Beiträge von smarty

    Wenn man den Berichten der halbwegs seriösen Medien Kicker und SWR glauben schenken darf, wird sich das aber zeitnah ändern....das Geld zur Sicherung der Lizenz ist ein Kredit....



    Ich habe aber weder in diesem, noch sonst in einem Forum irgendwo mal einen Vorschlag oder ernsthafte Alternative zu Becca gefunden. Und ich bin ehrlich gesagt froh, das nicht wieder der Steuerzahler ran muß...........



    Am besten man macht die Kappe drauf.......setzt ein paar Amateure als VS ein, die dann in der Kreisliga D neu anfangen...dann kann man sich wieder wichtigerem zuwenden wie der Frage, ob Becca nun der richtige oder falsche Mann ist,...en...dann kann man sich wieder wichtigerem zuwenden wie der Frage, ob Becca nun der richtige oder falsche Mann ist,...

    Hallo zusammen,


    ich glaube viele haben die Realität nicht verstanden.......entweder Becca steigt ein, oder in 4 Wochen ist Feierabend.


    Ich finde es klasse, wenn man versucht nach Alternativen zu suchen. Die gibt es aber scheinbar nicht...


    Das Volk hat vor geraumer Zeit die Bahn für den Einstieg eines Investors freigemacht......ich frage mich heute noch, ob die damals geglaubt haben, da kommt jemand...steckt Geld rein....und guckt sich das in Ruhe an....und darf nichts sagen.


    Der FCK ist kaputt....so oder so.....steigt Becca ein......werden viele Fans sich abwenden.......cancelt Becca den Deal.........siehe oben....

    Zunächst einmal muß ich sagen, das ich obwohl ich seit knapp 35 Jahren FC-Fan bin, relativ wenig im Thema bin. Vor allem fehlen mir die Insiderinformationen, die man ggf. durch eine örtliche Nähe mitbekommt.


    Seit kanpp 16 Jahren (September-Oktober 2002) hat der FCK finanzielle Probleme.........hausgemacht durch den Um- und Ausbau des FW-Stadions zur WM-Arena.

    Schuldige: Mit Sicherheit die Herren um Atze Friedrichs, Robert Wischemann, Herzog und Landesvater Kurt Beck....denen allesamt ein gewisser Größenwahn nicht abzusprechen war..


    Danach kam R.C Jäggi.....kommentarlos, aber ohne Ihn wären wir schon 2003 insolvent gewesen.....wer weiß aber wo wir bei einer Insolvenz in 2003 heute wären ???



    Kuntz ist und war ein Betzebub, der den Verein geliebt und gelebt hat, den das Umfeld im Mißerfolg aber völlig verbrannt hat....und der jedem EX-FCK´ler ein negatives Beispiel ist....lass die Finger weg von diesem Verein....


    Gries, Klatt und Bader sind nun die Totengräber des Vereins.....hierfür werden Sie ewig stehen.....



    Denn ich sehe den FCK im Sommer im Insolvenzfall mit viel Glück noch in Liga 4.......es kann aber auch viel schlimmer kommen....

    Es ist zunächst mal bewundertswert, das sich das Team deutlich verbessert hat. Das Problem, durch die katastrophale Hinrunde hat der FCK schon fast alle Chancen auf den Ligaerhalt verspielt. Wir werden trotz 2 Siege zuletzt nicht alle Spiele gewinnen...
    Ein realistisches Ziel, und nicht mehr, kann nur Platz 16 sein...aber das wir schon schwer genug. Nehmen wir an, wir gewinnen nicht gegen Sandhausen und verlieren dann in Darmstadt....war es das.


    Du mußt die Hoffnung solange wie möglich am Leben halten. Heißt Heimsiege sind Pflicht, verlieren auswärts verboten...dann kann es mit Rang 16 klappen...


    35+x ist das Ziel....macht 6 Siege + 3 Remis

    Das macht sicher Sinn. Ich hoffe aber dass es da noch einen Plan B gibt und nicht demnächst verkündet wird dass man nun doch keine Spieler bekommt nachdem man zuvor großspurig von 3-4 echten Verstärkungen gesprochen hat mit denen man sich sogar schon einig war.


