15. Januar 2009 - Die Rheinpfalz : FC Bayern kommt in Spendierhosen

  • Zitat

    Von Oliver Sperk AGIA NAPA. Während die Spieler des Fußball-Zweit-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern im Trainingslager auf Zypern gestern zwei intensive Übungseinheiten absolvierten, wirft das Freundschaftsspiel am Montag (19 Uhr) gegen den FC Bayern München seine Schatten voraus.


    "Ein Riesendankeschön an die Bayern, dass sie uns einen großen Teil der Einnahmen aus diesem Spiel überlassen", betont FCK-Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz, der seit Sonntag im FCK-Quartier in Agia Napa weilt und selbst fleißig mittrainiert. Ohne das Entgegenkommen des Rekordmeisters "wäre zum Beispiel der Bilek-Transfer nicht möglich gewesen", sagte der FCK-Chef. Für die Partie sind schon über 40.000 Karten verkauft worden. "Wir wollten gezielt Spieler für Positionen holen, auf denen wir bisher nicht so breit aufgestellt waren", begründete Kuntz die Verpflichtungen von Mittelfeldspieler Jiri Bilek, Offensivmann Danny Fuchs und Außenbahnspieler Fabian Müller in der vergangenen Woche. Falls es die Finanzen erlauben, soll noch ein Angreifer kommen. Kontakte zu Werder Bremen wegen des 20 Jahre alten bosnischen Nationalspielers Said Husejinovic, einem Offensivtalent mit bislang drei Bundesliga-Einsätzen (wir informierten), bestätigte Kuntz. Hinsichtlich der drei zu Hause gebliebenen Profis Sven Müller, Sebastian Reinert und Christopher Lamprecht, die der FCK nach den Abgängen von Marcel Ziemer und Fabian Schönheim zum SV Wehen Wiesbaden auch noch abgeben möchte, sagte der FCK-Chef: "Auch mit Blick auf ihre Karriere hoffe ich für die drei, dass sie in den sauren Apfel beißen und wechseln. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass das nächste halbe Jahr in Kaiserslautern für sie ein verlorenes wäre."
    Ein Ziel ist für den 46-Jährigen, "die Lücke zwischen Junioren, zweiter Mannschaft und Profis kleiner zu machen". Der Vorstandschef betont: "Trotz des finanziellen Mehraufwands streben wir an, dass unsere zweite Mannschaft in der Dritten Liga spielt, wenn sie den Aufstieg schafft." Hinsichtlich eines möglichen Bundesliga-Aufstiegs der Profis, derzeit Zweitliga-Zweiter, warnt Kuntz vor verfrühtem Optimismus. "Wir arbeiten von Spiel zu Spiel", sagte der Ex-Europameister, "wenn wir am 28. Spieltag (sechs Spiele vor Saisonende, d. Red.) noch da oben stehen, können wir über etwas Anderes reden. Da muss alles passen, es darf kein Verletzungspech dazukommen und auch kein größerer Leistungseinbruch." Hart arbeiten und nur von Spiel zu Spiel denken - auch Trainer Milan Sasic wird nicht müde, dies immer wieder zu betonen. Mit intensiven Intervall-Spielformen - hohes Tempo, kurze Pause und wieder hohe Belastung - schlauchte der Trainer seine Spieler gestern. Fitness, Disziplin und permanente Aggressivität sind für Sasic die Grundlage jeglichen Erfolgs. Wieder im Mannschaftstraining: die genesenen Axel Bellinghausen, Sidney Sam und Sascha Kotysch. Ihr Trainer sieht in dem Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern eine Belohnung für Mannschaft und Anhänger: "Unsere Fans, die einen großen Anteil an unserem Erfolg haben, haben sich dieses Spiel redlich verdient." Auch Kuntz, der am Freitag nach Deutschland zurückfliegt, um für die letzten Vorbereitungen wieder zu Hause zu sein, freut sich sehr auf Montag: "Ich denke, es ist eine tolle Sache für den FCK. Auch wenn man sich natürlich mit Wehmut an die Zeiten erinnert, in denen wir regelmäßig in der Bundesliga gegen die Bayern gespielt haben " Vor dem Rückrundenauftakt am 2. Februar (20.15 Uhr) gegen Mainz 05 bestreitet der FCK noch zwei weitere Testspiele: am 22. Januar im Ludwigshafener Südwest-Stadion gegen den FSV Lu-Oggersheim und am 26. Januar im Fritz-Walter-Stadion gegen MSK Zilina/Slowakei. Anpfiff ist jeweils um 18.30 Uhr.
    Von Oliver Sperk

    Quelle : http://www.rheinpfalz.de/cgi-b…/rhp/sport/fck&id=4529567

  • Tja, da muss man sich wirklich bei den Bayern bedanken. Trotzdem sollte man jetzt keine große Aktion draus machen und alle aufrufen nett und freundlich zu jedem Bayernspieler beim Spiel zu sein.

