Mechtersheim: Auftakt im Verbandslokal via Livestream

  • .....Wer so leichtfertig den Verbandspokal in den Sand setzt, handelt in allen FCK-Belangen verantwortungslos.....

    und jetzt, sollen wir ihn wegen dem Spiel etwa entlassen??

    Das war selbstverständlich höchstgradig peinlich aber damit muss nun jedem Spieler klar geworden sein, dass man zum Einen alles tun muss um in der Liga unter der ersten 4 Teams zu landen und zum anderen, dass es, völlig egal gegen wen es in einem Pflichtspiel geht, 100% Konzentration und Einsatz braucht. Sobald man das untersschätzt muss man damit rechnen vom Gegner richtig eine auf den Sack zu bekommen!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • und jetzt, sollen wir ihn wegen dem Spiel etwa entlassen??

    Das war selbstverständlich höchstgradig peinlich aber damit muss nun jedem Spieler klar geworden sein, dass man zum Einen alles tun muss um in der Liga unter der ersten 4 Teams zu landen und zum anderen, dass es, völlig egal gegen wen es in einem Pflichtspiel geht, 100% Konzentration und Einsatz braucht. Sobald man das untersschätzt muss man damit rechnen vom Gegner richtig eine auf den Sack zu bekommen!

    Ich habe meine Meinung geäußert, mehr nicht! Auf jeden Fall habe ich keine Trainerentlassung gefordert.

    Wenn ich es mir aber genau überlege, darf man sich gerne mit dieser Thematik auseinander setzen. Herr Antwerpen hat bisher nicht bewiesen, dass er über Fingerspitzengefühl verfügt, ganz gleich ob man Mannschaftsaufstellung, Ein- und Auswechslungen, Pressekonferenzen oder die Verbalattacken gegen Schiedsrichter in Betracht zieht.

    Hat er die Mannschaft im Griff? Hat er die Kompetenz, die Mannschaft so zu coachen, dass in jeglicher Hinsicht wichtige Spiele ernst genommen werden und entsprechen erfolgreich beendet werden können? Wie ist es möglich, dass nach einem 6:0 gegen Havelse gegen Mechtersheim solch ein Kackspiel gezeigt wird. Die Spieler, die auf dem Platz standen, scheinen nich die Reife/Qualität und Kompetenz zu besitzen, sich auf ein solches Spiel fokussieren zu können. Das muss ein Trainer nach 8 Monaten erkannt haben!!!

    Der Verbandspokal 2021/22 ist Geschichte. Dass nun im gleichen Atemzug das Geschwafel vom vierten Platz in der 3. Liga losgeht, lässt erkennen, dass die Negativerfahrungen der letzten 15 Jahre offensichtlich keine Nachhaltigkeit im kritischen Umgang mit dem FCK bewirkt haben.

    Letztendlich ist es mir jedoch scheißegal, ob Antwerpen oder eine andere Lusche als FCK-Trainer fungiert.

    Nach dem blamablen Aus im Achtelfinale bei der Europameisterschaft 2016 der "Three Lions" gegen das Sensations-Team aus Island (1:2) macht ein Zitat von England-Legende Sir Bobby Charlton die Runde. Auf die Frage eines Reporters, wie sich denn die Weltmeister von 1966 gegen die Isländer geschlagen hätte, entgegnete Charlton: "Wir hätten 1:0 gewonnen." "1:0 nur?", hakte der Reporter nach - "Ja, die meisten von uns sind bereits schon über 70!", so die schlagfertige Antwort des Ex-ManU-Profis.




  • Herr Antwerpen hat bisher nicht bewiesen, dass er über Fingerspitzengefühl verfügt, ganz gleich ob man Mannschaftsaufstellung, Ein- und Auswechslungen, Pressekonferenzen oder die Verbalattacken gegen Schiedsrichter in Betracht zieht.

    Hat er die Mannschaft im Griff? Hat er die Kompetenz, die Mannschaft so zu coachen, dass in jeglicher Hinsicht wichtige Spiele ernst genommen werden und entsprechen erfolgreich beendet werden können? Wie ist es möglich, dass nach einem 6:0 gegen Havelse gegen Mechtersheim solch ein Kackspiel gezeigt wird. Die Spieler, die auf dem Platz standen, scheinen nich die Reife/Qualität und Kompetenz zu besitzen, sich auf ein solches Spiel fokussieren zu können. Das muss ein Trainer nach 8 Monaten erkannt haben!!!


