Christoph Hemlein [17] (07/2018 - 06/2020)

  • Dann hat Schommers das geschafft was Bader im Sommer nicht hin bekam. Er ist die beiden los geworden auch wenn es jetzt haben nur die 2. Mannschaft ist.

    Für mich ein konsequenter Schritt der schon viel früher durch Bader hätte erfolgen müssen. Vielleicht bereinigt das die Mannschaft wer weiß. Jedenfalls hatten sie genug Chancen, die bei Sternberg nie und bei Hemlein nur ganz selten genutzt wurden. Respekt sollte man vor dieser Entscheidung jedenfalls haben. Das muss ich Schommers da zu gute halten. Er macht sich Gedanken und zieht seine Schlüsse. Für mich ist das jedenfalls ein Beweis dass er sich Gedanken macht und nicht nur halbherzig bei der Sache ist. Das ist etwas gutes. Es fehlt jetzt noch die Ausbeute.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Der Kollege hat sich wohl einen Tag nach dem Training in der zweiten Mannschaft mit einem Magen Darm Infekt krank gemeldet.... Ein Schelm der böses dabei denkt aber zu seinen Gunsten wollen wir davon ausgehen, dass es ihn tatsächlich erwischt hat und wünschen "Gute Besserung"!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • diese Aussagen in Foren sind zum Kotzen !


    Hier werden Menschen behandelt, wie Sachen, geschmacklos !


    Hoffentlich geschieht Euch persönlich das gleiche, dass Mitmenschen Euch als schlechte Arbeiter, Sportler, Personen ansehen und dies auch überall äußern ! erbärmliche Charaktereigenschaft !

    koha

  • zuerst mal hier ohne Vorurteile, bevor es heißt bla bla bla .

    Für mich persönlich ist es ein zu großer Zufall das 2 von 3 die mittwochs geflogen sind sich donnerstags ( zeitnah) krank melden. Wenn dem so ist ( ohne behaupten zu wollen das es so ist ) zeigt das einen Charakter und Einstellung den hier viele bemängelten und recht hatten. Wäre ja nicht das erste negative auffallen. Würde aber erklären warum das letzte Spiel so viel besser als die vorigen waren, was es zu bestätigen gibt. Die ganze Sache mit Hemlein und Sternberg sollte vlt schnell aufgelöst bzw beendet werden.

  • Ohhje, jetzt kommen wieder die Apostel mit ihrem moralischen Zeigefinger aus ihren Höhlen. Das ist dann das was mich zum Kotzen bringt.

    Gehtdoch bringt‘s auf den Punkt. Wir wissen es nicht mit absoluter Sicherheit und das werden wir auch nie, da Ärzte dem Schweigegelübte unterliegen. Aber der Zufall ist einfach zu groß. Jetzt wissen wir wenigstens warum Sternberg in Ungarn als wichtiger Spieler im damaligen Kader in Ungnade gefallen ist. Und Hemlein wär besser mit seinem Kumpel Löhmannsröben nach Mallorca gewechselt.

  • Stimmt wir wissen es nicht aber das Ganze hat schon einen komischen Beigeschmack.Und das ist jetzt nicht zum ersten Mal vorgekommen dass Spieler die nicht berücksichtigt werden plötzlich krank werden.Sind schon komische Zufälle.Aber konkret wissen wir das nicht.Und Stichwort Löhmannsröben.Selbst in der Regionalliga reicht es für ihn nicht zu einem Kaderplatz.

  • Eine Welt zusammengebrochen? Das ist massiv übertrieben.


    Es ist doch nur die logische Konsequenz, wenn man keine Leistung bringt.

    Wenn man keine Versicherungen verkauft, gibt's keine Provision. Und diese Herren haben bestimmt gut datierte Verträge und werden weiterbezahlt.


    Die Leistung war nicht in Ordnung. Obwohl ich den Einsatz von Hemlein jetzt nicht schlecht reden will. Aber es kam eine gelb-rote Karte und ein Eigentor am Ende heraus. Zudem schmiss er die Binde auf den Boden und trat so das Amt des Spielführers mit Füßen.

  • Dass für die 3 eine Welt zusammengebrochen ist, darf keiner vergessen !

    Vllt. wars das mit Profifußball (die Gedanken der 3)?

    Mensch bleiben !