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • wie hats campino von den toten hosen mal im zusammenhang mit fortuna düsseldorf gesagt als die bayern da gespielt haben zugunsten der fortuna: "Wenn ein Dieb eine gute Tat begeht dann bleibt er immernoch ein Dieb."

    :schild: :schild: :schild:

  • Es würde ja schon reichen wenn man die Lieder gegen Verein "X" lässt (bzw. zurückschraubt, so ganz ohne würd auch mir was fehlen) und statt dessen für Lautern singt....
    Meiner Meinung nach beschäftigen wir uns eh viel zu sehr mit den Gegnern.

  • Danke hat unser Verein schon gesagt-Wir Fans müssen nicht DANKE sagen oder gar ne Verbeugung machen-wir sollten so sein, wie bei jedem Spiel in der Bundesliga als es gegen Bayern ging.
    Das sind die gewohnt und das erwarten die auch.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Also dieses mal sollten wir uns wirklich zurückhalten mit den Bayern-Gesängen
    Die können wir immer noch bringen wenn wir nächstes jahr in Liga 1 gegen Bayern kicken
    Aber heute doch nicht, gerade weil die unsere Kassen spülen.
    Da wären wir ja fast so blöd wie die Mannheimer mit ihrem ohne Dietmar wärt ihr gar nicht hier
    :hammer:

    Rai-Uno Reporter vor dem 3:0 von Deutschland gegen Argentinien / WM Viertelfinale 2010


    "Ce Sweinsteiger! Sweinsteiger! Goooooooooolll!"

  • War mir klar, dass über dieses Thema disskutiert wird. Habe mich schon seit Tagen gefragt, wann der erste hier was dazu schreibt.
    Wer meint, er müsse am Montag Anti-Bayern Parolen brüllen, soll es halt tun. Ich mache es nicht.


    Allein die Tatsache, dass darüber disskutiert wird, ist lächerlich.
    Seit froh, dass wir am Montag so ein Spiel haben. Geld kommt auch in die Kasse.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • @ Currywurst


    Eigentlich wurde das Thema schon diskutiert, weiß jetzt aber nicht mehr wo hier im Forum. ;)

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Bei so viel Demut muß ich ja auf einmal den "Nie im Leben würde ich zu Bayern gehen"-Aufnäher abmachen... 8o
    Zum Ausgleich kann ich dann ja das DTH-T-Shirt bzw. den Pulli mit Aufdruck "Ich habe nichts gegen München" anziehen und die Betonung auf "Ich" legen... :rolleyes:

    Alles nur subjektive Wahrnehmungsdefizite! :kritisch:

  • Als Südtribühnler finde ich die Fangesänge unserer West schon immer bärenstark.


    Aber die Hähm- u. Spottgesänge vor den Spielen finde ich nicht angebracht.


    Wenn der Gegner währen dem Spiel unfair ist kann mann immer noch seinen Senf dazugeben.


    Unabhängig ob der Gegner Bayern oder 60 heißt.


    Mich regts schon fast auf wenn der Gegner beim Einlaufen ausgepfiffen wird.


    Während unserem Betzelied...Jeder Club ist uns willkommen, jede Mannschaft gern geseh'n...ruft die ganze West...außer Bayern.....


    Ich sage mir:Ich bin froh die Bayern zu sehen...am liebsten nächstes Jahr während der Runde(ich geh davon aus dass Bayern nicht absteigt!!)


    Ich bin u. werde wahrscheinlich nie ein Bayern Fan werden aber einen gewissen Respekt sollte man zu mindesten vorm Spiel haben.


    Da könnte man eher gegen Hoffenheim spotten.

    "So schön wir hier kanns im Himmel gar nicht sein"
    Christoph Schlingensief

  • Da könnte man eher gegen Hoffenheim spotten.


    Oh Mann - was haben die denn jetzt damit zu tun???? Gibts auch mal nen Fred wo nit einer (warum auch immer) gegen Hoffen pöbelt?

  • Weil Bayern sein Geld immerhin selbst verdienen muss, Hoffenheim braucht nur den Geldspeicher aufzumachen. Deshalb!

    Trotzdem hat es doch nichts damit zu tun. Ist doch quatsch. Hier geht es drum, ob man seinen "Lieblingsgegner" so empfängt, wie man es halt immer in der Bundesliga getan hat oder eben mal das Auspfeiffen sein lässt. Das hat wohl rein gar nichts mit Hoffenheim zu tun!


