Hauptsponsor: Layenberger

  • Union nimmt sich neues Unternehmen zur Brust


    Berlin - Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Dieses Motto scheint Trumpf beim 1. FC Union zu sein, wenn es darum geht, bei der Suche nach einem neuen Hauptsponsor fündig zu werden. Immer wieder fällt dabei in diesen Tagen auch der Name Westminster.


    Nur zu Erinnerung: Harald Layenberger ist seit Saisonbeginn auch Hauptsponsor bei seinem Herzensverein 1. FC Kaiserslautern. Im Sommer 2019 läuft sein Vertrag bei den Eisernen nach drei Jahren aus. Sollten die Pfälzer tatsächlich wieder in die Zweite Liga aufsteigen, würde es zu einem Interessenkonflikt kommen. Von daher haben die Köpenicker gar nicht erst große Anstrengungen unternommen, Layenberger weiter an sich zu binden. Und das, obwohl der 61-Jährige da nicht abgeneigt gewesen wäre. (...)


    https://www.berliner-kurier.de…bCiqcUbQWqPB2J-9oB2w-6jXI




    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Na, wer traut sich? :D


    Code
    1. <iframe src="https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fharry.berg2%2Fposts%2F1805512126225540&width=500" width="500" height="463" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true" allow="encrypted-media"></iframe>

    das Feedback von Banf auf DBB dazu ist deutlich,

    Wäre besser gewesen das vorher anklingen zu lassen, aber man muss auch nicht wie Banf reagieren. Man könnte zB Harry L anrufen und sagen: find ich sch... und dann dennoch hingehen. Differenzen zwischen Gremien und Sponsoren ist aktuell das letzte was wir brauchen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das könnte schon einmal der Vorgeschmack sein wie es mit einem Investor sein könnte.


    Wobei ich hier glaube, dass Herr Layenberger keine Unruhe stiften, sondern eher das Gegenteil bewirken wollte. Man kann die extrem kritischen Stimmen nur beruhigen, wenn man ihre Kritik ernst nimmt und versucht zu entkräften. Er ist Sponsor und vor allem Fan des Vereins. Die Stimmung rund um den Betze ist angespannt und die JHV steht vor der Tür. Vielleicht ist seine Aktion ja auch ein Signal an den AR, genauer auf die Stimmung im Fanlager zu achten und dabei mehr auf die Kritiker ein zu gehen.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • layenberger hat sich bei fb zu wort gemeldet



    Liebe Freunde, liebe Fans, bitte tut mir einen Gefallen, haltet jetzt bitte, wie man im Fußball sagt, den Ball flach. Ich habe wieder einmal erkennen müssen, wie "Kleinigkeiten" ungewollt hohe Wellen schlagen können. Um so mehr zeigt es mir, dass das miteinander reden und zumindest der Versuch einander zu verstehen in der heutigen Zeit immer, immer wichtiger wird, gerade wenn es um etwas geht was dermaßen polarisiert wie zur Zeit unser FCK. Mein gut gemeinter Versuch etwas Positives in Gang zu setzen, nämlich das Gespräch untereinander und miteinander zu fördern und das WIR Gefühl zu stärken, hat leider zu einigen Irritationen geführt. Das tut mir leid!

    Es ist natürlich immer eine Interpretationssache und wie überall gibt es auch hier zwei Seiten der Medaille. Bei dehnen, die sich warum auch immer übergangen fühlten, möchte ich mich entschuldigen. Es ist nicht meine Absicht Menschen um unseren FCK herum zu entzweien, genau das Gegenteil ist meine Intension. Ich war schon immer ein schlechter Diplomat oder Politiker, deswegen bin ich auch für so etwas vollkommen ungeeignet. Ich hatte schon immer, wenn ich eine Meinung hatte, zu dieser gestanden und ich bin, nach wie vor der Meinung, dass wir alle, denen der FCK etwas bedeutet, es zusammen schaffen werden. Ich kann natürlich auch diejenigen verstehen, die Ihre Ängste und Zweifel haben und diese auch kommunizieren. Ich freue mich einige von Euch am Sonntag im Stadion und /oder in der Layenberger&Fans Loge

  • Banf sollte sich besser zu relevanteren Themen äussern, als einem engagierten Fan einen zu pinnen!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Vorstand sollte seine Entscheidung überdenken.

