Eng und dramatisch, aber verdient: FCK sichert sich drei Punkte

  • leider wurde es versäumt, mal wieder etwas für das Torverhältnis zu tun, wäre mal ein Kantersieg erfolgt, wäre dies mitunter 1-Punkt mehr gegenüber dem FCB II gewesen. Gewinnen die am Montag, stehen die vor uns, wegen mehr erzieltem (r) Tor(e).


    Wenn wir wegen dem schlechteren Torverhältnis absteigen würden, müssten sich Pourie & Co. nochmals Vorwürfe machen/gefallen lassen !

    Klar kann auch der Abwehr, bzgl. gefangener Treffer, das gleiche vorgeworfen werden.

    koha

  • Ich habe mir gestern Abend noch das Spiel in voller Länge angeschaut.


    Was unsere Spieler da in der 1. HZ gespielt habe, war schon sehr gut.


    Vorallem Sessa und Götze. Götze spielt einen Top-Mittelläufer. Immer anspielbar und spielt auch einen guten und sauberen Ball. Sessa hat ein feines Füßchen.


    Mit Pourie hast du eigentlich einen guten Stürmer für die 3. Liga. Aber auch er hat die Scheiße sprichwörtlich am Fuß kleben.


    Wer weiß wo man stehen würde, wenn man einen fitten Sessa und Götze ab dem 1. Spieltag hätte. Und einen Pourie der trifft. Aber das nutzt alles nichts. Man steht da, wo man steht.


    Und was aus Hercher geworden ist, verdient Respekt. Ich habe ihn immer für eine Schwachstelle gehalten. Unter Antwerpen hat er sich gut entwickelt.


    Diese Mannschaft kann ohne Probleme mit 1860 mithalten... Muss aber natürlich alles in die Waagschale werfen. Wird ein hartes Spiel.


    Das einzige Problem meines Erachtens sind die Nerven die zu einem Abstieg führen konnten.

  • Damit ist Bukowski gemeint.Die jenigen,die den Schriftsteller Charles Bukowski und seine Werke kennen,wissen,was gemeint ist. ;)

    Ich hab deinen Hinweis auf den Schreibfehler sehr wohl verstanden, auch wenn ich die Werke von Charles Bukowski nie gelesen habe. :^^:

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • ist es euch auch aufgefallen,die ruhe in den gremien.


    keine negativen schlagzeilen in den medien,die vorher sicher auch die mannschaft

    belastet haben.ich bin mir sicher,dass ganze ist nur ein schulterschluss,bis zum ende

    der runde.aber es wirkt sich im moment positiv auf die leistungen der mannschaft aus.

  • Das kommt sicherlich hinzu...


    Aber es steht auch eine veränderte Mannschaft auf dem Platz. Zimmer, Sessa, Götze haben für die 3. Liga schon Qualität. Zudem ein Trainer, der endlich mal auf den Betze passt.


    Redondo, Ritter, Huth und Winkler gehören zu den größten Enttäuschungen dieser Saison.


    Jetzt 2 Wochen durchschnaufen und weiter geht's.

  • Ich bin gestern gefühlt wieder um 200 Jahre gealtert, wenn mein tatsächliches Alter wirklich dem entsprechen würde das mich der FCK gerade in der Saison schon wieder gekostet hat - ich wäre wahrscheinlich ein jahrhundertealter kleiner, grüner Jedimaster und würde auf dem Planeten Dagobah meine Schüler unterrichten...


    Was für eine brutale Nervenschlacht war das schon wieder - obwohl wir den berühmten Sack schon in der ersten Hälfte hätten zumachen können, wenn nicht sogar müssen. Alleine bei Pouriés zahlreichen Großchancen bin ich gestern irgendwann nur noch verzweifelt und habe beim entscheidenen Elfmeter wie unser Trainer vorzeitig den Innenraum (das Wohnzimmer) verlassen müssen, weil ich ihn mir nicht ansehen konnte.


    In der ersten Halbzeit waren wir sehr präsent und haben für meine Begriffe wieder einen tollen Auftritt hingelegt, nur mit der o.g. Chancenauswertung werden wir in dieser Saison wahrscheinlich keine großen Freunde mehr werden. Unterhaching war bis auf 1-2 Chancen in der ersten Hälfte eigentlich überhaupt nicht präsent und wir hätten dort wie schon gesagt die Zeichen viel früher und deutlicher auf Heimsieg stellen müssen.


    Die Anfangsphase der zweiten Hälfte war dann leider wieder geprägt durch eine für mich unverständliche Schwächephase in der wir spätestens mit der Herausnahme von Götze den eigentlich toten Hachingern wieder Leben eingehaucht haben und plötzlich wieder ein offensichtlicher Bruch in unserem Spiel gewesen ist. Ich weiß nicht woran das liegt und ob es (noch immer) konditionelle Defizite sind aber es ist mir in der zweiten Halbzeit in Duisburg schon aufgefallen dass uns doch recht früh bzw. 20-30min vor Spielschluss die oft bemühten "Körner" ausgehen.


