Beiträge von smarty

    Das war heute für mich ein ganz schlimmer Rückschlag im Aufstiegskampf. Die Mannchaft ist nicht aufgetreten wie ein Team was mit aller Macht nach oben will. Man hat sich von einer spielerisch um eine Klasse schlechteren Darmstädter Mannschaft den Schneid abkaufen lassen. Das Schlimme ist, das wir damit alle Vorteile aus der Hand gegeben haben.
    Aber mit diesem Negativerlebniss hatte ich schon in Karlsruhe, Düsseldorf oder Bochum gerechnet. Die Mannschaft ist für ein Spitzenteam auswärts zu brav und vor allem auch zu unerfahren.
    Aber wenn Du 4 Spiele vor Schluss und nach diesem Saisonverlauf die Chance hast aus eigener Kraft aufzusteigen, muß was anderes kommen. Und das hatte ich ehrlich gesagt auch erwartet. Es kam eben anders.


    Was jetzt noch belibt ist die Hoffnung auf Platz 3, denn Karlsruhe wird sich die Chance nicht entgehen lassen. Was viele Insider aufgrund des schweren Restprogramms schon vor Wochen erwartet hatten, wird morgen eintreffen. Der KSC wird uns überholen.
    Ich bin mal gespannt, wie die Jungs diesen Rückschlag verkraften. Nicht das uns Braunschweig und/oder Leipzig noch überholen !

    Von einem Karlsruher Sieg gegen Fürth war auszugehen. Ich glaube aber das unsere Konkurenz bei der Lauterer Auswärtsschwäche zumindest auf ein Remis in Bochum gehofft hatte. Und wenn man ehrlich ist, wäre das auch realistischer gewesen, wie ein Karlsruher Remis oder Niederlage.


    Aber der FCK hat durch den Sieg auch an Spieltag 30 Platz 2 verteidigt, ist immer noch beste Rückrundenmannschaft und hat alles in der Hand. Und die mannschaft hat trotz der Remis in Düsseldorf und gegen Leipzig auch dort gezeigt, das Sie zurecht diesen Platz inne hat. Aber jetzt gilt der Fokus Darmstadt, und dann werden wir sehen wie es nach Spieltag 31 aussieht.

    Ich bleib dabei, auch wenn es bisher so aussieht, dass diese Saison weniger Punkte reichen werden, so denke ich immernoch, dass wir mindestens 63 punkte brauchen um direkt aufzusteigen. Ingolstadt wird das locker überbieten. Also sind es stand jetzt noch drei Teams die sich um einen weiteren direkten Aufstiegsplatz kloppen. Und ich denke das Team das gewinnt wird in den letzten 10 Spielen über 20 Punkte holen. Wenn wir das sein wollen müssen wir uns ranhalten. Wenn wir jetzt auswärts immer unentschieden Spielen und zuhause alles gewinnen reicht's vermutlich. Aber trotzdem denke ich, dass das Spiel gestern eine verpasste Chance war und wir dann am Ende Fluchen werden wenn 1-2 Punkte oder sogar nur ein paar Tore für den Aufstieg fehlen. Denn von einem ist auszugehen, es wird am Ende wohl auf ein Fotofinish hinauslaufen.


    Die Einschätzung teile ich fast. Ich glaube das in diesem Jahr 60 Punkte für den direkten Aufstieg reichen. Ingolstadt geht durch, diese Einschätzung hatte ich bereits im Winter.
    Alle folgenden Vereine bis Platz 7 haben für mich noch Chancen auf Platz 2 und 3. Was im Umkehrschluss bedeutet, das Teams wie Braunschweig, Nürnberg oder Düsseldorf noch mind. 25-26 Punkte benötigen. Bei noch zu vergebenden 30 Punkte, eine Hausnummer !
    Aber zuzutrauen, ist es den Teams allemal. Wenn aber Karlsruhe, Darmstadt und der FCK konstant weiter punkten, schliesst sich der Kreis bei diesen Teams. Jeder hat so seine Schwäche.
    Aber warten wir es mal ab....

    der Trainer meint doch, dass er alle Spieler besser macht, wann fängt er an ?
    außer bei Orban ist das noch wenig gelungen.
    Die Außenverteidiger brauchen noch eine deutliche Leistungssteigerung, das Mittelfeld bekam Akteure geliehen, leider gehen die wieder als "Talente " zurück. Hofmann u. Zoller, Gaus u. Matmour, Jensen u.......... haben sich bisher auch nicht weiterentwickelt.


