Matchday 25 - der Tabellenführer kommt zum Betze: 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln

  • Packen wir den Heimsieg gegen die Geißböcke? 51

    1. Heimsieg und 3 Punkte (32) 63%
    2. Keine Chance: Niederlage (10) 20%
    3. Unentschieden (9) 18%

    Eigentlich steht uns am Montag, den 17. März 2014 ein echter Erstligakracher bevor: Teufel gegen Geißbock. Tabellenfünfter gegen Tabellenführer. Alles Wichtige zum Spiel wenige Tage vor dem Spiel. Bis dahin: Feuer frei!


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Mit Köln kommt eine Mannschaft, die mit spielt. Bei der wir das Spiel nicht machen müssen und die sich nicht reinstellen. Denke das liegt uns besser. Knapper Heimsieg. 1:0 oder 2:1.

  • Sehe ich nicht so. Warum soll Köln das Spiel machen wollen bzw. mitspielen ? Denen reicht doch 1 Punkt völlig aus und wenn der Kölner Trainer genau hingesehen hat und das wird er getan haben wie die Trainer von Aue, Ahlen, Cottbus usw., weiß er wie der FCK zu schlagen ist. Einfach hinten reinstellen und auf den Konter warten.

  • Das Kölner System ist gar nicht darauf ausgelegt, sich hinten reinzustellen.....die werden sicherlich nicht auf Teufel komm raus stürmen, aber auch die Kölner sind in einer kleinen spielerischen Krise....die werden gewinnen wollen

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Köln könnte mit 1 Punkt besser leben als wir.
    Sie werden sich zunächst hinten rein stellen.
    Ich hoffe das wir in der ersten Viertelstunde kein Tor bekommen und dafür aber eins erzielen.
    Ein Sieg über Köln würde mich nicht überraschen.

    "So schön wir hier kanns im Himmel gar nicht sein"
    Christoph Schlingensief

  • Ich sehe gegen Köln Chancen auf einen Sieg. Für micht erscheint dsas Spiel leichter als gegen Mannschaften die 100% mauern.


    Ich denke, Köln kann nicht wirklich devensiv. Das hat man zuletzt gesehen und nach 20 min (?) mußten sie wieder umstellen.
    Köln kann sich eine Niderlage leisten, möchte aber zeigen, dass sie gegen uns auch gewinnen können. Zu Hause gab es ein für Köln schmeichelhaftes 0:0


    In den Kopf von Stöger kann natürlich niemand hineinschauen. Wir werden sehen wie er die Mannschaft ausrichtet und wie diese das umsetzt.

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Das Kölner System ist gar nicht darauf ausgelegt, sich hinten reinzustellen.....die werden sicherlich nicht auf Teufel komm raus stürmen, aber auch die Kölner sind in einer kleinen spielerischen Krise....die werden gewinnen wollen



    Dann frag ich mich in was sich der fck befindet! ?

  • Ich bin mir nur bei einem sicher: Gegen Kölbn müssen wir bis zu allerletzten Sekunde aufpassen, sonst kassieren wir auch in der 93 Minute das Gegentor

    Fritz Walter: "Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben"


    Als Gott den FCK schuf hatte er einen Sinn für Schönheit,
    aber als er die Bayern schuf hatte er einen guten Sinn für Humor... :zeter:

  • Und wenn das wasser wieder steigt
    dann sin me alle da
    mit dem Eimer in der hand
    und jeder kippt was nach,


    Kölle sauf ab sauf ab. Kölle sauf ab!

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Nu damit ich Deinen KOmmentar wirklich einordnen kann:
    Du siehst so nen frotzelnd, hämischen Gesang auf der gleichen Stufe wie das AWH?

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Mit 8 Punkten Vorsprung auf Platz 3 wäre es peinlich, wenn Köln mauern will.
    In einem der letzten Auswärtsspiele haben sie es probiert und es ging danben - allerdings nur weil Aue nach 13 min ein Tor. Danach mußte man die Taktik ändern.


    Insofern ist eine Prognose schwierig:
    Will man nach der Beinahe-Blamage in Aue lieber offensiv spielen oder orientioert man sie an der Videoanalyse der Spiele die wir gegen defensive Mannschaften verloren haben.


    Ich vermag es nicht zu sagen. Montag Abend werden wir es erfahren

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Nein natürlich nicht!


    Gut, denn für mich sind solche Gesänge absolut das Salz in der Suppe und ich finde sie witzig und kreativ. Das AWH ist weder witzig noch kreativ, es ist eher stark emotional geprägt und nicht gerade fein. Wobei ich es auch nicht verurteilen mag, es ist eben Teil des Stadions.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ich vermag es nicht zu sagen. Montag Abend werden wir es erfahren


    Gleich zum Spielbeginn machen wir alles klar und gehen in Führung wunderbar.Halten durch bis zum Schluss und feiern dann ganz ohne Verdruss.

    "So schön wir hier kanns im Himmel gar nicht sein"
    Christoph Schlingensief

  • Normal müssten wir am Montag gewinnen. Das Stadion wird wieder voller sein, es geht gegen eine Mannschaft von vorne, es kommt im Free-TV - eigentlich eines dieser Spiele, wo sich die Mannschaft präsentieren will. Von daher gewinnen wir wohl 3:1.

  • Originallied: Von den blauen Bergen kommen wir


    Sieben Tage brennt der Kölner Dom
    sieben Tage brennt der Kölner Dom
    sieben Tage
    brennt er sieben Tage
    brennt er sieben Tage
    brennt der Kölner Dom

    Und im Dom da sitzt der FC Köln
    und im Dom da sitzt der FC Köln
    und im Dom da sitzt er unten im Dom
    da sitzt er unten im Dom
    da sitzt der FC Köln


    Und dann gibt es keine Kölner mehr
    Und dann gibt es keine Kölner mehr
    Und dann gibt es keine
    Und dann gibt es keine
    Und dann gibt es keine Kölner mehr

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...