    Der Elfmeter an Huth war für mich absolut vertretbar und ich verstehe nicht wo hier einige eine strittige Fehlentscheidung gesehen haben wollen. Er stellt seinen Körper zwischen Ball und Gegenspieler bzw. versucht diesen im Strafraum abzuschirmen während Göttlicher ihn an der Schulter zu Boden reisst. Vielleicht nicht der absolute "Muss-Elfmeter" aber bei den ganzen Fehlentscheidungen die wir in dieser Saison schon über uns ergehen lassen mussten, wirklich alles andere als ungerechtfertigt.


    Heute bin ich absolut erleichtert und feiere diesen wichtigen Sieg gestern wie die deutsche Meisterschaft, auch wenn man sich absolut bewusst sein sollte dass es noch vier weitere solcher kämpferischen Endspielleistungen wie gestern braucht um am Ende den Klassenerhalt zu schaffen. Ich hoffe die zehntägige DFB-Pokalpause tut der Mannschaft und ihrer Regeneration gut und man kann dann mit frischen Kräften zum schweren Auswärtsspiel zu den Löwen reisen.


    Unser Punkteschnitt liegt in den letzten fünf Spielen übrigens bei >2,0 Pkt/Spiel und wir sind zusammen mit 60'ern die aktuell formstärkste Mannschaft der dritten Liga. Das sind doch absolut tolle Voraussetzungen für das Spitzenspiel in zwei Wochen und auch wenn sich die Löwen momentan sehr stark präsentieren, sind wir für meine Begriffe dort in unserer Verfassung auch alles andere als die berühmte Laufkundschaft.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Was mich positiv stimmt ist, dass Meppen noch mit unten reingezogen wurde. So sind wir nicht nur von den kleinen Bayern abhängig.

    Uerdingen kommt noch auf den Betze, die müssen natürlich geschlagen werden, das ist klar.

    Auf jeden Fall sieht die FCK Zukunft seit gestern, egal wie die drei Punkte zusammengekommen sind, das ist bei anderen Mannschaften auch so, dass sie mit etwas Glück den Dreier holen. ( Denkt mal an unser Spiel in Rostock).

    Und zu den Nerven die man als FCK Anhänger braucht. Ich bin schon sehr lange dabei und kann mich an keine Saison erinnern in der wir irgendwo gemütlich zwischen gut und böse beheimatet war. Immer ging es um Meisterschaft, Aufstieg oder gegen den Abstieg .

    Locker vom Hocker gibt es beim FCK nicht.

  • Ich muß zugeben, das ich in der 85.Min den Fernseher ausgeschalten hab! :rotwerd: Ich pack das einfach nicht mehr, dieser andauernde Nervenkitzel, in jedem verfluchten Spiel. Und zu wissen das das, die restlichen Spiele nicht besser wird, ist echt Sch**e......

    Gut gefallen haben mir die Interviews von Pourie und Zimmer nach dem Spiel :thumbup:

    MP mit einer sachlichen und vor allem selbstkritischen Analyse der Situation und ein angefressener JZ, der überhaupt nicht zufrieden war, mit der Tatsache das man in der 2.HZ, komplett den Faden verloren hat und Haching hochverdient zum Ausgleich kam.

    Zu Haching noch was, sehr schade das dieser äußerst symphatische Club absteigen wird. Wer jemals im Sportpark in Haching war, wird verstehen was ich meine. Super symphatische Menschen, bodenständig und freundlich. Zudem das absolut beste Bierangebot in deutschen Stadien.

    Es hat echt mal Spaß gemacht, FCK-Fan zu sein......:!::?:

  • Zu Haching noch was, sehr schade das dieser äußerst symphatische Club absteigen wird. Wer jemals im Sportpark in Haching war, wird verstehen was ich meine. Super symphatische Menschen, bodenständig und freundlich. Zudem das absolut beste Bierangebot in deutschen Stadien.

    kann ich bestätigen, bin dort auch immer gerne hingefahren

  • ........, es müssen einfach nur die richtigen Dinge getan werden....

    Da bin ich absolut deiner Meinung, diese "Dinge" sind essentiell, denn selbst der Klassenerhalt beseitigt die gemachten, gravierenden Fehler der Vergangenheit nicht. Wenn wir Ruhe und zukünftig andere Ergebnisse haben möchten braucht es vor allem einen vernünftig zusammengestellten Kader, mit dem sich Fußball spielen lässt.

    Wir werden beispielsweise einen Götze schmerzlich vermissen, denn ich kann mir nicht im Ansatz vorstellen, dass wir einen solchen Spieler tatsächlich halten können.


