Corona: Die "wirklich ernsthaften" Probleme

  • Es ist oft so, dass viele gar nicht wissen, dass sie das Virus in sich haben.
    Beispiel:
    Bei uns gibt es eine Firma, wo eine positiv getestete Person war. Daraufhin wurde die ganze Belegschaft getestet und plötzlich waren es über 80 positiv getestete Personen. Kein Einziger hatte auch nur irgendwelche Symptome. Die wurden dann in Quarantäne geschickt, jedoch eine Art Teilquarantäne. Diejenigen, die negativ getestet wurden, mussten arbeiten kommen und nur außerhalb der Firma in Quarantäne sein. Völlig sinnfrei und es macht es mir unmöglich, die Beschränkungen nachzuvollziehen.

    Anderes Beispiel:

    Heute wurde gemeldet, dass im Seniorenheim bei uns eine Person positiv getestet. Auf den darauf folgenden Test kamen noch 10 weitere positiv getestete hinzu. Auch hier keine Symptome.


    Die Zahlen der positiv getesteten steigt enorm. Jedoch wird außer Acht gelassen, dass es eigentlich zur Beurteilung einer Pandemie notwendig ist, andere Zahlen hinzu zu ziehen. Wie viele haben Symptome, wie viele Krankheitsverläufe, wie viele benötigen Behandlungen, wie viele sterben. Aus diesen ganzen Zahlen wurde bislang die Gefährdung ermittelt. NICHT nur auf Grund von positiven Testergebnissen, die erst einmal nichts aussagen.

    Und ja, Schulen einfach dicht machen. Wie sieht es dann mit der Betreuung der Kinder aus? Das sagt sich so einfach.

    Aber man muß ja mittlerweile einfach alles hinnehmen, was die Regierung ohne parlamentarische Beschlüsse anordnet. Bloß Hurra schreien, wenn von sinkenden Zahlen die Rede ist und Söder daraufhin eine enorme Verschärfung der Maßnahmen fordert.

    Freut euch alle auf Weihnachten, dann gibt es mehr Tote als jemals zuvor. Die sind dann aber nicht an Corona gestorben, sondern in Verbindung mit Corona. Durch Suizid.


    Passend dazu die Informationspolitik, Beispiel Schweiz:


    Schweiz: Noch nicht alle Intensivbetten belegt

    Aber immer schön glauben, was an Panik verbreitet wird.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • in den jahren 2017/18 gab es nachweislich 25.000 grippe/influenza tote

    im jahr 2020 bis mai 404 grippe/influenza tote.für die zeit danach habe ich noch keine statistik gefunden


    die bekämpfung von grippe/influenza ist wohl sehr erfolgreich

  • die Mär das Schulkinder nicht infektiös sind kann ich persönlich nicht ernst nehmen, selbst im kleinen Kaiserslautern waren 4 Schulen betroffen und durch das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet.


    Ich habe aber noch von keiner einzigen Quarantäne infolge eines Restaurantbesuchs in KL gelesen und gehört..


    ein müßiges Thema, ich kann es bald nicht mehr ertragen..und werde mir sicherlich von keinem Politiker oder Virologen vorschreiben lassen ob ich Weihnachten alleine, mit meiner Partnerin, und mit 1-2 Freunden feiere. Diese Freunde sieht man tagtäglich teils auf der Arbeit im selben Büro, aber privat soll ich die gleichen Personen nicht treffen?


    Absurdistan lässt grüßen

  • In unserer Stadt gibt es 11 Schulen und jede war schon mehrfach betroffen.


    Hatte 14 Tage nach Ende der Sommerferien mit einem Lehrer zu diesem Thema ein Gespräch,

    in dem er meinte, dass spätestens in einer Woche der erste Fall an seiner Schule auftreten wird

    wegen der Unvorsicht der Schüler, auch des Lehrpersonals im Lehrerzimmer.


    Er sollte Unrecht haben, denn bereits am nächsten Tag wurde ein Coronafall an seiner Schule

    gemeldet.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • das ist keine Mär - die Klassen und Kinder gehen in die Statistik ein und diese ist auswertbar. Wie viele der Kids die in Quarantäne waren, hatte es dann? Darüber wird dann auch hier im Kreis nicht berichtet. Immerhin gibt es für Schulen ja wenigstens Studien - die dies auf Basis des Frühjahres ja bewertet haben.

