Mit Demut gegen den Tabellenletzten

  • Diskussionsthema zum Artikel: Mit Demut gegen den Tabellenletzten


    Mit Demut gegen den Tabellenletzten

    Nach langer Zeit konnte der 1. FC Kaiserslautern mal wieder zwei Dreier in Serie einfahren. Der nächste Gegner ist nun Schlusslicht Havelse.


    Vergangenes Wochenende gab es für alle FCK-Fans einiges zu bejubeln. Durch eine hervorragende erste Halbzeit gegen Zweitligaabsteiger VfL Osnabrück sicherten sich die Pfälzer am Ende drei Punkte. Damit ist der FCK aktuell gut in Form und das soll am besten auch so bleiben. Kommender Gegner ist der Aufsteiger aus Havelse, doch unterschätzen darf man sie keinesfalls. Gespielt wird dabei nicht in der Heimspielstätte der Gastgeber, sondern in der benachbarten HDI-Arena.

    TSV Havelse: Mächtig Aufwind nach Katastrophenstart

    Bereits vor Beginn der Saison galten die Niedersachsen als Abstiegskandidat Nummer eins. Grund dafür sind einerseits die spät ausgetragenen Relegationsspiele, die der TSV bestreiten musste. Mit zwei 1:0 Erfolgen setzten sich die Havelser gegen Schweinfurt durch. Damit war erst am 19. Juni klar, in welcher Liga der Aufsteiger in der kommenden Saison antreten wird. Zusätzlich verloren sie mit Jan Zimmermann den wahrscheinlich wichtigsten Mann für diesen Erfolg an Zweitligist Hannover 96. Er war nicht nur sportlicher Trainer, sondern auch Trainer. In die Suche für einen Nachfolger seines Postens war er jedoch noch integriert. Die Wahl fiel dabei auf den gebürtigen Pfälzer und ehemaligen FCK-Profi Rüdiger Ziehl. Nachdem das Team des 43-Jährigen Fußballlehrers die ersten sieben Partien allesamt verlor, konnten sie wie die Roten Teufel nun zwei Dreier in Folge einfahren, unter anderem auch gegen Top-Team Viktoria Berlin. Das sollte ein Warnschuss sein, denn diese Jungs darf man trotz aller Umstände nicht unterschätzen.

    Nur Senger und Redondo kehren zurück - Hippe trainiert individuell

    Was die Personalsituation betrifft, gibt es auch hier kaum Veränderungen im Gegensatz zum letzten Pflichtspiel. Einzig und alleine Marvin Senger und Kenny-Prince Redondo werden nach abgesessener Rotsperre wieder zur Verfügung stehen. Mit Jean Zimmer ist wegen anhaltender Rückenprobleme weiterhin nicht zu rechnen, das gleiche gilt für Hikmet Ciftci und seine Muskelverletzung. Anil Gözütok zog sich bei einem Einsatz bei der U21 der Roten Teufel eine Bänderverletzung zu und wird wie schon gegen Osnabrück nicht mit dabei sein. Bei Neuzugang Maximilian Hippe gibt es dahingegen erfreuliche Nachrichten. Nach seiner Fußverletzung trainiert der 23-Jährige wieder individuell, eine Option gegen Havelse ist er aber noch nicht.

    Alle guten Dinge sind drei

    In Kaiserslautern herrscht endlich wieder gute Stimmung und genau diese soll jetzt auch mitgenommen werden. Gegen Osnabrück zeigten die Lauterer attraktiven Power-Fußball im ersten Durchgang und legten einen insgesamt sehr souveränen Auftritt hin. Auch wenn am Samstag in der HDI-Arena mit einem ganz anderen Spiel zu rechnen ist, sind das definitiv die selben Anlagen, die auch gegen Havelse gefordert sein werden um den dritten Dreier zu landen. Denn in der Vergangenheit vergeigte der FCK oftmals genau jene Partien, in denen die Rollenverteilung im Vorhinein klar für sich sprach.


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Ich hoffe die Mannschaft nimmt den Gegner am Samstag genauso ernst wie die aus den vergangenen drei Spielen - aber irgendwie habe ich persönlich auch tatsächlich das Gefühl dass an den Worten von Phillip Hercher aus dem Spiel gegen den Waldhof ("In der Kabine ist dort in der Halbzeitpause etwas entstanden") etwas dran ist, jedenfalls tritt das Team seit dieser Partie tatsächlich deutlich besser, zielgerichteter und mit der gewissen Mentalität u. Einstellung auf die es in der dritten Liga einfach braucht.