    Nee stimmt, Antwerpen hat diese Mannschaft nie im Griff gehabt. Letzte Saison der Endspurt war nicht sein Verdienst, als er eine tote Mannschaft die sieben Punkte Rückstand hat aufholen lassen, nee stimmt, das war alles nur pures Glück, weil die restlichen Mannschaften einfach nur zu doof waren. Dann muss man die gleichen Maßstäbe auch bei einem einst beliebten Milan Sasic ansetzen, dann hatte der auch damals 2008 nur Glück. Auch seine Mannschaftsaufstellungen, als er Fehler erkannt hat und wieder von Vierer- auf Dreierkette umgeswitcht ist, und das zum Erfolg geführt hat. Nee stimmt, der Antwerpen macht wirklich alles falsch. Oder auch seine Endspiele gegen 1860 oder Verl, als er schon wieder intern angezählt war, das war auch nur Glück, dass er da das Ruder herumgerissen hat. Komisch, alle seine Vorgänger sind da regelmäßig baden gegangen.


    Mein Gott, man muss Herrn Antwerpen nicht mögen, aber aus reiner Antipathie ihm alles abzusprechen, weil man jetzt halt mal im Verbandspokal rausgeflogen ist, finde ich auch irgendwo einfach unfair! Wenn man sich die letzten drei Jahre ansieht ist es eh verwunderlich, dass man sich da so lange immer durchgemogelt hat. Souverän war da höchstens mal das erste Spiel unter Frontzeck, der Rest bestand immer aus solchem Gegurke.

    Genauso wie sich immer über seine Schiri-Schelte empört wird und auch medial munter auf ihn eingeprügelt wird. Warum eigentlich??? Soll man z.B. diesem überforderten Heini vom Waldhof-Spiel noch gratulieren oder was? Außerdem musste ich Antwerpen noch bewundern, dass der nach dem Spiel so ruhig geblieben ist und absolut sachlich seine Kritik geäußert hat. Mir wäre vermutlich richtig der Schädel geplatzt.


    Mit Sicherheit war die Rotation auf einigen Schlüsselpositionen gestern wohl ein Griff ins Klo, da kann mann natürlich auch den Trainer für kritisieren. Vor allem dafür, dass man so Konterspieler wie Redondo und Stehle gegen einen tiefstehenden Gegner aufstellt. Andererseits denke ich mir auch: Wofür habe ich eigentlich einen zweiten Anzug, wenn man die nicht mal gegen einen Oberligisten bringen kann? Wenn nicht da, wann denn dann? Und da ist mir auch egal, ob der Gegner gestern das Spiel seines Lebens hatte und gemauert hat. Da muss ich mich einfach mal anbieten und was zeigen. Das hat gestern einfach niemand getan und ich gehe mal schwer davon aus, dass einige Kandidaten auch gestern für die nächsten Wochen das Ticket für die zweite Mannschaft gebucht haben. Huth hat es ohnehin schon seit Längerem, aber so einer wie Kleinsorge käme dafür sicherlich auch in Frage. Das macht mir allerdings auch Sorgen für die Zukunft, wenn gewisse Stammspieler mal ausfallen sollten.


    Und zum PK-Gedös von gestern: Jo klar, kommt sicherlich nicht gut rüber, wenn man da nicht erscheint. Bin aber ehrlich, ob ich an seiner Stelle so viel Bock drauf gehabt hätte unter lauter jubelnden Heimfans noch eine Analyse rauszuhauen. Außerdem ist es nicht so, dass man da keinen Presseraum gehabt hätte. Auch in der Oberliga gibts immer PKs nach dem Spiel, dann aber im Vereinsheim oder in einer ruhigen Ecke. Also völlig unmöglich wäre das nicht gewesen.


    Wie gesagt, ich bin auch immer noch sauer über diese Darbietung von gestern, weil das natürlich eine Blamage war. Aber das nun wieder zum Anlass zu nehmen Antwerpen komplett in die Schusslinie zu stellen, ist mir viel zu einfach. Da standen gestern genug Leute mit Profierfahrung auf dem Platz, die so ein Ding reißen müssen, egal wie. Wurde nicht gemacht, Erkenntnisse wurden gewonnen, wenn auch keine Positiven und der Trainer wird seine Lehren draus ziehen.

    PS: Ich mag solche kernigen Typen wie Marco Antwerpen hundert mal lieber, als solche ruhigen Schwiegermutterlieblinge, die sich alles gefallen lassen und nicht mal auf den Tisch hauen können, auch wenn das nicht bei jedem gut ankommt. Genau diese braven Kerle setzen sich hier in dem Zirkus auch nie durch, das sollte man mittlerweile mal gelernt haben.

  • @FCK Devil


    Also für mich sind das immer noch drei Ligen ….Dritte, Regional, Ober, Verbandsliga… also

    drei Ligen tiefer.


    Für mich würden die Luschen jetzt dem Verein den Verlust des DFB Pokals durch Lohnverzicht ausgleichen! Das war ne Slapstiknummer ob Zweite oder erste Garnitur. Da spielten Berufsfußballer die morgens noch das Oberschenkelchen massiert bekamen gegen Amateurkicker die vor dem Spiel noch 10 Stunden am Bau Steine geschleppt haben.