    Also das ist wohl die Übertreibung des Jahres. Wenn man keine Leistung bringt hat man in dem Job nichts zu suchen. Stell dir mal vor wie das wäre bzw ist für die Menschen die ein Bruchteil dessen verdienen und ihren Job verlieren. Sogar ohne eigenes Verschulden. Was die 2 ja noch nicht mal haben. Von der Bezahlung bzw Länge des Vertrages Rede ich jetzt mal gar nicht. Also mal schön die Kirche im Dorf lassen.

    Manchmal wundere ich nicht nicht mehr das der fck da steht wo er steht wenn ich sowas lese.

  • Dass für die 3 eine Welt zusammengebrochen ist, darf keiner vergessen !

    Vllt. wars das mit Profifußball (die Gedanken der 3)?

    Mensch bleiben !

    mal abgesehen davon dass beide noch nicht mal 30 Jahre alt sind, kann man nicht davon ausgehen dass alterstechnisch das Laufbahnende droht. Zudem kennt Sternberg das schon aus Ungarn. Als er damals zu uns kam, konnte sich auch niemand erklären warum er dort plötzlich in Ungnade gefallen war. Jetzt kommt da etwas Licht in die Sache. Diese Diskretion hat uns schon sehr viel Geld gekostet, um nun nach nicht einmal 1,5 Jahren zum gleichen Schluss zu kommen. Ich finde damit wurde der Menschlichkeit zur Genüge Abhilfe geleistet. Irgendwann kommt immer die Abrechnung.

  • Es ist nunmal Leistungssport. Wenn du im Beruf nicht klar kommst juckt das auch keinen. Jeder muss sein Ding durchziehen. Wenn ich in der dritten Liga beim FCK anheuere weiss ich das ich mir täglich neue Ziele setzen muss uns alles dafür tun muss diese zu erreichen. Ohne dieses Anspruchsdenken auch an sich selber geht's keinen Meter voran.


    Die selben Regeln gelten für jeden Familienvater der sich täglich für die Zukunft seiner Frau und Kinder und Ziele wie Studiengelder, Ratenzahlungen fürs Haus, Rechnungen etc. verausgaben muss.


    Das Leben ist kein Zuckerschlecken und Ponyhof. Und der Betze keine Wohlfühloase. Den Lohn muss man sich verdienen. Wie überall wo Leistung zählt. Denn wir wollen voran kommen.


    Zumal diese Spieler den Traum viel hart arbeitender Menschen da draußen Leben können. Grund noch mehr Gas zu geben!

  • Mir gehen diese Unterstellungen auf den Zeiger. Gerade diese "Logikkette" ist zum Kotzen:


    Ein Spiel überzeugend gewonnen => Pseudo-Suspendierung war richtig => Spieler sind charakterlos => Spieler melden sich nicht einsatzfähig => Spieler verweigern die Arbeit


    Zuerst einmal muss man zwischen Leistungsfähigkeit und Leistungswillen unterscheiden. Wenn sie nicht genügend Leistung zeigen, dann liegt das bei Profis meist eher an den Fähigkeiten als am Willen. Daraus Charakterschwächen abzuleiten, ohne die Spieler zu kennen, ist unverschämt. Auch wenn es schön in die Sichtweise passt.


    Bei aussortierten Spielern ist es so, dass man ihnen den Trainingsbetrieb ermöglichen muss, um fit zu bleiben. Spieler können das sogar einklagen. Deswegen gibt es manchmal die "Trainingsgruppe 2" oder wie bei uns eben das Angebot in der 2. Mannschaft. Ein Spieler, der nicht mehr trainiert, wird gar keine Chance haben, sich wieder in die erste Mannschaft zu spielen oder bei einem anderen Verein unterzukommen. Insofern schneiden sie sich ins eigene Fleisch, wenn sie das Training verweigern sollten. Der Verein verliert dabei höchstens ein wenig Kapital, weil die Spielerwerte sinken, aber die sind durch die Aussortierung sowieso schon gegen Null gegangen.


    Warum kann man die Spieler nicht in Ruhe lassen? Warum muss man jetzt noch nachtreten? Angenommen sie trainieren bald wieder. Kommt dann eine Entschuldigung? Natürlich nicht.

    Hinweise in eigener Sache:

    - Mit Leuten, die Menschen mit Amöben vergleichen, diskutiere ich nicht.

  • Weshalb soll ich mich denn für meine persönliche Meinung entschuldigen. Also das wird ja immer lustiger hier. Denke nicht das der fck jemand das Training verbietet.

