Martin Wagner tritt zum 01. Oktober zurück

  • Amateuere hin oder her. Viele Anhänger erkennen wohl schneller wenn hier im Verein nichts funktionieren wird. Man ist nahe dran, kennt das Umfeld. Lernt aus der Vergangenheit. Bei Schommers braucht es nicht viel Sachverstand. Der hat Probleme, ein Team so einzustellen, dass er einen 6. Ligisten zerlegen kann. Seine sportliche Ausbeute ich auch ehr mau.


    Schade. Mit Martin Wagner verliert man jemanden der weiß wie das Geschäft läuft.

  • Deiner These nach: genau wie J.Wilhelm und wenn ich meine Meinung nicht durchsetzen kann, dann gehe ich eben !

    @betzi1985


    warum wollte man wagner im aufsichtsrat haben.der kennt sich weder mit vereinsrecht nocht mit finanzen aus.

    sein metier ist das sportliche.der hatte in seiner erfolgreichen laufbahn,schon unter namhaften trainern gearbeitet

    und kann sicher auch die arbeit von schommers beurteilen.ja fuchs traue ich das auch zu


    wagner hat erkannt,dass der fußball von schommers erstens bisher nicht erfolgreich war und was noch viel wichtiger

    ist,überhaupt nicht auf den betze passt.guggt euch die rückläufigen zuschauerzahlen an,diese kickerei kauft ihm keiner

    mehr ab.


    wenn sie auf die meinung von wagner keinen wert legen,dann ist er konsequent und geht.

  • Wieso wird eigentlich immer alles nur noch ausnahmslos negativ betrachtet? Ich kenne die genauen Gründe für den Rücktritt nicht, nehme nur Bezug auf den Artikel, den Michael rein gestellt hat.


    Demnach hat er an der Zusammenstellung des Kaders geholfen und es war allen bekannt, dass er nicht noch einmal kandidiert. Auch hat er wohl zumindest viel Zeit in den Verein investiert und möchte sich nun beruflich neu ausrichten. Kann es da nicht sein, dass es ihm schlicht zu viel wurde? Er hat geartet bis der Kader steht und zieht sich nun zurück. Vielleicht auch, weil er sich beruflich neu ausrichtet und es da vielleicht anders als geplant läuft.


    Sind nur Gedanken, die ich habe. Mich kotzt es halt massiv an, dass scheinbar generell nur noch das Schlechte und Negative gesehen wird. Gegen Dresden verloren, schwupps alles ist mies. Ein neuer Spieler kommt und droht nicht gleich Messi oder CR7 gefährlich zu werden, schwupps direkt wieder verkaufen, besser verschenken. Aner nicht nur im Fußball. Die Welt ist dermaßen pessimistisch geworden, das ist krank.

    Martin wünsche ich auf jeden Fall alles Gute!

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • Amateuere hin oder her. Viele Anhänger erkennen wohl schneller wenn hier im Verein nichts funktionieren wird. Man ist nahe dran, kennt das Umfeld. Lernt aus der Vergangenheit. Bei Schommers braucht es nicht viel Sachverstand. Der hat Probleme, ein Team so einzustellen, dass er einen 6. Ligisten zerlegen kann. Seine sportliche Ausbeute ich auch ehr mau.


    Schade. Mit Martin Wagner verliert man jemanden der weiß wie das Geschäft läuft.

    Ok, und den anderen AR MItgliedern sprichst du das ab?? Wenn Du sagst nur die Anhänger und Martin Wagner haben die Kompetenz?? Merk und Co nicht?? Nur weil sie nicht so Handeln, wie die Anhänger möchten, haben sie keine Ahnung?? Vielleicht haben wir Anhänger auch einfach keine Ahnung. Vielleicht liegen wir ja falsch, dass wir nach 2,3 Niederlagen immer gleich einen neuen Trainer fordern. Wo wir mit den ganzen Trainerwechseln gerade sind sieht man ja ;). Und klar, ihr hättet natürlich immer den richtigen Trainer geholt.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • dirtdevil Woher weißt Du das Wagner einen Rausschmiss gefordert hat?? Die PK liest sich alles andere, als gäbe es Meinungsverschiedenheiten. Er wollte eh zurücktreten. Da die JHV erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben ist, braucht er doch auch nicht, bis zum Ende der Amtszeit zu warten, oder?? Nur weil wir alle wollen, sehen denken, der Trainer muss weg, heißt es doch nicht, dass Wagner es auch so sieht???


