Schwache Defensivleistung: FCK verliert 2:3 in Meppen

  • weiß gar nicht über wenig ich mich mehr aufregen soll...


    Hercher... eigentlich müsste man erwarten dass jemand brennt, wenn man als Stammspieler seinen Stammplatz verliert und dann wieder ran darf... was war denn das heute für ein Spiel bitte? Verunsichert, ohne Biss, ohne Vorwärtsgang und hinten körperloses Spiel...

    Unsere C Lösing für den geplanten Biankadi... wenn ich den vorm Eckball sehe, dann denkt man sich ach da freut sich aber ein Jugendspieler, dass er bei den großen mal ein Eckball treten darf...


    Rieder... man glaubt heute zu sehen, dass er ist frustriert sich den falschen Arbeitgeber raus gesucht zu haben.. wo ist der Rieder von 60 München hin.

    Skarla... siehe Hercher.. man junge ey, du kannst es doch und hast es vielfach als Einwechselspieler gezeeigt, was soll dann so eine Scheisse heute.


    Was gibts sonst noch zu sagen? richtig Marvin... dumm wie eine Schülermannschaft.. dumme Fouls, die Phase bei dem man vom Kopf her eigentlich das 3:2 machen müsste nicht ausgenutzt und und und..

    wie bitte kann man gegen so ein Meppen verlieren? wie geht sowas? da kickt ein Hemlein mit und ansonsten ist das eine Mannschaft, die sicher absteigen wird. wie kann man da bitte verlieren? Ein Meppen dass an Frings zweifelt und vor dem Spieltag noch hinter uns steht, die gegen Halle untergegangen sind..

    Mir will so ein Aufreten nicht in den Kopf!

    Ihr könnt mich echt mal!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Ich hatte vor heute gehofft, Meppen wird die Wende.

    Ich hoffe jetzt, dass es das nicht war.

    In den nächsten Wochen zu u.a Hansa uns Magdeburg- mir ist echt schon Angst davor!

    Der fck schafft es die letzten Jahre stets das negative zu toppen.

    Es ist nicht zu fassen.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Was haben WIR nur verbrochen, dass es einfach nicht wirklich nach vorne geht?

    Immer wieder Rückschläge, die auch zu vermeiden gewesen wären.


    Die Mannschaft zeigt ja teilweise Moral und Wille (kamen ZWEI mal zurück zum Unentschieden), aber das Selbstvertrauen bei einigen Aktionen (um in Führung zu gehen) fehlt dann doch leider.


    Nun muss man ERSTRECHT hinter der Mannschaft stehen, ihr zeigen dass man zu ihr hält und ihr so wieder das Selbstvertrauen geben.

    Dateien

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • heute hat sich saibene das erste mal vercoacht


    warum nicht die aufstellung vom spiel gegen ingolstadt.was hat er sich von bachmann

    und zuck erhofft.das tor war die einzige positive aktion von zuck und dafür war er der

    auslöser zum 1:2 mit seinem ballverlust.welche rolle war für bachmann angedacht.etwa

    immer dem gegner hinterher zu laufen.wenn ich nur an seine kopfballchance in der 49.min

    denke,dann grigg ich plaque.

    hercher ist ein absolutes downgrad zu schad,als rechter verteidiger.da fehlt alles was schad

    auszeichnet.aber für diesen wechsel kann man saibene jetzt nicht anklagen.

    skarlatidis kann man scheinbar auch nur von der bank bringen,denn dass war heute mal

    gar nix.


    außer pourie bringt da keiner die geilheit auf den sieg mit.wenn wir wenigstens 3 von seiner

    sorte in der mannschaft hätten,dann gehst heute nicht ohne punkte nach hause.

  • Die ganze Aufregung ist umsonst.

    Vor jedem Spiel pumpt man so viel Hoffnung in die Truppe bis man glaubt, die könnten was.

    Im Spiel sieht man deutlich Pässe, die auf dem Weg zum Mitspieler verhungern oder ins Nirwana laufen.

    Diese Truppe ist untrainierbar. Die wenigen Pluspunkte die man zu erkennen glaubte, waren nur mal eine paar Pässe die ankamen.


    Hoffnung allein reicht hier nicht. Erneut ist eine Saison früh entschieden.