    Zu dem Thema: Wer sie auspfeiffen will, soll dies tun, trotzdem finde ich es persönlich toll, dass die Bayern uns den Großteil abdrücken. Würd nicht jeder Verein machen, auch wenn er viel Geld hat. Ich freu mich auf das Spiel!

  • Weil Bayern sein Geld immerhin selbst verdienen muss, Hoffenheim braucht nur den Geldspeicher aufzumachen. Deshalb!

    Das ist völlig falsch. Du bist nicht informiert.

  • Haben die Bayern auch einen Milliardär der die Millionen für sein Hobby ausgibt ? Nur zur Info - Bayern mag ich auch nicht, aber ich respektiere die Vereinsleistung . Und Hoffenheim hat seinen Erfolg sich wohl selbst erarbeitet ??? Oder war es doch das Geld von einen einzelnen Herrn ???

  • 1.Man sollte mal auf dem Teppich bleiben und sich klar machen das es ein Freundschaftsspiel ist.Man kann noch nicht mal Testspiel dazu sagen weil Kuntz und Sasic es ja als Beohnung für die Mannschaft und die Fans sehen.Deshalb sollte man das ganze nicht zu ernst nehmen und vielleicht die ganz derben Sprüche gegen die Bayern weg lassen.
    Außerdem sollte man auch mal würdigen das sie uns einen großteil des Erlöses schenken.


    1.Hoffenheim hat sicher(außer zwei Aufstiegen in den letzten zwei Jahren) nicht erreicht und man kann nicht alles dem Hopp zuschreiben.Er hat sicher mit seiner finanziellen Unterstützung die Grundlagen dafür geschaffen aber Geld schießt keine Tore und Rangnick,Schindelmeister und Co haben mit Ibisevic,Carlos Eduardo,Compper, Demba Ba und was weis ich noch alles wer auch hervorragende Transfers getätigt die nur die wenigsten vorher auf der Rechnung hatten.
    Ich gebe offen zu das ich die Spieler wenig bis garnicht kannte bevor sie bei Hoffenheim den Durchbruch schafften.
    Der Vergleich zu Chelsea hinkt da gewaltig weil der Abramowitsch legt einfach mal im Sommer 200 Mio € auf den Tisch und sagt man soll mal einkaufen gehen.
    Da werden fertige Spieler ala Drogba,Shevchenko,Veron geholt und wenn man sich Shevchenko ansieht dann hat e kaum gespielt und das gab es bei Hoffenheim bisher noch nicht.Man hat junge unverbrauchte Spieler mit viel Talent geholt und bei weitem nicht solch einen Aktionismus wie Chelsea betrieben.


    Deshalb konzentriert euch auf das Wesentliche und genießt das Spiel Montag im Stadion oder auf Eurosport und erfreut euch mal das wir nach langer Zeit mal wieder gegen die Bayern spielen dürfen!!!

    Si tacuisses philosophus mansisses!!!

  • Haben die Bayern auch einen Milliardär der die Millionen für sein Hobby ausgibt ? Nur zur Info - Bayern mag ich auch nicht, aber ich respektiere die Vereinsleistung . Und Hoffenheim hat seinen Erfolg sich wohl selbst erarbeitet ??? Oder war es doch das Geld von einen einzelnen Herrn ???

    Erstens, auch die Bayern haben reichlich Geschenke bezogen im Laufe der Zeit. Zweitens das Geld von Herrn Hopp alleine schießt noch keine Tore, da gehört mehr dazu.
    Informier Dich doch erst mal, bevor Du Dein Gewehr lädst. Ich helfe Dir dabei gerne.

  • Wann genau haben die Fans des FCK aufgehört, den FCK zu supporten und stattdessen nur noch den Gegner zu beleidigen ? Das ist ja nicht mehr auszuhalten. Ein Verein kommt zu uns, spielt für umme, und hier und in anderen Foren wird großartig angekündigt, als Gastgeber (sofern man sich als Teil der ehemaligen Familie FCK sieht) zu versagen und seinen eingeladenen Gast zu verunglimpfen.


    Das erwartet keiner, und das ist in höchstem Maße undankbar, zumindest.

  • Wer will, kann den Bayern aus dank ja die füse küssen oder gar deren Hintern----ich mache es nicht---
    Es ist ein Spiel wie jedes andere auch, auch wenn nun der Tabellenzweite der ersten Liga gegen den Tabellenzeiten der zweiten Liga spielt.
    Mir ist es auch egal ob die für umme spielen oder nicht-- ich muss die ja nicht noch bedienen wie ein sklave die Herrschaften bedient--wo leben wir eigentlich?

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Das frage ich mich auch gerade.....


    Wie werden Gäste in deinem Haus behandelt, Hermann ? Oder Menschen, die jemandem helfen, die dir wichtig sind ?