    Havelse hat gegen die Berliner Viktoria wirklich tolle Comeback-Qualitäten bewiesen, das dürfte auch Marco Antwerpen und seinen Jungs nicht verborgen geblieben sein. Dass Redondo u. Senger nach ihren abgesessenen Rotsperren in die Mannschaft zurückkehren, stellt uns ebenfalls noch einmal etwas variabler auf. Persönlich habe ich nach den letzten Auftritten jedenfalls wieder deutlich mehr Lust auf den neuen FCK, hoffe auf zahlreiche Fanunterstützung bei den "Schlawinern" vom TSV am kommenden Samstag und natürlich auf drei weitere wichtige Punkte, es wäre wirklich schön wenn uns der "Herbstblues" den wir in den vergangenen Spielzeiten immer irgendwo zwischen Platz 12-20 der Tabelle durchleben mussten, in diesem Jahr einmal erspart bleiben würde.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • In Liga 3 werden bei jedem Spiel die Karten tatsächlich neu gemischt, da gibt es eben keine selbstverständlichen, mit halber Kraft eingefahrenen Siege. Havelse ist brandgefährlich, denn die Berliner Viktoria hat gegen uns gezeigt wie stark sie einzuschätzen ist. Wer dieses Team in dieser Art und Weise schlägt zeigt, dass er defintiv das Potential hat in Liga 3 zu bestehen!

    Wenn man dieses Spiel so annimmt und angeht wie die vergangenen 3 Partien habe ich allerdings keine Angst, dass wir verlieren...

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • alles andere als ein Dreier hilft nicht weiter Anschluss an die erste Tabellenhälfte herzustellen.

    Das ist ein Aufsteiger mit sehr bescheidenen Mitteln, der nun so langsam in der Liga angekommen zu sein scheint, und nicht unterschätzt werden darf, wie wir es sonst so gerne tun wenn wir bei einem Kellerkind antreten.


    Zur Berliner Viktoria = denke dass diese Mannschaft nach und nach durchgereicht wird, wurde von allen mehr oder weniger unterschätzt, und von uns überhaupt nicht ernst genommen

  • Demut ja, angst nein.

    Wenn die Mannschaft das Spiel mit der gleichen Einstellung wie die letzten drei Partien angeht steht dem Dreier nichts im Weg.

    Wir verfügen über die besseren Einzelspieler, die sich nun als Mannschaft gefunden haben.

    Ich tippe auf Auswärtssieg, wir müssen uns vor Havelse nicht verstecken im Gegenteil wir müssen ihnen unser Spiel aufdrücken.

    Gefährlich wird es aber wenn Havelse in Führung geht, da muss man dann mal schauen wie unsere Mannschaft das wegsteckt.

    Trotzdem ich bleibe dabei, kein tiefstapeln sondern mit dem nötigen Respekt und Ernst die drei Punkte einsacken.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Havelse hat gegen die Berliner Viktoria wirklich tolle Comeback-Qualitäten bewiesen, das dürfte auch Marco Antwerpen und seinen Jungs nicht verborgen geblieben sein.

    berlin verteidigt auch vogelwild und in diesem spiel war dass schon extrem.

    auch havelse ist nicht sattelfest und ich bin sicher wir werden unsere chancen bekommen.

    die kommen auch übers kollektiv und wenn du dann nicht dagegen hältst,siehst du schlecht

    aus.

    Einmal editiert, zuletzt von dirtdevil ()

  • Diskussionsthema zum Artikel: Gegen Schlusslicht Havelse: Einfach "weiter so"


    Gegen Schlusslicht Havelse: Einfach "weiter so"

    Gegen den Tabellenletzten TSV Havelse will der FCK selbstredend dreifach punkten. Nach zwei Siegen in Folge scheinen aber auch die "Schlawiner" in der 3. Liga angekommen zu sein.


    Am Samstag (14 Uhr) treten die Roten Teufel auswärts in der HDI-Arena an. Die Ausweichspielstätte des TSV Havelse erinnert an längst vergessene Zeiten, in denen der FCK in der höchsten deutschen Spieklasse mitmischte. Die Realität sieht anders aus. In Hannover empfängt der Tabellenletzte den Tabellenzwölften. Beide Vereine holten in den vergangenen drei Ligaspielen jedoch auch sieben von möglichen neun Punkten. Dementsprechend ist mit einem mutigen, risikobehafteten und offensiven Spiel zu rechnen, bei dem der FCK von rund 800 Lauterern begleitet wird.