    :bier:Kingloius

  • dass in jeglicher Hinsicht wichtige Spiele ernst genommen werden

    Alle Spiele sind wichtig. Nur muss man eben Prioritäten setzen. Will ich unbedingt in den DfB Pokal, wo ich im dümmsten Falle in der ersten Runde rausfliege (~220k € + Eintrittsgelder anteilig hab ich ja dann wohl sicher), gehe aber dann das Risiko ein, dass Schlüsselspieler längerfristig ausfallen, wenn diese nicht eh schon angeschlagen waren, oder setze ich wirklich alles daran oben in der Liga anzugreifen. Sollte das funktionieren, sind die Einnahmen aus dem Pokal Peanuts. So kommunizieren wird das natürlich niemand.


    Edith sagt : Teilweise wird hier so getan, als hätte man die DfB Pokal Qualifikation mit nur einem Spiel versemmelt. Man muss den Wettbewerb, der wohlgemerkt aus mehreren Spielen besteht, gewinnen, um DfB Pokal spielen zu können/dürfen. Die Erwartungshaltung, die ich teilweise hier ablese, lässt den Schluss zu, dass alles andere, als ein Gewinn des Verbandspokals eine historische Blamage wäre und nicht akzeptabel ist. Nur funktioniert Sport so nicht.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

    3 Mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

  • man sollte die Kirche im Dorf lassen, die Bayern sind auch schon gegen Vberggreuth ausgeschieden, das kann immer mal passieren.


    der Fokus muss auf der Liga liegen und darauf diese Kackliga schnellstmöglich zu verlassen, dann erübrigt sich die Fahrt über die Käffer..


    Das der 2. Anzug nicht passt, dürfte auch der letzte Träumer gemerkt haben, hier ist Hengen gefragt diesen Möchtegernprofis und Alibikickern keinen Vertrag mehr zu geben bzw. sie weg zu transferieren wo immer möglich, das wird eine schwierige Aufgabe.


    ich bin mir zu 100% sicher, dass wir gegen Freiburg II ein anderes Spiel sehen werden

  • Ich habe meine Meinung geäußert, mehr nicht! Auf jeden Fall habe ich keine Trainerentlassung gefordert.

    Wenn ich es mir aber genau überlege, darf man sich gerne mit dieser Thematik auseinander setzen. Herr Antwerpen hat bisher nicht bewiesen, dass er über Fingerspitzengefühl verfügt, ganz gleich ob man Mannschaftsaufstellung, Ein- und Auswechslungen, Pressekonferenzen oder die Verbalattacken gegen Schiedsrichter in Betracht zieht.

    Hat er die Mannschaft im Griff? Hat er die Kompetenz, die Mannschaft so zu coachen, dass in jeglicher Hinsicht wichtige Spiele ernst genommen werden und entsprechen erfolgreich beendet werden können? Wie ist es möglich, dass nach einem 6:0 gegen Havelse gegen Mechtersheim solch ein Kackspiel gezeigt wird. Die Spieler, die auf dem Platz standen, scheinen nich die Reife/Qualität und Kompetenz zu besitzen, sich auf ein solches Spiel fokussieren zu können. Das muss ein Trainer nach 8 Monaten erkannt haben!!!

    Der Verbandspokal 2021/22 ist Geschichte. Dass nun im gleichen Atemzug das Geschwafel vom vierten Platz in der 3. Liga losgeht, lässt erkennen, dass die Negativerfahrungen der letzten 15 Jahre offensichtlich keine Nachhaltigkeit im kritischen Umgang mit dem FCK bewirkt haben.

    Letztendlich ist es mir jedoch scheißegal, ob Antwerpen oder eine andere Lusche als FCK-Trainer fungiert.

    Welches Problem hast du mit MA? Stört dich sein extrovertiertes Verhalten? Ich finde es super... Nicht solch ein langweiliger Typ wie Saibene oder Laptop - Schommers.


    Dieses Spiel haben die Spieler zu verantworten. Alle Spieler hatten zumindest 3. Ligaerfahrung und hätten das Spiel theoretisch gewinnen müssen. Die Schuld beim Trainer zu suchen, der eigentlich vom Einsatz her ein absolutes Vorbild ist, finde ich schwach.


    Er hat es geschafft in der Liga das Ruder herumzureißen. Viele hätten das nicht geschafft.

  • Tja - ich war und bin enttäuscht.

    Möchte aber ob der letzten Spiele nicht zu emotional werden.

