FSV Mainz 05

  • Finde ich auch. Mittlerweile werden in England über 20 Millionen für Spieler aus der 2.Liga bezahlt. Mainz hat letztes Jahr schon mal 17 Millionen für ne nulpe bekommen. Dieses Jahr sogar 25. Verrückte Welt. Man kann es eigentlich gar nicht mehr ernst nehmen.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Ja, aber Normalität - leider.
    Maggo hatte vor Wochen schon mal darauf hingewiesen - dass es viele normale Spieler für Unsummen geben wird.
    Ein weiteres Bsp hier nun bei Mz.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ich weigere mich sowas jemals für "normal" zzu halten. Der moderne Profifußball ist ein widerliches Krebsgeschwür.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Nun,Mainz dürfte damit erst mal saniert sein.Meint ihr,die fragen danach,ob solche Summen noch normal sind?

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Sie waren vorher nicht saniert?
    Da möge man mal bitte auf deren Transferbilanzen und dem Einnahmen aus dem Stadionnamen schauen.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Heutzutage ist es eben leider normal. Und da tut es umso mehr weh das wir nicht mitmischen können! Man stelle sich nur vor wir wären vor 2-3 Jahren aufgestiegen, hätten die Erste Liga gehalten und hätten evtl. mit Verkäufen von Spielern das 2-3 fache bekommen. :weiseropa:

  • Das hätte uns sicher bei der Kaderzusammenstellung geholfen. Aber usner größtes Problem hätte es nicht beseitigt. Das Stadion. Der Vertrag läuft ja und um den vorzeitig zu kündigen bräuchten wir wohl einen Neymar in usneren Reihen :D

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Man kann über die Mainzer denken was man will, aber der Gebrauchtwagenhändler an der Spitze hat es geschafft, dass die sich seit geraumer Zeit in Liga 1 halten und die Finanzen soweit geordnet sind



    Jetzt sind sielangsam ein normaler Verein und die "normalen" Probleme beginnen

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Mainz 05 bangt um seinen Vereinsstatus


    Quelle: http://www.kicker.de/news/fuss…seinen-vereinsstatus.html

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Das schrieb ich ja ja bereits im Rahmen der AOMV im Juni. Es gibt durchaus Argumente, dass ein Profiverein keine Gemeinnützigkeit mehr hat. Schlussendlich geht es um Gewinnmaximierung und "unternehmerischen Erfolg" im Sinne des Sports

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Das ist die derzeitige Entwicklung und diese ist durchaus nachvollziehbar. Es gibt genug Argumente, welche die Sichtweise der Aufsichts- und Finanzbehörden stützen.


    Andererseits ist es schon etwas merkwürdig, denn im Grunde strebt jeder Verein nach Erfolg und möchte - nach Möglichkeit - in die höhere Spielklasse aufsteigen; man könnte sagen, dass jeder Verein gerne mal in die Bundesliga aufsteigen möchte. Sind dann nicht alle Vereine gehalten, ihre A-Mannschaft auszugliedern? Und wie verhält sich das mit dem durch und durch von Vereinsarbeit geprägten Breitensport? Die Ligenhierarchie gilt für alle gleichermaßen und es gibt keine Parallelwettbewerbe. Dass bei gutem Wirtschafte mit den höheren Spielklassen auch die Einnahme steigen ist nicht verwunderlich, aber verwerflich?

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Du hast Recht mit deinen Ausführungen. Und wohl auch mit der Schlussfolgerung. EIne Profimannschaft ist auf grund der Unsummen, die mittlerweile im Spiel sind, keine Basis eines gemeinnützigen Vereins mehr. Fraglich ist, wo man die Grenze zieht. Vermutlich irgendwo im bereich Regionalliga.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Charlie Caplin hat das sehr früh verfilmt: Modern Times

    oder wie Dylan es sagte: The times they are changing

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie