Simon Skarlatidis [10] (07/2019 - 06/2021)

  • technisch ist er sicherlich einer der besseren im Kader, aber mir fehlte irgendwie die Spritzigkeit und Dynamik ..aber schlechter als das was sonst bei uns im Mittelfeld rumläuft ist er sicher nicht

    Das erinnert mich irgendwie an Joannis Amanatidis

    Nach dem blamablen Aus im Achtelfinale bei der Europameisterschaft 2016 der "Three Lions" gegen das Sensations-Team aus Island (1:2) macht ein Zitat von England-Legende Sir Bobby Charlton die Runde. Auf die Frage eines Reporters, wie sich denn die Weltmeister von 1966 gegen die Isländer geschlagen hätte, entgegnete Charlton: "Wir hätten 1:0 gewonnen." "1:0 nur?", hakte der Reporter nach - "Ja, die meisten von uns sind bereits schon über 70!", so die schlagfertige Antwort des Ex-ManU-Profis.




  • Drei Trainer und jeder ist schuld außer der Spieler selbst?

    Und warum wurden dann schon etliche Trainer beurlaubt? :gruebel: Bestimmt nicht, weil sie gut waren, sondern mMn das Talent und die Fähigkeiten einiger Spieler nicht erkannten, sie nicht einsetzten und vor allem, weil sie deshalb keine gute "Mannschaft" auf den Platz brachten! :cursing:

    Wir haben es geschafft!

  • Lieber Georg,


    das beurlauben eines Trainers geschieht weil er es nicht schafft entsprechende Punkte einzufahren um die vorgegebenen Ziele zu erreichen.

    Die Leistung eines Einzelspielers ist eine Individuelle Sache.

    Wir hatten auch, trotz schwacher Trainer, immer mal wieder Spieler in unseren Reihen, die ihre Leistung abrufen konnten, die weit mehr hätten zeigen können, wenn sie einen Trainer gehabt hätten, der das Optimum aus ihnen herauskitzeln konnte.

    Jüngste Beispiele sind Kühlwetter und Pick.

    Wenn aber ein Spieler bei seinen Einsätzen nicht einmal den Ansatz von Leistung erbringt, kannst du selbst einen Kloppo an die Linie stellen und er wird nichts bewegen können.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Lieber Georg,


    das beurlauben eines Trainers geschieht weil er es nicht schafft entsprechende Punkte einzufahren um die vorgegebenen Ziele zu erreichen.

    Die Leistung eines Einzelspielers ist eine Individuelle Sache.

    Du hast damit vollkommen Recht, denn Fußball ist ein erfolgsorientierter Sport und ohne Punkte gibt's halt keinen Erfolg, sodass dann das schwächste Glied - der Trainer - ausgewechselt wird! Auch mit Kühlwetter bin ich mit dir konform, aber Pick war nur bei uns einigermaßen gut, in HDH jedoch, ist er fast in der Versenkung verschwunden und kommt nur noch von der Bank! 8)

    Wir haben es geschafft!

  • aber Pick war nur bei uns einigermaßen gut, in HDH jedoch, ist er fast in der Versenkung verschwunden und kommt nur noch von der Bank!

    es gibt halt spieler,die funktionieren unter höheren anforderungen nicht.dazu gehört wohl auch pick.


    ich finde terodde ist ein klasse stürmer,aber halt nur für höchstens zweite liga.

    weder beim vfb noch in köln konnte er die erwartungen erfüllen.

  • Falls man nicht absteigt, würde ich Pick nochmal ansprechen ob er Lust hat zurück zu kommen. Scheinbar reicht es nicht in Liga 2 bei ihm. Ob er Lust hat, ist ne andere Frage aber anfragen kostet erstmal nix. Zimmer Als RA und Pick LA. Dazu ein vernünftiger Stürmer. Dann hätte man eine geile Offensive. Wenn ein Ritter im OM mal beständige Leistung bringt, wäre man eigentlich top besetzt.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Wieso? Weil er Grieche ist?


    Mich erinnert er ehr an Thomas Sobotzik der in Frankfurt gute Leistungen gezeigt hat, aber auf dem Berg nicht.

    Nein, weil Amanatidis bei uns unterirdisch und weit unter seinen Fähigkeiten war!

    Nach dem blamablen Aus im Achtelfinale bei der Europameisterschaft 2016 der "Three Lions" gegen das Sensations-Team aus Island (1:2) macht ein Zitat von England-Legende Sir Bobby Charlton die Runde. Auf die Frage eines Reporters, wie sich denn die Weltmeister von 1966 gegen die Isländer geschlagen hätte, entgegnete Charlton: "Wir hätten 1:0 gewonnen." "1:0 nur?", hakte der Reporter nach - "Ja, die meisten von uns sind bereits schon über 70!", so die schlagfertige Antwort des Ex-ManU-Profis.




  • Der eine war Stürmer und der andere Mittelfeldspieler. Unterirdische Spieler die weit unter ihren Fähigkeiten spielen, hatte man sehr viel.

