22. Spieltag - 09. Februar: 1. FC Kaiserslautern - Holstein Kiel

  • Ich habe richtig gut geschlafen. War ein toller Tag gestern: erst wurde uns die Peinlichkeit eines Martin Schulz als Außenminister erspart und dann noch souveräne 3 Punkte für den FCK. Phantastisch! :-)

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • Dass Wendehals Schulz zum Glück doch kein Außenminister wird war in der Tat noch ein Bonus Punkt auf unsere 3...
    Aber wer weiß, vielleicht behauptet er ja nach dem Mitglieder Votum wieder das Gegenteil und macht es doch und Nahles ruft uns dann wieder dumm zu: Ätschi-Bätschi...meine Fresse...
    Die haben das Rot in ihrem Schriftzug nicht verdient...


    Dagegen steht M. Frontzeck für ehrliche und bisher gute Arbeit bei uns...
    Sein Punkteschnitt beim FCK: 3,0!!
    Ätschi-Bätschi an alle anderen Teams die dachten wir seien schon tot...


    Was mir besonders auffällt unter MF:


    Die Außen Jenssen und Borello verschieben immer geschickt in die Mitte...machen so die Räume eng und schaffen Überzahl im Umschaltspiel und Angriff...
    Wir haben immer viel mehr Offensiv Spieler in der gegnerischen Hälfte als unter Strasser, die Raumaufteilung ist einiges besser und das gesamte Spiel von uns viel mutiger, klarer strukturiert und mit viel mehr Biss und Leidenschaft...


    Es ist vielleicht hart wenn ich das heute schon sage, aber möglicherweise werden wir eines Tages denken, dass die Erkrankung von Jeff insgeheim unsere Rettung bedeutet haben könnte...
    Aber trotzdem wünschen wir Jeff natürlich alles erdenklich Gute...


    Die Mannschaft ist jedenfalls nicht mehr wieder zu erkennen...
    Endlich erinnert das Auftreten wieder an echten Profi-Fussball..
    Endlich sehen wir wieder viele Chancen, Tore und Spielfreude.


    Der Fußball vorher war zum Abgewöhnen ...seien wir ehrlich...


    Und ohne Wechsel wären wir auch sang und klanglos abgestiegen...


    Danke MF für die Hoffnung die nun wieder in uns lebt...


    Osawe wirklich mit einem guten Spiel..
    Endlich zeigt auch er Biss und macht KM.
    Es kommen sogar ein paar Pässe an...
    Aber die Groß-Chancen-Verwertung ist nach wie vor mangelhaft und wenn er das nicht hin bekommt muss er in Heimspielen wieder auf die Bank und Andersson wieder rein...
    Er tut mir richtig leid...hätte ihn gestern auch früher gebracht, denn von Spalvis war in Halbzeit 2 auch nicht mehr viel zu sehen bis auf seine vergebene Kopfball Chancen und er war auch viel gegen den Ball gelaufen...


    Ich würde gegen Sandhausen Altintop für Moritz bringen...was riskieren...Seufert gibt die einzige 6 und Altintop leicht verschoben eine Kombi aus 8er und 10er eben auch mit Aufgaben defensiv...
    Wir müssen erneut siegen...
    Sandhausen sehr kompakt und unbequem...


    Lasst eure Taschentücher lieber mal noch etwas in der Tasche...


    Schönes WE...


    CK

    „Viel Wissen bedeutet noch nicht Verstand.“

    Einmal editiert, zuletzt von heart&soul ()

  • Man muss aber auch sagen das MF mit Jensen und CB schon von Grund auf mehr Stabilität auf dem Platz hat.
    Borrello hat sich eingelebt und wird immer stärker, er brauchte wohl die Halbserie um anzukommen.
    Die neu entdeckte Fitness darf man ruhig Jeff zuschreiben, er hat den Jungs Beine gemacht.
    Aber die taktische Ausrichtung ist ein Verdienst von MF da habe ich keine Zweifel, er scheint die Spieler fast perfekt auf ihre anstehenden Aufgaben einzustellen.
    Alles in allem kann man sagen, der FCK lebt wieder, ist aus dem Koma erwacht, hoffentlich nicht zu spät.
    Bin aber guter Dinge das wir das Wunder schaffen.
    Auf geht's...

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Sicher nicht Mann aus dem Nichts...


    Du wirst nicht jede Woche von mir lesen...


    Denn ich bewerte nicht jedes Spiel oder urteile über jede schlechte Leistung wenn es vorher auch durchaus Gute gab..