    Das mit dem "Besser machen" sollte das Ziel eines jeden Trainers sein. Egal, ob man es öffentlich kommuniziert oder nicht. Sonst hätte man den Job verfehlt.
    Und ganz ehrlich, so schlecht hat K.R seinen Job nicht gemacht. Wenn man bedenkt, das mit Idrissou, Dick und Torrejon, dazu Zoller und Simunek 5 Säulen der verg. Saison in dieser Saison mehr oder weniger nicht mehr zur Verfügung standen, konnte man 41 Punkte nach 23 Spielen nicht gerade erwarten. Zumal die Neuzugänge, nicht die "Namen" der vergangene Jahre hatten.
    Und es beläuft sich ja nun nicht mal alles auf Zufall, oder ? Selbst ein Spiel wie gestern, ist noch um längen besser wie das Gekicke in den Jahren 2012/2013 und 2013/2014.


    Ich bin keiner von den Fans, die bei einer Niederlage alles in Frage stellen. Das kann mann tun, wenn man wie in den verg. Jahren mal 3 Spiele hintereinander verliert. Das ist auch heute möglich, denn die Qualität und Stabilität wie bsw. das Team aus 2009/2010 hat man nicht.
    Trotzdem ist der FCK auf einem guten Weg, dem ich ne Menge zutraue, auch den ganz großen Wurf. Und das obwohl die mannschaft nicht mehr den Offensivfußball der Hinserie zelebriert.

    Für mich ein verdienter Erfolg, auch wenn man am Ende noch zittern musste. Nach dem Spiel in Frankfurt, hatte man das Gefühl, das der FCK das 10 mal hintereinander verloren hatte, und mitten im Abstiegskampf steckt. So war die Stimmung in diesem aber auch diversen anderen Foren.
    Der Blick für das wesentliche, wird leider oft verkannt. Beim FCK gibt es nur Gut, ein Schlecht ist nicht erlaubt. Dann bricht die Welt zusammen, und der Trainer, die Spieler und der Vorstand sind......


    Das gestern mit Stöger, Younis und Demirbay die Spieler fehlten, die in der Hinrunde für das spielerische Auferstehung des FCK standen, kann man sehen wie man will. Zuletzt war eh nur Demirbay ein Startspielkandidat, der gegen Aalen und Frankfurt nicht überzeugte. Sicherlich hätte es ekauftine Versetzung auf die Bank auch getan. Aber wenn ich ehrlich bin, nein, es war genau mal das richtige Zeichen. Du kannst die Spiele nicht nur positiv gestalten, weil du geil Fußball spielst. Vor allem Kampf und Willen gehören dazu. Schaut Euch doch mal an, gegen wen wir die Saison richtig schlecht ausgesehen haben.
    Da fallen mir auf Anhieb Darmstadt, Frankfurt und das Hinspiel in Nürnberg ein. Vielleicht noch Bochum und das AS-Spiel in Sandhausen. Alles Mannschaften die uns den Schneid abgekauft haben. Die uns angegangen haben. Da musst Du dagegen halten........für mich war das gestern eine Momentaufnahme. Alle 3 werden wieder zurückkehren, Runjajic wird Sie brauchen.



    Aber noch mal zu gestern. Die Hereinnahme von Zoller war wirksam, da Musik drin, auch wenn noch vieles Stückwerk war. Wir haben bis zu 80 min. kaum etwas zugelassen, haben verständlich vor dem schweren Pokalspiel nach 55min. nur noch den Gegner aggieren lassen. Das versteht nicht jeder, aber es ist nachvollziehbar.
    Die Mannschaft, hat nach dem schwachen Frankfurtspiel eine Reaktion gezeigt, und ist weiter oben dran.


