Premierenduell auf dem Betzenberg

  • Ein FCK Sieg macht das Wochenende perfekt.

    Jetzt morgen noch schönes Wanderwetter und schon ist die letzte Kerze auf der Torte.

    Ach ja was ich auch noch sagen wollte. Auf dem Betze war für die Anzahl der Zuschauer eine richtig geile Stimmung.

    Ich hoffe das, je nach dem wie die Jungs sich in Duisburg verkaufen, wir die 20 000er Marke erreichen.

    So wie es mit der Mannschaft bergaufgeht, hoffe ich, das es auch mit den Zuschauern so sein wird.

  • so spielt eine ambitionierte mannschaft,die stetig nach oben will.

    konzentriert gegen den ball und dann so schnell es geht,umschalten

    und die chancen nutzen.

    dazu funktioniert im moment das kollektiv und vereinzelte fehler fallen

    dadurch nicht zu sehr ins gewicht.

  • Die Ausrede,daß die Mannschaft es eben nicht besser kann,fehlende Stürmer,nicht eingespielt ect. ,zählt jetzt nicht mehr.Sie kann es,wie man in den letzten Spielen eindrucksvoll bewiesen hat.Sicher werden auch wieder Spiele kommen,die nicht zufrieden stellend sind,und man eine Niederlage hinnehmen muß.Aber so eine miese Serie wie am ANfang wird es wohl nicht mehr geben.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Jetzt hat man mit Duisburg und Würzburg zwei Gegner die unter dem Strich stehen. Wenn da noch zwei Siege rausspringen, ist der schlechte Saisonstart aufgeholt und man kann sich auch mal wieder einen Punktverlust leisten, der eh früher oder später kommen wird.

  • Mein Gott…. Lasst mal die Kirche im Dorf.

    Schön das jetzt ne Serie mit vier Siegen da ist und sich die Mannschaft gefunden hat und ein funktionierendes System spielt!.

    Aber genauer betrachtet hat man zwei Aufsteiger mit Abstiegspotential besiegt und Verl ist auch kein Kandidat für die ersten zehn. Also mal Füße still halten, Potential abrufen und in Ruhe sehen wie weit der Aufschwung trägt

  • Mein Gott…. Lasst mal die Kirche im Dorf.

    Schön das jetzt ne Serie mit vier Siegen da ist und sich die Mannschaft gefunden hat und ein funktionierendes System spielt!.

    Aber genauer betrachtet hat man zwei Aufsteiger mit Abstiegspotential besiegt und Verl ist auch kein Kandidat für die ersten zehn. Also mal Füße still halten, Potential abrufen und in Ruhe sehen wie weit der Aufschwung trägt

    lassen wir doch auch.....

    Zitat

    Aber genauer betrachtet hat man zwei Aufsteiger mit Abstiegspotential besiegt

    und genau gegen solche Mannschaften haben wir in den letzten Saison´s immer schmerzlich Punkte liegen lassen


    Zitat

    und Verl ist auch kein Kandidat für die ersten zehn

    darüber kann man streiten, waren letzte Saison 7. ....


    ...und Osnabrück hast du vergesssen

  • vor allem, besteht ein riesen Unterschied, wie gespielt wird !

    Endlich haben wir eine gute Mannschaft, vom Torwart bis zum Linksaußen, gespickt mit guten Spielern !

    Gestern begeisterte mich, dass 3-Angriffe super abgeschlossen wurden, das war kein Glück, das war der Wille, dass die Tore geschossen wurden !

  • Wieso wurde ausgerechnet Osnabrück vergessen? ^^

  • Mein Gott…. Lasst mal die Kirche im Dorf.

    Schön das jetzt ne Serie mit vier Siegen da ist und sich die Mannschaft gefunden hat und ein funktionierendes System spielt!.

    Aber genauer betrachtet hat man zwei Aufsteiger mit Abstiegspotential besiegt und Verl ist auch kein Kandidat für die ersten zehn. Also mal Füße still halten, Potential abrufen und in Ruhe sehen wie weit der Aufschwung trägt

    Volle Zustimmung! Ruhig bleiben und demütig bleiben. Duisburg und Würzburg (beide mit neuem Trainer) werden sauschwer!

    Auf der anderen Seite muß man aber auch sehen, mit dieser Effektivität im Torabschluß derzeit, mit dem defensiven Bollwerk momentan und der teilweise spielerischen Klasse, ist er schwer uns zu schlagen!!! Bleibt abzuwarten wie lange das anhält. Und aus Erfahrung der letzten Jahre weiß man, das die Herrlichkeit bald wieder vorbei sein kann..... :gruebel:

    Ehemals aktiv als DKW-Hummel-Driver :hi:

  • Alle die nun auch ein wenig Skepsis ob des weiteren Saisonverlaufes haben kann ich gut verstehen, auch ich muss mich gelegentlich wieder runter bringen bevor ich vor lauter Euphorie abhebe.

