Wer wird Nachfolger von Boris Schommers?

  • Auch dies ist ein Punkt für den ständigen Niedergang des FCK! Es kann nicht sein, dass irgend ein Trainer kommt und erklärt, dass er Systemx spielen läßt und dazu Spieler A, B und C braucht!


    Ein Trainer hat mit dem zu spielen, das vorhanden ist. Und im besten Fall gibt der Verein die Richtung vor!


    Kann ich nur zustimmen. Das ist halt auch so 'ne komische Geschichte beim FCK. Einerseits beklagt man auf Vereinsseite seit Jahren, dass ja kein Geld da ist und die finanzielle Situation generell schwierig ist, aber andererseits darf hier irgendwie jeder neue Trainer immer munter seinen Wunschkader zusammenstellen. Sprich: Spieler aussortieren, die nicht ins "neue" System passen, aber nicht gerade günstig waren und andererseits wieder neue Wunschspieler gegen Ablöse verpflichten.


    Deshalb sage ich auch ganz klar: Gute Trainer passen ihr System dem Kader an und nicht umgekehrt. Vor allem in der dritten Liga braucht es pragmatische Trainer, die sich anpassen können und keinen, der einfach stur seine Linie durchziehen will.

  • Morgen Vormittag soll es um 11 Uhr übrigens eine Krisensitzung geben (Quelle: sport1), damit dürften die Tage von Boris Schommers wohl gezählt sein.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Zitat

    Am Montagvormittag um 11 Uhr treffen sich die FCK-Bosse zu einer Krisensitzung. Nach SPORT1-Informationen droht Trainer Boris Schommers das Aus.


    https://m.sport1.de/fussball/3…aldhof-mannheim-nur-remis

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Da nun auch noch die Abwehr völlig auseinander fällt, gibt es jetzt wirklich keine Argumente mehr für Schommers. Ich verstehe halt nicht, wie es jetzt so schnell so schlecht werden konnte. Gegen Regensburg hatte man sich gesammelt nach der HZ und hätte das Spiel gewinnen müssen. Gegen dresden war es Offensiv schwach aber hinten ok. Und heute? Im Devensivverbund riesige Lücken gelassen und Offensiv wieder ziemlich planlos...Jetzt fehlt zusätzlich am Montag noch Pourie. Schwer vorstellbar, dass es da egal unter welchem Trainer zum Turnaround kommt.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Dass ein Trainer "seine" Wunschspieler nennt, und diese oder vergleichbare dann auch bekommt, ist aber keine Seltenheit.


    Im Fall des FCK ist das leider bei jedem Trainer der Fall. Hier wurde geschrieben, dass im Idealfall der Verein einen Plan hat. Besser noch eine Vision.

    Wir sprechen hier aber über den FCK.

    Leute, merkt ihr was? ^^

  • Man sollte morgen die Reißleine ziehen und sich von Schommers trennen.

    Noch ist die Saison jung und man kann schnell den Anschluss wieder herstellen.

    Ob es mit einem Neuen Trainer besser wird, kann man natürlich auch nicht sagen, aber das es mit Schommers nichts mehr wird hat sich abgezeichnet.

    Also, wenn Krisensitzung dann Handeln und zwar sofort.

    Am Besten wäre es den zweiten Boris auch gleich freistellen. Auch dass wird nix mehr.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Glaubst du immer noch dran?

    Das Spiel in München war ne Katastrophe, da brauchen wir nicht lang um den heißen Brei herumreden.

    Aber bis jetzt haben noch nicht die Spieler auf dem Platz gestandenen von denen wir(ich) uns offensiv viel erhoffen. Und da denke ich speziell ans Mittelfeld Kleinsorge, Sessa, Biankadi.

    Unser jetziges Mittelfeld ist zu langsam, zu weit weg von Gegner, Ball und Mitspieler. Wer da den Ball hat ist die ärmsten Sau auf dem Platz. Etwas Kreativität und zug zum Tor wird denen allen gut tun.