    Zumal ich teilweise auch krass finde, dass einige wollen, dass Schommers verliert, damit er irgendwann weg ist. Er hat jetzt seien Wunschkader zusammen, solten die verletzten Spieler bald fit sein, gebe ich ihm ein paar Spiele, dann muss aber eine Verbesserung her. Er hat ein System das er spielen will, wenn es auch mit seinem Wunschspielern nicht klappt ist er nicht der Richtige, aber das kann man jetzt nicht sagen.


    Dem FCK als Fan mehrere Niederlagen zu wünschen, weil man Schommers weg haben will, ist sowas von utnerste Schublade. Warum nicht einfach wünschen, dass Schommers in 3 Jahren hier noch Trainer ist, dass heißt nämlich, dass er Erfolg hat, wäre das nicht viel viel besser??? Ich gönne Schommers eine schöne Siegesserie, das heißt nämlich, wir spielen oben mit.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • Ich verstehe nicht warum einige nur das Dresden Spiel als Ursache sehen.Es geht doch im gesamten um die zuletzt gezeigten Spiele.Das zieht sich doch schon seit letzter Saison und knüpft bei den Pokalspielen sowie dem ersten Ligaspiel nahtlos an.

  • Woher weißt Du das Wagner einen Rausschmiss gefordert hat?? Die PK liest sich alles andere, als gäbe es Meinungsverschiedenheiten.

    wagner hat auf der podiumsdiskussion schommers öffentlich angezählt.schommers muss jetzt liefern

    denn er steht unter beobachtung.sowas hat ein m.wagner nicht einfach raus.

    danach folgten die spiele gegen regensburg und dresden und die ergebnisse sind bekannt und dürften

    schommers position nicht gerade gestärkt haben.

  • mich hat auf folgendes posting aufmerksam gemacht - der user ist auf TM aktiv und dbb und hat auch in der Causo Wilhelm unter seinem Klarnamen email ans Wilhelm und Merk gesendet und diese online gestellt. Ein User dem es mA nicht um sich geht, sondern der wirklich mit Herzblut versucht hat zu argumentieren - ich kann das was er sagt voll unterschreiben:

    https://www.der-betze-brennt.d…php?f=3&t=26888&start=100

    Wer Martin Wagner auf dem Mitgliederforum erlebt hat wusste, dass seine Entscheidung, sich nicht mehr zur Wiederwahl zu stellen, damals bereits unumstößlich gefallen war. Die Verschiebung der JHV und die von den Medien sicherlich zurecht kolportierten Divergenzen zwischen ihm und seinen Kollegen in der Trainerfrage dürften dann den Ausschlag zum vorzeitigen Rücktritt gegeben haben, wobei für das Timing Oktober dann vermutlich die beruflichen Gründe maßgebend waren. Dass Wagner nichts von Schommers hält, konnte jeder, der Ohren zum Hören hat, im Mitgliederforum klar erkennen. Die beiden Auftaktniederlagen in Pokal und Liga sowie die vorherigen mäßigen - bis blamablen - Leistungen im letztjährigen Verbandspokal haben ihn von seiner Meinung sicherlich nicht abgebracht, um es mal zurückhaltend zu formulieren. Dass daneben persönliche Aversionen gegen Schommers aufgrund der causa Ehrmann ebenfalls eine Rolle spielen, halte ich auch für wahrscheinlich. Dazu kommt dann noch die gesundheitliche Situation von Martin Wagner.

    Schon die PM des FCK macht zudem zweierlei deutlich:+


    Erstens geht der Seitenhieb gegenüber den anderen, die nur reden, ganz klar gegen die sozialen Netzwerke und dort vor allem gegen FB und dbb. Auch dies konnte man im Mitgliederforum klar erkennen, wo Wagner seine Entscheidung, nicht mehr zu kandidieren, sogar hauptsächlich mit diesem Faktor begründet hat. Das klang auch nicht vorgeschoben und nach den Kommentaren während des Meisenheim-Kicks hier kann ich das auch bestens nachvollziehen.