    Für mich Spieler des Spiels, unser capitano Willi Orban. Nicht mehr wegzudenken aus diesem Team. Vor 12 Monaten noch unvorstellbar.

    Mit Sicherheit der schwächste Auftritt in dieser Saison. Erstmals waren wir dem Gegner 90min. unterlegen. Ich möchte dies auch nicht an einzelnen festmachen. Die Mannschaft hat von der 1min. an den Kampf nicht angenommen, der zu erwarten war. Schlicht und ertgreifend war der FSV heute eine klasse besser.


    Das junge Team hat im Kollektiv versagt, jetzt muß eine Reaktion kommen. Inwieweit es zur Wechseln im Team kommt, kann ich nicht sagen, aber eine Zoller-Rückkehr in die Startformation erwarte ich schon. Zudem sind Klich und Thommy Alternativen.


    Die Mannschaft muß sich heute auch selbst hinterfragen. 8 Ausfälle kann ein Team nicht komensieren. Ich hoffe das Team legt den Schalter wieder um. Denn es ist nochh alles drin.....


    Ich würde sagen "[...]und[...]und[...]"


    Leider werden wir wohl alle verlieren. Wobei ich insgeheim noch auf einen Abstieg von Hamburg und/oder Stuttgart und wir evtl. einen Stöger oder Demirbay doch noch halten können.


    Ich glaube das Younis der ist, den wir, wenn überhaupt noch länger, sehen werden. Warum ? Gladbach ist noch eine Nummer zu groß für Ihn. Möglicherweise tut Ihm ein weiteres Jahr bei uns ganz gut. Da wird aber Gladbach das entscheidene Wort haben, und wie Sie Younis Entwicklung beim FCK sehen.


    Demirbay werden wir nicht halten können. Entweder er geht zum HSV oder wird von einem finanzstarken Club verpflichtet. Ihn sehe ich persönlich auch als den stärksten und für uns wichtigsten Leihspieler an.


    Bei Stöger bin ich mir Stand heute gar nicht mehr so sicher, ob man Ihn unbedingt halten will. Nach einem starken Start stagniert seine Leistung seit dem Karlsruhespiel. Zu viel Hacke-Spitze......! Ganz ehrlich, er wird uns verlassen, es sei denn er startet noch mal durch !

    Ich glaube nach zunächst 2 Jahren mit einem von den Namen her jeweils topbesetzten Kader, einem teuren Kader und dem vollzogenen Umbruch im Sommer muß man mit der derzeitigen Situation voll zufrieden sein.
    Man kann sicher darüber streiten und diskutieren, ob wir nicht 10 Punkte mehr haben müßten, ob uns treffsichere Stürmer oder erfahrene Abwehrspieler fehlen.


    Ich bsw. habe von dieser Mannschaft vor der Saison gar nichts erwartet. Headliner wie Zoller oder Idrissou, Teamleader wie Dick oder Torrejon gingen. Spieler, die man aufgrund Ihrer scheinbar "individuellen" Klasse nicht zu erstezen schien. Die Jungs, die kamen, waren für mich allesamt Nobodys, die ich bis auf Younis nicht mal kannte. Selbst Hoffmann, der seit 2 Jahren in Ingolstadt ansatzweise traf, war unbekannt.


    Der FCK ging einen neuen, auch aus finanziellen Gründen geschuldeten Weg. Und ich kann nur sagen, ich bin zufrieden mit dem Gezeigten. Es macht wieder Spaß FCK-Fußball zu gucken. Die Jungs liefern für mich spielerisch den besten 2-Ligafußball. Was fehlt sind 6-8 Punkte, die wir mehr haben müßten. Und im Fußball zählt nicht der Aufwand, sondern das Resultat.