    Zudem würde uns etwas Demut sehr gut zu Gesicht stehen, wer davon spricht "ach die Klasse ist doch schon gehalten und nächste Saison steigen wir auf", der ist gut beraten den Ball flach zu halten, noch sind wir ganz nah dran am Abgrund!


    Übrigens: Stand jetzt würde ich den Klassenerhalt definitiv feiern da er alles andere als selbstverständlich ist!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Das mit den "Dingen, die getan werden müssen", war von mir allerdings anders angedacht.

    Überleg mal was es braucht, um einen anständigen Kader zusammen zu stellen.

    Ich hab hier an mehreren Stellen geschrieben, was ich zwecks Verbesserung der finanziellen und führungsmäßigen Organisation gerne verändern würde.

    "Etappenziel erreicht - Chance verpasst."

    Kommentar von Frederik Paulus vom kicker nach der Investorenentscheidung.

  • Das mit den "Dingen, die getan werden müssen", war von mir allerdings anders angedacht.

    Überleg mal was es braucht, um einen anständigen Kader zusammen zu stellen.

    Ich hab hier an mehreren Stellen geschrieben, was ich zwecks Verbesserung der finanziellen und führungsmäßigen Organisation gerne verändern würde.

    Und du bist ja mit den Wünschen nicht allein.

    Aber durch die Verteilung der Mehrheit im Beirat (durch die „Rettung“ des eV vor der Insolvenz) braucht es vor allem die Einsicht der SPI.

    Wir können zwar via AR Wahlen Einfluss auf die Gremien des fck nehmen und somit indirekt auf die KG - aber damit hat es sich leider schon mit der direkten Demokratie.

    Meine Hoffnung ist, dass Dienes, Nardi und Theiss einen neutraleren Blick haben, als manch anderer der Mitinvestoren - absolut sicher bin ich mir aber nicht. Die Abhängigkeit durch die „Rettung“ des eV ist leider groß- jedoch sollten die SPI kein Interesse daran haben ihr invest zu riskieren.

    Wenn im best case die Klasse gehalten wird, dann braucht es mA weiteres Kapital - durch die SPI oder besser durch neue Investoren. Auch das Thema sportliche Kompetenz muss ganzheitlich betrachtet werden - deutlich mehr als zuvor.

    Tritt der worst case ein - Dann bin ich mir nicht sicher was alles passiert.


    Deine Vorschläge habe ich wohl gelesen

    - mir fehlt aber selbst die Kreativität der Erlangung der Durchsetzung. Dies kann fast nur durch „Selbsterkenntnis“ bei den SPI und den Herren Merk und Kessler erfolgen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Bin ich im großen und ganzen bei Dir, aber das weißt Du ja auch. Klar ohne, die Einsicht der SPI, dass sie es allein nicht schaffen, geht nix. Hoffe halt die lesen hier und bei DBB so ein bißchen mit und kriegen auch das Stimmungsbild so ein bißchen mit. Es wäre für Nardi und Co. der berühmte Sprung über den eigenen Schatten nötig. Der Mann ist als Latschenkiefer-Chef halt nicht gewohnt, die 2. Geige (bei einem Einstieg von Petersen) zu spielen, aber vielleicht tut sich da noch was. Ein "Weiter so " darf es nicht geben!

    "Etappenziel erreicht - Chance verpasst."

    Kommentar von Frederik Paulus vom kicker nach der Investorenentscheidung.

  • dafür ^^ haben wir Rose-Schorle :schal: -Schoppen, schmeckt noch besser..... :bier:

    Du scheinst kein Biertrinker zu sein. Mir als Allgäuer, wurde das Bier trinken praktisch in die Wiege gelegt :bier:

    Und im Hachinger Stadion, wird Tegernseer-Hell und Hopf-Weißbier ausgeschenkt. Diese Auswahl ist nun mal schwer zu toppen....

    Es hat echt mal Spaß gemacht, FCK-Fan zu sein......:!::?:

  • Du scheinst kein Biertrinker zu sein. Mir als Allgäuer, wurde das Bier trinken praktisch in die Wiege gelegt :bier:

    Und im Hachinger Stadion, wird Tegernseer-Hell und Hopf-Weißbier ausgeschenkt. Diese Auswahl ist nun mal schwer zu toppen....

    Und ich dachte den Allgäuern ist ihr eigenes Bier „heilig“ ;)

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Du scheinst kein Biertrinker zu sein. Mir als Allgäuer, wurde das Bier trinken praktisch in die Wiege gelegt :bier:

    Und im Hachinger Stadion, wird Tegernseer-Hell und Hopf-Weißbier ausgeschenkt. Diese Auswahl ist nun mal schwer zu toppen....

    ....aber gegen ein gutes Meckatzer-Weizen ist auch nix zu sagen, wenn man schon im allgäu wohnt....

    "Etappenziel erreicht - Chance verpasst."

    Kommentar von Frederik Paulus vom kicker nach der Investorenentscheidung.