#MSVFCK: Verdiente 3:1 Pleite in Duisburg

  • Diskussionsthema zum Artikel: #MSVFCK: Verdiente 3:1 Pleite in Duisburg


    #MSVFCK: Verdiente 3:1 Pleite in Duisburg

    Nach der Länderspielpause ging es für den FCK am Freitagabend zum MSV Duisburg. Im Duell der Traditionsvereine verlor der FCK verdient mit 3:1 (2:0).


    FCK-Trainer Boris Schommers nahm im Vergleich zum Heimsieg gegen Jena gleich mehrere Änderungen vor. Für den gelbgesperrten Janik Bachmann rückte der wiedergenesene Carlo Sickinger ins Mittelfeld. Gino Fechner ersetze Jose Matuwilla in der Innenverteidigung. Für Simon Skarlatidis spielte Antonio Jonjic auf der Außenbahn der Roten Teufel.

    Viel Mittelfeldgeplänkel - Duisburg effektiv

    In den ersten Minuten passierte zunächst relativ wenig und beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab. Der FCK hatte zunächst mehr Spielanteile, während Duisburg sich etwas zurückzog. In der Folge gab es auf beiden Seiten erste Annäherungen in Richtung gegnerisches Tor, ohne dabei ernsthafte Gefahr auszustrahlen. Doch dann sorgte prompt die erste gefährliche Chance der Hausherren für den ersten Treffer. Nach einer Flanke von der rechten Seite konnte Daschner ungehindert zum 1:0 köpfen.


    Nach dem Gegentreffer brauchte der FCK etwas um sich zu fangen. Beide Teams rieben sich vorwiegend in Zweikämpfen im Mittelfeld auf, woraufhin das Spielgeschehen vorwiegend zwischen beiden Strafräumen stattfand. Die wenigen Angriffe des FCK wurden nicht konsequent zu Ende gebracht. Auf der anderen Seite zeigte sich Duisburg äußerst effektiv. Nach knapp 20 Minuten erhöhte Stoppelkamp mit dem zweiten Schuss aufs Tor auf 2:0. Im Anschluss hatte der FCK sogar Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten. Doch auch der FCK kam jetzt zu gefährlichen Situationen, blieb aber zu harmlos vor dem Tor. Mit dem 2:0 Rückstand ging es in die Pause.

    FCK wacht zu spät auf

    Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Duisburg mit viel Selbstvertrauen aus der Kabine und übte gleich großen Druck auf die Abwehrreihe des FCK. Daraufhin erzielte der MSV wieder mit dem ersten Schuss aufs Tor das 3:0. Mickels spielte ohne große Mühe alleine die Abwehr des FCK aus und erzielte trocken das 3:0. Im weiteren Verlauf dominierten die Hausherren das Spiel vollständig und hatten reihenweise hochkarätige Chancen, lediglich Lennart Grill verhinderte schlimmeres. Nach der Druckphase der Duisburger kam der FCK endlich besser ins Spiel und hatte prompt erste Chancen. Nach einem schönen Flugball von Starke blieb der eingewechselte Thiele eiskalt und erzielte den 3:1 Anschlusstreffer. Danach bekam der FCK nochmals die zweite Luft und hatte dabei Pech, dass der Schiedsrichter ein klares Foulspiel im Strafraum übersah. Doch mehr wie der Anschlusstreffer sollte nicht mehr fallen. Insgesamt eine verdiente Niederlage für die Roten Teufel, die zu spät aufgewacht sind.


    MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 3:1 (2:0)


    Aufstellung MSV

    Weinkauf - Bitter, Boeder, Gembalies, Sicker – Albutat, Jansen, Stoppelkamp (90. Scepanik), Daschner, Mickels (83. Engin) – Vermeij (90. Sliskovic)


    Aufstellung FCK

    Grill - Sternberg, Fechner, Kraus, Schad – Starke, Sickinger, Hemlein (60. Thiele), Pick, Jonjic (60. Skarlatidis) - Kühlwetter (73. Röser)


    Tore:

    1:0 Lukas Daschner (11. Minute)

    2:0 Moritz Stoppelkamp (24. Minute)

    3:0 Leroy Jaques Mickels (52. Minute)

    3:1 Timmy Thiele (73. Minute)


    Kartenvergabe:

    Gelb: Daschner, Jansen - Pick


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Wir wissen doch, dass alles Scheiße ist.

    Muss das jedesmal aufs Neue rausgehauen werden?

    Frustforum zum Dampf ablassen. Mehr ist das hier nicht mehr.

    Niveau ähnlich niedrig wie der FCK.

  • Currywurst: Falsch, die Leute die dafür die Verantwortung tragen kann man nicht genug kritisieren!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Wir wissen doch, dass alles Scheiße ist.

    Muss das jedesmal aufs Neue rausgehauen werden?

    Frustforum zum Dampf ablassen. Mehr ist das hier nicht mehr.

    Niveau ähnlich niedrig wie der FCK.

    Ich kann den Frust auch vom Balkon runter schreien ;)


    Ich hatte so gehofft, dass nach 2 Wochen Training mit neuem Coach was besseres passiert


    Naiv

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Wenn unsere Mannschaft 3:1 gewinnt möchte ich alle Hater mal hier hören.

    Merkst Du wie deplaziert solche Beiträge sind?


