7. Spieltag - 19. September: TSV 1860 München - 1. FC Kaiserslautern

  • Einfach mal mit Macht, mit Einsatz, mit Druck , von mir aus mit hohen Bällen in den letzten 10 Minuten auf Sieg spielen. Dürfen oder können sie nicht? 60 war doch fertig nach dem 1:1, und was machen wir....nix. Ich verstehe das nicht.

  • falscher Trainer, der sich vor Angst in die Hosen ..., schlechter war nur noch Balakov, der es fertig gebracht hatte, in Freiburg OHNE echten Stürmer spielen zu lassen, Derstroff durfte dort vorne spielen bis Freiburg 2-0 führte dann, ja dann wechselte Balakov 3 Stürmer ein, waren auf der Freiburger Hauptribüne umringt von Freiburgern, wir haben dann alle zusammen gelacht, wobei jeder der 3 damaligen Stürmer, Shechter und Sukuta-Pasu, der dritte fehlt mir grad, noch mehr gekämpft, gekämpft hatten als die Stümper heute zamm

    Leute jetzt hört doch endlich mal auf den ZahnlosHai: Wir haben ein Abwehrproblem, warum erkennt das, ausser Ihm, nur keiner? Habt Ihr so wenig Ahnung und 1 Tor in 5 Spielen ist doch durch das Abwehrproblem begründet, kapiert doch endlich mal die Denkweise des Superhirn ZahnlosHai, zumindest solange bitte, bis er wieder (zum gefühlten 1000ten Mal) seine Meinung ändert.


    FCK hat ein Abwehrproblem :hammer:

  • Da wechselt der Trainer völlig untypisch zwei Stürmer ein und die Mannschaft schaltet einen Gang zurück, obwohl 60 angeknockt war.
    Meiner Meinung nach hat die Mannschaft fertig mit dem Trainer und lässt ihn im Stich.


    Man kann zum Trainer stehen, wie man will, aber sowas ist unverschämt für einen Fußballprofi.

    Die müssen denken: 'Scheiße, heute spielen wir gegen Kaiserslautern'. Die müssen wissen: Hier brennt die Bude." (C. Hemlein.)

  • Es gibt hier wirklich welche die noch nie was von sportbars gehört haben und Freunden bei denen man Sky gucken kann...
    Also redshark könnte sagen 1+1=2 und es gäbe hier welche die anfangen würden das zu hinterfragen.
    Zum Spiel. Ich konnte leider nur die letzte Viertelstunde schauen und da fragt man sich schon warum das nicht gewonnen wurde. Kaum zogen wir mal das Tempo an wurde daraus ne Chance. Nur leider haben wir das kaum gemacht.

  • Joa, ich finde Ruben war noch einer der besten heute. Wenn einer das Interview geben kann dann er...

    Wenigstens hat er mein "Fordern" erhört, indem ich sagte, dass mal gefälligst einer draufledern soll, was er auch gut kann, allerdings viel zu selten macht! Und schwupps, war die Pille drin! Nur mit Mut und Selbstvertrauen geht's und unser Taktikfuchs hat sogar mal Emotionen gezeigt. Ich möchte jedoch wissen, wer ihn dazu animierte! :gruebel:

  • Nur mit Mut und Selbstvertrauen geht's


    Da kann ich nur zustimmen. Obwohl unseren Jungs auf dem Platz beides fehlt - leider.
    Ich hab sogar das Gefühl oder die Vermutung, dass ihnen im Moment auch komplett der Spaß am Fußballspielen fehlt.
    Zumindest bei den Spielen - die Trainingseinheiten kann ich nicht bewerten.

    Zurück zur alten Stimmung, zurück zur alten Stärke. Bastion Betzenberg!


    "Es geht um so viel mehr als Stärke, um Zusammenhalt und Werte"

  • Da wechselt der Trainer völlig untypisch zwei Stürmer ein und die Mannschaft schaltet einen Gang zurück, obwohl 60 angeknockt war.
    Meiner Meinung nach hat die Mannschaft fertig mit dem Trainer und lässt ihn im Stich.



    Möglicherweise hat er den Schwung aber auch rausgenommen, weil er die Flügel stutzte. Pich und vor allem Piossek waren zwar nicht gut drauf, aber sie haben wenigstens die Außen gehalten und somit das Spiel breit gemacht. Dadurch konnten wir belagern, weil die Anspielmöglichkeiten wenigstens da waren. Von daher habe ich zumindest beiden späten Auswechslungen nicht verstanden. Insbesondere die letzte Auswechslung war schon ein verdammt dreistes Zeichen der Zufriedenheit über einen Punkt oder auf der anderen Seite vielleicht auch der Angst vor dem Versagen.

  • Vor WAS BITTE habt IHR denn Angst? Fußballspielen solltet ihr können, deswegen seit ihr Profis geworden. Geht also raus auf den Platz und macht doch nUR das, wofü ihr bezahlt werdet mit gutem Geld.. "FUßBALLSPIELEN". Ich kann nur von mir reden, aber ichdenke 95% der Fans sehen es ganauso: EGAL wo WIR stehen in der TABELLE..: UNSERE LIEBE zum VEREIN wird immer da sein!!!! Warum mangelt es euch so an Konzentration während dem Spiel? Warum versucht ihr es euch schwerer zu machen als es eigentlich oft nötig ist auf dem Platz?