    ...genau so etwas erwarte ich aber

    Der mögliche Abgang von Th. Gries kommt für den ein oder anderen nicht überraschend, und sollte auch nicht allein an der Kritik von Herrn Banf an T.Gries liegen. Das ist ein Prozess der für mich überdacht scheint....
    T.Gries Auftritt zusammen mit dem OB von KL im November bei Flutlicht hatte für mich so etwas von Resegnation in sich....


    Jener T.Gries der im Juli 2016 noch von der Rückkehr M.Kloses zum FCK sprach, war im November 2017 zugeknöpft, und alles andere als positiv auf eine FCK-Zukunft gestimmt.
    Ich glaube einfach, das er sich das ganze zu einfach vorgestellt hat......und die FCK-Fans in Ihm wie schon so oft in der Vergangeheit bei anderen Personalien eine Art Heiland sahen...


    Für mich ist bei einem Abgang Gries die Zeit gekommen, ein Gesicht mit Visionen und gleichzeitiger Entscheidungsstärke, zu installieren.
    Wer auch immer das sein mag.....

    [Klatt würde gerne bleiben]
    Kann man diese Aussage nicht einfach mal so stehen lassen. :autsch: Immer wird versucht was negatives zu suchen.
    Ich bin jetzt keiner der sagt, die FCK Fans sind Schuld an den Untergang, aber sie tragen ihren Teil bei. Mit nichts ist man hier zufrieden und Geduld ist hier ein Fremdwort.


    mfg


    Das ist von mir nicht negativ gemeint. Ist das Resultat der letzten 20 Jahre was Vorstandsarbeit am Betze angeht....


    Und glaub mir, wenn Gries geht....kommt der Nachschlag zeitnah hinterher. Der AR will Klatt behalten, weil er fähig ist. Die andere Seite ist, wie sieht es Klatt...

    "Vorstandskollege Klatt soll und will dem Sportmagazin zufolge hingegen bleiben."


    Ich betrachte das jetzt mal ganz nüchtern ohne Emotionen. Klatt macht seinen Verbleib nicht von Gries abhängig. Das kann 2 Gründe haben. Beide stehen ja nun auch im Lohn beim FCK, und das nicht schlecht. Während Gries schon was Neues in Aussicht hat, sich anderwertig umgeschaut hat, ist dies bei Klatt nicht der Fall. Folgerichtig würde ihn einen eigenmächtigen Abgang Geld kosten....
    Auf der anderen Seite glaubt Klatt trotz der schwierigen Situation felsenfest daran, den FCK zu stabilisieren. Heisst, auch bei einem möglichen Abstieg in Liga 3, die Finanzen so zu ordnen, das wir eine Lizenz bekommen.


    Es bleibt spannend.........aber ohne jede Frage einfach nur schwer...

    Ist natürlich im Moment keine einfache Situation. Aber wenn der neue AR-Vorsitzende sagt, das egal wo er hinschaut, ich nenne es mal gelinde gesagt, Defizite herrschen, dann muß im operativen Tagesgeschäft wohl einiges falsch laufen.
    Und dann bin ich nicht mehr beim Thema AR, sondern Vorstand....


    Die Hauptaufgabe von Banf & Co. wird es sein müssen, den Verein strukturell so aufzustellen, das er auch bei dem zu erwartenden Absturz in Liga 3 überleben kann. Ob das nun mit Hilfe eines Investors, Gönners oder dem möglichen Rückzug aus dem F-W-Stadion zu bewerkstelligen ist, bleibt abzuwarten.


    Seit dem Rückzug von S.K im April 2016 hat sich die Situation leider deutlich verschlechert. Das hat auch mit dem AR um Riesenkampf, Abel & Co. zu tun.


    Ich hoffe das Banf und seine Mitstreiter einfach mehr Glück haben.....

    In der zweiten Liga wird man auch nicht auf Dauer überleben können.


    Dieses Theses gibt es ja nun seit Jahren. Ich frage mich immer, warum so viele andere Vereine mit deutlicher weniger Fans, Strahlkraft etc. in dieser Liga sehr gut leben können.