    Sehr oberflächliche und falsche Einschätzung, aber Hauptsache du hast deinen Spaß...schon klar....


    Willst du abstreiten was ich im Kern geschrieben habe?!


    Nix von uns hatte mehr mit Fußball zu tun...


    Für mich hat JS oder Meier die Mannschaft null weiter gebracht und Fitness ist eine Grundvoraussetzung ...


    Ein Bekannter von mir meinte: Selbst Guardiola kann aus dieser Trümmer Truppe nix mehr machen oder das sie besser spielen....


    Aber MF hat es doch knallhart in 2 Spielen bewiesen!!!


    Ich kritisiere wo es angebracht ist und lobe genauso...


    Wenn das nicht mehr erlaubt ist, melde dich doch einfach ab oder werde Mitglied im nordkoreanischen Staatsforum...


    Ich bin sicher kein Wendehals...


    Es gab nur die letzten Jahre durch Leute wie Gries, Korkut, Stöver etc. viel mehr zu kritisieren als positiv zu loben...das ist Fakt...


    Bin einfach nur brutal froh und dankbar, endlich wieder eine Mannschaft auf dem Platz zu sehen die Fußball spielt...selbst wenn es nicht mehr reichen sollte...


    Ich habe vor Monaten bereits geschrieben:
    Lieber stehend sterben als kriechend dahin vegetieren...
    Mutig sein und auftreten statt kuschen und fuck 5er Kette und 2.5 Offensiv Kräfte...


    CK

    „Viel Wissen bedeutet noch nicht Verstand.“

    Einmal editiert, zuletzt von heart&soul ()

  • @KommaX
    es kommt aber auch im falle einer NL immer auf die Art und Weise der NL an.


    @heart&soul
    Und ja, diese Siege gehen natürlich auch auf das Konto von MF, der wohl den mentalen Schalter gefunden hat.


    Nichts destotrotz: die Mannschaft ist topfit. Das war JS. Ich hoffe sehr, dass man ihm weiter im Verein halten kann. Ich denke da vor allem an U23 und U21 und U19.
    Manchmal ist so eine Sache auch ein Zeichen zum nachhaltigen Kürzertreten. Habe ich selbst auch so durchgemacht und nach der Leidenszeit mich so arrangieren dürfen, dass es für alle Sinn und Spass macht!


    Aber nun wieder weg vom off-topic.
    Die Mannschaft hat sich gestern auch einfach das Glück erarbeitet.
    Natürlich gab es auch in der Defensive wieder Phasen, in denen man kurz vorm Schreien war. Aber sie haben es weggesteckt.
    Ich hatte den Eindruck das fast 2mal soviel für den anderen Mitspieler gerannt wurde, als noch im Herbst und Dezember 2017.
    Da sieht man aktuell eine Einheit. Auch ein Osawe, den ich am liebsten schon zum Mond gewünscht habe und der weiter technisch maximal RL abruft.... der rennt und acktert und macht. Der reist vorne die Lücken, der hilft hinten mit aus. Der hat entweder die völlig richtie Ansprache bekommen oder eine neue Frau ;) die ihm sagt wo es lang geht.
    Es macht momentan seit 2 Wochen Spass dieses Team zu sehen. Und auch ein Müller, den ich auch am liebsten nach DD zur Hölle gewünscht hätte... er ist da, und er ist voll da. Und auch mit Halil und Anderson auf der Bank, da kann man endlich mal auch "gleichwertig einwechseln".
    Auch wenn ich Notzon ob des fehlenden neuen 6ers verteufeln wollte. Mit JICB, Jenssen und Halil hat er 3 Leute geholt, die diesem Team gut tun! Die strahlen Erfahrung aus und die anderen nehmen das an!
    Ein Mwene z.B, ist völlig anders drauf nun als zuvor.
    Und Borello.... endlich ist er das Wiesel das wir brauchen.


    Es gilt diese Leistung zu konservieren.
    Gegen den SVS haben wir nun viele Spiele aus der Vergangenheit gut zu machen. Für mich sind die momentan das, was der SCF in Liga 1 für uns war: Angstgegner.


    Ich hoffe auf 5000 Zuschauer mehr! Sie hätten es sich verdient.


    Schönes WE!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • war ein schönes spiel und sorgt für eine entspannte woche.


    was mir aber gar nicht gefallen hat,dieses beschissene taschentuch-winken.wir haben nämlich
    überhaupt keinen grund,überheblich zu sein.


