Boris Schommers [Trainer] (09/2019 - 05/2021)

  • Worte. Sooft wohlklingende Arien gehört. So selten Substanz gesehen. Das erarbeitete muss man immer wieder, jede Minute, jeden Tag, jede Woche auf Neue bestätigen. Ich lebe zu lange und schaue mir das Elend zu lange an um nach 3 gewonnen Spielen in Lobeshymnen auf Spieler und Trainer zu verfallen.


    Ja, das war ganz nett die letzten Wochen. Ja es hat gut getan. Und ja:


    Es geht wieder von vorne los. Weiter machen. Und keine Selbstgefälligkeit.

  • Westkurvler_1978: Ich dachte wir dürfen uns nun einmal freuen, so kurz vor Weihnachten... ist das jetzt auch wieder nicht in Ordnung?

    Man scheint es dir nicht wirklich recht machen zu können, so lange nicht SH gehuldigt wird.....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Wer hat gesagt man dürfe sich nicht freuen. Hildmann hat niemand (auch ich nicht, egal wie es wer darstellt) gehuldigt. Der ist zudem Vergangenheit.


    Freuen tu ich mich wenn wir was erreicht haben. 3 Siege ändern genauso wenig das große Ganze wir wenn es Zeit braucht bis die Sache rollt bzw es nicht gleich rund läuft.


    Warten wir ab wie es Weihnachten aussieht. Sollten wir bis dahin immer noch so gut fahren dann empfinde ich sowas wie Freude. Was ich persönlich empfinde ist eben individuell.

  • Zitat Westkurvler_1978:

    Warten wir ab wie es Weihnachten aussieht. Sollten wir bis dahin immer noch so gut fahren dann empfinde ich sowas wie Freude. Was ich persönlich empfinde ist eben individuell.

    Zitat Ende.


    Das ist doch ein Quantensprung.

    Von speziell zu individuell. 😜🤣😇

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • Ich fand seine Rede gut. Zumal er nichts schöngeredet hat. Erstaunlich fand ich auch das es länger gedauert hat das seine Mechanismen greifen als er dachte. Und das er sagt was Sache ist. Wir sind eben nun mal in die 3.Liga durchgereicht worden und er hat recht das sich gewisse Spieler fragen sollten warum sie 3. und nicht zweite Liga spielen.

    Ich würde es Schommers und natürlich dem ganzen FCK wünschen das es nun peu a peu aufwärts geht.

  • Ich sehe weiterhin die Profis als haupt;- und eigenverantwortlich für das Wohl und Wehe des Geschehens auf dem Platz. Es spielen sicherlich noch entscheidende Dinge mit hinein aber jeder Profi sollte das Kleine Einmaleins verinnerlicht haben das da heißt Rennen, Kämpfen und beißen.


    Man sollte sich nicht darum scheren was andere sagen oder meinen sondern seine Leistung abrufen. Wenn der Trainer mit mir redet muss ich mir das Positive heraussuchen und mitnehmen. Aber mit dem Finger auf den Coach zeigen oder konspirieren ist nicht!


    Man siehe was in den letzten Spielen auf dem Platz passiert: Das steckte auch schon vor Schommers in den Jungs: Warum kann man das nicht immer abrufen. Es geht doch wenn man will!

  • Tja, warum sagt man ab und an „das Team hat wohl gegen den Trainer gespielt“...

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Tja, warum sagt man ab und an „das Team hat wohl gegen den Trainer gespielt“...

    wenn man Abteilungsleiter nichts taugt, dann wird er angreifbar, und irgendwann greifen die Mechanismen.


    Ganz wichtig war der Schritt Schommers, den "Kapitän" ins 3. Glied zu schicken, der beim vorherigen Zampano Narrenfreiheit hatte

  • Ich sehe weiterhin die Profis als haupt;- und eigenverantwortlich für das Wohl und Wehe des Geschehens auf dem Platz. Es spielen sicherlich noch entscheidende Dinge mit hinein aber jeder Profi sollte das Kleine Einmaleins verinnerlicht haben das da heißt Rennen, Kämpfen und beißen.


    Man sollte sich nicht darum scheren was andere sagen oder meinen sondern seine Leistung abrufen. Wenn der Trainer mit mir redet muss ich mir das Positive heraussuchen und mitnehmen. Aber mit dem Finger auf den Coach zeigen oder konspirieren ist nicht!


    Man siehe was in den letzten Spielen auf dem Platz passiert: Das steckte auch schon vor Schommers in den Jungs: Warum kann man das nicht immer abrufen. Es geht doch wenn man will!

    ich glaube ja du machst das absichtlich hier. Ansonsten nicht zu erklären.

    Wenn es so einfach wäre wie du hier ablässt frag ich mich , wozu braucht es dann überhaupt einen Trainer, ein Physio, Ansprachen, Trainingsplan und und und und ......

    Ist es dir schon in den Sinn gekommen das Sport auch was mit dem Leistungsprinzip zu tun hat und wenn das nicht passiert gibt es Unzufriedenheit, Missmut, Ärger untereinander, Unmut etc. Glaubst du es ist ein Zufall das es so läuft?