    Man wird sehen, ob man diese spielerische Leichtigkeit behält, vielleicht auch lernt Führungen zu verteidigen. Dann sollte vieles dr
    in sein.
    Aber nach wie vor erwarte ich nichts, dann wird man auch nicht enttäuscht.


    Der eingeschlagene Weg ist richtig, denn selbst mit Stars ist der Erfolg nicht garantiert. Das wissen wir nur zu gut aus den beiden vergangenen Jahren.

    Was soll man sagen ? Unglücklich, Verdient, Glücklich ?


    Es passt irgendwie alles. Es wäre einer dieser "gebrauchten" Tage gewesen, wenn wir nach den schweren Verletzungen 0:1 verloren hätten. Aber das Team gab nicht auf, und erzielte gegen den für mich absoluten Topfavoriten der Liga das hochverdiente 1:1.
    Normalerweise verlierst Du nach solch einem Spielverlauf. Aber wieder haben die Jungs sich nicht hängen lassen. Wieder sind Sie zurückgekommen. Und wieder haben Sie ein sehr gutes Zweitligaspiel abgeliefert.


    Das man aber wie so oft in dieser Saison sagen muß, es sind aufgrund des Spielverlauf 2 Punkte zu wenig, macht die Sache nicht einfacher. Denn die Punkte fehlen schon heute, am Ende umso mehr.


    Ich bin mal gespannt, wie die Mannschaft die Verletzungen verdaut. Es kommen schwere Spiele in Serie.


    Sollten wir im Pokal weiterkommen und gegen Leipzig und Bochum 4 Punkte holen, wäre das schon perfekt !


    PS: Zu DD kann ich nur sagen, wartet es ab. Die steigen direkt auf. Mit erfahrenen Leuten besetzt, die auch bereit sind sich zu quälen für das Ziel. Hätte das mancher FCK-Kicker in den letzten beiden Jahren gemacht, wären wir längst erstklassig.

    Das wird ne ganz harte Nuss. Für mich ist die Fortuna die kompakteste, abgezockste und effizienteste Mannschaft im Unterhaus. Es würde mich sehr überraschen, wenn dieses Team am Ende nicht einen der ersten beiden Plätze belegen würde.


    Auf der anderen Seite unser FCK. Jung, dynamisch und eine der besten Spielanlagen der Liga. Aber oft viel zu grün hinter den Ohren. Die Frage wird sein, welches System setzt sich durch. Lassen wir uns ähnlich auskontern, wie bei den letzten Fortunaauftritten am Betze ? (2009/2010 0:2, 2013/2014 0:1) Oder hat das Runjajic-Team Ideen und Lösungen das zu vermeiden ?


    Ich bin echt mal gespannt, was am Ende raus kommt.

    Ich habe mir gestern Abend zum ersten Mal das Spiel des FCK in dieser Saison nicht ansehen können. Die Zusammenfassung habe ich mir dann aber auf Sport 1 angeschaut. Und man muß sagen, in der Vorwärtsbewegung macht der FCK vieles richtig gut, außer die Chancen zu nutzen.
    Spielerisch sieht das viel besser aus, als wie in der verg. Saison. Warum ? Vor allem die Laufbereitschaft im ganzen Kader ist deutlich höher, es gibt mehr Anspielstationen, folgerichtig sieht es auch optisch besser aus.
    Das die Mannschaft noch Entwicklungspotential nach oben hat ist unbestritten.
    Was mir trotzdem Sorgen macht, ist nach wie vor der Defensivbereich.Torrejon hin oder her. Eine Spitzenmannschaft (wir wollen es ja nicht sein) lässt sich nicht 2 mal hinterieander auswärts eine Führung nehmen.
    Ich hoffe, das der FCK hier noch nachbessert. Aber warten wir es ab.


    Die Mannschaft macht Lust auf Mehr. Und ich hoffe, das sie das in den nächsten Wochen bestätigt. Sie wird auch dem ein oder anderen Favoriten ein Bein stellen.....München 60 und Braunschweig haben es ja schon gespürt !