    Bsp: gestern hier: Lehrerin und Klassenstufe 5 seit Freitag in Q -- Info der Zeitung im Web. Gestern Abend kam aber die Entwarnung per mail der Schule, Tests negativ: Heute nichts im Web -- null. Es hat aktuell auch viel mit den Berichten zu tun und wie man es aufnimmt. Es ist alles sehr sensibilisiert. Es muss mehr Verstand rein und kühle Logik und Vorsicht. Das Virus birgt große Gefahren, während einer Erkrankung oder danach. Manche sterben, andere merken gar nichts. In solchen Zeiten sollte man mit Disziplin und Ruhe darüber diskutieren - in den relevanten Gremien. Aber so macht das Virus vieles kaputt auch für längere Zeit. Und ja fast jede westliche Regierung analoge Maßnahmen hat, egal welche Farbe oder politische Pol, kann der Weg der dt. Regierung nicht grundlegend falsch sein. Jedoch ist es nun zu spät grundlegend bessere Maßnahmen aufzulegen, die hätte man vorher planen müssen. Lehrgeld, bitteres Lehrgeld.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Streite ich ja alles nicht ab - aber die Zahlen der Infizierten zu der gesamten Zahl der Schüler spricht eben auch eine klare Sprache.

    Es gibt jedenfalls noch viele Möglichkeiten zwischen kompletten home learning, Präsenz und Schulen dicht. Man muss sie einfach auch angehen wollen.

    Warum hat man zB die Klasse meines Sohne -- Stufe hat 108 Schüler -- nur auf drei Klassen verteilt? Obwohl der Schlüssel es hergegeben hätte: das Reg-Präsidium hat einfach nein gesagt, trotz Corona. Nun hat man den Salat.


    Edit

    Und wenn wir über Schulen sprechen, dann auch über Kitas

    Wer betreut die Kids wenn die Eltern zur Arbeit müssen? Wie halten wir Wirtschaft und Gesundheitswesen am laufen wo kein Home Office möglich ist?

    Was macht der allein erziehende Busfahrer oder die allein erziehende Krankenschwester? Dort wo beide zur Arbeit müssen? Etc

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Ostalb-Devil


    Nur weil andere Regierung in gewisser Weise handeln muß es nicht richtig sein, was bei uns abläuft.

    Gestern war der Regierungssprecher regelrecht erbost darüber, dass die Länder nicht die Forderungen der Regierung vorbehaltlos einfach übernommen und sich quer gestellt haben.


    Heute wird ein Gesetz durchgeprügelt, welches weit in die Grundrechte rein reicht. Zum Beispiel muß man, und dass ist allgemein gehalten, nicht auf Corona ausgelegt, im Falle eine Pandemie einen Impfnachweis und einen Nachweis über seine Gesundheit vorlegen, wenn man aus dem Ausland einreist. Reisen also nur noch mit Impfung.

    Alle schimpfen über Trump, der alle beseitigt, die nicht seiner Meinung sind. Was passiert denn hier in diesem Land? Werden Fachleute wie z.B. Herr Streeck gehört? Sie werden ignoriert, was im Grunde gleichzusetzen ist. Aber ein Lauterbach darf schalten und walten. Mit welcher Qualifikation? Ganz zu schweigen von einem Herrn Spahn, der, welche fachliche Kompetenz hat?

    Ich kann momentan gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • andi

    Das Problem ist: was ist der bessere Weg. Siehe Schweden - Experiment nicht erfolgreich.

    Und es wird danach auch vieles an Verordnung nicht so bleiben wie jetzt.


    Leider wurde von allen der Sommer nicht richtig genutzt, weder von uns, noch von den Regierungen.

    Leider

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das viele Verordnungen nicht so bleiben glaube ich mal nicht. Sie werden allgemeiner gefasst werden und haben dann auf Dauer Bestand. War in der Vergangenheit auch meist so.