    Gesunder Konkurrenzkampf

    Obwohl die Verletzenliste in den Reihen des 1. FC Kaiserslautern immer noch lang ist, kehren mit Kenny-Prince Redondo, Marvin Senger und auch Felix Götze drei wichtige Spieler zurück in den Kader. Für das Trainerteam ergeben sich dadurch neue Optionen, sowohl die Startelf als auch die Trainingseinheiten betreffend. "Für uns ist das eine schöne Situation. Du hast im Training eine ganz andere Spannung, da wollen Spieler zurück in die Startelf", beschreibt Antwerpen den gegenwärtig positiven Konkurrenzkampf. Gleichzeitig gibt es für den FCK-Cheftrainer nach zwei Siegen in Folge wenig Argumente für größere Veränderungen. "Wenn die Jungs gute Leistungen bringen und Spiele gewinnen, dann müssen sich die anderen Spieler auch mal hinten anstellen".

    Kleinsorge und Sessa fehlen krankheitsbedingt

    Fehlen werden weiterhin aufgrund längerwieriger Verletzungen Kapitän Jean Zimmer, Anil Gözütok, Maximilian Hippe und Hikmet Ciftci. Zudem sind die Einsätze von Marius Kleinsorge und Nicolas Sessa gefährdet, beide werden voraussichtlich krankheitsbedingt fehlen. "Für den Ausfall von Sessa haben wir unterschiedliche Optionen. Wir können René Klingenburg zurückziehen und wir haben die Möglichkeit, dass auch Felix Götze aufläuft", beschreibt Antwerpen mögliche Variationen für das bevorstehende Auswärtsspiel.


    Besonders lobende Worte hat der Cheftrainer gegenwärtig für Marlon Ritter. Der gelernte Offensivmann agiert unter Marco Antwerpen als alleiniger Sechser - und das macht er nach deutlich erkennbaren Schwierigkeiten in seinem ersten Jahr in der Pfalz seit kurzem auf eine sehr solide Art und Weise. "Marlon hat seine Position gefunden, und diese füllt er sehr gut aus, weil er ein Spiel sehr gut lesen kann. Zudem hat er seine körperlichen Defizite in den Griff bekommen. Er wirkt wesentlich fitter, dementsprechend kann er über 90-95 Minuten gute Leistungen bringen", so Antwerpen.


    Quelle: Treffpunkt Betze


    Die Pressekonferenz im Videostream


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Na super! Jetzt fehlt Sessa...


    Wieso Klingenburg nach hinten ziehen? Hat doch vorne alles bestens geklappt.


    Götze ist im Gegensatz zu Sessa ehr defensiv und bestimmt noch nicht zu 100% bei Kräften. Und Ritter sollte auch auf seiner Position bleiben.


    So sehe ich eigentlich nur Götze für Sessa im ZM als defensivere Variante.

  • Victoria Berlin wird langsam durchgereicht??……mit 17 Punkten aktuell….mmmhhh. Woher kommt die Weisheit?.. hat da jemand ne Glaskugel befragt?… Ich erinnere mal an eine 4:0 Klatsche! Kaum hat der FCK mal eine Sonnenphase mit zwei Siegen erreicht schon faselt man vom vorderen Tabellenfeld und wird überheblich.. pass mal lieber auf das der FCK nicht nochmal nach hinten durchgereicht wird.

  • Es gibt m.E. eigentlich nur zwei Varianten wenn Antwerpen an Hercher und Zuck als "Schienenspieler" auf den Außenbahnen auch weiterhin festhält (...was ich aufgrund der letzten, guten Auftritte der Beiden auch absolut befürworten würde...)


    Variante A) Klingenburg wird eine Position auf die Rolle von Sessa zurückgezogen und Kiprit rückt in die Startelf um mit Hanslik das Sturmduo zu bilden.


    Variante B) Götze startet von Anfang an im Z(D)M (...dort hat er für meine Begriffe die besten Spiele für uns hingelegt) und läuft etwas versetzt im Zwischenraum zwischen Ritter und Wunderlich auf, während Klingenburg auch weiterhin seine Rolle als verkappter Halbstürmer ausfüllt. Das hätte dann auch den Vorteil dass Götze den Bewacher von Froese geben könnte, von dem aktuell bei unserem kommenden Gegner die größte Gefahr ausgeht und Ritter den Rücken freihält.


