Corona: 4.985 Zuschauer sind wieder zugelassen

  • Diskussionsthema zum Artikel: Corona: 4.985 Zuschauer sind wieder zugelassen


    Corona: 4.985 Zuschauer sind wieder zugelassen

    Zum Saisonauftakt gegen Dynamo Dresden sind endlich wieder Zuschauer zugelassen. Dies hat die Ordnungsbehörde der Stadt Kaiserslautern heute entschieden.


    Der 1. FC Kaiserslautern darf sich wieder über Unterstützung im Stadion freuen. Nach dem gemeinsamen Abstimmungstermin im Rathaus und vor dem Hintergrund des Inkrafttretens der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung ab Mittwoch, 16. September 2020, hat die Ordnungsbehörde der Stadt Kaiserslautern dem FCK am heutigen Dienstag, den 15. September 2020, offiziell mitgeteilt, dass ab dem Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden eine maximale Anzahl von 4.985 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion zugelassen ist.


    Der FCK stand bereits seit mehreren Wochen im engen und konstruktiven Austausch mit den lokalen Behörden, insbesondere der Ordnungsbehörde der Stadtverwaltung Kaiserslautern und dem zuständigen Gesundheitsamt, um eine teilweise und sukzessive Zulassung von Zuschauern zu den Heimspielen auf dem Betzenberg zu ermöglichen. Der ausschlaggebende Faktor für den positiven Bescheid waren und sind die geltenden Verordnungen und Richtlinien, die im Rahmen der Corona-Pandemie von Bund und Ländern festgelegt wurden. Mit Inkrafttreten der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung in Rheinland-Pfalz konnte die Stadt Kaiserslautern dem 1. FC Kaiserslautern nun nach zahlreichen Wochen der Vorarbeit eine positive Antwort zukommen lassen.


    Jörg Wassmann, FCK-Bereichsleiter Stadionbetrieb, Spielbetrieb & Sicherheit: „Wir freuen uns sehr über die positive Rückmeldung, dass wir ab dem kommenden Heimspiel gegen Dynamo Dresden endlich wieder Fans und Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion begrüßen dürfen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für die konstruktive und positive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Kaiserslautern und dem zuständigen Gesundheitsamt bedanken. Wir haben selbstverständlich Verständnis dafür, dass die Genehmigung für die sukzessive Zulassung von Zuschauern immer unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben erfolgen muss. Dies ist nun mit Inkrafttreten der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung möglich.“


    Damit darf der 1. FC Kaiserslautern ab dem Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden am Freitag, 18. September 2020, wieder vor seinen Fans im Fritz-Walter-Stadion spielen. Zunächst ist eine maximale Anzahl von 4.985 Zuschauern zulässig. Diese Anzahl wird in regelmäßigen Abständen gemäß der aktuellen Pandemielage und vor dem Hintergrund der aktuellen rechtlichen Vorgaben geprüft und gegebenenfalls neu bewertet. Auch dazu wird der FCK weiterhin den engen und konstruktiven Austausch mit den lokalen Behörden fortführen, um hier ein bestmögliches Ergebnis für seine Fans und Mitglieder zu erzielen.


    Der FCK hat bereits am Montag, 14. September 2020, aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung seine Fans vorab über das Prozedere für den Ticketvorverkauf informiert. Alle Informationen dazu findet ihr hier.


    Zudem unterliegt sowohl die Ticketvergabe wie auch der organisatorische Ablauf bei Heimspielen im Fritz-Walter-Stadion strengen Auflagen und bringt daher einige Änderungen gegenüber des Regelspielbetriebs mit sich. Darüber wird der FCK seine Fans aber nochmal in einer separaten Meldung über die Vereinsmedien informieren.


    Wir möchten schon jetzt alle Fans, die am Freitag beim Heimspiel dabei sein dürfen darum bitten, die vorgegebenen Maßnahmen und Änderungen im Ablauf einzuhalten, da eine Nichtbeachtung dazu führen kann, dass dem FCK die Sondergenehmigung zur Zulassung von Zuschauern wieder entzogen wird.


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Nach der Aktion bei Dresden gestern, wo ein Spieler sich nen pöpelnden Fan schnappt, kann man jetzt schon festhalten, genau 4985 Zuschauer zu viel. Gerangel mit Spieler, Anhängern und Ordnern, jeder zweite nicht mal ne Maske an. Wenn man das sieht und kritisch bewertet, bleibt nur festzuhalten, das tolle DFB-Konzept ist einmal mehr gescheitert. Den Anfang machte wohl der Fall Kalou.

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

    Einmal editiert, zuletzt von tja-heinz ()

  • Ich habe mich gestern registriert und bin nun mal gespannt..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Nein, denn diese Regelung kommt nicht von der DFL, sondern aus den Bundesländern. Das Ganze ist erstmal auf eine 6-wöchige Testphase beschränkt. Gleichzeitig kann diese Regelung je nach Bundesland und Infektionsgeschehen jederzeit gestoppt oder geändert werden.


    Hier gibt es eine gute Zusammenfassung: https://www.swr.de/sport/fussb…ene-entscheidung-100.html


    Für den FCK bedeutet das, dass zum Spiel gegen Mannheim wahrscheinlich rund 10.000 Zuschauer ins Stadion dürfen.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • er hätte wegen einer sperre am freitag eh nicht auflaufen dürfen,aber winkler hat sich

    im training ne rippe gebrochen und wird jetzt wohl ne längere pause haben.


    ich glaube auf uns liegt ein fluch

  • Ich bin mir ziemlich sicher das nicht die gleiche Elf vom Pokalspiel auflaufen wird!

    Denke das Skarlatidis oder sogar Ritter von Beginn an spielt.

    Ich hoffe du hast recht. Ich sage aber schommers nimmt nur schad raus und bringt dafür hercher. und es wird dann ne ähnliche 1te hz wie gegen den Jahn. Und dann?

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • er hätte wegen einer sperre am freitag eh nicht auflaufen dürfen,aber winkler hat sich

    im training ne rippe gebrochen und wird jetzt wohl ne längere pause haben.


    ich glaube auf uns liegt ein fluch

    Habe ja schon öfters gesagt, wir sollten Feng Shui doch testen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)