  • ich glaube ja du machst das absichtlich hier. Ansonsten nicht zu erklären.

    Wenn es so einfach wäre wie du hier ablässt frag ich mich , wozu braucht es dann überhaupt einen Trainer, ein Physio, Ansprachen, Trainingsplan und und und und ......

    Ist es dir schon in den Sinn gekommen das Sport auch was mit dem Leistungsprinzip zu tun hat und wenn das nicht passiert gibt es Unzufriedenheit, Missmut, Ärger untereinander, Unmut etc. Glaubst du es ist ein Zufall das es so läuft?

    Natürlich mache ich das absichtlich. Ist schließlich meine Meinung.


    Wer sagt das es einfach wäre. Wozu es einen Trainer braucht hab ich doch schon erklärt.


    Zufall ist da gar nichts. Es ist das Ergebnis harter Arbeit. Nur wurde vor Schommers schon genauso hart gearbeitet oder denkst du man hat die Füße hochgelegt.


    Nur das zu den offenbar richtigen Maßnahmen des Trainers jetzt auch das nötige Abschlussglück dazu kommt weil man es erzwingen will. Und die Stabilisierung der Abwehr mit der ich so nicht rechnete hat ebenfalls zu den jüngsten Ergebnissen beigetragen. Wie auch immer Schommers wird die richtigen Schlussfolgerungen gezogen haben und es funktioniert. Alles andere ist erstmal zweitrangig.


    Ich erwarte allerdings auch das so weiter gearbeitet wird denn sonst ist das alles nichts wert. Wie gesagt Füße hochlegen is nicht. Das gilt insbesondere für die Spieler. Das Schommers Ihnen das sagt dürfte klar sein, das Umsetzen liegt an den Jungs.

  • ja ich denke das man vor Schommers wesentlich schlechter gearbeitet hat. Das ist alleine schon das Auftreten von SH gewesen bzw die Schlaftabletten Interviews und PK vor und nach Spielen, dazu die Ausreden jedesmal. Vom fußballerischen Rede ich erst gar nicht, hab ich halbwegs verdrängt.

    Das sind 2 völlig verschiedene Gesichter die nicht zufällig passieren.

    Das man nicht nachlassen soll ist eigentlich jedem klar , das ist halt bei jedem Verein so und bedarf keinen speziellen Hinweisen.

    Zum Gegner, für mich kein Grund zum Zittern oder fürchten. Sein Spiel aufzwingen und konzentriert bleiben und dann wird man sehen das Halle auf Platz 2 gar nicht das große Problem sein sollte. Tip 3 zu 1.

  • Also ich war von Beginn an kein großer Freund von Schommers. Könnte auch an der Kombination Nürnberg und Bader liegen. Auch die ersten Wochen haben meine Meinung nicht unbedingt positiv verändert.


    Dann kam die Aussortierung der drei Spieler, die meiner Meinung nach nicht der Hauptgrund sein kann warum es plötzlich läuft. Es sind jetzt auch erst drei Spiele seit dieser Maßnahme vergangen. Es ist wohl die Mischung aus der neuen Rangordnung, die ich Schommers positiv anrechne, und dem Selbstvertrauen, das sich die Spieler durch die Siege erarbeitet haben.


    Seine Rede auf der JHV war super, gar keine Frage. Tortzdem können mich drei Siege am Stück und eine gute Rede noch nicht meine Meinung ändern. Er soll jetzt mal die restlichen Spiele dieses Jahr und dann die Vorbereitung im Winter mit der Mannschaft angehen. Wenn wir dann die ersten Spiele in der Rückrunde hinter uns haben werde ich mir nochmal ein Bild von ihm machen.


    Mir kommt einfach seine Art nicht wirklich gut rüber, vor allem auf Pressekonferenzen. Jedoch geht es auch nicht darum was er mit den Medien redet, sondern das was die Spieler zu hören bekommen.

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • ich hatte von Anfang an keine gute Meinung von unserem neuen Trainer. Sollte ich mich geirrt haben, werde ich das hier revidieren. Aber noch ist es nicht so weit.

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Ich habs ihm nach ein paar Spielen nicht mehr zugetraut, aber wie sollte man das auch nach alle den Jahren? Aber das ist wirklich WOW... Sowas hat lang keiner mehr mit unserem Team spielen lassen. Sehr sehr gut Boris Schommers!

  • heute hat Shommers für mich viel gewonnen.- Ich gebe zu, dass ich mich geirrt habe

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Auch ich muss Abbitte leisten. Vor ein paar Wochen hätte ich es niemals für möglich gehalten in naher Zukunft einen FCK mit einer so klaren Handschrift zu sehen. Aber BS hat es geschafft. Mit seiner konsequenten Entscheidung die Hierarchie zu verändern hat er meiner Meinung nach den Stein ins Rollen gebracht. Weiter so.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Jep, ich wollte Schommers auch schon wieder vom Hof jagen!

    Aber Respekt wie er vorallem unsere Defensive stabilisiert hat.

    Da nehme ich meine Kritik gerne wieder zurück und gebe zu das ich mich geirrt habe!