    Zweitens ist Wagners Wunsch nach künftig guten Entscheidungen im AR für mich ganz klar darauf gemünzt, dass er für seine Entlassungsforderung gegenüber Schommers dort keine Mehrheit gefunden hat. Damit wäre der Drops für ihn wohl endgültig gelutscht gewesen, wenn dies nicht bereits lange vorher schon der Fall gewesen wäre.


    Mit der causa Ehrmann lässt sich das alles überhaupt nicht vergleichen, auch nicht im Hinblick auf die PM des FCK. Mit Martin Wagner verliert der AR nämlich ein hoch geschätztes und rühriges Mitglied, das man liebend gerne gehalten hätte. Gerry Ehrmann hingegen hat man fristlos den Stuhl vor die Tür gesetzt, weil er sich aus Sicht seiner Vorgesetzten eines völlig inakzeptablen und fortgesetzten Fehlverhaltens schuldig gemacht hat. Natürlich sehen da die PM in beiden Fällen komplett unterschiedlich aus!


    Wichtiger: Was man dieser PM zu Wagner wieder entnehmen kann ist, dass der AR sich schlichtweg als die Chefetage im FCK versteht und das Profil einer Aufsichtsratsfunktion nicht einmal ansatzweise verinnerlicht hat. Und so hat auch Martin Wagner im sportlichen Bereich selbst "maßgeblich" mitangepackt, anstatt das Treiben der dafür zuständigen Funktionsstelleninhaber zu beaufsichtigen. Diesen Unterschied lernen Merk & Co in diesem Leben auch nicht mehr - und vielleicht erfordert die aktuelle Situation sogar genau diese aktive Steuerung des Geschehens.


    Mein Dank geht an Martin Wagner für's Anpacken! Dass er prinzipiell aber für eine AR-Funktion der falsche Mann ist, würde er vermutlich selbst als Erster unterschreiben.


    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • mein persönliches Fazit und Prognose


    Das Team Merk war nie eins , nicht mal ein Jahr nach der Wahl sind 2 Mitglieder nicht mehr da. Beide mit Beigeschmack gegangen.

    Ich für meinen Teil gehe davon aus , dass die beiden recht hatten und das irgendwann bestätigt wird, in welcher Form auch immer.


    Für mich gänzlich gescheitert.


    Prognose fällt auch nicht schwer. Spätestens am 10 Spieltag ist der Trainer nicht mehr BS und der FCK dümpelt mal wieder am Ende der Tabelle rum. Man hat zum wiederholten Male nicht erkannt, oder wollte es nicht, das es kein Sinn macht mit dem aktuellen Trainer in die Saison zu gehen.

    Dann wird wieder eine Saison planlos zu Ende gespielt und dann......? Tja , dann muss man nächste Saison mal gespannt sein.


    Ich gebe auf diese Runde, auch wenn erst 1 Spiel gemacht ist, nichts, weil ich BS einfachden FCK nicht zutraue.

  • Ok, und den anderen AR MItgliedern sprichst du das ab?? Wenn Du sagst nur die Anhänger und Martin Wagner haben die Kompetenz?? Merk und Co nicht?? Nur weil sie nicht so Handeln, wie die Anhänger möchten, haben sie keine Ahnung?? Vielleicht haben wir Anhänger auch einfach keine Ahnung. Vielleicht liegen wir ja falsch, dass wir nach 2,3 Niederlagen immer gleich einen neuen Trainer fordern. Wo wir mit den ganzen Trainerwechseln gerade sind sieht man ja ;). Und klar, ihr hättet natürlich immer den richtigen Trainer geholt.

    Wo hab ich das geschrieben?


    Ich lese immer Amateuere, Hobbytrainer. Genau die, die sich seit Jahrzehnten mit dem Verein beschäftigen können schon richtig einschätzen wer hier her passt und wer nicht.