    Den Spieler in Schutz nehmen und den Verein schlecht hinstellen. Merkst du das überhaupt?

  • Ehrlich gesagt ist mir egal was die für Probleme haben. Die denken genauso dreispitz glaub mir. Da geht's um die Karriere und das war's. Ich als Fan möchte Leistung sehen. Mein Chef wenn ich morgens antanze auch.


    Glaubst du es ist Zufall das Schommers durchgreift und dann läufts auf einmal. Ich sagte es schon nach dem Meppen Spiel. Ich würde den Trainer nicht feuern sondern den Spielern klar machen das es Grenzen gibt und nicht nur Verantwortung für ihren eigenen Kontrakt haben. Ich verfolge diesen Sport jetzt seit vielen Jahrzehnten. Und beim Denken und Handeln vieler Spieler liegt einiges im Argen.


    Aber mit dem Fingerzeig ist man heute schnell dabei. Dabei sollte sich jeder erstmal an die eigene Nase fassen. Da gibt's nämlich genug zu tun. Das schließt mich selber ein. Weil in den Spiegel zu schauen gehört zur Charakterbildung und Pflege.


    Sind viele leider aber auch nicht mehr zu Bereit. Das eigene Ego über alles. Alle anderen sind Schuld...

  • "Logikkette"


    Ein Spiel überzeugend gewonnen => Pseudo-Suspendierung war richtig => Spieler sind charakterlos => Spieler melden sich nicht einsatzfähig => Spieler verweigern die Arbeit

    Diese Kette ist ja schon falsch. Da geht’s doch schon los.


    „Spiel überzeugend gewonnen“ -> kannst du komplett streichen. Hat mit dem Ganzen nicht das Geringste zu tun.


    “Pseudo-Suspendierung“ - Versetzung zur U23 und nichts anderes


    “Spieler sind charakterlos“ und „Spieler melden sich nicht einsatzfähig“ -> zu früh in der Chronologie


    „Spieler verweigern die Arbeit“ -> Doppelung, bereits in obigem Punkt inhaltlich erfasst


    Korrekt wäre:

    1. Spieler werden aus unbekannten Gründen in die U23 versetzt

    2. Einen Tag nach der Versetzung melden sich die Spieler direkt krank
    3. Fans finden es äußerst fraglich warum es so plötzlich und genau diese beiden Spieler gesundheitlich erwischt hat

    4. Fans halten es für möglich dass charakterliche Defizite durchaus diese „Krankmeldung“ beeinflusst haben, was bei mindestens einem Spieler zu seiner Vereinshistorie passen würde

  • Diese Kette ist ja schon falsch. Da geht’s doch schon los.

    Dass ich die Kette für schwachsinnig halte, sollte man erkennen können. Ich zeige nur auf, welche Schlüsse hier gezogen werden. Nichts anderes. Dabei ist die Reihenfolge beliebig. Der Eine schließt aus der "Pseudo-Suspendierung" die Charakterlosigkeit. Der Andere setzt die "Charakterprobleme" voraus und fühlt sich durch die Maßnahmen bestätigt. Das kann man alles hier nachlesen. Der Nächste sieht das Uerdingen-Spiel und urteilt: "na dann wird ja etwas dran gewesen sein".


    "Spieler melden sich nicht einsatzfähig" und "Spieler verweigern die Arbeit" ist keine Dopplung. Muss man das wirklich erklären? Ich habe jetzt keine Lust, da jede Zeile zu erklären ...


    So viel fehlerhafte Textanalyse und dann die Kernaussage ignorieren? Schade, Thema verfehlt.


    Glaubst du es ist Zufall das Schommers durchgreift und dann läufts auf einmal.

    weschdkurv ist der Meinung, dass das Spiel und das "Durchgreifen" nichts miteinander zu tun haben.


    Zu deiner Frage: Zufall nicht, aber der Spielplan hat es so gewollt. Uerdingen hat uns in der letzten Saison schon gelegen, die spielen uns einfach in die Karten. Wenn wir gegen Rostock wieder mehr von dem bisherigen FCK dieser Saison sehen werden, dann würde mich das zwar nerven, aber nicht wundern.

    Hinweise in eigener Sache:

    - Mit Leuten, die Menschen mit Amöben vergleichen, diskutiere ich nicht.