Bader rechnet in dieser Woche mit zwei Neuzugängen

  • Diskussionsthema zum Artikel: Bader rechnet in dieser Woche mit zwei Neuzugängen


    Bader rechnet in dieser Woche mit zwei Neuzugängen

    Der FCK konnte in der bisherigen Sommerpause nur einen Neuzugang verbuchen. Zu wenig, um einen aufstiegsreifen Kader zu formen. In dieser Woche könnten weitere Neuzugänge folgen.


    Die diesjährige Sommerpause ist aus Sicht der Roten Teufel kurz. Nur 20 Tage nach dem Benefizspiel gegen Bayern München startet der FCK am kommenden Sonntag mit seiner Trainingsvorbereitung für die neue Spielzeit. Kurz ist sie aber auch, da sich den verantwortlichen Akteuren Martin Bader, Boris Notzon und Sascha Hildmann nur wenig Zeit bietet, um bis zum Beginn der Sommervorbereitung auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Zur Verfügung steht den Pfälzern ein Spieleretat in Höhe von 5.5 Millionen Euro. Doch scheinbar gestaltet sich die Suche nach neuen Spieler schwieriger als gedacht.

    Status quo: Drei Abgänge, ein Neuzugang

    Mit Jan Löhmannsröben und Mads Albaek haben bereits zwei defensive Mittelfeldspieler den FCK verlassen. Eine Position, auf der der 1. FC Kaiserslautern also dringend Verstärkung benötigt. Cheftrainer Hildmann plant mit Carlo Sickinger auf einer der beiden Position im defensiven Mittelfeld, derzeit könnte neben Sickinger nur Gino Fechner diese Position bekleiden. Da beide Spieler jung sind, muss der FCK diese Position zwangsläufig mit einem erfahrenen und routinierten Neuzugang besetzen. Ebenfalls verlassen hat den Verein Offensivspieler Julius Biada (Biada wechselt ablösefrei zum Zweitligisten Sandhausen). Als einzigen Neuzugang konnten die Pfälzer bisher Simon Skarladitis präsentieren. Skarlatidis kommt ablösefrei aus Würzburg, ist offensiv variabel einsetzbar, bevorzugt selbst aber die Flügelposition.

    Bader rechnet mit mindestens zwei Neuzugängen

    Die Gerüchteküche rund um den Betzenberg brodelt auch in diesem Jahr. Nach Informationen der Bild Zeitung sollte Jenas Offensivmann Manfred Starke zum Betzenberg wechseln. Starke wäre zwar ablösefrei zu haben, doch ist indes völlig unklar, wie viel Glauben man diesem Gerücht überhaupt schenken kann. Laut dem Kicker Magazin buhlt der FCK zudem um Dresdens Stürmer Lucas Röser. Röser wiederum hat in Dresden noch einen gültigen Vertrag bis 2020 und wäre nur mit einer sechsstelligen Ablösesumme zu bekommen. Zu den weiteren aktuellen Gerüchten gehören Nicolas Nartey vom 1. FC Köln und Nicolas Sessa vom VfR Aalen.


    Gegenüber der Rheinpfalz äußerte sich Sportvorstand Martin Bader am heutigen Dienstag, dass er in dieser Woche mit mindestens zwei Neuzugängen rechne. Scheinbar stehen Gespräche mit einem Innenverteidiger und einem Spielmacher - mutmaßlich Nicolas Sessa - kurz vor dem Abschluss. Darüber hinaus suchen die Pfälzer mit einem "Wandspieler" noch einen hoch gewachsenen Stürmer.


    Quelle. Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Mutmaßungen, dem 1. FC Kaiserslautern fehlten die Mittel, um die angedachten Transfers zu vollziehen, widerspricht Martin Bader, der Sport-Geschäftsführer des Drittligisten. „Wir sind handlungsfähig“, versicherte Bader gestern.


    Die Zusammenarbeit mit Flavio Becca, dem künftigen Investor, laufe professionell an. Sein 2,6 Millionen Euro Darlehen, das nach dem 1. Juli in Eigenkapital umgewandelt werden wird, verschaffe dem Verein Luft. „Wir hätten sonst 1,5 Millionen Euro Transfererlös gebraucht. So müssen wir keinen Lennart Grill, keinen Carlo Sickinger oder wen auch immer verkaufen“, betont Bader.