  • In der offiziellen Presseerklärung werden wie schon vermutet keine genauen Gründe genannt.Wagner hat genau das gesehen, was viele Fans und teilweise auch die Medienvertreter schon bemängelt haben.Ein Moritz Kreilinger hat in der letzten PK genau diese Themen angesprochen.Auch Marschall hat am Sonntag Punkte wie z.B. zu wenig Mut, zu viel Querspielerei etc. erwähnt.

  • wagner hat auf der podiumsdiskussion schommers öffentlich angezählt.schommers muss jetzt liefern

    denn er steht unter beobachtung.sowas hat ein m.wagner nicht einfach raus.

    danach folgten die spiele gegen regensburg und dresden und die ergebnisse sind bekannt und dürften

    schommers position nicht gerade gestärkt haben.

    Regensburg?? Ja sind im Elfmeterschießen gegen einen 2. Ligisten ausgeschieden. Ja 1. Halbzeit war bescheiden. die 2. Halbzeit und insbesondere die Verlängerung war extrem stark. Wir haben die and ie Wand gespielt. haben sogar das 2:1 gemacht und hötten damit gewonnen. Ausgang ist bekannt. Klar kann man jetzt sagen wir waren 1 Mann mehr, aber das waren wir erst in der Verlängerung und haben vorher schon stark gespiele. Was erwartet ihr??? Das wir die aus dem Stadion schießen????


    Soso die letzten Spiele der letzten Saison waren nicht gut?? Wenn wir nur die Coronaphase nehmen waren wir auf Platz 3 der Tabelle. Heißt es gab nur 2 Mannschaften die besser waren als wir. Das Problem ist, wie können 89 Minuten richtig gute Fussball spielen. Spielen wir aber 1 Minute kacke, wird hier auf diese 1 Minute richtig rumgehackt, und das Spiel total schlecht geredet.


    Was wollt ihr für einen Trainer??


    Sforza?? Ja war ein guter Spieler, aber als Trainer noch nciht wirklich was gezeigt??

    Liebherknecht?? Ja super mit Braunschweig von Liga 3 in Liga 2, ein paar Jahre in Liga 2 verbaracht dann aufgestiegen. Aber auch wieder abgestiegen un din Liga 3 abgestiegen. Mit Duisburg abgestiegen und trotz Vorsprung nicht wieder in Liga 2 aufgestiegen.


    Wir sind in Liga 3. da kann jeder jeden schlagen, es kommt auf Nuancen an. Bayern II, war in der Hinrunde kurz vor den Abstiegsplätzen, am Ende waren sie Meister. Da sieht man wie Eng die Liga ist und das es auf Tagesform u nd andere kleinere Dinge ankommt, oft auch das Glück entscheidet.


    Sorry dieses auf Spieler, Trainer und andere Angestellte eindreschen, finde ich unter aller sau.


    Lasst euch zum AR wählen, oder bewirbt Euch als Trainer, Sportdirektor oder Vorstand beim FCK, wenn ihr alles besser wisst, nur so könnt ihr es ändern und zeigen, dass es anders geht.


    Groß reden tun hier viele, Verantwortung übernehmen tut keiner.


    Hier wird sich kaputt gelacht, wenn der AR ständig über die Öffentlichkeit Machtkämpfe austrägt, da wird ruhe verlangt und das doch bitte nichts nach Außen dringen soll. Hört man ewig nichts, kommt immer, ich will inrormiert werden, blablabala.


    Dann wird Ruhe gefordert und die ersten die nach 2,3 Niederlagen schreien, sind wir Fans. Dann wird der Trainer rausgeschmissen, dann werden sofort 500 Trainer genannt die man nicht will. Wenn ein Trainer in den Medien gehandelt wird, wir als erstes bei Tm geschaut, welchen Schnitt dieser Trainer denn hat. Ist der Schnitt zu schlecht, kann der nix taugen, auch wenn man den Trainer vielleicht nicht mal kennt. Der Schnitt ist aber nicht mehr relevant, wenn ein Trainer im Gespräch ist, der mal beim FCK war, Sforza, oder Lieberknecht, die sind ja gut, weil die zum FCK gehören.


