Soeren Oliver Voigt wird neuer Geschäftsführer

  • Erstmal herzlich willkommen SOV!


    Eine erste sinnvolle Maßnahme wäre es in meinen Augen im Winter die Kaderleichen loszuwerden. Dafür das wir so arm dran sind, leisten wir uns den größten Kader der Liga!

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Is halt die Frage, wen man loswerden kann, den man auch loswerden möchte. "Leistungsträger" (ich bin mit dem Wort noch vorsichtig) willste nicht verkaufen und wem willste denn Leute wie Sternberg andrehn? Wäre halt der erste, der mir einfällt. Vielleicht an ne Brauerei. Dann kann man sich das Gegurke wenigstens schönsaufen. Aber geb dir natürlich recht. Und wenns nur 1-2 Spieler sind, die man los werden kann und auch möchte vor allem. Ich seh in der Winterpause allerdings eher noch Angebote reinflattern für diejenigen, die uns weiterhelfen können. Und die wirtschaftlichen Zwänge werden da keine gute Verhandlungsbasis liefern.

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

  • Hemlein, Sternberg, Fechner (evtl. verleihen), Matuwila (wenn er nicht bald die Kurve bekommt), um nur mal ein paar zu nennen (notfalls verschenken).


    Für diese Spieler kann man Spieler aus der Jugend hochziehen, die würden ihre Aufgabe sicher nicht schlechter machen.


    Vorher muss aber noch der sportliche Part neben SOV geklärt werden, da bin ich mal gespannt.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Hemlein, Sternberg, Fechner (evtl. verleihen), Matuwila (wenn er nicht bald die Kurve bekommt), um nur mal ein paar zu nennen (notfalls verschenken).


    Für diese Spieler kann man Spieler aus der Jugend hochziehen, die würden ihre Aufgabe sicher nicht schlechter machen.


    Vorher muss aber noch der sportliche Part neben SOV geklärt werden, da bin ich mal gespannt.

    Matuwila würde ich noch eine Chance geben, die ersten Spiele waren stark.


    Bei Hemlein und Sternberg war nur eine Halbzeit im allerersten Spiel stark, gerade Hemlein wird wahrscheinlich auch zu den Besserverdienenden hier gehören.

    Man darf aber nicht den Fehler machen sich nur auf Namen einzuschießen, Dick hat uns z.B. keinen einzigen Zentimeter weitergebracht, hatte nur ein anderes Standing. Zuck hatte ich persönlich komplett abgeschrieben.


    Fakt ist, das gerade gegen Topmannschaften, ein Innenverteidiger fehlt, der eine gewisse Schnelligkeit hat. Gegen wendige Stürmer könnte es für Hainault / Kraus eng werden

  • Hemlein, Sternberg, Fechner (evtl. verleihen), Matuwila (wenn er nicht bald die Kurve bekommt), um nur mal ein paar zu nennen (notfalls verschenken).


    Für diese Spieler kann man Spieler aus der Jugend hochziehen, die würden ihre Aufgabe sicher nicht schlechter machen.


    Vorher muss aber noch der sportliche Part neben SOV geklärt werden, da bin ich mal gespannt.

    Ich hab nicht ausgeschlossen, dass es Kandidaten gibt. Sternberg hab ich ja selbst genannt. Trotzdem muss die auch jemand wollen. Da seh ich eher die Probleme.


    Sternberg hatten wir ja schon. Fechner kann man verleihen, allerdings is er als Backup vielleicht auch noch zu gebrauchen. Man darf net vergessen, dass wir seit Wochen kaum Verletzungssorgen haben. Hemlein seh ich vielleicht geringe Chancen. Aber Jonjic is ja auch erstmal weggefallen sozusagen. Bei Hemlein denk ich immer, mein Gott, in ner funktionierenden Mannschaft könnt er funktionieren. Aber ich bin ehrlich. Es spricht nichts für ihn. Is eher die Hoffnung. Und bei Matuwila find ichs schwer einzuschätzen, was da los ist. Vielleicht kommt er an Kraus und Hainault doch nicht vorbei? Er kam ja jetzt grad net von nem Spitzenclub der Liga. Oder er verhält sich unprofessionell und lässt sich hängen? Dann zieht das auch nicht zwingend Interessenten an. Wenn man noch nen Abwehrspieler holen würde, wärs sicher einfacher den IV Nr. 3-4 auszusortieren. Aber an Wintertransfers zu uns glaube ich nicht. Das müsst dann echt ein wahres Schnäppchen sein.


    Edit: Grad erst nachm Schreiben den Post von Lautern1967 gesehn. Aber die Beurteilung is ja ähnlich. Was den Abwehrspieler angeht, vermiss ich seit Jahren Rodnei. In passabler Form wär das so ein Gewinn, egal wieviel Slapstickeinlagen er mal drin hätte. Dirtdevil hat ja in Matuwila schon nen Nachfolger gesehn. So ne Art "Rodnei für Arme". Hätt ich mir auch gewünscht. Aber sieht leider nicht danach aus momentan.

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

  • Ja dann viel Glück

    Hat ja BS mit Schulden in ganz schlechten Zeiten übernommen und mit in die BL geführt

    Allerdings dann auch wieder runter


    Aber willkommen und gutes Gelingen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ostalb-Devil mir würde es erstmal reichen wenn er uns konsolidiert und nach oben bringt.

    Braunschweig überhaupt in die BL zu hieven schätze ich war zusammen mit Arnold und auch Lieberknecht eine Riesenleistung.