    Der besser Weg beginnt mit einer objektiven Betrachtung der Lage, so wie bislang alles Pandemien beurteilt wurden. Aber das was jetzt ist? Hätte, könnte, würde, vielleicht ect., was anderes bekommen die nicht raus. Weil sie wissen, dass es mittlerweile eine Farce ist, aber nicht mehr zurück können.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • Das viele Verordnungen nicht so bleiben glaube ich mal nicht. Sie werden allgemeiner gefasst werden und haben dann auf Dauer Bestand. War in der Vergangenheit auch meist so.


    Der besser Weg beginnt mit einer objektiven Betrachtung der Lage, so wie bislang alles Pandemien beurteilt wurden. Aber das was jetzt ist? Hätte, könnte, würde, vielleicht ect., was anderes bekommen die nicht raus. Weil sie wissen, dass es mittlerweile eine Farce ist, aber nicht mehr zurück können.

    Diese spezielle Verordnungen werden sehr kritisch von den Gerichten geprüft werden. Das funktioniert in D jedenfalls noch sehr gut.


    Unisono haben alle im Sommer vor Welle 2 gewarnt: droosten wie steeck. Und was wurde dagegen getan?


    Ich persönlich hoffe wirklich auf die Impfung- die ich keinem aufzwingen will - aber wenn sich zb 25mio impfen lassen wäre der Hebel massiv.


    Wenn es um Menschenleben geht, ist die Diskussion meist schwierig, denn keiner will unnötig mehr leben gefährden.


    Ich hoffe nur wir lernen für die nächsten Pandemien

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • deswegen hilft meiner Meinung nach nur ein 2-3 wöchiger vollständiger Lockdown...aber nicht dieses Stückwerk mit Schließungen von Betrieben in denen keine Infektionsketten ausgelöst wurden ....die Kinder-Betreuung "systemrelevanter" Berufe , dazu zähle ich alle Heil-und Pflegeberufe, mit Sicherheit keine Baumärkte, wurde in Frühjahr ja auch sichergestellt, jetzt sollen Kitas und Schulen aufbleiben bis es nicht gar mehr geht....ist mir zu hoch..

    die Weihnachtsferien stehen vor der Tür, dann sollen sie diese halt vorziehen und erweitern, und die ausgefallene zeit nacholen wenn dieser Dreck Virus es ermöglicht .


    wie oft wollen wir das Spielchen dieser "Lockdown-Lights" denn noch treiben...bis im nächsten Herbst , wenn eine Impfquote von ca. 60% erreicht ist ?

    Onkel Scholz hat schon so viele Milliarden verteilt, dann kommt es auf einmonatige Hilfsgelder für alle Branchen auch nicht mehr an...


    kann die Rechnung ja an die Chinesen schicken, die eigentlich niemand zur Rechenschaft zieht...vom Himmel gefallen ist das Virus dort sicherlich nicht.

  • Lautern1967

    Ja und dieses Schwert des 2 Wochen komplett lockdown sollte man überlegen... wobei der sich dann bis Herbst auch wiederholen wird.


    Bin über das Ergebnis in Österreich gespannt.

    Wenn das die Zahlen signifikant senkt, weißt du was uns bevorsteht.


    Ich jedenfalls sähe keinen Sinn Schule und Kita zu schließen, den Rest aber offen zu halten. Das wird nicht reichen um auf 50 zu kommen.


    Jedenfalls weiß auch ich nicht, was der beste Weg ist - leider weiß das niemand

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Die Kollegen in Berlin würden nicht zum ersten Mal das wiederholen was Kurz in Österreich beschließt...ich bin sehr gespannt, Ende nächste Woche wissen wir mehr.


    Zum Thema zurück....ich bin kein Freund von Geisterspielen, aber freue mich derzeit über solche Abwechslungen, selbst wenn die Mannschaft nicht das auf den Platz bringt was wir uns alle wünschen.

    Zumindest kann nun die Ausrede vom Druck der bösen Fans im Stadion nicht herhalten

  • Jap - gestern Spanien war ein tolles Spiel. War heute small Talk Thema nr 1

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Andy _74: Ich verstehe nicht, wieso du Herrn Lauterbach die Kompetenz absprichst. Du solltest vielleicht einmal den Lebenslauf des Herrn L. unter die Lupe nehmen, dann wirst du unter anderem folgendes bemerken: von 1989 -92 Studium der Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der University of Harvard. Mehr Spezialist in Sachen Pandemie geht kaum. denke ich....Nur weil der Mann zur Zeit in der Politik tätig ist, heißt es ja nicht, das er keine Ahnung hat, und vor allem das er noch nie was anderes gemacht hat..Er ist einer der Menschen vor denen ich größten Respekt habe, weil er was er erreicht hat, mit Leistung erreichen musste, da war kein Papa, der überall die Wege geebnet hat..