    Aber: einfach Mist. Denn selbst die erste Runde DFB Pokal bringt einige Euro und die haben wir im Zweifel nun nicht.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das ändert jedoch nichts an der blamablen Leistung

    Nach dem blamablen Aus im Achtelfinale bei der Europameisterschaft 2016 der "Three Lions" gegen das Sensations-Team aus Island (1:2) macht ein Zitat von England-Legende Sir Bobby Charlton die Runde. Auf die Frage eines Reporters, wie sich denn die Weltmeister von 1966 gegen die Isländer geschlagen hätte, entgegnete Charlton: "Wir hätten 1:0 gewonnen." "1:0 nur?", hakte der Reporter nach - "Ja, die meisten von uns sind bereits schon über 70!", so die schlagfertige Antwort des Ex-ManU-Profis.




  • Ich glaub man kann sich drauf einigen,

    Dass man gegen „Freizeit“ Fußballer kein gutes Spiel gemacht hat. Eher das Gegenteil.

    Und so wie man sonst über andere lacht, lacht man nun zurecht über uns.

    Egal ob 2 oder 3 Ligen Differenz!

    Das war ein Arschtritt für Können und Willen der eher zweiten Formation.

    Aber es ist passiert. Nun Fokus auf die Liga und hoffentlich ein Hallo Wach für die Leute auf Bank und Tribüne im Kader.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Keine Frage, mich regt dieses unnötige Ausscheiden gegen einen Oberligisten auch fürchterlich auf weil wir keine Woche vorher in Hannover eine absolut tadellose Leistung gezeigt haben, bei der man tatsächlich die Meinung vertreten konnte dass es bei der Mannschaft jetzt endlich "Klick" gemacht hat.


    Dass gegen Mechtersheim dabei auch durchrotiert wurde, ist genauso verständlich und wird höchstwahrscheinlich deutschlandweit auch von anderen Proficlubs der ersten 3. Ligen in der Art und Weise so gehandhabt - dass dabei allerdings die berühmten Zahnrädchen nicht ins Gewohnte greifen und der " zweite Anzug nicht passt" - tja, das haben wir am vergangenen Mittwoch auf die schmerzvollste Art und Weise erfahren müssen.


    Ein DFB-Pokal ohne den 1. FCK im nächsten Jahr kann und will ich mir nicht vorstellen, noch nicht einmal rein aus finanziellen/monetären Gründen.


    Heute ein paar Tage sehe ich diese Niederlage deshalb zwar immer noch nicht "entspannter", hoffe aber sehr dass man auch aus diesem Spiel seine berechtigen Lehren ziehen wird, dass wir es uns gegen JEDEN einzelnen Gegner partout nicht erlauben können auch nur mit einem Prozentpunkt weniger an Einstellung, Leistungswillen und professionellem Auftreten auf den/die jeweiligen Rasenplätze unsere Füße zu setzen.


    Hoffentlich sieht und spürt man diesen Erkenntnisgewinn, spätestens am kommenden Freitagabend gegen Freiburg II.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Ja, cantona7, es wäre seit JAHRZEHNTEN die erste Runde im DFB Pokal ohne den FCK.....

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Wird gegen Freiburg 2 3fach gepunktet, kann man die Niederlage teilweise vergessen machen.


    Es haben Amateuere gegen Amateuere gespielt.


    Freizeitkicker möchte ich so nicht akzeptieren, Ostalb... Die bekommen auch Kohle in der 5. Liga und laufen auch nicht gerade mit einer Wampe rum.


    Für mich ist der AH-Fussball Freizeit... Oder das Vorspiel in einem A-Klassen Spiel. Denn auch schon in den untersten Klassen, fließt Kohle.


    Schwamm drüber. Jetzt zählen die Freiburg-Amateuere.

  • Oldschool

    Ich meinte damit:

    Die haben alle einen Job in Handwerk. Wirtschaft. Dienstleistungen. Etc.

    Ja sie bekommen für Fußball auch Geld.

    Aber Training und co in der Freizeit.

    Auch wollte ich nicht andeuten, dass wir da gegen ein Spassteam angetreten sind.


    Ich habe junge Kollegen, die spielen Oberliga BW in Dorfmerkingen. Und alle haben einen 8h Job.

    Ja sie bekommen vom Verein Geld für Fußball. Aber ihr Haupt Fokus ist der Job

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Zitat:

    "Es haben Amateuere gegen Amateuere gespielt."


    Na ja, ein Drittligist ist zumindest in meinen Augen kein Amateurverein - egal welcher "Anzug".

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • deren trainer ralf gimmy war früher ein mannschaftskollege von mir und zu der zeit

    wohl der schnellste rechtsaußen in ludwigshafen,wenn nicht in der gesamten pfalz.

    er war damals schon unheimlich ehrgeizig und dass hat sich in seiner trainerlaufbahn

    fortgesetzt.war mir klar dass er seine truppe gut einstellt und richtig heiß macht.er ist

    halt rot haarig.


    dass spiel muss schnell aus allen köpfen und unsere tendenz sollte sich fortsetzen.