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • @herrmann vielleicht sind die doch verunsicherter als wir denken. ich fand jedenfalls den willen in HZ 2 total ok zumindeast teilweise. ob die qualität reicht ist die frage. vereinzelt ja halfar, görtler, auch löwe dann gibt es derzeit einige die mitschwimmen und einige die untergehen....

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Uninspirierter Punkt gegen Löwen die uns hätten locker schlagen können wenn sie nicht nach der Führung bis zum Ausgleich das Zittern bekommen hätten. Wie man seitens des FCk die Dinger hinten ausm 16er zu klären versucht ist schon amateurhaft. Beim 0-1 wurde es auch bestraft. Kagelmacher hätte dem ganzen beinahe noch mehr Nachdruck verliehen und auch zwischendrin gabs ein halbes Dutzend Anfängerfehler in der Richtung.
    Vorne ware man durschschlagskräftig wie ne Hausmilbe. Wieder keine Struktur und Laufwege.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Es war für mich keine positive Entwicklung im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen. Eigentlich war es der gleiche Mist wie schon immer unter KOSTA RUNJAIC . Man schießt den Ausgleich und zieht sich dann wieder zurück , obwohl der Gegner eigentlich in den Seilen hängt. Für mich unbegreiflichh , zumal man gesehen hat wie schwer sich 1860tut , wenn sie unter Druck geraten . ! Ich bleibe dabei wir werden unter diesem Trainer nicht der FCK den man aus den guten Zeiten kennt . Der FCK lebt von Emotion, Leidenschaft und Brechstange ! Wenn wir so weiter in der Liga spielen , bleiben wir zwar drin , aber es werden jegliche Alleinstellungsmerkmale des FCK aus der Vergangenheit mit Füßen getreten und das Stadion wird leer gespielt ohne Ende ! Gegen Nürnberg möchte man als Fan endlich wieder 2 Stürmer sehen , die durch eine offensive Spielweise in Szene gesetzt werden !!
    das einzig positive für mich war heute für mich Ruben Jenssen . Er labert nicht nur in Pressekonferenzen , sondern versucht dies dann auch in den Spielen umzusetzen . Er gibt seitdem er beim FCK eigentlich immer alles was ihm möglich ist und lässt sich nicht Divenhaft auf dem Platz
    hängeb . Also Ruben weiter so und geb deinen Kollegen mal ein Wenig von deinem Willen ab !! .

    "AUF'M BETZE BRENNT NOCH LICHT,
    DA IST NOCH LANGE NOCH NICHT SCHICHT "

  • Was nützt der eine Punkt? rein gar nix. Von daher wäre es mir lieber,man hätte das Spiel verloren.Vielleicht hätte es dann mal so richtig gekracht,
    und es hätte einige Veränderungen gegeben. Scheiß also auf den einen Punkt.Dieser Punkt rettet den Trainer vielleicht für ein paar Spiele den Arsch,bevor endlich was passiert,
    nur kann es dann schon zu spät sein.
    Schade,ich werde immer älter,und würde gerne noch mal den FCK in der ersten Liga sehen,bevor ich mit meinen neuen Zähnen ins Gras beiße. :D

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Du beißt so schnell nicht in's Gras, du wirst es noch erleben, so wie ich alter Sack! ;)

  • @ Klabauter


    Wals soll denn deiner Meinung nach ein großes Krachen bringen? Meinst du tatsächlich du machst aus einem Haufen von Ackergäulen ein Truppe von Rennpferden wenn du den Jockey austauschst oder den Stallmeister? Bei der Truppe kannst du für jeden Punkt froh sein....die Truppe verunsicherst du ehr mehr. Die Zeit für Veränderungen kann in der Winterpause kommen ...aber jetzt schadet sowohl ein Trainerwechsel als auch ein Wechsel in der Vereinsführung....außerdem fällt mir beim besten Willen keiner ein der was besser machen würde und auch gern auf den Berg kommt. Man hat sehr viel Qualität abgegeben und nichts adäquates gekauft oder geliehen, wenn schon ein Berti Vogts Typ wie Zimmer zu den besseren gehört kann man davon ausgehen , dass der Einäugige König der Blinden ist

    :bier:Kingloius

  • @ Klabauter


    Wals soll denn deiner Meinung nach ein großes Krachen bringen? Meinst du tatsächlich du machst aus einem Haufen von Ackergäulen ein Truppe von Rennpferden wenn du den Jockey austauschst oder den Stallmeister? Bei der Truppe kannst du für jeden Punkt froh sein....die Truppe verunsicherst du ehr mehr. Die Zeit für Veränderungen kann in der Winterpause kommen ...aber jetzt schadet sowohl ein Trainerwechsel als auch ein Wechsel in der Vereinsführung....außerdem fällt mir beim besten Willen keiner ein der was besser machen würde und auch gern auf den Berg kommt. Man hat sehr viel Qualität abgegeben und nichts adäquates gekauft oder geliehen, wenn schon ein Berti Vogts Typ wie Zimmer zu den besseren gehört kann man davon ausgehen , dass der Einäugige König der Blinden ist


    Die Messe ist sowieso gelesen.Aufstieg für diese saison abgehakt. Da ist es meiner Meinung nach besser,so früh wie möglich Veränderungen herbeizuführen.Dann hätte man mit neuem Trainer und Vorstand
    noch genug Zeit,ein neues Konzept auszuarbeiten,um dann nächste Saison anzugreifen.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D