    Gonzo:


    Klar, weiß ich mit Simunek. Wollte damit nur sagen, das Stand heute Orban, Torrejon und Heintz die IV bilden. Eben die 3 IV die im Prinzip schon die ganze RR am Start waren. Also kann man man die schlechte IV nicht an Simunek festmachen.


    Das wir im MF ein Problem haben ist auch klar, da fehlt einiges. Aber die Abwehr muß dicht machen, dann gewinnen wir auch mal ein Spiel, wo wir nur 1 Hütte machen. Gerade in der RR lagen wir gefühlt in 80% der Spiele schnell 0:1 hinten. Da waren Stellungsfehler in der Abwehr zu sehen, die unterirdisch waren. Und daran waren alle beteiligt, die hinten spielten.

    Kurz bevor es in die :) Sonne Portugals geht muß ich auch mal nen kurzen Check des bisherigen Kaders bzw. der Aussichten auf die Saison 2014/2015 geben.


    Zunächst einmal ist es völlig vernünftig von der Vereinsführung kleinere Ziele auszugeben, wie in den Vorjahren. Dafür spricht aber auch eindeutig die bisherige Fluaktion im Kader.
    Aber gehen wir mal die einzelnen Mannschaftsteile durch (Stand 26.06.2014)


    Tor:
    Mit Sippel und Müller verfügt der FCK in meinen Augen über zwei
    gute Torhüter. Hier mache ich mir kaum Sorgen. Und wenn, dann kommt der nächste aus Gerrys Torwartschule.
    Note: 2


    Abwehr:
    Was hat sich denn groß getan. Dick ist/wurde gegangen. Das reisst zunächst mal ein Loch auf Rechts. Denn niemand weiß wie sich Schulz schlägt. An Dick wußten wir was wir hatten oder auch nicht hatten. Er hatte viele Stärken, aber in meinen Augen auch viele Defizite. Schultz Ersatz dürfte Zimmer sein. Keine schlechte Alternative, von der Bewegung her ein Typ Lahm.
    In der Mitte haben wir trotz eines Torrejons (zu langsam) Probelme. Weder Orban noch Heintz vermochten sich hier deutlich zu positionieren. Da Simunek schon länger nicht mehr am Start war, erwarte ich hier auch keine Verbesserung. Es sei denn, man besetzt die Position neben Marc extern. Auf Links machte Löwe sein Ding. Hochgelobt, mit großen Zielen, aber auch mit vielen Böcken. Ist er gesund, spielt er, keine Frage.
    Im großen und ganzen haben wir eine durchschnittliche Zweitligakette, die für mich einer der Hauptgründe war, warum wir nur 4.ter geworden sind.
    Note: 3-


    MF:
    Hier gibt es viele ??? Taktisches Schema. Wie spielen wir, wer kann was ? Ich gehe stark von einem 5er Mittelfeld aus, es sei denn im Sturm kommt noch ein Typ Marke Zoller oder Jendrisek.
    Die Doppel-6 könnten Karl, Jenssen, Ring spielen. Auf Aussen haben wir links Gauss und einen eventuellen Neuzugang, Rechts Matmour und Zimmer. Zentral offens. gibts nur Stöger. Ich frage mich, was soll besser werden wie verg. Saison. Es sind die gleichen Spieler, mit der gleichen Kreativität.
    Was ist mit Leuten wie Caiuby oder Weiser, die immer gehandelt wurden ? Ein Schröck wäre für uns auch ein guter. Aber es bleiben wohl nur Wunschträume. Mit Stöger auf der 10 kann ich gar nichts anfangen.
    Note: 3


    Sturm:
    Lakic und Hoffmann als Stoßstürmer sind für mich erste Sahne, und werden auch netzen. Dafür muß aber auch von links und rechts Flanken kommen. Da hatten wir verg. Saison die Note 6 !
    Ich hoffe das sowohl ein matmour oder Zimmer, ein Gauß oder sonstwer taktisch so geschult werden, das mehr kommt. Dann könnte es Passen.
    Dorow kenne ich nicht.
    Note: 3


    Der FCK wird kommende Saison Probleme bekommen, es sei denn im Kader tut sich qualitativ noch was. Man muß aber aufpassen, nicht völlig durchgereicht zu werden. Wie 2008. Der FCK spielt mit dem Feuer, obwohl der eingeschlagene Weg mit jungen Leuten richtig ist. Was die Herren in der Führung so langsam begreifen, muß aber auch uns Fans rübergebracht werden. Da ist die Distanz noch zu groß, denn manche träumen immer noch davon ein gestandener Bundesligist zu sein.


