Erfahrung pur: Mike Wunderlich wechselt zum FCK

  • Diskussionsthema zum Artikel: Erfahrung pur: Mike Wunderlich wechselt zum FCK


    Erfahrung pur: Mike Wunderlich wechselt zum FCK

    Der FCK hat sich die Dienste von Mike Wunderlich gesichert. Der erfahrene Mittelfeldspieler wechselt vom Ligakonkurrenten FC Viktoria Köln auf den Betzenberg.


    Boris Tomiak, René Klingenburg, Julian Niehues. Nach den bereits getätigten Transfers hat sich der 1. FC Kaiserslautern mit Mike Wunderlich ein viertes Mal verstärkt. Der 35-jährige Mittelfeldspieler wechselt von Viktoria Köln zum Betzenberg.


    Die Pressemitteilung des 1. FC Kaiserslautern:


    Der 1. FC Kaiserslautern hat sich die Dienste von Mike Wunderlich gesichert. Der erfahrene Mittelfeldspieler wechselt vom Ligakonkurrenten FC Viktoria Köln auf den Betzenberg.


    Mike Wunderlich hat den größten Teil seiner Fußballkarriere in Nordrhein-Westfalen verbracht. Der gebürtige Kölner erlernte das Fußballspielen bei seinem letzten Arbeitgeber, dem FC Viktoria Köln (damals noch SCB Viktoria Köln) und wechselte anschließend in die Jugendmannschaften der Bundesligisten des 1. FC Köln und später Bayer 04 Leverkusen. Seinen ersten Profivertrag unterzeichnete er beim Traditionsklub Rot-Weiß Essen und absolvierte in seiner ersten Spielzeit im Herrenbereich 46 Regionalligaspiele und erzielte dabei 12 Tore. Es folgte ein Wechsel in die Zweite Bundesliga zum FSV Frankfurt. Für die Hessen lief der offensive Mittelfeldspieler 28-mal in Deutschlands zweithöchster Spieklasse auf und brachte es dabei auf fünf Tore und fünf Torvorlagen.


    Aus persönlichen Gründen zog es den heute 35-Jährigen nach einem Jahr zurück in die Heimat zu Viktoria Köln. Hier entwickelte sich Wunderlich schnell zum Leistungsträger und Publikumsliebling. In der Saison 2016/17 war er mit 29 erzielten Treffern unter Trainer Marco Antwerpen Torschützenkönig der Regionalliga West, aus der er in der Saison 2018/19 mit seinem Heimatverein den Aufstieg in die Dritte Liga perfekt machte. Insgesamt absolvierte Wunderlich im Herrenbereich wettbewerbs- und ligaübergreifend 323 Spiele für Viktoria Köln und erzielte dabei 190 Tore.


    FCK-Geschäftsführer Sport Thomas Hengen: „Mike Wunderlich ist eine absolute Führungspersönlichkeit. Er hat eine große Erfahrung und bringt die richtige Mentalität mit. Er ist sehr torgefährlich, aber auch in der Vorbereitung sehr effektiv. Wenn ein solcher Spieler auf dem Markt ist, muss man die Chance nutzen. Wir sind sehr froh,

    dass wir Mike für uns gewinnen konnten.“


    „Nach 11 Jahren bei der Viktoria freue ich mich auf eine neue Herausforderung. Ich habe mit Marco Antwerpen bereits erfolgreich in Köln gearbeitet und möchte dies nun in Kaiserslautern fortsetzen. Der Verein, die Fans, das Stadion, all das macht den FCK zu einem besonderen Verein und ich freue mich, künftig Teil davon zu sein“, erklärt Mike Wunderlich.


    Spielerdaten

    Name: Mike Wunderlich

    Position: Mittelfeld

    Geboren: 25.03.1986 in Köln

    Nationalität: Deutsch

    Größe: 1,84 m

    beim FCK seit: 21. Juni 2021

    frühere Vereine: FC Viktoria Köln, FSV Frankfurt, Rot-Weiß Essen, 1. FC Köln, FC Viktoria Köln, Bayer 04 Leverkusen, FC Viktoria Köln

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • die Barackler haben sich mit Schnatterer ebenfalls Erfahrung und eine Führungspersönlichkeit geholt, drücken wie es mal so aus,klingt besser als 35 Jahre, macht die Saison noch, evtl. ein guter Backup und wird nicht viel gekostet haben..

  • Hau rein und zeig wegen was du zu uns gekommen bist

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Nur mit Jungen Spielern geht es nicht, man braucht auch erfahrene Spieler die voran gehen und die Jungen führen. Denke dafür ist Wunderlich genau der richtige Mann.

  • weschdkurv

    das sehe ich total anders, Sascha Mölders ist das beste Beispiel, wie solch ein Spieler den Unterschied machen kann 👉🏻 technisch top, kämpferisch top, dazu torgefährlich und erfahren und schnell genug auch, ich sehe Mike Wunderlich als top Transfer an

    Nur die Liebe zählt :feuer: :schild: nicht die Liga !!!

