5-7. Auch mit finanziell geringen Mitteln.
    An einen Aufstieg in der ersten Saison könnte ich nicht wirklich glauben, da muß man das Risko schon richtig hochfahren, friss oder stirb, steig auf oder verrecke. Das kann zwar auch bei "moderatem" Risiko passieren, wenn aber die Rahmenbedingungen für das Stadion stimmen, eher nicht.
    Ich glaube nicht, das man so "blauäugig" an die Sache gehen würde, das man sofort wieder aufsteigt. Die dritte Liga hat auch ihre Qualität, der KSC wird maximal noch den Relegationsplatz erreichen, Würzburg auch nicht mehr, Paderborn ist die 2te Saison unten, Teams wie Rostock, Aalen oder Osnabrück auch schon länger, und kaum eine Chance für hoch.
    Regionalliga, das wäre noch schlimmer. Das Budget wäre noch geringer, die Mannschaft für einen Aufstieg dürfte man vieleicht zusammen bekommen, aber die hätte in der dritten Liga so gut wie keine Perspektive. Man bräuchte ein Jahr länger um an der zweiten Liga nochmal anzuklopfen, das Jahr hätten wir definitiv nicht.


    Alles was passieren wird, steht und fällt mit dem Stadion. Finden wir keinen Käufer, der uns darin günstig spielen lässt, oder darf die Stadt wegen ADD Anweisungen uns die Miete nicht auf lebensfähige Höhen kürzen, ist der Ofen aus, aber restlos. Dann gehts zum Amtsgericht.

  • Na ja, Deine Ausführungen zu unseren Chancen in der 3. Liga empfinde ich als sehr optimistisch.


    Und das Du unsere finanziellen Probleme anscheinend nur auf den Beton-Sarg reduzierst - respekt dafür.


    Persönlich denke ich, dass unsere Schwierigkeiten vielschichtiger und weitaus grösser sind. Deswegen kann ich Deine Auffassung überhaupt nicht teilen.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Wir haben zwei Spieler unter Vertrag.
    Wie um alles in der Welt soll das gehen?

  • Man muss halt neu verhandeln mit Spielern die eher für die dritte Liga geeignet sind. Das sind mehr als nur die zwei die bereits jetzt Vertrag haben, das ist mindestens eine zweistellige Zahl. Dazu muss man natürlich auf dem Transfermsrkt tätig werden, also wie jedes Jahr eh.

    Einmal editiert, zuletzt von Kollias ()

  • Hier mal was zu den Klubs aus der RL, die auch mal was besseres waren


    http://m.bild.de/sport/fussbal…-54298232.bildMobile.html


    mein Ergo :
    gesunden geht in der Rl auch nicht, dann müssen wir tiefer gehen... wohl mit Insolvenz

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ... verenden, spätestens dann nach dem Notjahr in Liga 3.
    Abstieg heißt Ende,
    deswegen: kämpft! Alle!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Wir müssen aus dem FWS Stadionr aus, wollen wir finanziell je wieder auf gesunde Beine

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • In der zweiten Liga wird man auch nicht auf Dauer überleben können.


    Dieses Theses gibt es ja nun seit Jahren. Ich frage mich immer, warum so viele andere Vereine mit deutlicher weniger Fans, Strahlkraft etc. in dieser Liga sehr gut leben können.


    Ich sage es Euch. Da gibt es keine Vetternwirtschaft Kommune-Politik-Fußballverein. In guten Zeiten halten solche Seilschaften, in schlechten Zeiten nicht. Da sieht jeder nur noch sich und sein Geld.
    Und bei den anderen Vereinen ist man realistisch, auch das ist beim FCK abhanden gekommen. Leider lag ich in der jüngeren Vergangenheit mit meinen Prognosen bzgl. des FCK immer richtig. Nichts von dem was hier passiert kommt überraschend.
    Steigt der FCK ab gehts in die Insolvenz und mit Glück in Liga 4.........das ist der Totalabsturz, kann aber mit den richtigen Frontmännern auch eine Chance für einen Neuanfang sein.
    Sogern ich mir bei Abstieg einen Neuanfang in Liga 3 wünschen würde.....ich glaube die Chancen stehen Stand heute unter 10%....

  • Abstieg.... heist kaum noch gültige Sponsorenverträge, fast keine Spielerverträge mehr (entsprechend Abschreibungen aufs Vermögeb), Vorstände auf dem Niveau nicht mehr finanzierbar.
    Aus meiner Sicht kommen wir dann so in die Überschuldung, dass uns nur ein Mäzen mit einem Sondermitgliedschaftsspende in zweistelliger Millionenhöhe hilft.
    Wie Klatt das hinbekommen will ist mir nicht klar. Schafft er es aber, sofern wir doch absteigen, dann ist er genial.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    Einmal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Bisher sagte Klatt lediglich, dass die Lizenz für die 3. Liga eine Herausforderung sei, die wahrscheinlich machbar sei.


    Keine Aussage gibt es von ihm, wie es nach solch einer Saison aussieht. Und dies wohl aus gutem Grund. Denn zaubern wird er nicht können.



    edit:
    @ smarty
    Kein anderer Verein der 2. Liga hat solch hohe Fixkosten.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()