    Alte Bruchbude mit geringer Kapazität, in Geld schwimmen sie auch nicht trotz VW, Fanbase kleiner als in KL, unattraktive Stadt..

    Damit kannst Du Bundesliga nicht langfristig halten.

    Einmal editiert, zuletzt von Lautern1967 ()

  • Wir müssen die Realität anerkennen: Wir sind in der 3- Liga.

    Das bedeutet, dass wir uns personell darauf einstllen müssen. Unser erstes Ziel für die nächsten 12 Monate lauten: Finanziell überleben!

    Becca halte ich persönlich solange fü einen Schaumschläger, bis echteMillionen in größerem Umfangfließen.

    Änderungen/Verstärkungen des Kader sind gerade Wunschdenken. wenn wir die nächste Saison überleben können wir danach damit anfangen.

    Alles andere ist Wunschdenken

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Änderungen/Verstärkungen des Kader sind gerade Wunschdenken. wenn wir die nächste Saison überleben können wir danach damit anfangen.

    Alles andere ist Wunschdenken

    Du meinst diese Saison überleben? Noch ein in der 3. Rumdümpeln um dann 21/22 anzugreifen halte ich für utopisch .

    Nächste Saison muss angegriffen werden. Vorausgesetzt die Leistungsträger Schad,Pick und Sickinger können gehalten werden ist das mit Verstärkung der Innenverteidigung machbar. das haben Vereine mit weniger Etat , aber Teamgeist und Motivation, geschafft.

    Warum sollte uns das mit den richtigen Leuten in den entsprechenden Funktionen nun nicht gelingen?



    Unabhängig von Becca oder wem auch immer, steigt hier jemand mit einer großen Summe ein, tut er das nicht um Montagsabends im 1/4 gefüllten Stadion gegen Aspach zu kicken.

  • Um in der 3. Liga erfolgreich zu sein, brauchst du keine Super-Spieler, sondern ein Team, wo jeder für den anderen da ist. Und in dieser Hinsicht hat Schommers eine bärenstarke Rede gehalten, und man erkennt ein ganz anderes Auftreten der Mannschaft. Er zeigt die nötige Autorität um solch eine Mannschaft zu führen und scheut auch nicht vor harten Entscheidungen zurück. Ich glaube Schommers hat das Zeug, den Verein sportlich voranzubringen. Wenn dem so sein sollte, rechne ich auch Bader diese letzte große Entscheidung für Schommers an.


    Und wenn jetzt nach der JHV und den neu gewählten Gremien und Geschäftsleitung, genauso akribisch gearbeitet wird, und diese unsäglichen Schlammschlachten der letzten Monate endlich aufhören, bin ich mir sicher dass man auch die finanzielle Seite in den Griff kriegt. Meinungsverschiedenheiten über den Weg zum Ziel mag und darf es auch geben, aber diese sollten dann respektvoll ausgetragen werden.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Wenn dem so sein sollte, rechne ich auch Bader diese letzte große Entscheidung für Schommers an.

    ich denke damit liegst du falsch


    das stimmt so nicht. Der Kontakt kam in erster Linie über Notzon zustande, da die in Köln schon zusammengearbeitet haben.


    ein statement von betzemaster tm

  • Nun ja gut. Irgendwann muss man sich aber mal entscheiden. 😉 In den ersten schwierigen Wochen unter Schommers war es... ich zitiere "Excel-Martin", der mit seiner Entscheidung mal wieder alles verbockt hat. Und jetzt, wenn es besser läuft, dann ist es Notzons Verdienst.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • ch denke damit liegst du falsch


    das stimmt so nicht. Der Kontakt kam in erster Linie über Notzon zustande, da die in Köln schon zusammengearbeitet haben.


    ein statement von betzemaster tm

    Mag sein, dass Notzon mit am Verhandlungstisch saß und eventuell auch Bader Empfehlungen gegeben hat, Bei Frontzeck und Hildmann wahrscheinlich allerdings auch. Im Endeffekt spielt es auch keine Rolle. Entweder sind wir mit Schommers erfolgreich oder eben nicht.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Ostalb-Devil

    Alte Bruchbude mit geringer Kapazität, in Geld schwimmen sie auch nicht trotz VW, Fanbase kleiner als in KL, unattraktive Stadt..

    Damit kannst Du Bundesliga nicht langfristig halten.

    Alles soweit richtig. Nur unattraktiv ist diese Stadt nicht. Wenn die Attraktivität einer Stadt über sportlichen Erfolg entscheidet, wären Kaiserslautern und Wolfsburg in der gleichen Liga und Braunschweig mindestens eine Etage höher.

  • und der Waldhof in der Oberliga...


    Spass beseite, war 3* in Braunschweig,wenn man dort am HBF aussteigt meint man in der DDR der 80er angekommen zu sein.In der Innenstadt mag es ein paar schöne Ecken geben, die KL fehlen.

  • Nun ja gut. Irgendwann muss man sich aber mal entscheiden. 😉 In den ersten schwierigen Wochen unter Schommers war es... ich zitiere "Excel-Martin", der mit seiner Entscheidung mal wieder alles verbockt hat. Und jetzt, wenn es besser läuft, dann ist es Notzons Verdienst.

    Ich wollte es gerade schreiben, da habe ich Deinen Beitrag gelesen. :bier:

    Was wurde der Bader hier niedergemacht, weil er mit Schommers die nächste Graupe verpflichtet hat. Warum hat man nicht vor Wochen schon geschrieben, dass Notzon für Schommers Verpflichtung verantwortlich ist?


    Das ist jetzt echt mal lächerlich, was hier abgeht.