15 Spiele - 45 Punkte: Schafft der FCK den Klassenerhalt?

  • Du weißt ja schon wo man derzeit steht? Der Rückstand ist noch immer relativ groß. Und bei einer Niederlage in Aue könnte der Abstand wieder 7 Punkte betragen.


    Und mit Erreichen der Relegation hätte man vor einigen Wochen auch nur träumen können.


    Bitte kleine Brötchen backen.

  • bin auch für Relegation, am besten gegen Karlsruhe, dann ist der Betze mal wieder voll...


    nee, das würden meine Nerven nicht machen, Relegation können wir nicht. Fürth, Aue und xxxx müssen noch überholt werden, irgendwie habe ich bei auch den Bochumern noch das Gefühl dass sie noch weiter einbrechen könnten.

  • Wir müssen es so nehmen wie es kommt. Und mit Relegation wäre ich schon zufrieden wenn man bedenkt wo wir noch Anfang Januar standen. Ein wenig Demut würde nicht schade. Klar Platz 15 wäre nach dem 34. Spieltag absolut top

  • Klar wäre die Relegation ein Erfolg, nach der Hinrunde. Aber aktuell ist das rettende Ufer fast in Schlagdistanz. 4 Punkte Rückstand sind schnell aufgeholt im Keller. Von daher sollte man schon alles daran setzen, Platz 15 zu erreichen, ohne das "von Spiel zu Spiel schauen" aufzugeben. Ein Balanceakt.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Wenn wir gegen Aue tatsächlich gewinnen sehe ich uns als die Mannschaft im Keller an, die am ehesten von den unten stehenden Vereinen den direkten Klassenerhalt schaffen kann. Wir kommen von ganz unten und haben momentan wohl einen Lauf. Selbst eine Niederlage wie die gegen Sandhausen wirft uns momentan nicht wieder komplett aus der Bahn. Die Mannschaft glaubt wieder an sich und weiß jetzt, dass selbst eine Niederlage schnell wieder aufgeholt sein kann.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • 9 Spiele noch übrig.
    21 Punkte und 6 Punkte auf den Releagtionsplatz.
    Bochum und Fürth mit klar aufsteigender Form.
    Gegen einen direkten Konkurrenten Aue verloren und ein Mordbrocken vor der Brust.


    Trotz sehr gutem Start nach der Winterpause haben wir nun nur ein Pünktchen im Vergleich zur damailgen Situation gut gemacht.
    Es sind weniger Spiele übrig und der Kreis potentieller Konkurrenten ist merklich geschrumpft.


    man sieht deutlich was püassiert wenn Eckpfeiler wegfallen....
    Vllt wäre es doch besser gewesen den Planungsschwerpunkt zwecks Personal auf Liga 3 zu legen....


    Die Niederlage in Aue war eine Katastrophe und denke ich ein potentieller Genickbruch

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • 9 Spiele noch übrig.


    10 um genau zu sein. 30 Punkte sind noch zu vergeben. 5 Mal daheim, 5 Mal auswärts.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Heimspiele
    1. FC Union Berlin
    St. Pauli
    Regensburg
    Dresden
    Heidenheim


    Da sind einige schwere gegner dabei. Union, Regensburg, St.Pauli... man müsste 4 mal gewinnen um weiter eine chance zu haben schätze ich. und dann auswärts nicht in fürth verlieren besser natürlich 3 punkte holen. Unsere letzten beiden auswärtsspiele sind bielefeld und dann am letzten spieltag in ingolstadt. das ist definitiv schwer. gut möglich dass beide noch die chance auf platz 3 haben zu dem zeitpunkt. einfach ist anders. man kann nur hoffen

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Mein Tipp:
    Union (H): N
    Fürth (A): S
    Pauli (H): S
    Duisburg (A): N
    Regensburg (H): N
    Bochum (A): U
    Dresden (H): S
    Bielefeld (A): N
    Heidenheim (H): S
    Ingolstadt (A): N


    Macht in Summe 13 Punkte in 10 ausstehenden Spielen. Am Ende haben wir demnach 34 Punkte und steigen wohl leider ab. Eine Chance wäre natürlich wenn Ingolstadt am letzten Spieltag keine Chance mehr auf Platz drei hätte. Dann wäre dort eventuell noch was drin.

  • dieses getippe für den rest der saison finde ich schwierig. man kann immer nur von woche zu woche tippen. wer fehlt bei uns? wer fällt beim gegner aus? lang und kurzfristig. da spielen immer einige faktoren eine rolle, so dass eine vorhersage z.b. gegen heidenheim kaum möglich ist. verletzen sich z.b. jetzt bei uns callsen-bracker und mwene für längere zeit, dann glaube ich definitiv nicht mehr an eine rettung. andersrum bleiben alle fit, geht schon noch was...

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • So schnell wie möglich so viele Punkte wie möglich sammeln - das bleibt übrig.


    Aber da spielt die Mannschaft, da spielt der Gegner nicht immer mit.