    Was aber dieses Mal für mich anders ist als die Jahre zuvor ist, das wir in der Lage sind aus wenigen Möglichkeiten Tore zu machen. Das unsere Standards zumindest die letzten Spiele brandgefährlich sind. Gestern die zweite Ecke zum Beispiel, war für mich ein Tor. Der Ball wurde vom Freiburger Spieler hinter der Linie geklärt. Im Stadion sah man das natürlich nicht so aber die Fernsehen Bilder meiner Meinung nach schon.

    Wir sind in der Lage aus einer Druckphase des Gegners durch einen schnellen Konter Tore zu erzielen.

    Jeder in der Mannschaft kann Tore schießen, wir sind nicht abhängig von der Form eines Stürmers das macht uns schwer auszurechnen. Mit Klingenburg, Wunderlich und Hercher haben wir drei Spieler in der Mannschaft die den Unterschied machen können. Raab im Tor ist bärenstark, meiner Meinung nach der beste Torwart seit langer Zeit.

    Und das wichtigste, die Mannschaft harmoniert, sie feuern sich gegenseitig an und wenn es sein muss bekommt auch ein Spieler der nicht komplett auf der Höhe war auch mal vom Nebenmann einen Anschiss.

    Oder einfach ausgedrückt, die Mannschaft ist gierig wie schon lange nicht mehr. Sie wirkt auch irgendwie eingespielt und eingeschworen. Ich wage jetzt eine Prognose, am Ende stehen wir mindestens auf dem 2. Tabellenplatz. Ich traue das dem Team zu.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Überzeugender Sieg, starke Leistung der Stammelf und genau da seh ich zur Zeit unsere größte Schwäche... von der Bank kommt trotz großer Namen nicht viel. Da war auch gestern, auch wenn es nur ein paar Minuten waren, keiner dabei der an die Leistung seines Auswechselspielers anknüpfen konnte.

    Die erste 11 funktioniert und ich denke die nächsten beiden Spiele könnten auch noch gewonnen werden bis es zum Derby gegen Saarbrücken zum nächsten richtigen Brocken kommt. Dann werden wir sehen wo wir stehen... das ist meine Vermutung.

  • Ich bleibe auch erst einmal vorsichtig optimistisch. Wirklich oben mitspielen und sogar aufzusteigen ist noch einmal eine ganz andere Hausnummer als eine kleine Serie starten und 4 Spiele am Stück zu überzeugen. Es werden auch wieder stärkere Gegner kommen, wir werden auch wieder in Rückstand gehen und ja auch wieder Spiele verlieren. Die Reaktion auf solche Rückschläge wird ein sehr wichtiger Baustein einer erfolgreichen Saison werden. Hinzu kommt: Wiesbaden kann uns heute noch überholen, dann wären wir auf Rang 8 und das ist in meinen Augen noch lange kein Grund in Euphorie zu verfallen.


    Dazu möchte ich aber auch sagen, dass ich aber auch wirklich jeden verstehen kann, der nach der jahrelangen Durststrecke nach dieser Miniserie euphorisch reagiert. Die geschunden FCK-Seele hat lange genug gelitten und es tut einfach gut auch mal wieder ein anderes Gefühl mit dem FCK zu verbinden als Fassungslosigkeit. Es ging jetzt wirklich lange genug Berg ab.


    Was mich allerdings generell stört ist, dass es bei einigen Fans nur Schwarz oder Weiß zu geben scheint. Das merkt man besonders, wenn man sich ein wenig auf "der Betze brennt" aufhält. Verliert man dort ein paar Spiele wird sofort alles in Grund und Boden geschrieben und am Stuhl des Trainers gesägt. Da haben nicht wenigen bereits den Kopf von Antwerpen gefordert. Glücklicherweise ist er uns erhalten geblieben, denn er ist der Hauptgrund warum wir überhaupt noch dritte Liga spielen und sich langsam etwas entwickelt. Wie Hans Meyer einmal sinngemäß sagte: "Heute bauen sie dir eine Statue und morgen pinkeln sie diese, wenn es mal nicht so gut läuft, an." Da steckt viel Wahres drin. Was mich extrem stört ist, dass die gleichen User dort, die gestern noch den Kopf des Trainers gefordert haben, nach der kleinen Serie sofort vom Aufstieg schreiben. Da kann ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln. Wir (auch die Mannschaft) tun gut darin, bescheiden zu bleiben und weiterhin von Spiel zu Spiel zu denken und Marco Antwerpen mit seinem Trainerteam zu vertrauen, auch wenn das ein oder andere Spiel mal in die Hose geht. Seit er da ist, lässt sich zum ersten mal nach einer ewigen Zeit, sowas wie ein Plan - der nicht nur aus (sorry für die Ausdrucksweise) "Hosenscheißertaktik besteht - erkennen. Kurzum: Fußball der zum Betze passt und Mut macht.