    Ich Stimme unseren Hauptsponsor voll zu und hoffe das von uns die richtigen Leute in der Loge sind und die Leitungstätigkeit unseres Vorstandes schildern. Bevor wir noch tiefer rutschen bitte die lang ersehnte Reisleine ziehen - dies wünschen sich doch viele Fans zum Fest. Auf geht's Herr Leyenberger und am Sonntag zum Sieg.

  • layenberger hat sich bei fb zu wort gemeldet



    Liebe Freunde, liebe Fans, bitte tut mir einen Gefallen, haltet jetzt bitte, wie man im Fußball sagt, den Ball flach. Ich habe wieder einmal erkennen müssen, wie "Kleinigkeiten" ungewollt hohe Wellen schlagen können. Um so mehr zeigt es mir, dass das miteinander reden und zumindest der Versuch einander zu verstehen in der heutigen Zeit immer, immer wichtiger wird, gerade wenn es um etwas geht was dermaßen polarisiert wie zur Zeit unser FCK. Mein gut gemeinter Versuch etwas Positives in Gang zu setzen, nämlich das Gespräch untereinander und miteinander zu fördern und das WIR Gefühl zu stärken, hat leider zu einigen Irritationen geführt. Das tut mir leid!

    Es ist natürlich immer eine Interpretationssache und wie überall gibt es auch hier zwei Seiten der Medaille. Bei dehnen, die sich warum auch immer übergangen fühlten, möchte ich mich entschuldigen. Es ist nicht meine Absicht Menschen um unseren FCK herum zu entzweien, genau das Gegenteil ist meine Intension. Ich war schon immer ein schlechter Diplomat oder Politiker, deswegen bin ich auch für so etwas vollkommen ungeeignet. Ich hatte schon immer, wenn ich eine Meinung hatte, zu dieser gestanden und ich bin, nach wie vor der Meinung, dass wir alle, denen der FCK etwas bedeutet, es zusammen schaffen werden. Ich kann natürlich auch diejenigen verstehen, die Ihre Ängste und Zweifel haben und diese auch kommunizieren. Ich freue mich einige von Euch am Sonntag im Stadion und /oder in der Layenberger&Fans Loge

    Der Manm hat „Eier“! Hut ab!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Mir zeigen sich drei Dinge:


    1. Die Lage muss äußerst angespannt sein und die Nerven scheinen recht blank zu liegen
    2. Auf dem Berg wird nach wie vor das eigene Süppchen gebraut
    3. Die Fans bleiben außen vor und sind nur in Sachen Geld gefragt (siehe z.B.Layenberger)


    Das ist meine Meinung - sie muss nicht die Richtige sein!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Ich finde es von Banf höchst unprofessionel, die Kritik an Leyenbergers Aktion über die Medien zu äußern. Sowas gehört intern besprochen. Davon abgesehen ist es grundsätzlich Layenbergers Entscheidung, was er 30 Minuten vorm Spiel in seiner Loge mit eingeladenen Gästen diskutiert.

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • Layenberger ist Fan wie wir.

    Und , dass er sich Sorgen macht über das, was sich zur Zeit rund um den FCK tut,

    ist menschlich.

    Er spricht das an, was viele von uns bewegt.


    Finde es gut, dass etwas Bewegung in die scheinbare "Zufriedenheit" auf dem Berg kommt.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Ich finde es von Banf höchst unprofessionel, die Kritik an Leyenbergers Aktion über die Medien zu äußern.

    so sehe ich das ganze auch


    wäre es nur ne kleinigkeit die da schief gelaufen ist,dann hätte man dass unter 4 augen klären können.

    aber mal wieder steht das eigene ego über der sache.

  • Ruhe bekommt man eh nur mit entsprechenden Ergebnissen rein und wenn die nicht langsam mal liefern, bekommen sie den Unmut der Fans auch zu spüren, ganz unabhängig von irgendwelchen Diskussionsrunden vor dem Spiel.

  • Na ja, das muss man mal so ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen:


    Also, da ist ein Fan. Der Fan hat eine VIP-Loge gemietet. In seiner VIP-Loge will er mit anderen Fans, die er in seine angemietete VIP-Loge einladen möchte, über die Situation des Vereins diskutieren. Also nichts anderes, als vor jedem Spiel an der Würstchen-Bude und am Getränkestand zig Mal stattfindet. Und deswegen wird dieser Fan, der nebenbei auch noch der Hauptsponsor des Vereins ist, von Banf angemacht. Statt 'ne Welle wegen nichts zu schlagen sollte Banf besser einmal ganz leise und demütig sein und sich überlegen, wann er Layenberger - bzw. dessen Geld - wieder braucht!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Herr Banf sollte sich um die Dinge kümmern, die den Fans und Herrn Layenberger unter den Nägeln brennen - und das sind eindeutig die Art und Weise, wie auf dem Betzenberg sowohl auf, als auch neben dem Platz, agiert wird. Und genau das ist es, was ich als stümperhaft bezeichne. Das Verhalten von Herrn Banf ist unprofessionell und kleinkariert.