    Persönlich könnte ich mit der zweiten Variante ehrlich gesagt besser leben. Wenn bei Götze a.G. von seiner langen Ausfallzeit oder noch etwas Trainingsrückstand der Akku noch nicht bei 100% ist und die Luft nur für 45-60min reicht, kann man je nach Spielverlauf dann noch immer personell umstellen und die Offensive dann durch Einwechslungen von Kiprit oder Redondo verstärken.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Victoria Berlin wird langsam durchgereicht??……mit 17 Punkten aktuell….mmmhhh. Woher kommt die Weisheit?.. hat da jemand ne Glaskugel befragt?… Ich erinnere mal an eine 4:0 Klatsche! Kaum hat der FCK mal eine Sonnenphase mit zwei Siegen erreicht schon faselt man vom vorderen Tabellenfeld und wird überheblich.. pass mal lieber auf das der FCK nicht nochmal nach hinten durchgereicht wird.

    ich habe von der vorderen Tabellenhälfte "gefaselt", also ab 10 aufwärts, nicht anderes kann das Ziel sein....

  • Mit Demut werden wir in Hannover gegen Havelse die 3 Punkte mit in die Pfalz nehmen..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Victoria Berlin wird langsam durchgereicht??……mit 17 Punkten aktuell….mmmhhh. Woher kommt die Weisheit?.. hat da jemand ne Glaskugel befragt?… Ich erinnere mal an eine 4:0 Klatsche! Kaum hat der FCK mal eine Sonnenphase mit zwei Siegen erreicht schon faselt man vom vorderen Tabellenfeld und wird überheblich.. pass mal lieber auf das der FCK nicht nochmal nach hinten durchgereicht wird.

    Wieso muss man denn immer so ein Fass aufmachen, wenn die Anhänger nach jahrzehntelanger Enttäuschung etwas träumen...


    Ich wäre auch enttäuscht, wenn es morgen wieder in die Hose geht. Dann ist natürlich jeder Funken Hoffnung schon fast begraben.

  • Die sollen mit der gleichen Einstellung rein gehen wie in den letzten 2 Spielen:

    Konzentrieren

    Nicht übermütig werden

    Mutig sein!


    Die Chancen stehen jedenfalls gut, um sich weiter zu stabilisieren!

    Und das muss das Ziel sein.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Cantona7


    Stimmt... An die Variante A mit Kiprit habe ich nicht gedacht. Die würde mir fast besser gefallen. Hat ja in Lotte gegen Verl gut funktioniert.


    Hanslik sehe ich jetzt dennoch etwas in der Bringschuld. Auch er muss langsam mal ein Tor machen.

  • Bei manchem frage ich mich, was dieses negative denken bewirken soll?

    Klar lief es die letzen Jahre nicht so, wie es eigentlich hätte laufen sollen und es gab jede Menge Enttäuschungen.

    Aber muss man deswegen immer gleich etwas Vorfreude auf ein Spiel bremsen, mit immer wieder negativer Stimmung? Kann man nicht mal das alte hinten liegen lassen und nur nach vorne sehen?

    Was war können wir nicht mehr ändern, aber wir können den Blick in die Zukunft richten und nach vorne sehen.. Positiv denken, Vertrauen neu geben..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Oldschool

    Es gilt sowohl Träumereien als auch Albträme mal bei Seite zu lassen und der Realität ins Auge zu sehen. Was bis dato erreicht wurde ist absolutes Minimum.und gibt keinerlei Anlass zum Träumen. Zwei Soiele in Folge nach knapp 10 oder mehr Monaten zu gewinnen ist ok und nicht mehr!. Die Albträumer hätten Anwerpes schon längst wieder entlassen…. Die Träumer würden ihm jetzt einen 10 Jahresvertrag geben. Realistisch gilt es mal einfach in Ruhe und Gelassenheit zu urteilen.

  • Bei manchem frage ich mich, was dieses negative denken bewirken soll?

    Klar lief es die letzen Jahre nicht so, wie es eigentlich hätte laufen sollen und es gab jede Menge Enttäuschungen.

    Aber muss man deswegen immer gleich etwas Vorfreude auf ein Spiel bremsen, mit immer wieder negativer Stimmung? Kann man nicht mal das alte hinten liegen lassen und nur nach vorne sehen?

    Was war können wir nicht mehr ändern, aber wir können den Blick in die Zukunft richten und nach vorne sehen.. Positiv denken, Vertrauen neu geben..

    Ich kann das negative Denken verstehen,

    Dass baut Selbstschutz vor Enttäuschung auf

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)