  • heute hat sich saibene das erste mal vercoacht


    warum nicht die aufstellung vom spiel gegen ingolstadt.was hat er sich von bachmann

    und zuck erhofft.das tor war die einzige positive aktion von zuck und dafür war er der

    auslöser zum 1:2 mit seinem ballverlust.

    Zuck war auch der Wegbereiter des 0:1. so ein dummes Foul darf man einfach nicht machen, wenn man weiß dass der Gegner eigentlich nur Standards kann.


    Ansonsten schade, dass Ritter einen gebrauchten Tag hatte. Im Nachgang hätte man gleich Hanslik bringen müssen.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Pourie ist für uns ein Glücksfall. Endlich mal einer der nicht um den heißen Brei redet. Dazu hat er Qualität.

    Man kann jetzt Notzon an den Pranger stellen aber seien wir mal ehrlich. Es ist die Mannschaft die einfach nicht die richtige Einstellung hat. Es gab 3-4 Spiele da hat man erst in HZ 2 angefangen richtig zu spielen. Gegen Ingolstadt dann den Sack nicht zu gemacht und heute auch einfach ohne Biss. Da ist es mir zu einfach Notzon die Schuld in die Schuhe zu schieben. Einzelne Personalien ok wie Redondo, Röser oder warum Gottwalt noch da ist. Dass man Thiele hat ziehen lassen kann man natürlich auch erwähnen. Aber alles auf ihn zu laden ist etwas einfach.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • @Buggy


    heute war die eklatante kopfballschäche die ich unter der woche schon angesprochen

    habe,wieder klar erkennbar.wir verlieren viele wichtige duelle,weil die kerle sich anstellen

    wie mädels.

    die chance von bachmann geht mir nicht aus dem schädel,dass war blamabel.


    irgendwie war mir schon vorher klar wie das heute wieder laufen wird.zuck und bachmann

    in der startformation ,verheißt nix gutes.

  • Ich fand Zuck gar nicht schlecht. Immerhin hat er mal drauf gehalten und getroffen statt noch 10 mal quer zu spielen. Dazu noch eine Vorlage.

    Bachmann fand ich heute auch nicht gut. Weiß nicht was der Reporter bei ihm gesehen hat.

    Kraus hat immerhin versucht die Mannschaft etwas zu treiben. Beim 3:2 sehe ich auch eher Sickinger als Fehlerteufel. Hercher muss sich fangen. Auf der Seite haben wir keine Alternative.

    Pouries Verpflichtung z.B. kann man durchaus loben. Vom Typ her schön gallig und ihm traue ich zu mal Klartext in der Kabine zu reden.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Pourie ist für uns ein Glücksfall. Endlich mal einer der nicht um den heißen Brei redet. Dazu hat er Qualität.

    Man kann jetzt Notzon an den Pranger stellen aber seien wir mal ehrlich. Es ist die Mannschaft die einfach nicht die richtige Einstellung hat. Es gab 3-4 Spiele da hat man erst in HZ 2 angefangen richtig zu spielen. Gegen Ingolstadt dann den Sack nicht zu gemacht und heute auch einfach ohne Biss. Da ist es mir zu einfach Notzon die Schuld in die Schuhe zu schieben. Einzelne Personalien ok wie Redondo, Röser oder warum Gottwalt noch da ist. Dass man Thiele hat ziehen lassen kann man natürlich auch erwähnen. Aber alles auf ihn zu laden ist etwas einfach.

    Und wer hat die Mannschaft zusammengestellt? Wieso werden Jahr für Jahr Spieler verpflichtet die häufig die nötige Einstellung vermissen lassen? Wieso schlagen bei anderen Vereine viele Neuverpflichtungen ein nur bei uns nie? Wieso wird mit einem angeschlagenen Trainer in die neue Saison gestartet um ihn dann nach 2 Spiele zu entlassen. Das es noch Leute gibt die Totengräber Notzon in Schutz nehmen ist mir unerklärlich.

  • Die Wahrheit, lieber Herrmann, liegt auf dem Platz

    Jeff und Pourie haben dazu heute alles gesagt!

    Man schafft es nicht gg Teams in Unterzahl zu gewinnen,

    Man verliert nun gg ein Team das hinter einem Steht

    Nun kommt Hansa die sich warm geschossen haben.

    Teilweise Moral und Wille ist wie "oft bemüht" --- solche Leute will keine im Team im Beruf haben! Teilweise reicht nicht.