    Mein Tipp: Kommt nicht noch Qualität in Form von Leuten wie Caiuby, Weiser, Schröck und einem guten IV landet der FCK zwischen Rang 6-12 !

    Bei Sippel und Dick, täts mir leid. Aber sportlich, ganz ehrlich, was habe ich mich auch teilweise über die beiden Herren aufgeregt.
    Dicks Flanken waren ja unterirdisch, aber sein Einsatz und die Flanken immer top. Dazu 2 Traumtore. Aber wie gesagt, hätten die Herren Idrissou, Lakic und selbst Occean, nur halbwegs bessere Flanken bekommen, dann wären wir jetzt nicht so am jammern.


    Sippel ist ein Guter, aber kein Toptorwart. Ich kann Müller zwar null einschätzen, aber das konnte ich auch bei Sippel, Trapp, Weidenfeller und Fromlowitz nicht.....

    Klar, bei Dick und den anderen steht es noch nicht fest.


    Bei Simunek ist es halt wieder das typische Schweigen, da muss wohl irgendwas vorgefallen sein, anders ist das nicht zu erklären. Trotzdem finde ich es schade, dass er nicht ordentlich verabschiedet wurde. Und wie gesagt, Zoller wird vor dem Spiel geehrt, da hätte man auch Idrissou verabschieden können. Das eine hemmt die Konzentration ja nicht mehr oder weniger wie das andere.


    Aber naja, wenn ich ehrlich bin verstehe ich sowieso nicht wie man in den letzten Jahren mit dem ein oder andern Spieler umgegangen ist, jetzt beispielsweise bei Azaouagh oder damals bei de Wit und Amri. Ob die einfach nur ihre Verträge aussitzen? Wieso schaffen wir es uns immer genau solche Spieler zu holen die vermeintliche Verstärkungen sind und fast nie für uns spielen?


    Vielleicht bleibt Mo ja ! :ironie:

    Für 3 Millionen würde ich ihn ziehen lassen. Ich denke da nur an Köln letztes Jahr. Sie haben für 3 Millionen Clemens nach Schalke verkauft und dafür Ujah für 2 Mio. aus Mainz nach der Ausleihe fest verpflichtet, 700000 für Risse und 250000 für Halfar bezahlt und raus kam der Aufstieg. Für die eingnommenen Millionen für Zoller muß man 3-4 gute Zweitligakicker verpflichten um nächstes Jahr den Aufstieg in Angriff zu nehmen.

    Die 250000 für Halfar hätte man auch vor der Saison investieren können. Wer sich einen Drazan für 400000 leisten kann, der muß in der Lage sein, für Halfar auch ne
    ne Millionen hinzublättern.
    Aber gerade an diesen beiden Namen kann man den Transferirrsin der beiden Jahre unter FF ausmachen. Ohne Sinn und Verstand.....

    Freie Arbeitgeberwahl Dank Bossmann. Kein Aufstieg und Simon ist weg. Das einzig Positive an "keine Ausstiegsklausel" ist, dass wir bei der Ablöse ein Wörtchen mitreden können. Aber beliebig hochtreiben können wir die auch nicht, sonst haben wir nächstes Jahr ne beleidigte Leberwurst mehr im Team.


    Aber eine gehaltstechnisch billige, beleidigte Leberwurst. Zoller wird gehen, falls wir es nicht packen. Für gutes Geld. Aber für seine persönliche Entwicklung wäre ein Verbleib am Betze das beste.