    Und daneben finden eben auch noch Spiele ohne unsere Beteiligung statt. Das alles bedeutet, dass wir den Klassenerhalt längst nicht mehr in unserer Hand haben.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • nee in der eigenen hand hat man es leider nicht mehr. tendenziell würde ich auch schätzen, dass es am ende nicht reichen wird. aber wie gesagt, kann man es nicht vorher sehen. aber es sind 6 punkte rückstand plus die schlechteste tordifferenz also 7. das ist viel und nur zu schaffen wenn man nun mind. 4 von 5 heimspiele gewinnt plus ein paar 3er auswärts

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Wie bitte? Klar haben wir es noch in eigener Hand, wenn wir alles gewinnen bleiben wir drin. Selbst wenn wir noch ein paar Unentschieden reinbröseln ;)


    Also nicht mehr in eigener Hand ist mir zu drastisch. Es wäre nett wenn die anderen patzen würden aber wir sind noch! nicht davon abhängig.

    Wir sind Lautre....gebt's uff die Fress!

  • Oh je Intelligenzallergie...
    Selbst wenn wir alles gewinnen, müssen wir auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Denn wenn unten jetzt alle alles gewinnen, sind wir abgestiegen da wir Rückstand haben. Der Kollege schreibt nicht von einem Stimmungsbild, sondern von der mathematischen Gewissheit. Es nicht selbst in der Hand zu haben, bedeutet dass man selbst ein perfektes Resultat abliefert und dennoch auf Fehler anderer Angewiesen ist. Dass diese bei noch zehn ausstehenden Spielen bei jeder Mannschaft auftreten werden, versteht sich von selbst.

  • hmm..wir müssen z.B. 3 Spiele mehr gewinnen als Aue, 4 mehr als Dresden, in Fürth gewinnen und dann immer noch 2 Spiele mehr als Fürth bei 10 Restspielen..alles in eigener Hand sieht für mich anders aus.
    Devise kann nur lauten, in Jedem Spiel, auch gegen Union, einen 3er einzufahren und hoffen dass die anderen einige Federn lassen

  • Wo kann man die Theorie es nicht mehr in eigener Hand zu haben eigentlich mathematisch prüfen. ICh behaupte mal: Sie ist falsch.
    Da wette ich gern nen Kasten Bier dagegen und warte auf den mathematischen Beweis.


    TippAuch die anderen spielen noch gegeneinander und auch da gibts immer nur 3 Punkte.....

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Natürlich hat man es rein theoretisch gesehen in eigener Hand. 30 Punkte dazu macht 51. Vermutlich kommst du dann zwischen Rang 6-10 raus. Aber wir wissen doch dass es so nicht kommen wird. Keine der 18 Mannschaften wird jetzt 10 Siege einfahren. Gerade diese Dichte macht es für uns so gefährlich. Jeder punktet zwischendurch auch mal 3fach. Jetzt zählt wirklich diese Floskel von Spiel zu Spiel denken möglichst viel gewinnen und hoffen dass einige patzen. Rumrechnen ob nun 34 oder 39 punkte reichen am ende macht derzeit noch keinen Sinn.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Wo kann man die Theorie es nicht mehr in eigener Hand zu haben eigentlich mathematisch prüfen. ICh behaupte mal: Sie ist falsch.
    Da wette ich gern nen Kasten Bier dagegen und warte auf den mathematischen Beweis.


    TippAuch die anderen spielen noch gegeneinander und auch da gibts immer nur 3 Punkte.....


    Klar haben wir es noch in eigener Hand. Nicht nur die anderen spielen noch gegeneinander, auch wir spielen noch gegen andere. Und gewinnen kann in jedem Spiel immer nur einer.


    Maximal 270 Punkte sind noch zu vergeben (10 Spieltage a 9 Spiele, maximal 3 Punkte pro Spiel). Gewinnt der FCK alles, bleiben noch 240, davon brauch Darmstadt 29, Fürth 25 .... Den Rest kann man weiter rechnen, so lange bis 3 Vereine nicht mehr Punkte haben kann als der FCK. :-)

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • Oh je Intelligenzallergie...
    Selbst wenn wir alles gewinnen, müssen wir auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Denn wenn unten jetzt alle alles gewinnen, sind wir abgestiegen da wir Rückstand haben. Der Kollege schreibt nicht von einem Stimmungsbild, sondern von der mathematischen Gewissheit. Es nicht selbst in der Hand zu haben, bedeutet dass man selbst ein perfektes Resultat abliefert und dennoch auf Fehler anderer Angewiesen ist. Dass diese bei noch zehn ausstehenden Spielen bei jeder Mannschaft auftreten werden, versteht sich von selbst.


    Na dann rechne mal...


    Klar gewinnen wir nicht alles und das war natürlich übertrieben dargestellt. Mir geht nur diese ewige Schwarzmalerei auf den Sack. Jetzt in einer Phase in der es heißt "Alles oder Nichts", eine Phase in der wir wieder dran sind, wieder gewinnen können, wieder Fußball spielen können... Jetzt ist die Zeit nochmal alles zu geben und positiv zu sein!


    Aber hopp komm, keifen wir lieber weiter, motzen rum und schmeißen mit "Intelligenzallergie" durch die Gegend.

    Wir sind Lautre....gebt's uff die Fress!

    Einmal editiert, zuletzt von Beatbox ()