Der FCK trennt sich von Torwarttrainer Gerry Ehrmann

  • Diskussionsthema zum Artikel: Der FCK trennt sich von Torwarttrainer Gerry Ehrmann


    Der FCK trennt sich von Torwarttrainer Gerry Ehrmann

    Paukenschlag auf dem Betze: Laut unterschiedlichen Quellen wurde Gerry Ehrmann von seinem Amt als Torwarttrainer freigestellt. Eine Bestätigung des Vereins steht noch aus.


    Vor wenigen Minuten meldete die Bild-Zeitung (Artikel verbirgt sich hinter einer Pay-Wall), dass sich der 1. FC Kaiserslautern von FCK-Legende und Torwarttrainer Gerry Ehrmann getrennt habe. Seit 1996 war Ehrmann als Torwarttrainer tätig. Scheinbar habe Boris Schommers Ehrmann nach der heutigen Trainingseinheit über seine Entlassung informiert.


    Sport1 Redakteur Reinhard Franke bestätigte dies in einem Twitter-Post:


    Breaking!!! Paukenschlag in Kaiserslautern! #FCK-Legende und Torwarttrainer Gerry #Ehrmann ist nach @SPORT1-Informationen ab sofort freigestellt. Der Grund: Zerwürfnis mit Trainer Boris #Schommers. @Rote_Teufel

    — Reinhard Franke (@FrankeReinhard) February 23, 2020


    Warum Ehrmann den Verein verlassen muss, ist bisher unklar. Eine offizielle Stellungnahme seitens des Vereins hat es bisher nicht gegeben.


    Update: In der Zwischenzeit haben auch weitere Medien Ehrmanns Entlassung bestätigt. Die Rheinpfalz meldet, Schommers hätte Ehrmann "nach einem Zwist nach Hause geschickt". Auch der SWR bestätigt laut eigenen Quellen, Ehrmann habe Schommers nach dem Zwickau-Spiel im VIP-Raum beleidigt. Am heutigen Vormittag soll es zwischen Schommers und Ehrmann eine weitere Auseinandersetzung gegeben haben.


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Wie bitte?


    Das Internet liefert tatsächlich seine Treffer dazu. Oh Boy, was ist das denn schon wieder für ein Käse.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Paukenschlag am Betzenberg: Der 1. FC Kaiserslautern hat sich von Torwarttrainer Gerry Ehrmann getrennt. Einen entsprechenden Bericht der "Bild" bestätigte Ehrmann auf Nachfrage von Der Betze brennt.

    Die Boulevardzeitung hatte berichtet, dass Ehrmann nach dem heutigen Vormittagstraining von Cheftrainer Boris Schommers über seine Freistellung informiert worden sei. Vereinslegende Ehrmann war seit 1984 für den FCK tätig, zunächst als aktiver Torhüter und später als Torwarttrainer.

    Genauere Hintergründe sind noch nicht bekannt und auch eine offizielle Stellungnahme seitens des Vereins steht noch aus.

  • angeblich hat schommers ,gerry nach dem training über seine freistellung informiert.


    dann scheints da oben hinter den kulissen nicht so ruhig zuzugehen, wie man uns das

    vermittelt.

  • Ein vorgezogener Aprilscherz?


    Wenn das so sein sollte, dann traut sich der Herr Schommers aber ....



    edit:

    Ohne jetzt irgend welche Hintergründe zu kennen - so macht man sich in der Kurve keine Freunde. Und ob Herr Schommers ein solches Standing beim Anhang hat um einen solchen Schritt zu gehen?


    Da es gestern 0 zu 0 ausging und Grill somit auch keinen Fehler gemacht haben dürfte, wird Gerry wohl seine Meinung zu den Geschehnissen abgegeben haben. Aber Gerry lies sich andererseits auch von Bader vor den Karren spannen!

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    2 Mal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Diskussionsthema zum Artikel: Torwarttrainer Gerry Ehrmann scheinbar freigestellt


    Torwarttrainer Gerry Ehrmann scheinbar freigestellt

    Paukenschlag auf dem Betze: Laut Bild-Zeitung wurde Gerry Ehrmann von seinem Amt als Torwarttrainer freigestellt.