  • Ich lese immer wieder "Biankadi"! Hat der unterschrieben? Oder was gibt es sonst außer Gerüchte? Welcher etwas ehrgeizige Spieler geht freiwillig zum punkt- und torlosen Tabellenletzten der Dritten Liga? Skandalgebeutel schreibe ich erst gar nicht! Da werden immer wieder Traumschlösser auf Treibsand gebaut!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Mit Bikankadi wird ja wohl schon länger verhandelt, da spielt auch der momentane Tabellenstand keine Rolle!

    Wir reden hier vom zweiten Spieltag! Klar sind wir nicht gut gestartet ., aber ehrlich die Saison ist noch viel zu lang.


    Ein Spieler wird sich jetzt nicht von 2 negativen Resultaten beeinflussen lassen!

  • Mit Bikankadi wird ja wohl schon länger verhandelt, da spielt auch der momentane Tabellenstand keine Rolle!

    Wir reden hier vom zweiten Spieltag! Klar sind wir nicht gut gestartet ., aber ehrlich die Saison ist noch viel zu lang.


    Ein Spieler wird sich jetzt nicht von 2 negativen Resultaten beeinflussen lassen!

    Also wer lässt sich von zwei Niederlagen schon beeinflussen.


    Wenn man den Spielern etwas Weitblick zustehen lässt, ist ihnen nicht das Aus im DFB Pokal, die lausigen Spiele im Pokal und die Unruhe entgangen.


    Wie hat es ein User so schön geschrieben. 1998 hat alles funktioniert. Und in den Jahren darauf ist nichts mehr von diesem Glück übrig geblieben.

  • Lasst die Jungs das ohne Trainer machen. Ich glaube der Ehrgeiz ist gross genug was zu reissen. Die Qualität sehe ich schon. Schlimmer kanns nicht werden.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Das Spiel in München war ne Katastrophe, da brauchen wir nicht lang um den heißen Brei herumreden.

    Aber bis jetzt haben noch nicht die Spieler auf dem Platz gestandenen von denen wir(ich) uns offensiv viel erhoffen. Und da denke ich speziell ans Mittelfeld Kleinsorge, Sessa, Biankadi.

    Was für ein Biankadi? Du planst Spieler ein die überhaupt nicht bei uns im Verein sind.

    Und Sessa? Ein Typ der letztes Jahr nicht zu uns wollte, vier Kurzeinsätze für Aue hatte, jetzt verletzt ist, sorry aber solche Typen holen wir 🤮 Und das soll was werden? Bezweifel ich äusserst stark.

  • Kann ich nur zustimmen. Das ist halt auch so 'ne komische Geschichte beim FCK. Einerseits beklagt man auf Vereinsseite seit Jahren, dass ja kein Geld da ist und die finanzielle Situation generell schwierig ist, aber andererseits darf hier irgendwie jeder neue Trainer immer munter seinen Wunschkader zusammenstellen. Sprich: Spieler aussortieren, die nicht ins "neue" System passen, aber nicht gerade günstig waren und andererseits wieder neue Wunschspieler gegen Ablöse verpflichten.


    Deshalb sage ich auch ganz klar: Gute Trainer passen ihr System dem Kader an und nicht umgekehrt. Vor allem in der dritten Liga braucht es pragmatische Trainer, die sich anpassen können und keinen, der einfach stur seine Linie durchziehen will.

    Naja....

    Es gibt genügend Beispiele, wo neue Trainer ihre Wunschspieler bekommen haben und damit erfolgreich waren.

    Wenn es nicht funktioniert (wie bei uns) wird es dann als falsche Vorgehensweise dargestellt. Ich kann alles so auslegen, dass es gut oder schlecht ist.

    Ich wiederhole mich:

    Alles fällt und steigt mit dem Erfolg und den Misserfolg.

  • Naja....

    Es gibt genügend Beispiele, wo neue Trainer ihre Wunschspieler bekommen haben und damit erfolgreich waren.

    Wenn es nicht funktioniert (wie bei uns) wird es dann als falsche Vorgehensweise dargestellt. Ich kann alles so auslegen, dass es gut oder schlecht ist.

    Ich wiederhole mich:

    Alles fällt und steigt mit dem Erfolg und den Misserfolg.

    Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn ein Trainer mal den Wunsch nach einem bestimmten Spieler äußert. Problematisch wird es in meinen Augen erst, wenn hier quasi jeden Sommer der Kader auf links gezogen wird, weil der Trainer ein bestimmtes System spielen lassen will. Klar, wenn Leistungsträger wie Pick und Kühlwetter gehen wollen, kannst du es nicht ändern. Aber Schommers hat ja bspw. auch Bergmann und Thiele wohl aus Systemgründen ziehen lassen.


    Der letzte Trainer, der hier das ausgegebene Saisonziel erreich hat, war Marco Kurz. Das ist fast zehn Jahre her. Danach gabs nicht einen Trainer, der komplett unumstritten in die jeweils neue Saison gestartet ist. Das ist in erster Linie meine Kritik: Man hat oft genug Wunschspieler für Trainer verpflichtet, bei denen man fast schon ahnen konnte, dass nach 5-10 Spieltagen Feierabend ist. Oftmals hat man dann auch noch einen neuen Trainer verpflichtet, dessen Fußballphilosophie eine komplett andere war und der dann mit dem Wunschkader des vorherigen Trainers so seine Probleme hatte. Besonders krass war das ja wohl beim Wechsel von Runjaic zu Fünfstück. Von Ballbesitz- zu Kick-and-Rush-Fußball.


    Zeigt aber letztlich auch die Planlosigkeit, mit der man seit Jahren im Verein agiert. Im Idealfall gibt der Verein die Philosophie vor und sucht dann danach seine Trainer aus. Aber es kann nicht sein, dass man hier immer wieder Trainer mit komplett unterschiedlichen Spielstilen einfach mal machen lässt und immer die Wünsche erfüllt, aber dann im Gegenzug keiner mal nachhaltig abliefert. Das endet dann meist in teuren Missverständnissen und aufgeblähten Kadern. Insofern stimmt schon, was du sagst: Es braucht Erfolg. Aber wenn ein Trainer seine Wunschspieler bekommt, darf man das auch erwarten können.


    Als besonderes Beispiel kann ich hier noch Thomas Schaaf erwähnen. Zur lange erfolgreichen "Werder-Mittelfeldraute", die er als Spielsystem mal eingeführt hat, hat er mal ganz platt gesagt, dass das eigentlich gar nicht geplant war. Man hat sich den Kader angesehen, gedacht, dass die Raute wohl am besten wäre, hat es erfolgreich umgesetzt und von daher war es gut. Aber es war nicht in Stein gemeißelt. Wenn was anderes noch besser gewesen wäre, dann hätte man eben was anderes gespielt.

    Das nenne ich Pragmatismus. Mit dem arbeiten, was eben da ist. Danach müsste man auch mal beim FCK gehen. Wir sind ein Drittligist, der mitten in der Insolvenz hängt, da kann ich als Trainer kein Wunschkonzert erwarten.

  • Ich habe nicht gesagt, dass das nicht möglich ist. Bin ja grundsätzlich Deiner Meinung.

    Beim FCK läuft seit Jahren alles falsch, was falsch laufen kann. Das muss aber nicht zwingend bedeuten, dass die beim FCK angewahnte Vorgehensweise grundsätzlich falsch ist. Bezogen auf die sogenannten Wunschspieler eines Trainers, kann dies bei anderen Vereinen durchaus funktionieren.

    Andere Vereine wechseln halt nicht gefühlt jede Saison den Trainer. Von daher ist das eine andere Situation.

    Einmal editiert, zuletzt von Currywurst ()

  • Falls manche noch nach Brüssel wollen:


    Zitat

    Würzburg trennt sich von Aufstiegscoach Schiele - Antwerpen übernimmt

    Auch in der 2. Liga gibt es schon nach dem zweiten Spieltag die erste Trainerentlassung: Die Würzburger Kickers trennen sich von Aufstiegscoach Michael Schiele. Sein Nachfolger heißt Marco Antwerpen.

    https://www.kicker.de/wuerzbur…ch-schiele-785829/artikel


    Soviel zu Konstanz, da wird dann auch mal der Trainer des Aufstiegs nach 2 ST und dem Ausscheiden im Pokal entlassen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)