Zweite Liga: Janik Bachmann wechselt zum SV Sandhausen

  • Diskussionsthema zum Artikel: Zweite Liga: Janik Bachmann wechselt zum SV Sandhausen


    Zweite Liga: Janik Bachmann wechselt zum SV Sandhausen

    Der 24-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung in die zweite Liga zum SV Sandhausen. Bachmann selbst bat um Freigabe.


    Defensivspieler Janik Bachmann verlässt den 1. FC Kaiserslautern mit sofortiger Wirkung. Der 24-Jährige wechselt zum Zweitligisten SV Sandhausen. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die beiden Vereine wie gewohnt Stillschweigen.


    Janik Bachmann war im Sommer 2019 von den Würzburger Kickers an den Betzenberg gewechselt und lief in den vergangenen eineinhalb Jahren in 47 Drittligaparteien, in denen er zwei Tore erzielte, und drei DFB-Pokalspielen für die Roten Teufel auf.


    „Nach ausführlichen Gesprächen mit Janik Bachmann sind wir einheitlich zur Überzeugung gekommen, die Zustimmung zu einem Wechsel zum SV Sandhausen zu erteilen. Wir danken ihm für seine Zeit beim FCK und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute!“, erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern


    [Externes Medium: https://twitter.com/SV_Sandhau…/1354811866971693060?s=20]

    Treffpunkt Betze Redaktion

  • der einzige Gedanke den ich bei Jays Abgang habe ist die Befürchtung Sickinger am Samstag auf der 6 neben Rieder zu sehen!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Oha, das kommt ja nun doch überraschend. Ganz ehrlich: Bachmann konnte die Erwartungen eigentlich nie erfüllen. Für seine Körpergröße viel zu kopfballschwach, im DM wenig Impulse gesetzt und als Innenverteidiger zuletzt auch vogelwild unterwegs.


    In Sandhausen trifft er mit Michael Schiele auf seinen ehemaligen Trainer aus Würzburg, unter dem er ja quasi seinen Durchbruch hatte. Zum einen wird das wohl ausschlaggebend für den Wechsel gewesen sein, ich könnte mir aber auch vorstellen, dass er hier einer der Topverdiener war: Bader-Vertrag und einer derjenigen, bei denen betotnt wurde, dass Becca mitfinanziert hätte. Glaube auch deshalb ist man auf Seiten des FCK nicht unglücklich, wenn man Bachmann von der Payroll bekommt. In jedem Fall wünsche ich ihm alles Gute beim neuen Verein!


    Allerdings hat man jetzt dadurch eigentlich eine komplett neue Baustelle auf der Sechs eröffnet. Rieder ist zwar gesetzt und fit, aber dahinter hast du jetzt im Prinzip nur noch Sickinger, der seit Wochen außer Form ist und im DM nur selten überzeugt hat. Ciftci ist für meine Begriffe eher Achter und sonst steht keine Alternative mehr bereit. Puh, also wenn da kein neuer Spieler mehr kommt, wovon ich ausgehe, ist das schon riskant.

  • FCK-Aussenposten : vergiss mir bitte Bakhat nicht. ist der fit ist das ne sehr gute Altzernative zu Ciftci!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Viel Spaß und Erfolg in Sandhausen

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Ist vermutlich besser so und da er dort seinen alten Trainer begegnet, wird er dort vermutlich total einschlagen.

    Ich bin jedenfalls gespannt ob der Leihspieler Ouahim unsere Lücke schließen kann im OM. Nötig war solch ein Transfer auf dieser Position auf jeden Fall, mal sehen ob er uns helfen kann.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Bachmann hat sich anscheinend auch nicht sonderlich mit dem FCK identifiziert, er war wohl eher richtig scharf darauf schnell weg zu kommen.

    Für mich ein weiterer missglückter Transfer, sehr gut ihn los zu sein. Große Schwächen im Kopfballspiel, hüftsteif, technisch mangelhaft....viel Spaß in Sandhausen!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Ich sage mal so, er hinterlässt keine große Lücke die ihn uns schmerzlich vermissen lässt.

    Einer von vielen Spielern bei denen man in wenigen Jahren nicht mehr weiß dass er überhaupt bei uns gespielt hat.

    Ich habe eh, bei der Fluktuation aufgehört mir die Namen zu merken.

    Selbst bei den Trainern bin ich mir nicht sicher ob ich auf Anhieb alle zusammen bekäme die in den letzten 10 Jahren hier ihr Glück versucht haben.

  • LT RP 6-stellige Ablöse.

    Und alles Gute an Janik!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Die Ablöse müsste Würzburg erhalten, ansonsten hätte sich der 1.FCK noch daran bereichert !

    Falls sein alter Trainer ihn dorthin bringt, wo er mal war, dann ist ja alles in Ordnung und unsere Trainer hatten versagt !

    koha

  • Falls sein alter Trainer ihn dorthin bringt, wo er mal war, dann ist ja alles in Ordnung und unsere Trainer hatten versagt !

    Ist das so? Sehe ich anders. Zuerst einmal ist jeder Arbeitnehmer dazu verpflichtet das Optimum an Arbeitskraft seinen Arbeitgeber zur Verfügung zu stellen. Macht er das nicht, stimmt seine Einstellung nicht. Ich muss auch volle Leistung bringen, auch wenn mir die Nase des Vorgesetzten nicht passen würde. Ich habe auch nirgends gelesen das er wegen nicht 100% erbrachter Leistung auf Gehalt verzichtet hätte.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • manchmal hängt es auch daran, dass der "neue" Vorgesetzte Dinge erwartet, die einem nicht so gut liegen.

    In ein Korsett steckt, das zu eng ist ! Viele Spieler sind auch Künstler, die ihre Freiheit z.B. in der Offensive ausleben müssen und dadurch erfolgreich sind.

    Dann muss für die Defensive ein Mitspieler vorhanden sein !

    (Im Berufsleben ist der eine auch ein begnateter Handwerker und das Kaufmännische ist ihm ein Greuel (u. umgekehrt).

    koha