    Würde nur ein wenig in Mannschaft und Verein stimmen, es würde auch bei einer Niederlage niemand "haten"! Nebenbei: "hat", welch blödes Wort!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Ich kann den Frust auch vom Balkon runter schreien ;)


    Ich hatte so gehofft, dass nach 2 Wochen Training mit neuem Coach was besseres passiert


    Naiv

    Die Hoffnung habe ich schon lange aufgegeben, kann mich an keine Länderspielpause erinnern, wo im Anschluss Fortschritte erkennbar waren. Aber klar, wir brauchen einfach mehr Geduld, gelle Herr Schommers.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Wir sollten den Trainer wechseln. Ach, haben wir schon? Dann die Luschen aus der Mannschaft aussortieren. Blöd nur, dass wir dann keine Startelf mehr zusammen bekommen.

  • Erinnert ihr euch? Was hat Schommers in einem der ersten Interviews gemeint? Richtig - dass er sich ausgiebig mit Liga 1 und 2 beschäftigt! Von der 3. Liga sprach er nicht - der FCK spielt (derzeit noch) in der 3. Liga!

    Und genau das merkt man. Er will spielerisch aus der Abwehr heraus agieren. Das funktioniert in Liga 3 aber nicht. Da musst du schnell um schalten und Tempowechsel bringen. Schommers hat keinen Plan von der Liga und das merkt man.

    Fechner imo aber wieder sehr gute Leistung in der Spieleröffnung. Mit Ball am Fuß und Spiel vor sich ist er imo der beste im Kader, das Problem könnte behoben sein.

    Dafür war sein Defensivverhalten bzw. Uweikampfverhalten unterirdisch. Bei 2 Gegentoren agiert er wie ein D-Jugendspieler. Beim 0:1 lässt er Kraus mit 2 Duisburgern allein und beim 3:0 lässt er sich austanzen wie ne Slalomstange

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • jeder stellt sich hier hin und sagt der Schommers ist scheiße ! der arme Kerl musste doch das Spielermaterial so nehmen ?


    Sickinger - Kühlwetter - Pick werden verheizt - weil Schrott eingekauft wurde ! den Vorwurf mache ich dem Trainer Hemlein und Sternkopf einzusetzen ! aber vielleicht trainieren die Gut ? keine Ahnung - SH hat auch lange an den beiden festgehalten ?

  • Aber klar, wir brauchen einfach mehr Geduld, gelle Herr Schommers.

    Welche Handlungsoptionen hat Schommers denn? Er kann nach bestem Wissen und Gewissen weiterarbeiten. Oder kündigen.


    Wer hat eigentlich noch Angst, dass Kühlwetter nach der Saison weg ist? Ich fahr ihn notfalls kostenlos zum Bahnhof.

  • eder stellt sich hier hin und sagt der Schommers ist scheiße ! der arme Kerl musste doch das Spielermaterial so nehmen ?

    Niemand zwingt ihn diese Graupen Sternberg und Hemlein immer und immer wieder aufzustellen. Niemand zwingt ihn dieselben Fehler zu machen wie HIldmann und Frontzeck

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • @ axelfck


    ... und Schommers hat sich augenscheinlich der Historie nicht gewidmet - ansonsten würde er nicht wieder bei Null anfangen.

    das dachte ich auch schon - aber manchmal funktionieren Spieler wieder bei einem neuen Trainer

    siehe Stoppelkam bei 1860 unterirdisch schlecht - Duisburg nicht wieder zuerkennen

  • Nach dem heutigen Spiel muss sich unser Trainer schon die Frage gefallen lassen, warum in 14 Tagen Länderspielpause bei der Mannschaft kein Fortschritt zu erkennen ist. In Nürnberg konnte Schommers wenigstens rasch die Abwehr stabilisieren, aber in Lautern klappt leider nicht mal das. Hier haben aber die Verantwortlichen schon in der Sommerpause versagt. Lediglich ein Neuzugang für die Innenverteidigung und der kam von einem Absteiger! Völlig kurzsichtig wie scheinbar zum x-ten Male die komplette Kaderzusammenstellung. Hatte ich bis zum heutigen Spieltag noch die Hoffnung, dass was oben etwas gehen könnte, bin ich jetzt sicher, dass hier in der Truppe sämtlicher Charakter fehlt um im Profifußball zu bleiben.


    Merk und sein Team sind wohl die allerletzte Patrone!


    Ein passender Trainer für diese Trümmertruppe muss wohl erst geschnitzt werden. Die Hoffnung, dass Schommers rechtzeitig die Kurve kriegt schwindet jedenfalls bereits nach einem Monat...

  • Mir egal was ihr nun denkt, für mich ist Schommers schon stark angezählt, nicht wegen der Niederlage, sondern wegen der Aufstellung und Ausrichtung.

    Nichts hat sich wirklich geändert, den Sieg gegen Jena hätte Hildmann wahrscheinlich auch noch zustande gebracht.

    Leider sehe ich, auch nach den 14 Tagen keine Verbesserung.

    Er scheint mir genau so überfordert wie es Hildmann auch war.

    Kurz und knapp gesagt, ihm fehlt die Erfahrung um ein Team aus solch einem Tal heraus zu führen.

    Ist nur meine eigene Meinung!

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • ...kann man nicht genug kritisieren....

    Und das soll was ändern?

    Frustabbau. Mehr ist das nicht.

    Es wussten doch eh schon alle vorher, wie das heute ausgeht. Warum dann im Nachhinein das Gejammere?

    ich hatte mir wirklich mehr erhofft, kann man hier auch nachlesen.... kein HS = weniger Druck, 14 Tage arbeiten können, Sieg im Test.... ja naiv

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)