    Verbrochen haben wir gar nichts, dass ist einfach die Unfähigkeit seit Jahren nach einer shit Saison den Trainer zu nicht zu entlasten, gute Spieler abzugeben und dann irgendeinen Murks zusammen zu stellen. Das ist einfach das Ergebnis von schlechter Arbeit!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ich fand Zuck gar nicht schlecht. Immerhin hat er mal drauf gehalten und getroffen statt noch 10 mal quer zu spielen.

    das tor war neben dem eckball und der energieleitung von pourie aber das einzig erwähnenswerte.

    hast du mal verfolgt wie offen wir auf der linken seite sind,wenn er mal wieder nen fehlpass gespielt

    hat und nicht mal hinterher kommt um zu stören.


    zuck und auch bachmann sind für mich verschenkte kaderplätze und dass reißt eine gute aktion während

    des spiels auch nicht raus.

  • Es sind nicht nur die einzelnen Spieler, es ist das gesamte Manschaftliche auftreten.

    Vorpressing, Pässe, Umschaltspiel, Abwehrverhalten - als mannschaftsleistung passt da gar nix.

    Wenn ich sehe dass heute Leipzig 29 (!) mal aufs Tor geschossen hat... Wir bekommen nicht mal einen Angriff gg. den letzten der 3. Liga hin.


    Einfach blamabel. Jeff Saibene muss sich auch fragen was er der Mannschaft eigentlich beigebracht hat. Die ganze Seuche nimmt kein Ende. Die Spieler scheinen einfach kein Fußball zu können.

  • Es sind nicht nur die einzelnen Spieler, es ist das gesamte Manschaftliche auftreten.

    Vorpressung, Pässe, Umschaltspiel, Abwehrverhalte als Mannschaftsleistung passt da gar nix.

    Wenn ich sehe dass heute Leipzig 29 (!) mal aufs Tor geschossen hat... Wir bekommen nicht mal einen Angriff gg. den letzten der 3. Liga hin.


    Einfach blamabel. Jeff Saibene muss sich auch fragen was er der Mannschaft eigentlich beigebracht hat. Die ganze Seuche nimmt kein Ende. Die Spieler scheinen einfach kein Fußball zu können.

    Es muss richtig krachen!

    Jeff muss nun die Leute mit Macht im Mannschaftsrat und mit der Binde ausstatten, die seine Sicht teilen und ziehen.

    Es muss nun eine deutliche Ansagen vom GF an das Team kommen!

    Und bitte - in der WiPause muss korrigiert werden, aber bitte nicht mit Notzon! Es hat alles seine Gründe, warum wir hier stehen, aber bisher war der Herr ja immer fein raus -- ggf war es auch umgekehrt?! Er hatte nicht die Eier Schommers zu entlassen - der bringt uns keinen Meter mehr voran!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Was haben WIR nur verbrochen, dass es einfach nicht wirklich nach vorne geht?

    Immer wieder Rückschläge, die auch zu vermeiden gewesen wären.


    ...

    Wo ging es denn in den letzten Jahren einmal nach vorne?

    Und Rückschäge kann es nur nach Erfolgen geben! Wo gab es Erfolge?

    ...

    Nun muss man ERSTRECHT hinter der Mannschaft stehen, ihr zeigen dass man zu ihr hält und ihr so wieder das Selbstvertrauen geben.

    Nun, zuerst sollte "die Mannschaft" sich einmal zusammen reißen und versuchen konzentriert zu spielen!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Nun, zuerst sollte "die Mannschaft" sich einmal zusammen reißen und versuchen konzentriert zu spielen!

    Es kommt mir so vor als dass die Mannschaft das Konzept von Jeff einfach überhaupt nicht versteht. Da ist leider null Struktur zu sehen. Leider war der Trainerwchsel für den A.... So wie unter Schommers, so wie unter... so wie unter so wie unter... Wir hatten jetzt 3 Jahre Zeit schön ruhig in der 3. Liga eine Mannschaft zu bauen, stattdessen sehen wir einen Trümmerhaufen.

  • eine Mannschaft bauen?!

    aufgrund der vielen guten Leistungen und top Finanzen sind die Besten doch immer gegangen!

    wir haben nun das Ergebnis der qualitativ hochwertigen Arbeit der letzten 4 Jahre!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)