    Ich denke nicht, dass man überheblich war. Das waren Emotionen. DIe Emotionen, die man sich doch immer wünscht. Gutes SPiel, 2. Sieg in Folge, Hoffnung keimt auf. Ich kann die AKtion verstehen aus der Situation heraus. Hat man Ewigkeiten nicht gesehen.


    Ich finde, ihr übertreibt.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Die Mannschaft hatte gestern ein wenig Glück, aber trotz dem hochverdient gewonnen.
    Wenn man alleine die hochkarätigen Chancen sieht die liegen gelassen wurden war Kiel mit dem 3:1 noch gut bedient.
    Ich bleibe dabei, unser Spiel sieht endlich wieder wie Fußball aus, mir ist auch aufgefallen das sich die Rückpässe die mich schon seit Jahren aufregen in Grenzen gehalten haben, der Weg nach vorne wird gesucht und das kann meiner Meinung nach nur Vorgabe des Trainers sein. Vielleicht erweist sich MF als ein Glücksfall für beide, schafft er nämlich das schon unmöglich geglaubte und hält uns in der Liga gewinnt er genauso wie der FCK.
    Das es kein Selbstläufer wird dürfte jedem klar sein aber die Mannschaft ist auf einem guten Weg.
    Ich nehme mal ein Zitat von Frau Merkel : " Wir schaffen das"

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Glückwunsch zum Sieg. Jetzt nachlegen, dann seid ihr dran. Mein Wunsch: Der FCK spielt eine grandiose Rückrunde.

    Blau-weiße Grüße
    vom Heizer


    "Kennst Du den Mythos vom Schalker Markt,
    die Geschichte, die dort begann,
    der FC Schalke wurde Legende,
    eine Liebe, die niemals endet."

  • Glückwunsch zum Sieg. Jetzt nachlegen, dann seid ihr dran. Mein Wunsch: Der FCK spielt eine grandiose Rückrunde.


    Den Wunsch teilen wir alle!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Bevor man jetzt auf die Idee kommt und die Erkrankung von Jeff als Glücksfall für den FCK bezeichnet und die kleine Erfolgsserie allein Michael Frontzeck zuschreibt, bitte ich hier mal eines zu bedenken:


    Die Mannschaft ist derzeit die fitteste der Liga. Keine Mannschaft läuft mehr. Und den taktischen Grundstein, der sich nun in jedem Spiel weiter setzt, den hat ebenfalls Jeff gelegt. Frontzeck konnte in den zwei Wochen die er da ist, bestenfalls an Facetten feilen. Daher hoffe ich auch dass wir Jeff eines Tages wieder an unserer Außenlinie sehen werden.

  • Und den taktischen Grundstein, der sich nun in jedem Spiel weiter setzt, den hat ebenfalls Jeff gelegt. Frontzeck konnte in den zwei Wochen die er da ist, bestenfalls an Facetten feilen.


    warum hat man dann vor seiner erkrankung nix davon gesehen.da war bis auf wenige situationen
    wie die letzten jahre,auch unter strasser keine spielanlage zu erkennen.


    frontzeck ging der ruf voraus,dass er mannschaften kurzfristig pushen kann und genau dass bekommen
    wir momentan zu sehen.er hat osawe aufgeweckt,osawe der bei strasser höchstens ergänzungsspieler
    war.und diese personalie tut uns im moment außerordentlich gut.ein mwene ist wieder auf dem richtigen
    weg,weil er wieder das vertrauen spürt und nicht öfter mal durch kessel ersetzt wird.frontzeck hat erkannt
    dass spalvis der agilere von unseren beiden stoßstürmern ist und der erfolg hat ihm recht gegeben.


    kann ja gut sein dass im trainingslager die ausdauerwerte stark verbessert wurden,denn dass ist zu erkennen.
    aber die taktik ist klar von frontzeck vorgegeben und ihm muss man danken für die letzten beiden spiele.


    sollte strasser wieder restlos gesunden,dann hoffe ich dass man ihm einen job bei der u23 oder im nlz anbieten
    kann.aber bei den profis möchte ich ihn nicht mehr sehen.es ist wie in seiner aktiven zeit,er ist loyal und bereit
    bis an die leistungsgrenze zu gehen,aber richtig gut war er nie.