    Und damit fing es eigentlich an! pasted-from-clipboard_autoscaled.jpg


    Diese Idioten von der Blöd schrieben damals völlig realitätsfremd, dass es den FCK ohne ihn nicht mehr gäbe, aber gerade das Gegenteil ist der Fall, denn er hat unseren FCK verraten und verkauft und dazu noch kräftig abkassiert, ohne viel geleistet zu haben. Hätte er dazu noch nicht den Ciri rausgemobbt, wären wir NIEMALS abgestiegen. Einfach mal den Hans Peter fragen, was er von ihm hält, denn ihn ekelte er damals sogar vom Berg! :grummel:

    Wir haben es geschafft!

    2 Mal editiert, zuletzt von Georg ()

  • Er dachte wohl eine billige gute Lösung und gelehrt von Hitzfeld. Da hat er sich ganz schön geirrt. Was hat Henke danach alles gemacht? Wurde der nicht sogar von Hoeneß empfohlen?

  • Und damit fing es eigentlich an! pasted-from-clipboard_autoscaled.jpg


    Diese Idioten von der Blöd schrieben damals völlig realitätsfremd, dass es den FCK ohne ihn nicht mehr gäbe, aber gerade das Gegenteil ist der Fall, denn er hat unseren FCK verraten und verkauft und dazu noch kräftig abkassiert, ohne viel geleistet zu haben. Hätte er dazu noch nicht den Ciri rausgemobbt, wären wir NIEMALS abgestiegen. Einfach mal den Hans Peter fragen, was er von ihm hält, denn ihn ekelte er damals sogar vom Berg! :grummel:

    Heute noch auf Jäggj zu schießen ist dum. Zu glauben die Probleme von heute wären nur an eine Person festzumachen ist an Dämlichkeit kaum unterbieten.


    Georg Bitte vergesse beim nächstes mal nicht Wieschmann, Friedrich, Kuntz etc. am besten jeden verantwortlichen der letzten 20 Jahren aufzuzählen.

  • egal, wie man Jäggi sieht, aber er war eine riesen Enttäuschung.

    Statt professionelles Management, er kam ja von Adidas, wollte er wohl den Saubermann spielen und brachte uns viel tiefer in die roten Zahlen.

    Mein Wunsch damals an ihn: für sehr viele Millionen (vielleicht 60 Mio.) den Stadionnamen in "Fritz Walter-Adidas-Arena" verkaufen.

    (Es wäre immer noch der Betze).

    Wenn sich der 1.FCK dann sportlich hervorragend aufgestellt hätte a.la. Hoffenheim, guten Funktionären, hätten viele Zuschauer den Verein in der 1.Liga gehalten. Aber alles kam anders.

    (Allianz zahlte 190 Mio. für den Stadionnamen in München).

    koha

  • egal, wie man Jäggi sieht, aber er war eine riesen Enttäuschung.

    Statt professionelles Management, er kam ja von Adidas, wollte er wohl den Saubermann spielen und brachte uns viel tiefer in die roten Zahlen.

    Romika hatte er auch totsaniert und pleite gemacht, dieser nixkönnende Blender! :grummel:

    Wir haben es geschafft!

  • Leider haben ihm bei den JHV`s viele Mitglieder sprichwörtlich die Schuhe geputzt..

    Er benutzte so Aussagen wie: Man solle doch mal jemand bringen, der als Vorstand mit seinem Privatvermögen bürgt.. (das macht übrigens jeder Kreisklassenpräsident von Vereinen).

    Er wollte Frau Oeri von Basel nach Kaiserslautern holen, obwohl wie damals schon Herrn Pohl hatten.

    Er war daran Schuld, wegen seinem dreckigen verletzten Ego, dass Sforza suspendiert worden ist, ohne etwas falsches gemacht zu haben. Wir stiegen dann am Ende der Saison leider ab.

    Dies und dann die vielen anderen Dinge (angebliche Steuerschuld, Stadionverkauf, Spielerverkäufe die nicht nötig waren,..) brachten uns weiter nach unten, als dass es geholfen hätte.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • lasst doch Jäggi, Wieschemann, Atze, Gries, Klatt, Grünewalt, Henke, Rekdal, Balakov, Frontzeck, Bader, Hildmann......die ganze Liste des Grauens über Jahrzehnte ruhen, es bringt nicht mehr...


    die Mannschaft muss versuchen von der Abstiegsschippe zu springen.....danach gehen die Turbulenzen ohnehin wieder weiter, ob sie sich retten oder runtergehen, in beiden Fällen ..


    zurück zu Skarlatidis.....könnte durchaus eine Option für morgen sein, schlechter als Redondo ist er nicht

  • Lautern1967

    zurück zu Skarlatidis.....könnte durchaus eine Option für morgen sein, schlechter als Redondo ist er nicht


    wir wollen ja keinen auf dem Platz sehen, der schlechter, als Redondo ist, sondern einen, der deutlich besser ist, dies dürfte z.Zt. Skarlatidis nicht sein ?

    schade, ich hatte mir das erhofft, nur er schafft es einfach nicht bei uns !X(

    koha