    Ich sage es Euch. Da gibt es keine Vetternwirtschaft Kommune-Politik-Fußballverein. In guten Zeiten halten solche Seilschaften, in schlechten Zeiten nicht. Da sieht jeder nur noch sich und sein Geld.
    Und bei den anderen Vereinen ist man realistisch, auch das ist beim FCK abhanden gekommen. Leider lag ich in der jüngeren Vergangenheit mit meinen Prognosen bzgl. des FCK immer richtig. Nichts von dem was hier passiert kommt überraschend.
    Steigt der FCK ab gehts in die Insolvenz und mit Glück in Liga 4.........das ist der Totalabsturz, kann aber mit den richtigen Frontmännern auch eine Chance für einen Neuanfang sein.
    Sogern ich mir bei Abstieg einen Neuanfang in Liga 3 wünschen würde.....ich glaube die Chancen stehen Stand heute unter 10%....

    Auch wenn wir - und sei es nur wegen Eurem Optimismus - dieses Jahr nicht absteigen sollten, brauchen wir trotzdem die Ausgliederung.


    Ohne frisches Geld ist auch der Verbleib in der 2. Liga nicht mehr lange machbar. Wen sollen wir nach dieser Saison verkaufen? Wer soll uns die notwendigen Millionen bringen?


    Der fett gedruckte Satz ist treffend ! Da kann mal sehen, was hier in den letzten 20 Jahren an Mißwirtschaft betrieben wurde. Dorfvereine wie Heidenheim & Sandhausen oder Zuschauermagneten wie Bochum, Regensburg oder Fürth haben uns so was von überholt.... ! Und das Schlimme, die können vor nur 1000 Zuschauern spielen und haben trotzdem keinerlei finanzielle Sorgen..........

    Dieses Team wird den Abstieg nicht verhindern können, es ist zu schwach, ob mit oder ohne Neuzgänge..


    Drum muss man sich als Fan die berechtigte Frage stellen, hat dieser Verein eine Zukunft ? Wenn ja, wie ?


    Insolvenz, Abstieg in Liga 4, Neustart ohne den Betzenberg ?


    Ich bin echt gespannt.....wie gut das ich aus dem Alter raus bin, wo ich mich noch über Niederlagen geärgert habe...

    Ich habe mir heute die ersten 30min. gegeben. Ja wir haben Verletzte, wir haben gesperrte Spieler. Da kann niemand etwas für. Aber wenn ich sehe mit welchem Team wir da auftreten, bedarf es im Prinzip keiner Worte mehr.
    Der Punktezahl spiegelt die Qualität des Kaders wieder. Ohne wenn und aber.
    Für mich war Norbert Meier schon ne arme Sau und Strasser ists noch mehr....


    Das hat einzig und allein die Sportliche Spitze zu verantworten....


    Aber noch mal zurück zum Spiel und dem Ergebniss....am Ende muß man mit dem 1:1 einfach leben. Das war ein Topteam der Liga, und ehrlich gesagt hätte ich damit auch nicht gerechnet.



    Woraus kann man Hoffnung ziehen ? Das der FCK 2007/2008 im Winter 15 Punkte hatte, und nicht abgestiegen ist...mehr ist bei mir leider nicht zu holen.
    Wenn alle eine 100%ige Leistungssteigerung hinlegen, die möglichen Neuzugänge voll einschlagen und wir das Betze-feeling zurückholen, ja dann ist ggf. Platz 16 noch drin....

    Zunächst einmal halte ich Jeff Strasser für einen klasse Typen und guten Kerl. Ab das sind leider nicht die Attribute, die zeitgleich einen guten Trainer ausmachen.
    Der Kader ist einfach schlecht besetzt, dafür kann Strasser nichts. Zudem gibt es einige Verletzte, auch nicht seine Schuld. Aber die Situation, die vor Strasser herrschte, hat sich mit Ihm nicht geändert.


    Ich behaupte nach wie vor, das es ansatzweise keinen Trainer gab, den die Fans hier gerne gesehen hätten. Denn wer Fussballverstand hat, konnte schon im September ahnen, das dieses Team einfach schlecht ist, und das eine Mission Klassenerhalt nahezu unmöglich ist.
    Also nahm Notzon einen, der nichts kostet, und der den Fans zumindest als Spieler in guter Erinnerung war....