  • Jeder der beiden Trainer hat seinen Anteil. Sowohl "weschtkurv", als auch "Dirty" haben recht. Jeff hat den Grundstein gelegt und Frontscheck hat wohl bisher die richtige Ansprache gefunden. Dazu schickt er "die richtigen" Spieler mit der richtigen Taktik aufs Feld - auch wenn ich das vor dem Braunschweig Spiel angezweifelt hatte.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • @ dirt


    Was MF für einen Vorteil gegenüber Strasser hat ist die Erfahrung. Die taktische Ausrichtung war von Strasser übernommen, die Fitness der Mannschaft ist der Verdienst von Jeff. Die Spieler so zu pushen das sie an ihre Leistungsgrenze gehen und sie im Kopf richtig einzustellen schreibe ich Fronzeck zu. Aber am Ende ist es mir Pipe wer für was die Verantwortung trägt. Zum Schluss zählt nur das wir nächste Saison immer noch in der zweiten Liga sind. Ich denke darauf können wir uns alle die hier schreiben einigen. Oder?

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • egal wo ich am letzten sonntag und gestern gelesen habe,ich sah sehr oft ein "danke jeff"


    wenn viele auch mit der verpflichtung von frontzeck nix anfangen konnten,dass hat er nicht
    verdient.er hat dafür gesorgt,dass wir gestern seit ewigen zeiten mal wieder betze-fußball
    zu sehen bekommen haben.dafür hat frontzeck gesorgt und das rechne ich ihm hoch an.


    im prinzip ist es mir egal wer uns da unten raus holt,ich mag nur nicht wenn die orden ungerecht
    verteilt werden.

  • Für mich hat Frontzeck den größten Anteil am aktuellen Aufschwung.


    Was ich ihm besonders hoch anrechne ist der Mut unseren bis dato mit Abstand treffsichersten Spieler auf die Bank zu setzen und vorne Osawe und Spalvis den Vorzug zu geben. Diese personelle Änderung ist voll aufgegangen. Ich weiß noch wie der Tenor von einigen mitte der Hinrunde aussah: "Wir sind zu abhängig von Andersson." oder "wer soll die Tore schießen, wenn Andersson mal ausfällt?" Nun kann man festhalten, dass wir nicht von Andersson abhängig sind, aber er wird trotzdem wieder sehr wichtig für uns werden.


    Die zwei Spiele unter MF ist ein ganz anderer Zug in der Offensive festzustellen, es sieht endlich mal nach Fussball aus und das ist sicherlich nicht allein auf die Fitness der Spieler zurückzuführen.


    ABER: Es waren nur zwei Spiele, in denen wir jeweils in Führung gegangen sind und mit einer Führung im Rücken spielt es sich leichter. Es wird auch wieder Spiele geben, in denen wir in Rückstand geraten.

    „Wenn Deutsche gedemütigt wurden, hält sie nichts mehr auf“, erinnerte sich Pep Guardiola später einmal an jene Novembernacht 1991: „Ich weiß das. Ich war in Kaiserslautern. Damit bin ich genug bedient.“



  • ohne die Säule C-Bracker , einem endlich fitten Spalvis, Jenssen und einem immer besser werdenden Borello, einer sehr guten Wintervorbereitung würde Frontzeck nicht so gut aussehen. Ich persönlich rechne den Aufschwung daher eindeutig Strasser zu . Mit Meier wären wir jetzt schon abgestiegen und tot.

  • Für mich ist eines ganz Wichtig:
    in Darmstadt wirkten sie in den ersten 45min bei weitem nicht so mutig, auch gegen DD gab es viel harakiri,
    dies hat MF gedreht!
    Das muss man ganz klar ihm zurechnen!!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Unterm Strich ist das doch eigentlich egal! Die Hauptsache ist: Wir leben wieder und spielen sogar Fussball! :bier:

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Für mich ist eines ganz Wichtig:
    in Darmstadt wirkten sie in den ersten 45min bei weitem nicht so mutig, auch gegen DD gab es viel harakiri,
    dies hat MF gedreht!
    Das muss man ganz klar ihm zurechnen!!


    Natürlich nicht. Wie auch? Die Mannschaft hatte noch immer ein angekratztes Selbstvertrauen, direkt ein 6-Punkte-Spiel und das auf fremden Platz bei hochmotivierten Darmstädtern. Dass man dort auch mal etwas in die Defensive gerät, ist doch normal. Und du wirst sehen, in Darmstadt werden wir das sehr bald wiedersehen. Entscheidend ist dass die Defensive hält und wir offensiv auch für Entlastung sorgen können.
    Wenn der Aufschwung einzig und allein MF zuzuschreiben ist, dann erwarte ich beim Rückspiel in Darmstadt ein 5:0 Auswärtssieg im Stile Hurrafussball oder ihr sollt alle Lügen gestraft werden!