    Wir kommen wieder....:schild:

  • herby

    Richtig heißt es:

    "Von 1989 bis 1992 folgte ein Studium der Gesundheitsökonomie mit Schwerpunkten Health Policy and Management und Epidemiologie an der Harvard School of Public Health der Harvard University mit Abschluss als Master of Public Health (MPH)."


    Die Definition von Gesundheitsökonomie:

    "Gesundheitsökonomie (englisch medical economics, health economics, französisch économie de la santé, économie médicale) ist eine fachübergreifende Wissenschaft, die sich mit der Produktion, der Verteilung und dem Konsum von knappen Gesundheitsgütern in der Gesundheitsversorgung beschäftigt und somit Elemente der Gesundheitswissenschaften und der Volks- und Betriebswirtschaftslehre vereinigt."


    Er ist keine Epidemiologe. Ansonsten würde sich mir die Frage aufdrängen, wieso er das, was er als Epidemiologe gelernt hat, nicht anwendet. Denn die Beurteilung eine Epidemie beruhte bis Corona nicht auf den reinen Zahlen positiv getesteter Personen. Auch sollte er wissen, dass der PCR-Test ein Labor-Test ist. Bedeutet, unter Laborbedingungen durchgeführt liefert er die Genauigkeit der Ergebnisse. Test an Autofenstern oder in Zelten sind keine Laborbedingungen.

    Und wo wir schon bei der Aufzählung von Merkwürdigkeiten sind: Herr Drosten ist Virologe, keine Epidemiologe. Gibt aber munter seit Beginn den Weg vor. Zwischen Weihnachten und Neujahr 2019 bekam er erste Informationen aus China. Inoffiziell. Am 23.01.2020 wurde der Test veröffentlicht. Entwickelt in Rekordzeit. Durch RKI und WHO weltweit ohne Validierung freigegeben. Wer sich mit den PCR-Tests näher beschäftigt findet dort auch zahlreiche Fragen die aufkommen und die aktuellen Zahlen in ein anderes Licht rücken könnten.


    Dazu eine Berichterstattung in den Medien, die mit objektiver Informationspflicht nichts mehr gemeinsam hat.


    Es sind einfach zu viele Ungereimtheiten, die ein sehr merkwürdiges Gesamtbild ergeben.


    Über den neuen Impfstoff sage ich besser erst gar nichts. Genbasiert, was nie zuvor bei Menschen gemacht wurde, Schnellzulassung, Hauftungsausschuß der Pharmaindustrie für Folgeschäden.... Na, Prost Mahlzeit



    PS: Den Sieg um die Kanzlerkandidatur hat wohl Söder gewonnen. Er ist einfach derjenige, der Merkel am ehesten in Fragen eines radikalen Weges folgt: "Sinkende Infektionszahlen = noch strengere Verordnungen" Darauf muß man erst mal kommen. Respekt Herr Söder.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • Warum dieser Thread geschlossen wurde:


    Wir befinden uns hier in einem Fußballforum, und sollten uns deswegen genau darauf besinnen. Im Mittelpunkt steht die Verantwortung im öffentlichen Raum. In diesem Forum ist jeder Satz von außen einsehbar. Es ist für schwierig, wenn für ein solch vielfältiges Problem wie die Corona-Pandemie pauschale und einfache Lösungen propagiert und Behauptungen ohne jewede Quellenangaben getätigt werden. Das wird dem Thema einfach nicht gerecht. Es gibt im Netz zahlreiche Möglichkeiten und sinnvollere Orte, um über Corona und andere (gesellschafts-) politische Themen zu sprechen.


    Das Thema "Corona" im unmittelbaren Fußball-Kontext sowie die Auswirkungen auf den (Fußball-) Sport können liebend gerne weiterdiskutiert werden.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.