  • weschdkurv

    das sehe ich total anders, Sascha Mölders ist das beste Beispiel, wie solch ein Spieler den Unterschied machen kann 👉🏻 technisch top, kämpferisch top, dazu torgefährlich und erfahren und schnell genug auch, ich sehe Mike Wunderlich als top Transfer an

    wie schon öfter von mir geschrieben: "Es gibt nur gute oder schlechte Spieler". Alter, Religion, Hautfarbe etc.pp. egal !


    Wenn M.A. diesen Spieler haben möchte, bitte, dann wird es wohl passen ! Viel Erfolg bei uns !

    koha

  • Wir haben ganz schön viele zentrale Mf Spieler. Ich sehe ihn hinter sessa. Dann ist da immer noch Ritter, der es wissen will. Der Mann wird 36 Jahre und die Situation ist m.E. nur bedingt mit Mörders vergleichbar, der schon Liga 1 erfolgreich gekickt hat. Ich verstehe den Wechsel nicht so ganz

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Ich ehrlichgesagt auch nicht. Sicherlich hat Wunderlich die letzten Jahre das Spiel bei Köln stark geprägt und war deren Lebensversicherung. Ob er diese Leistung noch dauerhaft abrufen kann, muss man abwarten. Und wie Buggy schreibt, ist es nicht zwingend die Position mit dem dringendsten Bedarf. Vielleicht ein Zeichen, dass Götze doch nicht gehalten werden kann?


    Ach übrigens. Hengen meinte, wenn ein solcher Spieler auf dem Markt wäre, müsse man zuschlagen. Is das vielleicht einigen entgangen oder warum trägt man noch nicht den Scheiterhaufen zusammen? :undwech:

    Irgendwann reichen auch die Erinnerungen an ruhmreiche Zeiten nicht mehr, um das dargebotene Gewürge erträglich zu machen. :bootyshake:

  • Er braucht doch nur ein jahr lang noch Leistung bringen.dann ist man aufgestiegen und man sieht weiter.

    Solch ich sicherheitshalber noch ein Ironieschild setzen?

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Ach übrigens. Hengen meinte, wenn ein solcher Spieler auf dem Markt wäre, müsse man zuschlagen. Is das vielleicht einigen entgangen oder warum trägt man noch nicht den Scheiterhaufen zusammen? :undwech:

    Ist mir auch sofort ins Auge gesprungen. Aber ich wollte keine schlafende Hunde wecken ;)

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • unser 3:3 in köln ist doch gar nicht so lange her


    in diesem spiel war wunderlich einer der besten spieler auf dem platz.fast jede

    gute szene der kölner,ging über ihn.

    auch hier sollte gelten,es gibt nicht junge und alte spieler,sondern gute und schlechte.

  • Der Kicker redet von einem Transfercoup, den kann ich bei besten Willen nicht erkennen. 35, eine Saison in Liga2 und zwei Saisons in Liga 3. Torgefahr ja - aber Coup. Naja. Herzlich willkommen. Guter Spieler ok - für mich nicht mehr.

  • Wie gesagt, diese Saison macht er und kann uns mit Persönlichkeit helfen...denke dass Ouahim nicht mehr zurückkommt, Sessa und Ritter ( wenn er denn mal fit wird) sind ganz andere Spielertypen ..


    Ich warte immer noch auf 2 Stürmer...

  • Ich verlier auch langsam den Überblick über bestätigte Transfers, potentielle Zu- und Abgänge und bestätigte Abgänge.


    Was ist mit Winkler, Gottwalt, Ciftci, Kleinsorge, Röser, Spalvis, Esmel, Hotopp? Die sollen uns alle noch verlassen?


    Bestätigte Abgänge kenne ich bisher Skarlatidis, Sickinger, Ouahim, Hlousek, Pourié und Hanslik. Wobei will man Hanslik jetzt halten oder nicht? Da hört und liest man auch nix.


    Ich sehe neben 2 Stürmern, sofern man da auch Platz im Kader freimachen kann, mindestens noch Bedarf auf der rechten offensiven Aussenbahn, und idealerweise kann diese Person auch Linksaußen.

  • Heee Leute wir reden hier von Drittligakickern.....da schaffts auch noch einer der 35 Jahre alt ist als guter Spieler mit Erfahrung locker mitzuhalten. Ich konnte nicht erkennen, dass ihm letzte Saison die Jungen alle davongelaufen wären oder ihn hätte locker stehen lassen. Der kann auch Freistöße schiessen, woran es seit langem extrem mangelt......Also willkommen und warten wir ab und geben ihm die Chance die er sich verdient.

    :bier:Kingloius

  • Rein perspektivisch darf man bei so einem Transfer schon die Sinnhaftigkeit hinterfragen.


    Hey und das man bei einem 35 jährigen wohl mehr als skeptisch ist finde ich auch normal.

    Die Frage darf ja mal gestellt werden, was ist denn das Ziel für die kommende Saison?