    Ich möchte noch erwähnen, dass ich die reflektierte Denkweise von vielen Usern hier sehr schätze. Hier wird auf den Boden geblieben und es gibt noch andere Farben als nur Schwarz und Weiß. Das ist denke ich auch der Hauptgrund, weshalb ich lieber hier aktiv bin.

    Einmal editiert, zuletzt von topscorer ()

  • Ich bleibe auch erst einmal vorsichtig optimistisch. Wirklich oben mitspielen und sogar aufzusteigen ist noch einmal eine ganz andere Hausnummer als eine kleine Serie starten und 4 Spiele am Stück zu überzeugen. Es werden auch wieder stärkere Gegner kommen, wir werden auch wieder in Rückstand gehen und ja auch wieder Spiele verlieren. Die Reaktion auf solche Rückschläge wird ein sehr wichtiger Baustein einer erfolgreichen Saison werden. Hinzu kommt: Wiesbaden kann uns heute noch überholen, dann wären wir auf Rang 8 und das ist in meinen Augen noch lange kein Grund in Euphorie zu verfallen.

    Bezogen auf die gesamte Saison, in der noch 26 Spieltage ausstehen, gibt es natürlich noch keinen Grund in bedingungsloser Euphorie zu verfallen, daran ändern diese vier Siege in Folge nichts. Und als leidgeprüfte Lautrer vor allem mit Blick auf die letzten zehn Jahre ist es mehr als logisch, den Ball flach zu halten - zu oft gab es Enttäuschungen auf ganzer Linie. Andererseits würde ich behaupten, dass bspw. Magdeburg aktuell viel selbstbewusster mit der Situation umgeht, vielleicht können wir uns ein wenig was davon abschauen. Was ich damit sagen will ist, wir sind gut beraten nicht nur in schwarz und weiß zu denken. Wir müssen uns nach diesen vier Siegen aber auch nicht verstecken. Von Spiel zu Spiel denken, ja. Aber eine gesunde Portion Selbstbewusstsein sollte schon drin sein.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Exakt Michael Selbstbewusstsein! Das darf man zurecht haben.

    Und ich hoffe das MA und das Team jegliche Überheblichkeit- wie bisher geschafft - vermeiden.

    Das Team tritt inzwischen völlig anders auf, als vor Mannheim/ weitermachen bitte ;)

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ich hab mir mal ne zusammenfassung vom spiel der duisburger in zwickau angeschaut.

    wenn wir genau so weiter spielen,werden wir auch dort was holen.

    aufpassen muss man auf feltscher und ademi und auch stoppelkamp ist ein guter.

    hinten aber sind sie vogelwild unterwegs und darum werden wir auch wieder zu chancen

    kommen.


    immer nur das nächste spiel im fokus haben und nicht davon träumen was sein könnte

    wenn man......

  • Überzeugender Sieg, starke Leistung der Stammelf und genau da seh ich zur Zeit unsere größte Schwäche... von der Bank kommt trotz großer Namen nicht viel. Da war auch gestern, auch wenn es nur ein paar Minuten waren, keiner dabei der an die Leistung seines Auswechselspielers anknüpfen konnte.

    Die erste 11 funktioniert und ich denke die nächsten beiden Spiele könnten auch noch gewonnen werden bis es zum Derby gegen Saarbrücken zum nächsten richtigen Brocken kommt. Dann werden wir sehen wo wir stehen... das ist meine Vermutung.

    ich sehe das anders, nämlich, dass wir mehr, als 11-Spieler haben, die gut funktionieren ! Ein Schad, Zimmer passen prima dazu !

    Ciftci auch, möglicherweise kann Sessa auch den Level bringen ? (Bei Huth, Redondo fehlt mir der Glaube).

    koha

  • Raab im Tor ist bärenstark, meiner Meinung nach der beste Torwart seit langer Zeit.

    Um um so mehr ärgert es mich deshalb,daß man versäumt hat,seinen Vertrag rechtzeitig zu verlängern.Andere Vereine sind ja auch nicht blind,und deshalb wird er wohl zur nächsten Saison weg sein,ohne daß wir auch nur einen Cent sehen.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Duisburg ist sicherlich stärker als es der Tabellenplatz aussagt, erstes Heimspiel mit neuem Trainer, ich wäre sogar mit einem Unentschieden zufrieden.

    Freiburg war jetzt nicht die Übermannschaft, schwacher Torwart, aber wie durch andere geschrieben, noch vor nicht langer Zeit wären solche Spiele unentschieden ausgegangen oder man hätte ein Ei kassiert.


    Das Zusehen macht aber wieder Spaß und man kann positiv Richtung Winterpause gucken, in der man, falls es die Kasse zulässt, sich nach einem wirklichen Stürmer umsehen könnte. Der fehlt immer noch, auch wenn andere nun Tore machen