  • Na ja, das muss man mal so ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen:


    Also, da ist ein Fan. Der Fan hat eine VIP-Loge gemietet. In seiner VIP-Loge will er mit anderen Fans, die er in seine angemietete VIP-Loge einladen möchte, über die Situation des Vereins diskutieren. Also nichts anderes, als vor jedem Spiel an der Würstchen-Bude und am Getränkestand zig Mal stattfindet. Und deswegen wird dieser Fan, der nebenbei auch noch der Hauptsponsor des Vereins ist, von Banf angemacht. Statt 'ne Welle wegen nichts zu schlagen sollte Banf besser einmal ganz leise und demütig sein und sich überlegen, wann er Layenberger - bzw. dessen Geld - wieder braucht!

    Nein, das ist so einfach nicht korrekt wie du es darstellst.


    Herr Layenberger (den ich sehr schätze) hat zu dieser Runde eingeladen und angekündigt, dass er versuchen werde einen Offiziellen vom FCK dazu zu holen.

    Das ist H. Banf (den ich ebenfalls sehr schätze) dahingehend missfallen, da zu diesem Zeitpunkt wohl diese Sitzung stattfindet und daher kein Offizieller Zeit hat.

    Unter normalen Menschen würde es so laufen, dass H. Layenberger am (spätestens) Sonntag sagt „sorry, vom Verein kommt keiner, die haben Sitzung“ und die Leute dies akzeptieren würden.

    Da wir ja aber wissen, dass ein nicht zu kleiner Teil der Foristen und Facebook-::::: beim Thema FCK gerne mal das Hirn abschalten, wird die Reaktion sein „die Lutscher vom Verein drücken sich, die haben Schiss, der Fan zählt nichts mehr usw.“


    Und wenn man sich die Reaktionen ansieht, müsst ihr mir wohl Recht geben das genau das der Tenor ist. H. Layenberger hat es gut gemeint, hat aber den FCK in eine Situation gebracht in der er nur verlieren kann. Also äußert Banf sich halt öffentlich, wenn auch etwas ungeschickt in der Wortwahl, und geht in die Offensive.


    Wie gesagt, unter normalen Menschen nix Wildes, unter den dauerfrustrierten FCK-Fans aber wieder mal ein Weltuntergang.

    Und Layenberger hat ja sehr offen zugegeben, dass die Aktion hauptsächlich darauf abzielte den Hetzern zu zeigen das sie keine Eier haben und vor der Einladung kuschen. Ist ja auch so gekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von herby () aus folgendem Grund: böses Wort entfernt

  • Du scheinst bezüglich deines Sozialverhaltens beratungsresistent zu sein!

  • Unterm Strich:

    Hätte besser laufen können- leider passt das in Summe zum aktuellen Bild.


    Ich kann die Absicht von HL nachvollziehen und auch die Überraschung / Irritationen bei PB. Ich hatte gedacht die haben das abgesprochen. Leider falsch gedacht. Dennoch hätte die Antwort von PB anders sein können.


    Aber man muss auch mal Dissens aushalten können- nur ist das Gefühlt beim FCK seit 10 Jahren so

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Hätte Banf die "Klappe" gehalten, einfach den Sonntag mit Nichtstun abgewartet,

    hätten wir eine Diskussion, in der es kein Gewinner gibt, weniger.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • @ Südi


    Weisst, das ist doch eine Frage der Prioritäten. Auf dem Berg laufen so viele Leute rum, da wäre mit Sicherheit jemand abkömmlich.


    Die Sitzung ist vor dem Spiel - wären mir die Fans, bzw. die Stimmung unter denen wichtig, dann hätte ich diese Sitzung verschoben. Oder Gerry zu Layenberger geschickt. Oder, oder, oder ...


    Okay, Layenberger hätte das vorher besser abklären können. Aber Banf muss auch nicht gleich ein öffentliches Geschrei starten.


    Aber wie oben geschrieben - alles eine Frage der Prioritäten ....

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019