    Jetzt ist zu spät....noch den Hebel umzulegen. Die Frage, die sich mir stellt, wie lange machen das die Fans noch mit....



    Für mich steht fest. Wenn irgendwer im Verein noch daran glaubt, die Klasse halten zu können, mußt Du jetzt noch mal den Coach wechseln....so hart das ist.


    Ich glaube nicht mehr an den Klassenerhalt, drum lasst Sie weiterwurschteln....

    Da die Mannchaft aus meiner Sicht in diesem Jahr noch schwächer als im letzten Jahr besetzt ist, sich im Umbruch befindet und zudem noch nicht eingespielt ist, wird es zum Auftakt eine Niederlage geben.


    Im Abwehrbereich sind mit Pollersbeck, Ewerton und Gauß die Stützen der verganene Saison weg. Die Neuzugänge sind zwar Mentalitätsmonster, aber in Puncto Qualität haben Sie Ihre Defizite. Mit Correira fehlt schon zu Beginn, der für mich neue Chef der Abwehr. Bin mal gespannt, ob der mehr als 10 Spiele für uns macht.


    Im Mittelfeld sehe ich noch keine großen Forstchritte. Moritz spielt "seinen eigenen" Stiefel mehr schlecht wie recht, Halfar rennt sich ohne großes Ergebniss die Lunge aus dem Leib, Borello, Atik, Kwado ......alles Leute ohne Erfahrung, die uns nicht direkt helfen können.....einzig Albeck könnte, weil durchgehend im Spielbtrieb eine direkte Verstärkung sein....



    Der Sturm, es blässt ein laues Lüftchen.....



    Mein Tipp: 1:4 aus Sicht des FCK

    Es ist das einfachste zu sagen, Kuntz hatte an allem Schuld. Mir ist das aber zu billig, und das sage ich als Kuntz-Kritiker. Unsere neue Führung hatte aber von Aufbruchstimmung geredet. Mangels eigener sportlichen Kompetenz bräuchten sie einen Sportdirektor oder einen Sportvorstand. Und hier wurde nach meiner Ansicht eine falsche Entscheidung getroffen.


    Was im AR abgeht, finde ich auch bedenklich. Aber offensichtlich- so hier im Forum geschrieben - hat Abel keine Ambitionen auf ein Vorstandsamt. Dafür spricht auch, dass nach einer externen Lösung gesucht wird.



    Es ist müssig, nach Schuldigen zu suchen........Friedrich, Wieschemann, Herzog.......die Leute, die die WM 2006 wollten......Jäggi und Goebel.........und zum Schluss Stefan Kuntz.



    Als Außenstehender müsste man sich fragen, wie schaffen es Vereine wie Heidenheim, Sandhausen, Bielefeld oder Fürth, scheinbar deutlich höhere Etats auf den Weg zu bringen wie wir ?
    Wenn ich die Stadionauslastung sehe....oder haben die so exorbitant große Sponsoren ?


    Vielleicht sucht man den Schuldigen dann bei der Stadiongesellschaft.......keiner löhnt so viel wie wir.....



    Am Ende ist es auch egal. Wir können uns auf ganz dürftige Jahre einstellen.......es sei denn es geschieht das Wunder.....

    Die Diskussion um hätte....wenn....und....aber wird uns vermutlich bis Spieltag 34 verfolgen. Das Bielefeld und Aue in Facto Kampf und Willen besser sind wie wir......muß mir keiner sagen. Das ist so....und war schon im August 2016 so....


    Der FCK hat ein Team, was nicht für den "Abstiegskampf" gemacht ist. Zu viele Schönspieler, Möchtegerngrößen und vor allem Söldner..... ! Holt das Team in den 4 Spielen noch 4 Punkte sind wir gerettet, sonst wirds eng.


    Und die erste Chance dazu hat der FCK in Karlsruhe ( Letzter Sieg im Februar 2010) ! Danach 2 Remis und letztes Jahr ein Katstrophales 0:2 !!