    (...)


    Quelle: https://www.rheinpfalz.de/spor…zwei-weitere-neuzugaenge/

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Liebe Rheinpfalz, ja wie hätten wir es jetzt denn gerne:


    Zuerst Kredit über 2,6 Millionen, dann eine Bürgschaft über 2,6 Millionen, jetzt wieder ein Darlehen über 2,6 Millionen?


    Aber alles scheint gut zu sein, denn: „Wir sind handlungsfähig“, versicherte Bader gestern. Die Begrifflichkeit "handlungsfähig" ist nach meinem Verständnis aber nicht gerade euphorisch gewählt.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • [ironie]Handlungsfähigkeit impliziert ja nicht zwangsläufig Kommunikationsfähigkeit.[/ironie]


    Es ist aber unklar, wer denn nun die Probleme mit den Begrifflichkeiten hat. Die Akteure am Berg oder die Medien.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Also O-Töne von den Verantwortlichen hat man zum Thema "Bürgschaft" keine bekommen. Nur eine Aussage vom SWR. Kann mir auch gut vorstellen, dass sie einfach mal das Wort in die Runde geworfen haben, eigentlich als Synonym für Kredit oder Darlehen. Oder eben um die Stimmung weiter anzuheizen, Becca hat denen doch von Anfang an nicht gepasst.

    Außerdem nehmen sie es mit dem Begrifflichkeiten eh nicht so genau, denn häufig wurde das Wort Sponsor statt Investor benutzt, wobei beides doch scharf abzugrenzen ist.

  • Also O-Töne von den Verantwortlichen hat man zum Thema "Bürgschaft" keine bekommen. Nur eine Aussage vom SWR. ...

    Es war der SWR am 6. Juni und die Rheinpfalz in der Ausgabe am 7. Juni.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Ja, aber das waren keine direkten Zitate. Die RP berichtete außerdem von einem "Vorschuss per Bürgschaft". Was auch immer das sein soll.

    Deswegen schrieb ich oben auch "liebe Rheinpfalz" ..... ;)

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • ja diese Journalisten schreiben über alles, was kommt, klar, dass die keine Diplom Kaufleute oder Juristen sind, um die Details genau zu kennen. Es bleibt auch keine Zeit (und Lust), um die Sache genau abzuklopfen, denn die nächste Story wartet schon. Hauptsache was geschrieben und verkauft!

    koha

  • Sessa als Spielmacher?!

    Kenne ihn hautnah aus Aalen.... nix gegen den Jungen...aber als Lenker ist er mir hier nicht aufgefallen. Er kann aber vorne unbekümmert spielen. Wir brauchen aber noch einen mit etwas mehr Erfahrung - den berühmten Führungsspieler

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Bader kann man echt nicht ernst nehmen.Es liegt nicht am Geld man ist handlungsfähig.Ok wo bleiben denn da die großen Verstärkungen??Lasst mich raten die kommen wieder ganz spät dann kann er wieder sagen die Mannschaft muss sich erst einspielen.Und so dreht sich da Rädchen immer weiter.

  • Lasst Bader doch labern. Ich glaube beiden Geschäftsführern kein Wort mehr. Da steckt nix hinter ausser lügen

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Wir brauchen aber noch einen mit etwas mehr Erfahrung - den berühmten Führungsspieler

    auf diesen Spieler, so ein Typ Schnatterer aus Heidenheim, mit Führungsqualitäten, mal ein dreckiges Foul um den Rhythmus zu stören, warten wir schon Jahre. Glaubst Du das Bader einen solchen Spieler verpflichtet? Ich nicht. Halfar war das nicht, eher ein Antänzer als Führungskraft, dann kam Moritz, der die Rolle nicht füllen konnte, Albaek konnte es nicht, usw usw


    Bader grast nun wieder die Absteiger der Vorsaison ab, dort wird er diesen Spielertyp aber nicht finden