    Dann kommt ein Trainer z.Bl Schommers, denn 90% der Fans überhaupt nicht kennen. Sehen nur, dass er mit Nürnberg aus Liga 1 abgestiegen ist. (Der Kader hätte mit keinen Trainer die Klasse gehalten, der war einfach schlecht), dann wird sofort gemeckert.


    Dann wird gefordert, warum holen wir keien Tedesco oder Kohfeld, die haben die Note 1.0 im Trainerlehrgang erhalten. Frontzek hat die auch, wo es geendet ist wissen wir. Der Trainer von Paderborn hat so gerade eben den Trainerschein bestanden, aber ich glaube keiner hier würde sagen, der hat nix drauf.


    Was in Foren und sozialen Netzwerken teilweise abgeht, ist wiederlich und echt Vereinschädigend. Wenn ihr doch alle soviel Ahnung habt, bewerbt Euch, lasst Euch als AR aufstellen und zeigt das ihr ohne Fehler seit, dass ihr es besser könnt und zeigt mir Eucher Konzept. Aber das werden die meisten hier nicht tun, weil man sie dann A selber Kritiiert und B man vielleicht eingestehen muss, son einfach wie man sich das vorstellt, ist es nicht.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • Wo hab ich das geschrieben?


    Ich lese immer Amateuere, Hobbytrainer. Genau die, die sich seit Jahrzehnten mit dem Verein beschäftigen können schon richtig einschätzen wer hier her passt und wer nicht.

    Du hast gesagt, mit Wagner ist die einzige sportliche KOmpetenz im AR gegangen. Damit sagst du , dass die anderen keine haben.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • Meine Befürchtung ist, dass Merk und Co. die ständigen Anmachungen auch leid sind und bei der nächsten JHV nicht mehr antreten. Dann kommen wieder so Koryphäen wie Banf, Gries, Klatt und wie sie alle heißen (den Namen Wilhelm spare ich mir an dieser Stelle). Die werden dann 4 - 6 Wochen gehypt und danach geht das Spiel von Vorne los. Vielleicht wird es dann auch gewesen sein, und der FCK nur noch in den Geschichtsbücher stehen. Ich bräuchte mich dann nicht mehr über Niederlagen und so manches Geschreibsel zu ärgern.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Ich denke das wir uns einig sind dass, das C mittlerweile für Chaos steht.

    Ich mag Martin Wagner, aber ganz ehrlich, wenn ich nach nicht einmal einem Jahr die Brocken hinwerfe muss ich mich fragen wo das sein Kampfgeist, den er früher hatte, geblieben ist?

    Merk ist auch gerade dabei seinen guten Namen, zumindest beim FCK zu zerstören.

    Ob mit oder oder Schommers, ich bin fest davon überzeugt, dass solange in der Führungsebene keine Geschlossenheit gelebt wird, die Mannschaft niemals um die begehrten Plätze mitspielen kann.

    Der Fisch stinkt immer vom Kopf und wenn der nicht funktioniert, klappt es auch nicht mit dem Rest des Körpers.

    Ich möchte Merk und Kessler jetzt nicht vorschnell in eine Ecke schieben, aber auch sie müssen anfangen zu liefern.

    Jedoch sind sie, aufgrund des Theaters um Wilhelm und den Rücktritt von Wagner, das absägen einer FCK Ikone und des Chaos um den/die Investoren meiner Meinung nach schon angezählt.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Mal abgesehen vom Rücktritt - er hat ja ohnehin im Sommer gesagt, dass aufgrund neuer Prios im Dezember Schluss ist.

    Er wäre nun also so oder so aus dem AR ausgeschieden.

    Und damit ist für mich das Thema auch zu Ende. Er war da - dem gebührt viel Dank.


    Das wir natürlich weiter ehemalige Spieler verlieren oder diese nicht mehr wollen - schade ist das

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das ist aber sehr pesimistisch.

  • Ich bin absolut Deiner Meinung. Ich arbeite auch in einer Firma, in der nicht alles Gold ist was glänzt. Trotzdem flüchte ich nicht, sondern versuche Dinge zu verändern. Letzten Endes kann man Veränderungen nicht ad hock erzwingen, sondern sie brauchen manchmal Zeit und Beharlichkeit.