    Vor wenigen Minuten meldete die Bild-Zeitung (Artikel verbirgt sich hinter einer Pay-Wall), dass sich der 1. FC Kaiserslautern von FCK-Legende und Torwarttrainer Gerry Ehrmann getrennt habe. Scheinbar habe Boris Schommers Ehrmann nach der heutigen Trainingseinheit über seine Entlassung informiert.


    Sport1 Redakteur Reinhard Franke bestätigte dies in einem Twitter-Post:



    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Da will ich aber ALLE Gründe bis ins kleinste Detail erfahren..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Die Boulevardzeitung hatte berichtet, dass Ehrmann nach dem heutigen Vormittagstraining von Cheftrainer Boris Schommers über seine Freistellung informiert worden sei. Vereinslegende Ehrmann war seit 1984 für den FCK tätig, zunächst als aktiver Torhüter und später als Torwarttrainer.

    Genauere Hintergründe sind noch nicht bekannt und auch eine offizielle Stellungnahme seitens des Vereins steht noch aus.

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Eine mögliche Ursache?


    Eine entsprechende Bild-Meldung deckt sich mit SPORT1-Informationen. Der 61-Jährige hatte in der Vergangenheit Meinungsverschiedenheiten mit Trainer Boris Schommers, die sich in den vergangenen Tagen verschärft haben.


    Quelle: https://www.sport1.de/fussball…egende-gerry-ehrmann-frei

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Wenn sie das nicht weltmeisterlich gut aufklären kriegen sie am Samstag einen dauerbrennenden Block als Antwort.

    Und dann wird die West endgültig mal gesperrt sein. Zumindest wenn es dann noch was zu sperren gibt....

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • herrmann

    Ich glaube nicht, dass wir bis ins Detail (wenn überhaupt) erfahren werden, was da vorgefallen ist. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass Gerry der Geduldsfaden gerissen ist und er die ein oder andere Aussage (Kritik) getätigt hat. Spekulativ könnte man jetzt annehmen, dass sich der Trainer eine Einmischung in seinen Bereich verbeten und daraufhin seine Konsequenzen gezogen hat.

    Ob er weiss, was für eine Baustelle er da aufgerissen hat? Man kann wohl davon ausgehen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Tja, das ist so wie im richtigen Leben .......


    Vielleicht hat Gerry seine Finger in die Wunden gelegt, die auch hier schon angesprochen worden. Aufstellungen, Positionen, System, .......


    Das sind dann so böse Dinge, die nicht jeder hören möchte. Wann ist das nächste Heimspiel? Ich bin gespannt was dann zu hören ist.

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Wenn das stimmt und Schommers die treibende Kraft dahinter war, Merk und Co. das Ganze mitgemacht haben dann muss ich mir überlegen ob ich weiterhin dem Verein die Treue halte.

    Ehrmann, egal wie er ist, hat sehr große Verdienste um den FCK, schon ein paar mal rettete er mit den Verkäufen von Torhütern dem FCK den Arsch.

    Das er jetzt in seinen getreten wurde stößt mir verdammt sauer auf.

    Je nach dem wie die Umstände sind, werde ich mir überlegen dem FCK den Rücken zu kehren.

    Bin mal auf die Erklärung gespannt!

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Ich kann mir auch nur vorstellen, das Gerry in bezug zu seinen Torleuten, mit der Abwehraufgaben wie sie Schommers verteilt nicht zufrieden war..

    Er wird dann eben deutlich seine Meinung dazu gesagt haben

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • sollte es sich wirklich um einen disput zwischen gerry und schommers handeln,dann sollte schommers

    wissen,dass er hier nur verlieren kann.viele argumente dir für ihn sprechen,hat er im moment eh nicht

  • Dass eine mögliche Entlassung Ehrmanns hohe Wellen schlägt ist bei seinem Vereinsstatus doch klar. Vielleicht sollte man erst einmal abwarten, warum das überhaupt geschehen ist. Weder Schommers noch Ehrmann oder der Verein haben bisher Stellung bezogen. Es wäre ja schlimm, wenn es sogar Gründe geben würde, die nachvollziehbar sind.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • .... einfach nur traurig .... bitte schnell Fakten auf den Tisch, damit nicht ins bodenlose spekuliert wird

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)